Almo Nature Hundefutter Test

Almo Nature Hundefutter im Test
Almo Nature Hundefutter im Test

Tierliebhaber aufgepasst! Wer nicht nur seinem eigenen Vierbeiner sondern auch anderen Tieren etwas Gutes tun möchte, der ist mit den Produkten von Almo Nature bestens beraten: Die Gewinne aus dem Verkauf des Futters werden an verschiedene Tierschutzprojekte weitergeleitet. Wir wollten uns die Produkte der innovativen Marke mit dem spannenden Konzept einmal genauer anschauen und haben bei unserem Praxistest sowohl das holistic Trockenfutter für Hunde als auch das Nassfutter von Almo Nature unter die Lupe genommen.

Das Unternehmen Almo Nature

Almo Nature ist ein italienisches Unternehmen, das sich auf die Produktion von Tiernahrung aus Produkten in Lebensmittelqualität spezialisiert hat.

Der Gründer Pier Giovanni Capellino gilt als einer der ersten auf dem Haustierfuttermarkt, der Futter für Hunde und Katzen aus entsprechenden Zutaten herstellt. Seinen Sitz hat das Unternehmen in Genua, Ligurien, eine deutsche Niederlassung befindet sich im bayerischen Oberhaching, einer Gemeinde südlich von München.

Seit 2019 ist Almo Nature ein gemeinnütziges Unternehmen, dessen Gewinne an verschiedene Tierschutzprojekte von Fondazione Capellino gehen. Die Non-Profit-Stiftung Fondazione Capellino betreibt Projekte rund um Biodiversität, die Vermittlung von Tierheimhunden und andere Tierschutzanliegen. Somit ist Almo Nature als Unternehmen Teil eines innovativen sozioökonomischen Konzepts, bei dem die Tiere und nicht der Profit des Unternehmens im Mittelpunkt stehen.

Das Produktsortiment

Die Produktpalette von Almo Nature umfasst Katzen- und Hundefutter aus Zutaten in Lebensmittelqualität. Im Segment Hundefutter stehen Nassfutter, Trockenfutter und Snacks für die Altersstufen Welpe, Adult und Senior zur Auswahl. Neben klassischen Alleinfuttermitteln sind auch Ergänzungsfuttermittel erhältlich.

Je nach Hundegröße gibt es die Hundefutterkroketten des Trockenfutters in den Größen Klein, Mittel, Mittelgroß und Groß. Die erhältlichen Geschmacksrichtungen sind Rind, Huhn, Lamm, Ente, Fisch, Wachtel, Meeresfrüchte, Truthahn, Kalb, Kaninchen und Schwein, sodass für jede Menge Abwechslung im Napf gesorgt ist. Die verarbeiteten Fleisch- und Fischbestandteile haben Lebensmittelqualität, darüber hinaus gibt es Produkte mit hohem Frischfleischanteil oder mit frischem Fisch.

Für empfindliche Hunde oder Allergiker gibt es glutenfreie Sorten und Single-Protein-Artikel. Wer seinen Hund getreidefrei ernähren möchte, findet ebenfalls entsprechende Produkte. Zudem gibt es Produkte mit Präbiotika für eine gesunde Darmtätigkeit oder Produkte zur Gewichtskontrolle.

Insgesamt bietet Almo Nature seinen Kunden vier Produktlinien an:

die Premiumfutter-Linie HFC mit Zutaten in Lebensmittelqualität, Holistic, das preisgünstige Daily und die Linie BioOrganic. Hier stammen alle landwirtschaftlichen Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft.

Je nach Linie ist das Futter im Frischebeutel, in der Dose, im Sack, Schälchen, Megapack oder günstigem Multipack erhältlich. Das Nassfutter ist in Frischebeutel, Tetrapack oder der Dose mit 98 Gramm, 280 Gramm oder 400 Gramm beziehungsweise im Schälchen mit 100 Gramm zu kaufen, sodass die Menge gut an den Bedarf des Hundes angepasst werden kann.

