Rosi‘s Barf Glück Hanföl

Rosi‘s Barf Glück Hanföl
Rosi‘s Barf Glück Hanföl

Das BARFEN ist bei vielen Hundehaltern sehr beliebt. Dies ist nicht wirklich eine Überraschung. Schließlich ist die natürliche Ernährungsweise des Hundes, rohes Fleisch, aber auch Innereien, Haut und auch Fell zu sich zu nehmen.

Da nicht immer alle Komponenten angeboten werden können, helfen sich die Hundebesitzer mit Nahrungsergänzungsmitteln. Das Hanföl wird zwar nicht dazu gezählt, doch ist es von großer Wichtigkeit. Warum werden wir bald sehen.

Rosi's Barf-Glück Hanföl für Hunde kaltgepresst 1 Liter – Ideal auch bei Barf–Fütterung – Premium Hanf Öl für den Hund & andere Tiere – Reines Naturprodukt – Hanföl für Welpen & Erwachsene Hunde
  • 🐶 PREMIUM HANFÖL – Das Hanföl von Barf-Glück ist ein absolut reines Naturprodukt und unterliegt in unserem Hause mehreren eigenen Qualitätskontrollen.
  • ✅ 100% NATÜRLICH – Das natürliche Hanf Öl für Hunde bietet einen hohen Anteil von essentiellen Fettsäuren sowie Alpha und Gamma Linolsäure in Verbindung mit natürlichem Vitamin E.
  • ✅ HANFÖL ALS FUTTERERGÄNZUNG – Das Hanf Oel kann in der Barf Ernährung für Hunde ideal im Wechsel mit tierischen Ölen gefüttert werden.
  • ✅ KALTGEPRESST – Für die Lieblinge nur das Beste! Das Hanföl für Hunde von Barf-Glück ist kaltgepresst und absolut frei von Zusätzen.
  • ❤️ Wir sind selbst Hundebesitzer und wissen, wie wichtig eine natürliche und artgerechte Ernährung ist. Unsere Produkte sind für alle Hunderassen sowie jedes Alter geeignet: Labrador, Dobermann, Schäferhund, Französische Bulldogge, Chihuahua, Jack Russel Terrier, Australian Shepherd, Golden Retriever & viele mehr

Hanföl? Drogen für den Hund?

Nein, auch wenn man bei dem Wort „Hanf“ sofort an Marihuana und Drogen denken mag, hat das Hanföl, das als Nahrungsergänzungsmittel in der Hundefütterung verwendet wird, damit überhaupt nichts zu tun. Sie können sicher sein, dass alle Hanföle, auch Rosi‘s Barf Glück Hanföl, genauestens geprüft und als THC-frei deklariert werden.

Alle Produkte, die mit dem Begriff „CBD“ gekennzeichnet sind, können hingegen problemlos verwendet werden. Hierbei handelt es sich um das Cannabidiol. Es hat verschiedene medizinische Wirkungen. In den Gehirnen wie auch den Organen dockt es an den Repzeptoren CB1 sowie CB2 an. Damit hat es einen wunderbaren Einfluss auf das Nervensystem. Dies führt zu einer Unterstützung vieler Körperfunktionen.

Zudem ist das Hanföl auch ein gutes Nahrungsmittel. Gerade die Hundebesitzer, die sich dem BARFEN verschrieben haben, setzen es gerne.

Die Inhaltsstoffe des Rosi‘s Barf Glück Hanföls

Wir haben es hier mit einem hochwertigen Hanföl zu tun. Zusatzstoffe sind nicht vorhanden. Um die wertvollen Inhaltsstoffe möglichst vollständig zu erhalten, wird das Hanföl für dieses Produkt kaltgepresst. Schonender geht es nicht.

Ein gutes Hanföl ist bereits an der Farbe zu erkennen: Diese sollte grün-gelb sein.

