Silberspray für den Hund

Silberspray für den Hund
Silberspray für den Hund, unser Thema heute. | Foto: Morrison_rus / Depositphotos.com

Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit Kolloidalem Silber, so auch die Hundebesitzer.  Es kann sowohl innerlich wie auch äußerlich angewandt werden und ist in vielen gesundheitlichen Bereichen einsetzbar. Und dies mit Erfolg, denn immer mehr Menschen berichten davon. Diese Erfolge sind sowohl beim Menschen als auch beim Hund sichtbar. Grund genug, sich einmal intensiver mit diesem Thema zu beschäftigen.

Kolloidales Silber, der echte Name des Silbersprays

Bei Kolloidalem Silber handelt es sich um kleinste Silberpartikel, die einem anderen Stoff beigefügt werden. Hierbei kann es sich um die unterschiedlichsten Trägerstoffe handeln. Am häufigsten wird als Trägerstoff das Wasser gewählt. Es ist äußerlich wie auch innerlich anwendbar. Aufgrund dieser Darreichungsform wird Kolloidales Silber auch häufig Silberwasser / Silberspray genannt.

Kolloide an sich sind in vielen Produkten des alltäglichen Lebens zu finden. Da sie sich nicht vollständig in der Trägersubstanz auflösen, sind sie in der Lage, ihre Wirkung im Organismus vollständig zu entwickeln. Insbesondere in der Kosmetik sowie bei der Herstellung von Salben werden Kolloide sehr gerne eingesetzt.

Aufgrund ihrer Größe und dem trotzdem vollständig erhaltenen Wirkungsgrad der Kolloide werden sie im Humanbereich gerne zur Entgiftung, Stärkung des Immunsystems, der Behandlung von viralen und / oder bakteriellen Infektionen und auch zur Prävention gegen Krebserkrankungen eingesetzt. Grundsätzlich ist aber natürlich das Gesamtbild zu sehen, sodass auch das persönliche Umfeld, die Ernährung und weitere Komponenten betrachtet werden müssen. Das Kolloidale Silber jedoch schafft eine perfekte Grundlage, um das organische Gleichgewicht wieder herzustellen.

Bestseller Nr. 1 Kolloidales Silber 100% natürlich 40 PPM (300 ml) ✅Mit unentbehrlichem auffüllbarem 30ml-Spray und praktischem Messdeckel ✅Hohe Konzentration, kleinere Partikeln, höhere Wirksamkeit ✅Reinheit und Konzentration von unabhängigen Laboren getestet ✅Made in the EU.
SaleBestseller Nr. 2 Vitalpfoten Kolloidales Silber 25ppm 200 ml Medizinglas Flasche + gratis leere Sprühflasche für Hunde, Katzen, Haustiere, höchste Reinheit und Qualität durch Elektrolyse Herstellung in Deutschland
SaleBestseller Nr. 3 Kolloidales Silber 1000ml / 50ppm | Gratis 100 ml Silberwasser in Sprühflasche | Gratis Nasenspray - und Pipettenflasche | Messbecher | Hohe Konzentration | Bessere Wirksamkeit | Made in Austria

Hinsichtlich der Wirkungsweise des Kolloidalem Silbers bedient man sich der Fähigkeit des Silbers, Strom zu leiten. Die elektrische Polarisierung wirkt sich in diesem Zusammenhang negativ auf die Krankheitserreger aus, was folgerichtig zu einer positiven Wirkung auf den Organismus führt.

Die Kolloide sind in der Lage, sich im Körperwasser überall im Körper hin zu bewegen. Deshalb ist es ihnen möglich, die Bakterien zu infiltrieren und eine Bekämpfung von innen zu initiieren. Im Inneren des Bakteriums wird ein Enzym, das den Stoffwechsel regelt, blockiert. Damit ist das Bakterium entweder inaktiv oder stirbt ab. Somit ist es zwar noch im Organismus vorhanden, kann aber seine schädliche Wirkung nicht  mehr verbreiten. Die Zellen der Säugetieres werden hierbei nicht beschädigt oder anderweitig negativ beeinflusst.