Vorteile von Almo Nature Hundefutter auf einen Blick

natürliche Zutaten gehobener Qualität
Unterstützung von Tierschutzprojekten
Zutaten in Lebensmittelqualität
getreide- und glutenfreie Produkte
Verwendung von Frischfleisch auch beim Trockenfutter
frei von Appetitanregern
4 Produktlinien, inklusive einer Bio-Futters-Linie
frei von künstlichen Aroma- und Farbstoffen

Das Wohl der Tiere liegt Almo Nature am Herzen und dies wird auch beim Betrachten der Produktpalette deutlich: Für jeden Hund gibt es das passende Futter – immer mit Fleisch und Fisch als Grundzutaten. So wird die Zufuhr an tierischem Protein gesichert und eine optimale Versorgung des Tieres sichergestellt.

Preislich liegt das Almo Nature Hundefutter im mittleren Bereich.

Almo Nature Nassfutter im Praxistest

Almo Nature Nassfutter Test
Almo Nature Nassfutter Test | In Kooperation mit 1a-hundefutter.de

Das Futter im Überblick

Hersteller: Almo Nature
Futterart: Nassfutter
Geschmack: Kalb, Rind, Thunfisch, Huhn
Getreidefrei: Nein
Glutenfrei: Ja
Rassen: Alle Rassen
Alter: Ausgewachsen

Kurzfazit

Es handelt sich um ein Nassfutter für ausgewachsene Hunde aller Rassen ohne Zusatzstoffe. Der Fleischanteil liegt zwischen 55 und 60 Prozent; allerdings ist das Nassfutter nicht als Alleinfuttermittel geeignet.


PRO

hoher Fleisch- oder Fischanteil
kurze Zutatenliste

CONTRA

viel Wasser/Brühe
nicht als Alleinfuttermittel geeignet
viel „Müll“


Für den Test haben wir folgende Sorten mit entsprechender Zutatenliste gewählt:

Kalb mit Schinken

Kalb (50%)
Kochwasser (42%)
Schinken (5%)
Reis (3%)

Hühnerfilet

Hühnerfilet (55%)
Hühnchenbrühe (42%)
Reis (3%)

Rind mit Schinken

Rind (50%)
Kochwasser (42%)
Schinken (5%)
Reis (3%)

Skipjack Thunfisch mit Kabeljau

Thunfisch (37%)
Fischbrühe (36,8%)
Kabeljau (23%)
Reis (3%)
Guarkernmehl (0,2%)

Positiv zu bewerten bei allen Sorten sind die Zutaten in Lebensmittelqualität: Alle Inhaltsstoffe tierischer Herkunft sind für den menschlichen Verzehr geeignet und zugelassen, sodass eine entsprechende Qualität des Futters gewährleistet ist.

Der Fleischanteil liegt bei 55 bis 60 Prozent und die Zutatenliste ist sehr übersichtlich, sodass sich die Produkte wunderbar für empfindliche Hunde eignen. Allerdings handelt es sich bei den Nassfuttersorten von Almo Nature nicht um ein ausgewogenes Alleinfuttermittel.

Während unseres Praxistests mit Hündin Holly hat der Hersteller diese Fütterungsempfehlung gegeben:

Gewicht des Hundes (in kg) Tagesbedarf (in g)
6 95 (+ 75 Trockenfutter)
12 140 (+ 140 Trockenfutter)

Die oben genannten Werte dienen als Orientierung; die genaue Menge des Futters sollte entsprechend der Aktivität und des Gesundheitszustand des Tieres bestimmt werden. Da es sich bei dem Nassfutter von Almo Natur nicht um ein Alleinfuttermittel handelt, kann das Produkt entweder als Snack oder als Topping verwendet werden. Als Topping wird es zu dem Trockenfutter dazugegeben, um dessen Attraktivität für den Hund zu steigern und das Geschmackserlebnis zu verbessern.

Immer angeraten – auch bei Nassfutter: Neben dem Futter sollte dem Hund stets frisches Wasser zur Verfügung stehen, denn auch bei dem hohen Feuchtigkeitsgehalt des Nassfutters ist  eine Versorgung mit frischem Trinkwasser wichtig.

