Skip to main content

Die Top 10 männlicher Hundenamen

 

Top 10 männlicher HundenamenJeder Hund braucht einen Namen. Das ist genau wie bei uns Menschen. Kündigt sich ein Baby an, wird nach einem passenden Namen für den Zwerg gesucht. Das gestaltet sich gar nicht so einfach, denn wir kennen unseren zukünftigen Nachwuchs noch gar nicht und sollen einen passenden Namen wählen. Beim Hund ist das vielleicht ein wenig einfachen, denn den kennt man. Man sucht ihn aus und nimmt ihn mit zu sich nach Hause. Nun kann man bereits seine Eigenheiten ein klein wenig kennenlernen und man kennt Fellfarbe und vielleicht auch schon ein wenig die spätere Statur. Gemeinsam mit anderen Familienmitgliedern kann man dann überlegen, wie der neue Hausgenosse heißen soll. Dabei gibt es keinerlei Vorgaben – erlaubt ist was gefällt.

Ideal sind kurze Namen

Vielleicht sollte man jedoch dennoch auf einiges achten bei der Namenwahl. Der Name sollte relativ einfach sein. Der Hund soll ja später auf den Namen hören. Ist er extrem lange und kompliziert, wird es für den Hund ein wenig schwer. Ideal sind kurze und prägnante Namen. Waren früher Bello oder Tasso für Rüden beliebte Namen, so hat sich das mittlerweile stark geändert. Gerne werden englische Namen oder auch Namen von Stars oder Filmfiguren verwendet. Man arbeitet mit deutlich mehr Fantasie und in der Regel heißt nicht jeder zweite Hund gleich. Dennoch gibt es immer wieder Namen, die beliebter sind als andere. Als etwa die amerikanische Fernsehserie „Lassie“ in Europa gesendet wurde, nahm die Zahl der Lassies deutlich zu. Derselbe Effekt war bei „Boomer“ oder auch „Beethoven“ zu erkennen. Nachfolgend nun die Hitliste der 10 beliebtesten Hundenamen für Rüden.

Sam oder Sammy

Dieser Name führt die Hitliste der Hundenamen für Rüden seit Jahren an. Der Name wird mit Heldentum und Gott in Verbindung gebracht, je nach Land und Sprache. Besonders beliebt ist Sam für den hellen und gemütlichen Golden Retriever.

Barry

Der Name Barry ist ein sehr beliebter Name unter Hundehaltern. Bekannt wurde er durch den Lawinenhund Barry, der von 1800 bis 1814 in der Schweiz mehr als vierzig Personen das Leben gerettet haben soll. Barry passt zu beinahe jedem Hund aber bestens zu hilfsbereiten und ruhigen Tieren.

Lucky

Lucky kommt vom englischen Wort Luck, das übersetzt Glück bedeutet. Und das ist wohl ein optimaler Name für alle Hunde, denn jeder Einzelne bringt Glück in seine Familie. Sehr nett ist der Name für kleine freche Hunde.

Spike

Spike bedeutet übersetzt „kleiner Nagel“ oder „kleiner Dorn“. Gemeint sind etwa jene Nägel in den gleichnamigen Winterreifen oder auch auf Fußballschuhen. Im englischsprachigen Raum wird er gerne als Spitzname verwendet und passt ebenso wie Lucky zu kleinen frechen und aktiven Exemplaren.

Filou

Ebenfalls ein entzückender Name für einen kleinen aktiven und vor allem frechen Hund. Filou stammt aus dem Französischen und bedeutet Lausbub, Gauner oder Schlitzohr. Gerne wird die Bezeichnung Filou auch für einen Weiberhelden oder Playboy verwendet. Aber auch das kann zu so manchem Hund passen.

Balu

Balu den Bären kennen mit Sicherheit alle Walt-Disney-Fans. Und der Name Balu bedeutet auch Bär. Er kommt aus dem Indischen und wird Baloo geschrieben. Damit ist Balu sicherlich ein Name für einen großen und mächtigen aber auch lustigen Hund.

Buddy

Unser Hund ist unser bester Freund – das besagt schon eine alte Redewendung. Die englische Bezeichnung Buddy bedeutet übersetzt auch genau das. Buddy passt damit zu jedem einzelnen Hund, egal ob groß oder klein, ob faul oder quirlig.

Rocky

Der Name Rocky kann auf zwei Arten gedeutet werden. Zum einen ist es die Verniedlichung für Rock – also zu deutsch Stein. Zum anderen ist er vom althochdeutschen „rohon“ abgeleitet und das bedeutet „schreien, brüllen“. Rocky ist ein sehr beliebter Hundename. Er erinnert auch an den gleichnamigen Kinohit.

Jack

Früher galt Jack im englischsprachigen Raum als Kosename für John. Mittlerweile hat er sich seinen fixen Platz als Name des männlichen Geschlechts erkämpft. Jack wird gerne mit Gott in Verbindung gebracht und soll „Gott ist gnädig“ bedeuten.

Charly

Auch Charly hat seine Wurzeln im englischen Sprachraum und heißt in Deutschland schlicht Karl. Doch Charly klingt wohl für einen Hund deutlich freundlicher. Die Bedeutung wird mit „der Freie“ oder „der Mann“ angenommen.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *