Skip to main content

Die Hundeliege – Das Feldbett für den Vierbeiner

Ein Accessoire der besonderen Art – die Hundeliege! Hierbei handelt es sich um eines der sinnvollen Accessoires, dass den Alltag von Hund und Halter erleichtern kann. Denn, nicht jeder Hund sollte bzw. mag auf einem kalten oder schmutzigen Untergrund liegen.

Die Hundeliege – Was ist das?

Bei der Hundeliege handelt es sich um eine erhöhte Liege. Dabei wird ein stabiles Gestell aufgebaut, welches mit Stoff oder anderen Materialien bespannt wird und damit als Liegefläche dient. Optisch gesehen, erinnert es an ein klassisches Feldbett.

Aktuelle Hundeliegen Bestseller

Bestseller Nr. 1
Knuffelwuff 13115 Hundeliege In und Outdoor Hundebett - Größe XXL, 114 x 76 cm
51 Bewertungen
Knuffelwuff 13115 Hundeliege In und Outdoor Hundebett - Größe XXL, 114 x 76 cm
  • Reißfeste Netzeinsätze
  • Schutz vor Ungeziefer
  • Stahlrohr-Rahmen und Füße
  • Strapazierfähig und pflegeleicht
  • Geeignet für Außen- und Innenbereich
Bestseller Nr. 2
AmazonBasics Erhöhtes Haustierbett, kühlend, Gr. L
46 Bewertungen
AmazonBasics Erhöhtes Haustierbett, kühlend, Gr. L
  • Der atmungsaktive Netzstoff sorgt für eine gute Luftzirkulation, die das Haustier kühl hält
  • Dieses Haustierbett hat einen Abstand von mehr als 18 cm zum Boden
  • Leicht zu reinigen: Der robuste Netzstoff kann abgespritzt oder in der Waschmaschine gewaschen werden
  • Einfache Montage mit Schrauben und Sechskantschlüssel (enthalten)
  • Die Stofffläche misst 96.5 x 66 cm; Maximalgewicht: 68kg
Bestseller Nr. 3
WOLTU® Hundebett Hundesofa Hundeliege Bett Katze Hunde Haustierbett 90*60*20cm HT2083br1
2 Bewertungen
WOLTU® Hundebett Hundesofa Hundeliege Bett Katze Hunde Haustierbett 90*60*20cm HT2083br1
  • abwaschbar, leicht zu reinigen, platzsparend bei Nichtgebrauch
  • Einfache Montage mit Schrauben und Sechskantschlüssel (enthalten)
  • durch atmungsaktive Hundeliege gibt es keinen Wärmestau
  • Stabiler, langlebiger Bezug aus hochwertigen 600D Oxford Gewebe
  • Größe: S (ca. 90*60*20cm), Gewicht(netto): 1,7kg, Belastbarkeit:30kg
Bestseller Nr. 4
Hundebett Hundeliege große Hunde grün
72 Bewertungen
Hundebett Hundeliege große Hunde grün
  • Hundeliege für große Hunde Bezugfarbe: Grün
  • Liegefläche 110x80x20 cm / Rahmen: 130x80x20
  • Stabiler, langlebiger Bezug aus gewebtem Material
  • Das Gewebe "atmet" und bietet dadurch bessere Bedingungen für Haut und Fell
  • pflegeleicht
Bestseller Nr. 5
PawHut® Hundebett Hundeliege Haustierbett mit Kissen Hundekissen Schlafplatz Bambus Grau
  • Hundeliege mit abnehmbarem Kissen
  • Gestell aus robustem Bambus
  • Liegefläche aus Maschenstoff, luftdurchlässig und pflegeleicht
  • Kissen weich gepolstert, komplett waschbar
  • Gesamtmaße: L90 x B66 x H23cm, max. Belastbarkeit: 40kg

Gründe für eine Hundeliege

Wie bei vielen anderen Accessoires stellt sich ebenso bei der Hundeliege die Frage, weshalb man so etwas benötigt. Insbesondere dann, wenn schon Zubehör wie das Hundebett oder eine Hundecouch vorhanden sind.

  • Für Innen und Außen: Durch das verarbeitete Material lässt sich die Hundeliege nicht nur im Wohn- oder Schlafzimmer aufbauen, sondern auch im Freien auf feuchtem Rasen. Übrigens: Selbst wenn die Liege im Regen vergessen wurde ist dies kein Problem. Der Bezug trocknet innerhalb kurzer Zeit.
  • Im Außenbereich hat die erhöhte Liegefläche einen weiteren Vorteil. Der Hund kommt während dem Liegen nicht mit Parasiten wie Zecken in Kontakt.
  • Für Reisen: Die Hundeliege ist wie ein Feldbett aufgebaut. Daher lässt es sich leicht platzsparend zusammenlegen und auch einfach wieder aufbauen.
  • Auch für Allergiker gegen Hausstaubmilben empfehlenswert. Unter dem Bezug herrscht eine Unterbelüftung wodurch kein Wärmestau entstehen kann. Damit fehlen die optimalen Lebensbedingungen von Hausstaubmilben. Nebenbei, über den nicht vorhandenen Wärmestau freut sich auch der Hund.
  • Leichte Reinigung: Das Gestell lässt sich leicht mit einem Lappen abwischen. Der Bezug lässt sich in der Waschmaschine waschen. Besonders bei kranken und inkontinenten Hunden ist dies von Vorteil. Der Liegeplatz kann so stets sauber gehalten werden und eine erneute Infizierung kann bei Infektionen verhindert werden.
  • Atmungsaktiver Bezug: Jeder Halter, dessen Hund einmal nach einem Spaziergang im Regen mit nassem Fell auf seiner Hundedecke gelegen ist, kennt den unangenehmen Geruch. Mit dem atmungsaktiven Bezug der Hundeliege wird dieser Geruch unterbunden. Zusätzlich herrscht mit einem atmungsaktivem Bezug eine angenehme Luftzirkulation, wodurch der Hund nicht überhitzen kann.
  • Auch für Hunde empfehlenswert, die sonst dazu neigen, in der Nacht auszukühlen.