Testhündin Holly zeigt sich beim Probieren sehr angetan und auch wir sind zufrieden mit Geruch, Konsistenz und Optik der Produkte. Die Kochbrühe soll sich positiv auf den Geschmack auswirken und Holly schmeckt es sichtlich.

Auch die Proteinbilanz – bei der Sorte Hühnerfilet etwa 13,3 Prozent, ist zufriedenstellend, ebenso wie der Aspekt, dass weder Farb- noch Konservierungsstoffe oder Lockstoffe zum Einsatz kommen. Das Nassfutter ist zwar nicht getreidefrei, aber der Anteil an verwendetem Reis ist sehr gering. Zudem gilt das glutenfreie Getreide als gut verdaulich und ist daher in dieser Menge als gesunde Zutat zu werden.

Da die Produkte frei von Zusatzstoffen sind und aufgrund der Zusammensetzung der Nährstoffe und Energiedichte nicht als Alleinfuttermittel geeignet sind, muss allerdings entsprechendes Nass- oder Trockenfutter zugefüttert werden. Der Hersteller rät zu einer Mischung aus diesem Nass- und einem weiteren Trockenfutter. Dadurch können wir das Nassfutter von Almo Nature zwar nicht als Alleinfuttermitteln werten, aber als leckerer Snack oder als verlockendes Topping auf dem Standardfutter eignet es sich ausgezeichnet.

Almo Nature Trockenfutter im Praxistest

Almo Nature Trockenfutter Test
Almo Nature Trockenfutter Test | In Kooperation mit 1a-hundefutter.de

Das Futter im Überblick

Hersteller: Almo Nature
Futterart: Trockenfutter
Geschmack: Rind
Getreidefrei: Nein
Glutenfrei: Ja
Rassen: mittlere und große Rassen
Alter: Ausgewachsen

Kurzfazit

Es handelt sich um ein Trockenfutter als Alleinfuttermittel für ausgewachsene Hunde mittlerer oder großer Rasse mit normalem Aktivitätslevel aus der Holistic Linie von Almo Nature. Die Zutaten Rind und Reis machen das Futter gut bekömmlich.


PRO

mit frischem Rind
Reis als Getreide sehr bekömmlich

CONTRA

tierische Nebenerzeugnisse nicht klar deklariert
keine genaue Aufschlüsselung der pflanzlichen Zutaten


Das holistic Adult Trockenfutter mit frischem Rind punktet mit der Hauptzutat Fleisch und einem Anteil von 26 Prozent an frischem Rind.

Zum Zeitpunkt unseres Tests bestand dieses Almo Nature Produkt aus:

Fleisch und tierischen Nebenerzeugnissen (frisches Rind 26%)
Zerealien (Reis 14%)
pflanzlichen Proteinextrakten
pflanzlichen Nebenerzeugnissen (Inulin aus Zichorie, eine Quelle von FOS-0,1%)
Ölen und Fetten
Hefe
Mineralstoffen
Mannan-Oligosacchariden (MOS)

Zwar ist Frischfleisch als Zutat in einem Trockenfutter eine erfreuliche Sache – ebenso wie der Aspekt, dass Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse die Hauptzutat des Futters bilden – aber die ungenaue Deklaration der einzelnen Bestandteile lässt Fragen bezüglich der Herkunft und der genauen Zusammensetzung der anderen Zutaten offen.

Als Fütterungsempfehlung finden wir folgende Angaben auf der Packung:

Gewicht des Hundes (in kg) Tagesbedarf (in g)
10 bis 20 120 bis 210
20 bis 30 210 bis 290

Diese Angaben dienen als Richtwert und sollten an das Aktivitätsniveau, das Gewicht und etwaige gesundheitliche Einschränkungen des Hundes angepasst werden.

Das getestete Futter ist in vier Größen erhältlich: Sehr klein (XS-S), Mittelgroß (M), Mittelgroß bis Groß (M-L) und Groß (L). Die kleinen Beutel mit 400 Gramm eignen sich gut zum Testen; ferner wird das Futter auch in 2 kg- und 12 kg-Säcken angeboten, was sich günstig auf den Preis auswirkt und den Verpackungsmüll reduziert.

