Skip to main content

Hundeschutzgitter

In früheren Zeiten lebten unsere Haushunde im Garten. Dort hatten sie ein Plätzchen, manchmal auch eine Hütte, wo sie sich ausrasten und schlafen konnten. Viele Hunde hingen an der Kette. In den letzten Jahren hat sich einiges verändert und so leben Hunde heute zumeist gemeinsam mit der Familie in deren Wohnräumen. Doch nicht immer ist es dem Hund gestattet, jeden Raum zu betreten. Die Türe kann aber nicht laufend geschlossen sein und so kann es schon einmal vorkommen, dass der Vierbeiner sich auch in verbotene Zimmer schleicht. Um genau das zu verhindern, kann ein Hundeschutzgitter hilfreich sein. Diese Gitter können auch der Sicherheit des Tieres dienen und sind im Auto ein wahrer Segen.

Aktuelle Hundeschutzgitter Bestseller

SaleBestseller Nr. 1
Trixie 13171 Auto-Schutzgitter, silber/schwarz
159 Bewertungen
Trixie 13171 Auto-Schutzgitter, silber/schwarz
  • Die Farbauswahl erfolgt zufällig
  • Hohe Sicherheit für Mensch und Tier durch feste Anbringung an den Kopfstützen und hat Aluminium/Kunststoff
  • Platzsparende Befestigung, Nutzung des kompletten Kofferraums möglich
  • 3 Elemente, Maße: Breite: 96-163 cm, Höhe: 34-48 cm
  • Lieferumfang: Trixie 13171 Auto-Schutzgitter, silber/schwarz
Bestseller Nr. 2
Hauck 597026 Open'n Stop Safety Gate ohne Verlängerung
238 Bewertungen
Hauck 597026 Open'n Stop Safety Gate ohne Verlängerung
  • Hinweis: Bei diesem Artikel handelt es sich um ein selbstjustierendes Schutzgitter. D.h. die Schiefstellung des Seitenteils wird durch das Anziehen der Fixierschrauben im Rahmen aufgehoben. So wird ein sicherer Halt und eine parallele Fixierung der Seitenteile im Bereich des Schließmechanismus ermöglicht
  • Hochwertiges Metallschutzgitter, Beidseitig zu öffnen
  • Einfachste individuelle Fixierung durch Stellschrauben
  • Schließmechanismus mit Dippelsicherung
  • Mit separat erhältlichen Y-Spindeln an Treppensprossen montierbar
SaleBestseller Nr. 3
OVITAN Hundegitter fürs Auto 4 Streben universal zur Befestigung an den Kopfstützen der Rücksitzbank - für alle Automarken geeignet – Modell: H04
173 Bewertungen
OVITAN Hundegitter fürs Auto 4 Streben universal zur Befestigung an den Kopfstützen der Rücksitzbank - für alle Automarken geeignet – Modell: H04
  • Extrem sicher und stabil durch Befestigung an den Kopfstützen der Rücksitze
  • Stufenlos breitenverstellbar von 85-145cm
  • OVITAN Gitter sind in 14 Größen erhältlich
  • Klicken Sie auf die Abbildungen oben - dort erklären wir Ihnen, wie Sie das für Sie passende Modell finden
  • Suchen Sie dann in unserem Shop nach dem ausgewählten Modell und bestellen Sie
Bestseller Nr. 4
Sakura SS5259 Auto Hoofdsteun, Filet
133 Bewertungen
Sakura SS5259 Auto Hoofdsteun, Filet
  • Befestigt sicher an Kopfstützen
  • Einstellbare Breite: 106-145cm
  • Hält sowohl Fahrer als auch Hund sicher
  • Keine Werkzeuge erforderlich
  • Universelle Passform
SaleBestseller Nr. 5
Trixie 3944 Hunde-Absperrgitter für Treppen und Türen, 63-108 x 50 x 31 cm
254 Bewertungen
Trixie 3944 Hunde-Absperrgitter für Treppen und Türen, 63-108 x 50 x 31 cm
  • einfach und flexibel aufzustellen (ohne zu bohren)
  • stabil und standfest
  • variabel anpassbar von 63 bis 108 cm
  • aus klar lackiertem Holz mit verzinkten Gitterstäben
  • rutschfest durch Gummifüße

Grenzen für den Hund setzen

Ein Grund für die Verwendung des Hundeschutzgitters im Wohnraum ist wie bereits erwähnt eine für den Hund verbotene Zone. Ein Gitter kann den Hund davon abhalten, in bestimmte Zimmer wie etwa Küche oder Kinderzimmer zu gehen. Auch bei Treppen sind Hundeschutzgitter eine gute Investition. Sie dienen im Prinzip demselben Zweck wie Schutzgitter für Kinder. Treppen können für Hunde zur Gefahr werden. Vor allem Welpen, alte oder behinderte Hunde können über die Treppe stürzen und sich schwer verletzen. Natürlich wird dadurch auch gleichzeitig verhindert, dass sich der Hund aus dem Staub macht. Türen können auf diese Art stets geöffnet bleiben und der Vierbeiner bleibt dort, wo er sein soll. Dies ist auch ein Lernprozess für das Tier. Auf diese Art lernt er, dass es Orte im Wohnbereich gibt, die für ihn tabu sind. Mit der Zeit werden die Gitter dann meist gar nicht mehr benötigt.