Die Qual der Wahl

Auf dem Markt sind zahlreiche Varianten der Hundeliege erhältlich. Dabei ist auch die Preisspanne beachtlich. Diese bewegt sich zwischen 18 Euro und 220 Euro. Doch ist es sinnvoll sich beim Kauf nicht vom Preis leiten zu lassen. Worauf aber ist zu achten?

  • Gestell: Es sollte sich um ein robustes und stabiles Metall-Gestell handeln. Wird die Hundeliege viel im Freien stehen, kann dieses Wind und Regen trotzen. Zudem neigen insbesondere junge Hunde dazu, mit Schwung auf die Hundeliege zu springen. Dabei sollte an den Metallfüßen Gummikappen angebracht sein, damit diese in der Wohnung nicht rutschen kann.
  • Verschraubung: Bei vielen Modellen ist die Verschraubung ein Schwachpunkt. Damit keine böse Überraschung auftreten kann, sollte darauf unbedingt geachtet werden.
  • Bezug: Damit dieser leicht sauber zu halten ist, sollte der Bezug abwaschbar sein. Die meisten Hersteller verarbeiten die Bezüge sogar so, dass diese sogar für die Waschmaschine geeignet sind.
  • Die Maschen des Bezuges: Diese sollte nicht zu groß sein, da der Hund sich sonst mit seinen Krallen darin verfangen und damit verletzen könnte. Auch zu klein ist nicht optimal. Sind die Maschen viel zu klein, kann keine gute Luftzirkulation stattfinden und damit wird es dem Hund auf der Liege zu warm.
    Material des Bezuges: Es sollte sich um ein reißfestes und luftdurchlässiges Material handeln. Meist ist der Bezug ein Netzstoff aus Gittergewebe oder Kunstfelle. Luxusausführungen bieten als Bezug echte Felle von Kühen und anderen Tieren an.
  • Der Auf- und Abbau: Aus den unterschiedlichen Gründen – zum Beispiel für eine Reise oder aus kurzfristigen Platzgründen – muss die Hundeliege abgebaut und später wieder aufgebaut werden können. Daher sollte darauf geachtet werden, dass es sich um ein leicht verständliches Verfahren handelt. Bei den meisten Herstellern gehört die passende Aufbewahrungstasche mit zum Angebot dazu.
  • Die Größe: Für jede Hunderasse gibt es die Hundeliege in der richtigen Größe. Dafür sollten die Maße des Hundes bekannt sein. Am besten ist es, den Hund im Vorfeld zu vermessen. Die benötigten Maßen sind Höhe (für die Breite der Liege) und die Länge. Zu den Maßen des Hundes sollten nochmals extra 4 – 5 cm hinzugefügt werden. In der Regel stehen die Maße des Produktes auf der Verpackung.
  • Die Höhe: Die Höhe der Hundeliege sollte ebenfalls auf die Größe des Hundes abgestimmt sein. Ein kleiner Chihuahua benötigt daher eine niedriger positionierte Liege als eine dänische Dogge.
  • Gewicht: Um ein plötzliches Zusammenklappen der Hundeliege durch zu hohes Gewicht zu vermeiden, sollte auf das maximale Höchstgewicht geachtet werden. Wer das Gewicht des Hundes nicht kennt, sollte im idealerweise diesen vorher wiegen. Da der Vierbeiner sich jedoch nicht immer problemlos wiegen lässt, sollte im Zweifelsfall die nächst größere Gewichtsklasse gewählt werden. Das Gewicht wird in der Regel vom Hersteller auf der Verpackung des Produktes bekannt gegeben.

Nebenbei erwähnt

Manche Hundeliegen bieten eine zusätzliche Ausstattung. Dazu gehört, dass die Liege an den Seiten mit Polster ausgestattet sind. So hat der Hund die Möglichkeit es sich auf dem Liegeplatz bequem zu machen und kann sich gegebenenfalls einkuscheln.

Es liegt zudem in der Natur des Hundes, vor dem Hinlegen an der Schlafstätte zu kratzen. Dies geht allerdings nicht Spurlos am Stoff vorbei. Selbst wenn es sich bei der Bespannung (Liegefläche) um beste Qualität handelt, mit der Zeit entstehen aufgescheuerte Stellen. Daher werden von zahlreichen Herstellern separate Bespannungen angeboten. In der Regel lassen sich diese leicht tauschen. Tipp: Es ist auch sinnvoll stets eine zweite Bespannung zur Hand zu haben, wenn die eigentliche Liegefläche sich in der Wäsche befinden sollte.

Die Hundeliege ist besonders dann sinnvoll, wenn es sich um einen eher sensibleren Hund handelt, der auf Reisen bzw. in Pensionen einen gewohnten Rückzugsort benötigt. So kann die Eingewöhnung an die neuen Örtlichkeiten erleichtert werden.

Ältere Hunde gehören meist nicht mehr zu den beweglich aktiveren Sorte. Daher ist es nicht verwunderlich, wenn ihnen der Aufstieg zur Liegefläche schwerer fällt. Wer dennoch auf keine Hundeliege verzichten möchte, sollte eine niedrigere Höhe wählen.

Hundeliegen sind in gut sortierten Geschäften mit Tierbedarf erhältlich. Ebenso bieten manche Geschäfte für Outdoor und Reisebedarf solche Liegen an.

Letzte Aktualisierung am 23.08.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API