Zurück zu den Inhaltsstoffen. Folgende Stoffe können wir in Rosi‘s Barf Glück Hanföl finden:

  • Omega-3-Fettsäuren
  • Omega-6-Fettsäuren
  • Omega-9-Fettsäuren
  • B-Vitamine
  • Vitamin E
  • Magnesium
  • Zink
  • Flavonoide
  • Antioxidantien

All diese Stoffe sind für den Organismus wichtig. Sie unterstützen auf unterschiedliche Weise die Körperfunktionen. Der Vorteil bei der Aufnahme im Hanföl ist die Tatsache, dass sie sich im wahrsten Sinne des Wortes auf den Organismus aufteilen. Jedes Element begibt sich dorthin, wo es benötigt wird.

  • Das Herz-Kreislauf-System wird unterstützt und gestärkt.
  • Augen, Muskulartur, aber auch Gelenke und Sehnen bessern sich bei regelmäßiger Einnahme.
  • Stoffwechsel wie auch Immunsystem werden angekurbelt.
  • Fell und Haut des Tieres bessern sich.
  • Der gesamte Verdauungstrakt wird harmonisiert.

Welche Einsatzgebiete finden sich beim Hund?

Die meisten Hundebesitzer verwenden das Hanföl aufgrund des hohen Anteils an Omega3, 6 und 9 Fettsäuren. Auch die Vitamine B und E sind für die Optimierung des Stoffwechsels und des Immunsystems sehr wichtig. Doch lassen sich mehr positive Auswirkungen feststellen als nur diese.

  • Die Besserung von Appetitlosigkeit wird recht schnell erzielt.
  • Angst- und Panikattacken können minimiert oder gar vollständig verhindert werden.
  • Eine Linderung von chronischen Schmerzen bedarf einer regelmäßigere Einnahme.
  • Entzündungsgeschehen, etwa an den Gelenken oder des Darms, können gemildert werden. Im günstigsten Fall ist sogar eine vollständige Schmerzfreiheit zu erzielen.
  • Ataxien, also Störungen der Koordination der Bewegungsabläufe, können gebessert werden.
  • Hautprobleme und Fellirritationen lassen sich mildern.
  • Es konnten positive Auswirkungen aus epileptische Anfälle beobachtet werden.

Allheilmittel?

Nein, ein Allheilmittel ist das Hanföl nicht. Vielmehr muss ganz deutlich gesagt werden, dass es unterstützend einzusetzen ist. Zudem können die ersten positiven Anzeichen erst nach gut einer Woche der Einnahme verzeichnet werden. Auch eine vorbeugende Einnahme ist möglich. Dies wird besonders häufig wird dies bei älteren Hunden durchgeführt. Jedoch wirkt die Prophylaxe natürlich auch bei jungen Hunden.

Grundsätzlich hilft Hanföl, ernährungsbedingten Mangelerscheinungen entgegenzuwirken.

FAQ

🐶 Ist der Einsatz von Hanföl legal?

Ja, der Gebrauch von Hanföl ist legal, da diese Öle vollkommen THC-frei sind. Deshalb werden sie als Nahrungsergänzungsmittel deklariert.

🐶 Wie kann Hanföl gefüttert werden?

Das Hanföl kann ganz einfach dem Futter beigefügt werden. Dabei ist es egal, ob es sich um Trocken-, Nassfutter oder frisches Futter handelt. Einfach die Futterdosis über das Futter geben. Es wird restlos aufgenommen werden.

🐶 Wie dosiere ich Hanföl richtig?

Pro 10 kg Körpergewicht des Hundes wird ein Teelöffel Hanföl empfohlen.

🐶 Ist Hanföl für jede Hunderasse geeignet?

Ja, grundsätzlich kann jeder Hund vom Hanföl profitieren.

🐶 Wie erkenne ich gutes Hanföl?

Am besten erkennt man gutes an der grün-gelben Farbe. Aber auch der Geruch kann Auskunft geben. Ist ein muffiger Geruch zu verzeichnen, sollte man lieber die Finger davon lassen.

Letzte Aktualisierung am 18.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*