Das Gitter muss gut passen

Um das passende Hundegitter auszuwählen, müssen einige Punkte beachtet werden. Soll das Gitter an nur einer einzigen Stelle eingesetzt werden, oder möchte man es an verschiedenen Orten verwenden. Hundeschutzgitter können an Türen also genauer gesagt im Türrahmen oder der Türzarge verwendet werden. Daneben kann es bei Treppenauf- oder abgängen montiert werden. Weitere Möglichkeiten für eine Verwendung sind die Balkontüre, die Tür zum Garten oder auf die Terrasse. Im Handel sind unterschiedlichste Modelle aus verschiedenen Materialien erhältlich. Einige Modelle können vielseitig verwendet werden, während andere nur an einer Stelle montiert werden können.

Welches Gitter ist ideal

Generell ähneln all diese Gitter jenen Modellen, die auch für Kinder verwendet werden. Vor der Anschaffung müssen die Gegebenheiten genau geprüft und ausgemessen werden. Wenn ein Gitter gewünscht ist, das an verschiedenen Stellen zum Einsatz kommen soll, dann ist ein Modell zum Klemmen ideal. Zusätzlich sollte es in der Breite verstellbar sein. Ein Klemmmodell kann leicht montiert werden und auch rasch wieder entfernt werden. Fixe Gitter haben den Nachteil, dass handwerkliche Fähigkeiten notwendig sind. Es muss gebohrt werden, was etwa bei Türrahmen aus Stahl nicht ganz so einfach ist. Dazu kommt, dass die Spuren immer noch sichtbar sind, wenn das Gitter schon lange entfernt ist. Allerdings sind fixe Gitter deutlich stabiler. Das kann bei einem großen, schweren Hund von enormem Vorteil sein. Wichtig bei der Wahl des passenden Gitters ist auch der Abstand zwischen den Gitterstäben oder die Maschengröße. Kleine Hunde können rasch durch zu große Abstände durchschlüpfen. Das wäre aber keinesfalls Sinn und Zweck.

Das Gitter im Auto

Im Auto ist das Hundeschutzgitter dann Pflicht, wenn der Hund im Kofferraum mitgeführt wird und nicht in einer Hundebox untergebracht ist. Laut der Straßenverkehrsordnung muss der Hund wie eine Ladung gesichert sein. Kann sich der Hund im Auto frei bewegen, kann er unter Umständen den Fahrer ablenken oder stören. Es kann zu einem Unfall kommen. Prallt das Fahrzeug gegen ein Hindernis oder muss nur abrupt abgebremst werden, würde der Vierbeiner mit hoher Geschwindigkeit durch das Fahrzeug fliegen. Dies ist eine erhebliche Gefahr für das Tier aber auch für alle im Fahrzeug befindlichen Personen. Ein Hundeschutzgitter wird bei Kombis zwischen Fahrgastraum und Kofferraum montiert und hält den Hund sicher im Kofferraum. Bei einem Unfall kann das Tier nicht in den Fahrgastraum gelangen.

Ein kompaktes Gitter gibt Sicherheit

Bei Sicherheitsgittern für das Auto bestehen ein wenig andere Anforderungen als für den Wohnraum. Das Gitter muss hier perfekt passen. Alles andere wäre viel zu gefährlich. Im Fachhandel für Hundezubehör sind derartige Gitter erhältlich. Diese Modelle sind in der Breite verstellbar und ohne großen Aufwand oder handwerkliche Aktionen zu montieren. Man kann das Gitter aber auch nach Maß anfertigen lassen. Viele Firmen sind heute auf derartiges Autozubehör spezialisiert. Der Innenraum des Fahrzeuges wird dabei genau ausgemessen. Hier kann man sich sämtliche Details wie Material, Montagemöglichkeiten und Farbe selbst aussuchen. Das Gitter wird dann ganz nach Wunsch und Maß angefertigt und montiert. Viele Automarken bieten heute bereits das perfekte Schutzgitter für viele Modelle an.

Vorteile der Hundeschutzgitter

Die Hundeschutzgitter bieten viele Vorteile. Im Gegensatz zur Hundebox hat der Hund viel Bewegungsraum und kann es sich im Kofferraum gemütlich machen. Sollte der Hund einmal nicht mitfahren, ist auch Ladung im Kofferraum sicher verwahrt und die Box muss nicht extra entfernt werden. Der Fahrer hat trotz des Schutzgitters stets freie Sicht, der Hund genug Frischluft. Neben den Hundeschutzgittern aus Metall gibt es auch Netze. Diese sind allerdings für die Sicherheit des Tieres und der mitfahrenden Personen völlig unzureichend. Sie reißen bei größerer Belastung und der Hund würde bei einem Unfall ebenso durch den Fahrgastraum fliegen, als wäre er ungesichert. Ein kompaktes Sicherheitsgitter kostet zwar in der Anschaffung deutlich mehr als ein Netz, macht sich aber in jedem Fall bezahlt. Die Gitter können jederzeit im Auto eingesetzt werden. Eine Abnahme durch den TÜV ist nicht notwendig.

Letzte Aktualisierung am 18.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API