Ungiftige Silberpartikel

Mit negativen Nebenwirkungen ist nicht zu rechnen. In äußerst seltenen Fällen kann sich sehr helle Haut des Hundes ein wenig bläulich verfärben. Doch selbst diese Verfärbung ist lediglich eine Reaktion auf die Silberpartikel, die vollkommen ungefährlich ist. Sie verursacht keine Hautreizung, kein Jucken, keine Pusteln. Kolloidales Silber kann also unbedenklich verabreicht werden.

Allerdings sollte dennoch darauf aufmerksam gemacht werden, dass es sich in Deutschland um ein Nahrungsergänzungsmittel zur Zufuhr von Mineralstoffen handelt. Es wird weder als Futter noch als Medikament gehandelt. Zur Diagnose des entsprechenden Problems, der entsprechenden Krankheit ist selbstverständlich der versierte Tierarzt oder Tierheilpraktiker zu konsultieren.

Und noch eines: Kolloidales Silber ist eine sehr erfolgreiche Methode. Dennoch sollte von einem permanenten Gebrauch / Verzehr abgeraten werden.

Der Grund ist denkbar einfach: Es könnte zu einem Gewöhnungsprozess kommen. Dieser würde dazu führen, dass der Organismus die gewünschte Reaktion nicht mehr initiieren kann. Dies wäre für weitere Behandlungen natürlich fatal. Daher ist es besser, immer nur die akute Problematik zu behandeln und bei Heilung  die täglichen Gaben zu stoppen.

Dies gilt auch bei der Stärkung des Immunsystems. Zu diesem Zweck sollte ebenfalls eine Kur durchgeführt werden. Diese ist nach maximal 6 Wochen zu beenden. Zur nächsten immunstimmulierenden Kur ist ein zeitlicher Abstand von mindestens 8 Wochen empfehlenswert.

Das Silberspray und der Hund

Soll das Kolloidale Silber innerlich verabreicht werden, ist es am einfachsten, es über die Wasserschüssel zu geben. Hierfür ist eine nicht-metallene Wasserschüssel notwendig. Es wird in den meisten Fällen festzustellen sein, dass der Hund, hat er die Wahl, immer die Schüssel mit dem Silberspray Zusatz auswählen wird.

Da das Silberspray sich vollkommen unauffällig verhält, können Wasserreste entweder über den Abfluss oder im Garten problemlos entsorgt werden. Natürlich dürfen sich auch im Haus lebende andere Tiere an diesem Wasser bedienen. Auch ihnen wird es gut tun.

Das äußerliche Auftragen des Silbersprays ist durch den Pumpdosierer extrem einfach.

Augen auf beim Kauf von Silberspray

Das Silberspray solle möglichst frisch zubereitet sein. Ob der entsprechende Anbieter dies garantieren kann, ist aus der Produktbeschreibung zu entnehmen. Es weist eine Haltbarkeit von drei bis 6 Monaten auf. Vielfach wird auch eine längere Haltbarkeit angegeben. Da die elektrische Ladung jedoch im Laufe der Zeit abnimmt, nimmt natürlich auch die Wirkungsstärke des Silberspays ab.

Beim Erhalt der Lieferung sollte man das Silberspay überprüfen. Es sollte klar und durchsichtig sein. Ist es zu Verfärbungen gekommen, ist von einer Verunreinigung auszugehen. Ob das Produkt damit vollkommen unbrauchbar geworden ist oder sich „nur“ seine Wirkungsweise abmildert, müsste ausprobiert werden, was verständlicherweise niemand machen möchte.

Die unterschiedlichen Stärken des Silberspray

Für Hunde wird das Silberspray in einer Stärke von 10 ppm bis 40 ppm angeboten. Im Humanbereich finden wir auch höhere Stärken. Sinnvollerweise sollte man sich an die Empfehlungen der Hersteller halten und eine Stärke von 40 ppm nicht überschreiten. Wer zu Silbersalben greift, wird mit einem Silbergehalt von 10 ppm rechnen können. Selten sind diese höher dosiert.

