Skip to main content

GPS Hundehalsband – nicht nur bei Ausreißern eine sinnvolle Anschaffung

Ein GPS Hundehalsband ist zwar eine nicht ganz kostengünstige, aber durchaus sehr empfehlenswerte Anschaffung. Viele Hundebesitzer kennen das Problem, wenn der eigene Vierbeiner auf eigene Faust eine Runde durch die Gegend dreht. Dies ist ein Moment, in dem Hundebesitzern das Herz buchstäblich in die Hose rutscht. Doch nicht nur bei derart selbständigen Hunden erleichtert ein GPS Hundehalsband die Suche enorm. Auch immer dann, wenn ein Hund einfach verschwindet und der Verdacht besteht, dass dieser gestohlen wurde, kann ein GPS Hundehalsband sehr hilfreich sein. In einem solchen Fall kann es nicht nur dabei helfen, den Hund wiederzufinden, sondern unter Umständen auch, den Täter zu überführen.

Auf der anderen Seite gibt es Hunde, die einen enormen Jagdtrieb haben und bei einem Spaziergang im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr zu bremsen sind. Haben solche Hunde erst einmal eine Fährte in der Nase, folgen die dieser und für ihre Besitzer ist es nahezu unmöglich, ihren Spuren im Wald zu folgen. Da sie auch in den meisten Fällen nicht mehr abrufbar sind, empfiehlt es sich auch hier, den geliebten Vierbeiner mit einem GPS Hundehalsband auszustatten. So kann der Hund kinderleicht geortet werden und eine sichere Rückkehr ist gewährleistet.

Aktuelle GPS Hundehalsband Bestseller

[amazon bestseller=“GPS Hundehalsband“ items=“5″]

Die Vorteile eines GPS Hundehalsbandes

Ein GPS Hundehalsband ist zwar im Grunde genommen nicht zwingend bei jedem Hund nötig, dennoch gibt es dem Besitzer ein sicheres Gefühl. Doch nicht nur das, sie sind auch in einer großen Auswahl am Markt erhältlich, sodass für jeden Hund und jeden Bedarf das passende Halsband gefunden werden kann. Je nach der jeweiligen Gegebenheit lassen sich die Halsbänder auch in verschiedenen Reichweiten finden, was sich jedoch auch auf den Preis auswirkt. Für einen hohen Tragekomfort empfiehlt es sich durchaus, hier ein wenig mehr Geld zu investieren. Das empfiehlt sich vor allem dann, wenn der Hund das Halsband oft oder über einen längeren Zeitraum hinweg tragen muss. Auch hier lassen sich entsprechende Modelle finden, die selbst den höchsten Ansprüchen gerecht werden.

Nun bedeutet alleine die Tatsache, dass der Hund ein GPS Hundehalsband trägt nicht, dass der Halter weniger aufmerksam sein muss. Trotz Halsband liegt die Verantwortung immer noch vollumfänglich beim Halter. Dieser hat auch nach wie vor immer noch Sorge zu tragen, dass der Hund nicht wildern kann und auch sonst keine Gefahr von ihm ausgeht. Bezüglich der Haftung des Halters bietet ein GPS Hundehalsband somit keinerlei Erleichterungen oder Vorteile.

GPS Hundehalsband – welche Unterschiede gibt es?

GPS Hundehalsbänder sind in den unterschiedlichsten Ausführungen von den verschiedensten Herstellern erhältlich. Für den Hundebesitzer kann es schon ein wenig verwirrend sein, wenn er sich in dieser Vielfalt nach einem passenden Modell umschaut. Natürlich gibt es einige Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen. Neben Größe und Stabilität ist es natürlich auch die Reichweite des Senders, wodurch sich die einzelnen Modelle zu unterscheiden wissen.

Daneben gibt es auch verschiedene Möglichkeiten des GPS an sich. Es gibt kleine Sender, die der Hundebesitzer leicht selber am Halsband befestigen kann. Auch sind komplette GPS Hundehalsbänder im Handel erhältlich. Auch hier unterscheiden sich die Modelle durch große oder kleinere Sender. Der GPS Tracker ist in diesem Zusammenhang der ausschlaggebende Punkt, auf den beim Kauf vorrangig geachtet werden sollte. Doch daneben sind auch noch andere Kriterien wichtig, die beim Kauf Berücksichtigung finden sollten.

Worauf beim Kauf unbedingt geachtet werden sollte

Wenn ein Hundebesitzer auf Nummer sicher gehen möchte und seinen Liebling durch ein GPS Hundehalsband sichern will, der sollte bei der Auswahl und beim Kauf auf einige Dinge achten. Zunächst einmal geht es hier um die Frage, ob ein gesamtes Halsband mit integriertem GPS Tracker gekauft werden soll oder ob der Sender extra gekauft und am vorhandenen Halsband befestigt werden soll.

Wer einen einzelnen Sender kaufen möchte, der sollte natürlich zunächst einmaldarauf achten, dass dieser in punkto Größe auch der jeweiligen Hunderasse entspricht. Der Sender darf hier in keinem Fall zu groß sein. Auch das Gewicht sollte der Größe des Hundes angepasst sein. Daneben ist natürlich die Reichweite und die Art der GPS Ortung entscheidend. Hier gibt es auch beim Empfänger verschiedene Möglichkeiten. Neue Modelle lassen sich teilweise sogar schon via Handy orten und verfolgen.  Andere Modelle haben einen eigenen Empfänger, der dann über ein Signal die ungefähre Richtung und Entfernung angibt.

Wer sich für ein komplettes Halsband entscheidet, der sollte in jedem Fall darauf achten, dass das GPS Hundehalsband optimal sitzt. Vor allem, da das GPS Hundehalsband ja in erster Linie eingesetzt werden soll, um den Hund auch im Wald verfolgen zu können, ist es wichtig, dass hier ein Modell gewählt wird, das ein Hängenbleiben in jedem Fall verhindert. Hier eignen sich Modelle, die eigens für die Jagd konzipiert wurden. Sie sind auch in dichtem Gelände sehr sicher und wissen durch ein hohes Maß an Stabilität und Robustheit zu überzeugen. Nur wer beim Kauf nicht nur auf den Preis sondern eben auch auf derartige Kriterien schaut, der kann sicher sein, ein GPS Hundehalsband zu kaufen, das zwar Sicherheit bietet, das dennoch dem Hund keinerlei Einschränkungen auferlegt.

Sicherheit und Komfort durch ein GPS Hundehalsband

Ein GPS Hundehalsband ist zwar eine wirklich sinnvolle Anschaffung, die dem Hundebesitzer ein hohes Maß an Sicherheit gibt, doch sollte trotz der Tatsache, dass sie auch ein hohes Maß an Komfort bieten, immer auch bedacht werden, dass sie immer eine ungewohnte Neuerung für den Hund darstellen. Insofern sollten Hundebesitzer immer auch darauf achten, dass sie ihrem vierbeinigen Liebling Zeit lassen, sich an dieses ungewohnte Zusatzequipment zu gewöhnen. Hier ist jeder Hund anders, wichtig ist, ihm die Zeit zu lassen, die er braucht. Nur so kann er auch mit seinem neuen GPS Hundehalsband seine Spaziergänge inmitten der Natur in vollen Zügen genießen. Natürlich ist ein gutes GPS Hundehalsband auch wasserfest und so steht auch einem ungetrübten Badevergnügen nichts mehr im Wege. Sicherheit und Komfort in vollen Zügen genießen zu können, was kann sich ein Hundehalter mehr wünschen, als all diese Vorzüge vereint zu sehen.