Hündin Holly schmeckte das Futter gut; das frische Rind sorgt für einen verlockenden Duft und auch wir sind in puncto Konsistenz und Optik und auch mit den Hauptzutaten Rind und Reis zufrieden. Allerdings stören wir uns an der ungenauen Deklaration und dem vergleichsweise niedrigen Fleischanteil, sodass es bei dem Testessen bleibt.

Fazit zum Almo Nature Hundefutter

Die Marke Almo Nature überrascht mit einem interessanten Konzept, das ideal für Tierliebhaber ist, die Hilfsprojekte unterstützen möchten. Die Produktpalette umfasst sowohl Nass- als auch Trockenfutter, das von Testhündin Holly gerne akzeptiert und probiert wurde.

Uns haben als Fans der Nassfütterung vor allem die Nassfutterartikel angesprochen – allerdings sind diese nicht als Alleinfuttermittel geeignet und mit viel Verpackungsmüll verbunden. Wir haben unsere Testprodukte von Almo Nature bei Zooroyal im Online-Shop bestellt, aber das Sortiment der italienischen Tierfuttermarke findet sich auch in Fachgeschäften für Tierbedarf.

FAQ zu Almo Nature Hundefutter

🐶 Wo finde ich Almo Nature Futter?

Almo Nature Produkte sind im Fachhandel für Tierfutter und in diversen Online-Shops zu finden.

🐶 Gibt es Almo Nature Futter für verschiedene Altersstufen?

Ja! Der Hersteller hat Futtermittel für ausgewachsene Hunde, für Welpen und Senioren im Angebot.

🐶 Gibt es spezielles Almo Nature Trockenfutter für kleine Rassen?

Ja. Das Nassfutter lässt sich bei Bedarf gut portionieren und zerkleinern. Das Trockenfutter ist in den Größen Klein, Mittel, Mittelgroß und Groß erhältlich.

🐶 Kann ich Almo Nature auch meinem Hund füttern?

Der italienische Hersteller hat mit vier Futter-Linien und Artikeln für alle Rassen, Größen und Altersstufen sicher auch für Ihren Hund geeignete Produkte im Sortiment.

🐶 Gibt es von Almo Nature spezielles Futter bei Allergien oder Unverträglichkeiten?

Ja, mit dem Almo Nature – Dog – HFC Alternative – Hundefutter hat die Marke beispielsweise ein Single-Protein-Produkt im Sortiment, was sie für solche Fälle empfiehlt.

🐶 Wie ist die Fütterungsempfehlung für Almo Nature Futter?

Almo Nature druckt auf jeder Futterverpackung eine entsprechende Tabelle auf, die Ihnen als Richtwert gelten soll. Beziehen Sie aber auch Faktoren wie das Alter und den Bewegungsdrang des Hundes mit ein und auch, ob Sie Leckerli füttern oder nicht.

🐶 Muss ich noch andere Produkte zu füttern oder enthält das Futter alles, was mein Hund braucht?

Das kommt auf das Futter an. Bei dem Almo Nature-Trockenfutter handelt es sich um ein klassisches Alleinfuttermittel. Das von uns getestete Nassfutter ist nicht als solches geeignet, weshalb zu gefüttert werden sollte.

🐶 Wie gut ist Almo Nature Hundefutter?

Almo Nature Hundefutter zählt zu den besseren Hundefuttern. Vor allem das Nassfutter überzeugt mit seiner übersichtlichen Zutatenliste. Die Biolinie (s.a. Bio-Hundefutter) und die Linie mit Fleisch in Lebensmittelqualität sind besonders zu empfehlen. Mehr dazu finden Sie im Testbericht auf dieser Seite.

🐶 Wo befindet sich das Almo Nature Hundefutter preislich?

Das Hundefutter unterscheidet sich im Preis je nach Linie, kann aber im mittleren bis gehobenen mittleren Rahmen eingeordnet werden.

Haben Sie bereits Erfahrungen mit dem Futter von Almo Nature gemacht? Hat Ihr Hund vielleicht bereits als Welpe Almo Nature bekommen? Teilen Sie uns gerne Ihre gemachten Erfahrungen oder etwaige Fragen über die Kommentarfunktion mit. Vielen Dank!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*