Die Dosierung beim Hund

Das Kolloidale Silber wird grundsätzlich individuell dosiert. Es wird vom Körpergewicht des „Patienten“ ausgegangen, aber auch von dem zu behandelnden Problem.

Zur Dosierung des flüssigen Kolloidalem Silbers (KS) ist stets ein Löffel zu nutzen, der NICHT aus Metall besteht! Es könnte eine Reaktion zwischen dem Silber und dem Metalllöffel zustande kommen, die nicht erwünscht ist.

Wer das Kolloidale Silber nicht ins Trinkwasser geben möchte, kann natürlich konkrete Tagesdosen vergeben. Dies ist sowohl mit einem kleinen Plastiklöffel, aber auch mit der Pipette überhaupt kein Problem. Zudem kann die richtige Dosis für das vorhandene Problem gegeben werden.

  • Hunde unter 5 Kilogramm Körpergewicht = 8 Tropfen KS pro Kilogramm Körpergewicht
  • Hunde zwischen 5 und 12 Kilogramm Körpergewicht = ½ Teelöffel KS
  • Hunde zwischen 12 und 35 Kilogramm Körpergewicht = 1 Teelöffel KS
  • Hunde zwischen 35 und 50 Kilogramm Körpergewicht = 1 ½ Teelöffel KS
  • Hunde zwischen 50 und 60 Kilogramm Körpergewicht = 2 Teelöffel KS
  • Hunde ab 60 Kilogramm Körpergewicht = 2 ½ Teelöffel KS; eine weitere Steigerung der Dosierung ist nicht vorgesehen.

Diese Dosis kann bis zu drei Mal am Tag verabreicht werden. Wie bei allen anderen Behandlungen gilt natürlich auch hier, dass die Indikation für eine häufige Gabe gegeben sein muss. Es ist von Vorteil darauf zu achten, dass der Hund 10 Minuten vor und nach der KS-Gabe nichts zu sich nimmt. Die Wirkung ist dann am größten.

Auch muss die äußerliche von der innerlichen Anwendung unterschieden werden. Salben  zur Wundbehandlung werden selbstverständlich ein- bis zweimal pro Tag aufgetragen, während die innerliche Anwendung stets problembezogen sein wird. Achtung: Die Salbe sollte nicht abgeleckt werden, damit sie an Ort und Stelle der Behandlung ihre Wirkung erzielt.

Das Silberspray kann zudem als Augentropfen verwendet werden. Ein bis zwei Tropfen reichen für gewöhnlich aus. Ob diese mehrfach am Tag gegeben werden, ist von der Intensität der Augenerkrankung abhängig.

Die Wirkung des Silberspray beim Hund

Diesbezüglich sollte man unterschieden zwischen allgemeinen Wirkungsweisen und konkreter Anwendungsempfehlung. Letztere sollten stets mit einer Dosierungsempfehlung einhergehen, damit das Problem bestmöglich angegangen werden kann.

Allgemeine Wirkungsweise von Silberspray

  • Bekämpfung von bakteriellen Infektionen
  • Bekämpfung von viralen Infektionen
  • Antiseptische Wirkung, daher in der Wundbehandlung einsetzbar
  • Hautbeschwerden unterschiedlicher Art, die durch Entzündungen, Allergien, Infektionen oder einer Sepsis hervorgerufen werden
  • Stärkung des Immunsystems
  • Entgiftend
  • Bekämpfung mykotischer Geschehen
  • Prophylaktische Gabe zur Vermeidung
  • Endoparasiten
  • Ektoparasiten

Wie man sehen kann, gibt es kaum etwas, das keine positive Beeinflussung durch Kolloidalem Silber erfährt. Am stärksten ist vermutlich die keimtötende Wirkung hervorzuheben. Viren und Bakterien haben keine Chance. Wird es regelmäßig verabreicht, kann ein Prophylaxie-Effekt generiert werden, sodass Infektionswellen an den entsprechenden Tieren vorbeirollen werden.

Der zweite, wichtige Punkt ist die optimale Regeneration der Haut durch das Silberspray. Kaum ein Hund kommt ohne die eine oder andere Schramme davon. Zum einen wird eine eventuelle Wunde schnell gereinigt. Zum anderen erhält die Haut eine schnelle Regenerationsmöglichkeit. Im Idealfall kann auf diese Weise schlimmen Verletzungsfolgen vorgebeugt werden. Hautläsionen werden für gewöhnlich mit der KS-Salbe behandelt. Das Silberspray könnte aufgrund des Wassers die Haut zusätzlich austrocknen, was natürlich nicht erwünscht wäre.

Konkrete Indikationen für das Silberspray

Wer nun bereits von der Allgemeinen Wirkungsweise überzeugt ist, sollte sich nun auch von verschiedenen konkreten Anwendungsmöglichkeiten überzeugen. Die folgende Liste kann nicht vollständig sein. Denn wird sie sicherlich den einen oder anderen Zweifler überzeugen, die Produkte des Kolloidalem Silbers selber einmal auszuprobieren. Nein, es muss keine schwerwiegende Erkrankung sein, die hierfür herhalten muss. Auch die kleinen Erfolge sprechen für sich.

  • Zahnfleischentzündung. Da sich Hunde nur ungerne das entzündete Zahnfleisch anfassen lassen, sollte zunächst KS über das Wasser gereicht werden. Alternativ kann mit der Pipette die betroffene Stelle beträufelt werden. Der Hund darf die Tropfen gerne schlucken
  • Hautirritationen, unter anderem Probleme mit den Talgdrüsen. Silberspray – äußerliche Anwendung.
  • Hautgeschwüre. Sie werden großflächig besprüht. Erst wenn sich eine saubere Kruste über der heilenden Wunde gebildet hat, kann bei Bedarf auf Salbe umgestiegen werden. Das Silberspray kann äußerlich auch gerne bis zur Abheilung verwendet werden.
  • Abszesse. Eine innerliche wie äußerliche Anwendung kann notwendig sein. Um den Eiter abzugeben, muss der Abszess sich öffnen. Oftmals gelingt dies bereits durch das Besprühen mit KS. Danach sollte mit KS gespült werden, so oft bis sich die Wunde sauber, ohne weitere Eiterbildung schließt.
  • Eitrige Wundgeschehen. Die Wunde wird vom Eiter gereinigt. Neuerliche Keime werden von Anfang an im Zaum gehalten. Dadurch kann sich die Wunde sauber schließen und abheilen.
  • Fisteln. Fisteln entstehen durch einen Einstich oder ähnliches. Aufgrund des geringen Durchmessers können sich dort Erreger festsetzen und zur Eiterbildung führen. Eine Eiterbahn entsteht, die sich nach Innen richtet.Das KS kann die Keime minimieren und somit eine weitere Sekretbildung verhindern. Dennoch muss mit anderen Mitteln ein Abfluss geschaffen werden, wenn sich die Fistel nicht von alleine leert und säubert. Sollte dies notwendig sein, kann die neuerliche Wunde mit dem KS behandelt werden, um sich sauber schließen zu können.
  • Arthrose. Hierbei sollte sowohl eine innere wie auch eine äußere Anwendung erfolgen. Die betroffenen Gelenke werden mit der Salbe behandelt. Innerlich soll eine Reinigung herbeigeführt werden. Ob eine vollständige Heilung möglich ist, ist nicht nur eine Frage der KS-Anwendung. Auch die allgemeinen Lebensumstände wie Ernährung, Bewegungsprofil und allgemeine gesundheitliche Situation entscheiden darüber, wie stark die Linderung der Arthrosebeschwerden unter der Anwendung von KS sind.
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Sie sind in den meisten Fällen die Reaktion eines schwachen Immunsystems, einer schlecht aufgestellten Darmflora durch falsches Futter oder Stress und unzufriedenstellenden Lebensumständen. Mit dem Silberspray können Hautirritationen, die durch die Unverträglichkeit entstehen, oberflächlich behandelt werden, sodass Linderung eintritt. Die Ursache ist jedoch innerlich zu finden. Daher ist auch eine innerliche Anwendung notwendig. Nahrungsumstellung, eventuell Nahrungsergänzungsmittel sind weitere Komponenten, die bei einer Nahrungsmittelunverträglichkeit durchgeführt werden sollten.
  • Mundgeruch. Er entsteht in den meisten Fällen durch Bakterienbefall. Dieser wird mit KS beendet. – Innere Einnahme.
  • Bisse von Ektoparasiten und ihre Folgen. Hierzu gehören auch Zeckenbisse sowie die Wunden von Kriebelmücken. Viele Hunde haben im Sommer mit Hirschlausfliegen zu kämpfen. Auch ihre Anzahl wird bei der Anwendung von KS rückläufig. – Aufsprühen des Silbersprays. Eventuell innere Einnahme zur Stärkung des Immunsystems.
  • Nebenhöhlenentzündungen / -vereiterungen. Die Entzündung geht zurück. Der Eiter löst sich und kann abfließen. In Folge ergibt sich ein positives Millieu, das sich im Positiven wieder aufbaut. – Innere Einnahme.
  • Bronchitis. Ein eventueller bakterieller Infekt wird abgeblockt. Kommt es zu Schleimbildung, wird dieser Vorgang gestoppt. Der Schleim wird derart verändert, sodass er abfließen bzw. abgehustet werden kann. – Innere Einnahme.
  • Sinusitis, Tonsilitis, Pharyngitis, Rhinitis, Pnomonie, und mehr. Der Infekt wird gestoppt. Die Schleimhäute können abschwellen. Sekret kann abfließen. – Innere Einnahme.
  • Magen- / Darmbeschwerden wie Gastritis, Enteritis, Salmonellenbefall, Blähungen, Hämorrhoiden u.a. – Innerliche Anwendung.
  • Urogenitaltrakt – In diesem Bereich werden alle Beschwerden, die durch Bakterien, Viren, Pilze oder Entzündungen auftreten, positiv vom KS beeinflusst. – Innerliche Einnahme. Zudem können mit dem Silberspray Spülungen vorgenommen werden.
  • Zudem Erkrankungen, die rassespezifisch oder aber allgemein sind: Staupe, Zwingerhusten, Borreliose, Tetanus u.v.m.

Silberspray = Wundermittel, richtig?

Schaue man sich die umfassenden Einsatzgebiete an, beobachtet man die recht schnelle, positive Entwicklung der Erkrankungen, so kann man davon überzeugt sein, dass Wunder im Spiel sind. Allerdings vergessen die meisten Anwender, dass in den meisten Fällen auch noch andere Medikamente aus der Schul- oder Alternativmedizin verabreicht werden. Das Silberspray ist vielfach eine Unterstützung. Es ist die gemeinsame Wirkung, die letztlich zur Heilung führt. Dies gilt insbesondere für schwierige Fälle. Sicherlich ist es gerade in den leichten Fällen sowie in der Wundversorgung die alleinige Wirkung des Silbersprays, die für die Heilung sorgt. Doch sollte man von einer guten Kombinationsfähigkeit ausgehen, die das eine oder andere „Wunder“ vollbringt.

Silberspray sollte in keiner Hausapotheke fehlen. Zu schnell kann es zu einer Infektion durch Bakterien oder Pilze, aber auch Viren kommen, die mit KS schnell wieder in den Griff zu bekommen ist. Selbiges gilt auch für Insektenstiche oder -bisse.

Es handelt sich hierbei um keine vollständige Aufzählung, sodass das Silberspray sicherlich auch in anderen Fällen eingesetzt werden kann. Ein 100%zentiger Alleskönner ist es aber, wieder jedes andere medizinische Produkt, nicht. Denn ein 100%tiges Heilmittel gibt es nicht.

Gibt es eine Alternative zum Kolloidalem Silber?

Ja, es ist richtig, dass das Kolloidale Silber ein Tausendsassaa ist und gegen viele Erkrankungen und gesundheitliche Probleme eingesetzt werden kann. Dies ist sowohl eigenständig als auch in Kombination mit anderem Präparaten möglich. Aufgrund seiner Vielfältigkeit jedoch ist es nicht möglich, eine ebenso vielfältige Alternative zu KS zu finden. Eine ähnliche Wirkung geht vom Antibiotikum der Schulmedizin aus. Leider weisen Antibiotika wesentlich mehr Nebenwirkungen auf als das Silberspray. Aus diesen Grunde wird von den Herstellern oftmals das KS empfohlen, um den Organismus nicht durch Nebenwirkungen noch weiter zu schwächen.

Auch Wasserstoffperoxid kann es mit verschiedenen Wirkungsweisen des KS aufnehmen. Jedoch ist das Spektrum nicht so weit gesteckt.

Kolloidales Silber für Hunde aus dem Hause Natures Greatest Secret

Es handelt sich bei diesem Produkt um reines Kolloidales Silber , 10 ppm. Das KS kann sowohl dem Trinkwasser zugegeben als auch äußerlich verwendet werden. Es entspricht qualitätiv hohen medizinischen Anforderungen.

Gemäß EU-Vorschriften muss das Präparat als Nahrungsergänzungsmittel angeboten werden. Jedoch wird eine antivirale, antibakterielle und antimycotische Wirkung explizit erwähnt. Die innerliche Anwendung hilft, das Immunsystem zu stärken und innere Krankheitsherde aufzulösen.

Bei dem Hersteller „Natures Greatest Secret“ handelt es sich um ein seriöses Unternehmen, das mit hohen Qualitätsstandards arbeitet. Die Qualität entspricht dementsprechend den Vorstellungen, die mit diesem Produkt verknüpft werden. Gemäß der Deklarierung ist es für den Einsatz an Hunden bzw. Tieren  gedacht. Es wird vom Hersteller auf die vorsichtige Dosierung hingewiesen. Eine entsprechende Aufklärung wird mitgeliefert, sodass die Dosierung an der Flasche stets vor Augen ist.

Das Anwendungsgebiet entspricht dem vorher genannten.

Sale
Kolloidales Silber für Tiere 250ml
  • Premium-Qualität 10 ppm Kolloidales Silber Feine Nebelspray zur topischen Verwendung
  • In den Haustieren Wasserschüssel zu helfen, das Immunsystem zu stärken und die Gesundheit zu erhalten
  • Hergestellt nach anspruchsvollen Standards mit der Note Ausrüstung medizinische
  • Empfohlen für eine Vielzahl von Hauterkrankungen Schnitte und Schürfwunden
  • Natürlich antimykotische, antibakterielle und antivirale

FAQ

🐶 Was ist Silberspray?

Bei Silberspray handelt es sich um Kolloidalem Silber in Wasser gelöst. Es sind also Mikropartikel des Silbers im Wasser vorhanden, die über diesen Träger ihre heilende Wirkung im bzw. am Körper ausüben können.

🐶 Ist Silberspray giftig?

Nein, aufgrund der Größe der Silberpartikel sowie der Dosierung des Silbersprays ist mit negativen Nebenwirkungen nicht zu rechnen.

🐶 Wie wird Silberspray verabreicht?

Für die innerliche Anwendung wird es am besten ins Trinkwasser gegeben. Äußerlich wird es einfach auf die betroffene Region gesprüht.

🐶 Was muss ich beim Kauf von Silberspray beachten?

Die Flüssigkeit muss unbedingt klar sein. Zudem sollte nur beim Fachhändler bzw. in der Apotheke gekauft werden. Dort wird das Silberspray regelmäßig frisch zubereitet.

🐶 Gibt es das Silberspray in unterschiedlichen Stärken?

Ja, dies ist grundsätzlich möglich. Für den Hund wird eine niedrige Stärke von 10ppm empfohlen. Je nach Hersteller kann sie auch anders ausfallen. Diese Information ist auf der Verpackung vermerkt.

🐶 Mit welcher Wirkungsweise ist zu rechnen?

Silberspray wirkt antibakteriell, antiviral, antimykotisch, antiseptisch. Es stärkt das Immunsystem und wirkt Parasiten vor.

Letzte Aktualisierung am 13.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*