Skip to main content

Hundetoilette

In den letzten Jahren werden kleine Hunde immer beliebter. Rassen wie Chihuahua, Yorkshire Terrier, Spitz oder Malteser werden immer kleiner gezüchtet. Diese Minihunde kommen selten außer Haus und verrichten ihr Geschäft auf speziellen Toiletten. Die Katzentoilette hat damit Konkurrenz bekommen. Die Hundetoilette erfreut sich zunehmender Nachfrage. Natürlich ist sie nicht nur für diese Kleinsthunde geeignet. Gerade für Welpen während der Sauberkeitserziehung hat die Hundetoilette ihre absolute Berechtigung. Aber auch in anderen speziellen Situationen eines Hundelebens kann eine derartige Einrichtung sowohl für den Vierbeiner als auch für den Menschen eine entscheidende Erleichterung darstellen.

Aktuelle Hundetoiletten Bestseller

Bestseller Nr. 1
Rotho Katzentoilette Berty mit Top-Eingang - einfach zu reinigendes Katzenklo - aus Kunststoff(Plastik (PP) - Größe (LxBxH) 55.5 x 40 x 38.7 cm
218 Bewertungen
Rotho Katzentoilette Berty mit Top-Eingang - einfach zu reinigendes Katzenklo - aus Kunststoff(Plastik (PP) - Größe (LxBxH) 55.5 x 40 x 38.7 cm
  • Moderne Katzentoilette von Rotho mit Einstieg von oben - Dank grosszügiger Einstiegsöffnung auch für grosse Katzenrassen geeignet - Mit gewölbter Trittfläche auf dem Deckel
  • Die Schale ist groß und tief, sodass auch größere Katzen ihren Platz finden - Die hohen Seitenwände garantieren Auslaufschutz und sorgen für deutlich weniger Katzenstreu rund um die Toilette
  • Die Abdeckung ist mit Löchern versehen, sodass Streureste von den Pfoten Ihrer Katze wieder im Behälter landen - Der Deckel kann zur einfachen Reinigung von der Schale abgenommen werden
  • Technische Details: Größe (LxBxH) 55.5x40x38.7 cm - Gewicht 1,3 kg - Farbe schwarz/weiss - Material Kunststoff/Plastik (PP) - weitere Varianten auswählbar
  • Lieferumfang: 1 x Katzenklo inkl. Deckel/Behälter mit Anti-Rutsch-Füssen, Maße ca. 57.2 x 39.2 x 40 cm (LxBxH), schwarz/weiss
SaleBestseller Nr. 2
Trixie 23415 Welpentoilette Puppy Loo, 49 x 41 cm
70 Bewertungen
Trixie 23415 Welpentoilette Puppy Loo, 49 x 41 cm
  • Zur schnellen und effektiven Erziehung
  • sicherer Halt durch Klapprahmen
  • geeignet auch bei starker Belastung
  • Die Farbauswahl erfolgt zufällig
  • Durch Klapprahmen sicherer Halt einer Welpen-Unterlage auch bei starker Durchnässung
Bestseller Nr. 3
Kerbl 81990 Welpentoilette Puppy Training Set, 60 x 40 x 4 cm
3 Bewertungen
Kerbl 81990 Welpentoilette Puppy Training Set, 60 x 40 x 4 cm
  • Ideal zur Hundeerziehung
  • für Welpen, kranke oder behinderte Hunde
  • leichte Reinigung
  • aus Kunststoff
  • Unterlage im Lieferumfang nicht enthalten
Bestseller Nr. 4
Rotho Katzentoilette Berty mit Top-Eingang - einfach zu reinigendes Katzenklo - aus Kunststoff(Plastik (PP) - Größe (LxBxH) 55.5 x 40 x 38.7 cm
218 Bewertungen
Rotho Katzentoilette Berty mit Top-Eingang - einfach zu reinigendes Katzenklo - aus Kunststoff(Plastik (PP) - Größe (LxBxH) 55.5 x 40 x 38.7 cm
  • Moderne Katzentoilette von Rotho mit Einstieg von oben - Dank grosszügiger Einstiegsöffnung auch für grosse Katzenrassen geeignet - Mit gewölbter Trittfläche auf dem Deckel
  • Die Schale ist groß und tief, sodass auch größere Katzen ihren Platz finden - Die hohen Seitenwände garantieren Auslaufschutz und sorgen für deutlich weniger Katzenstreu rund um die Toilette
  • Die Abdeckung ist mit Löchern versehen, sodass Streureste von den Pfoten Ihrer Katze wieder im Behälter landen - Der Deckel kann zur einfachen Reinigung von der Schale abgenommen werden
  • Technische Details: Größe (LxBxH) 55.5x40x38.7 cm - Gewicht 1,3 kg - Farbe dunkelblau/weiss - Material Kunststoff/Plastik (PP) - weitere Varianten auswählbar
  • Lieferumfang: 1 x Katzenklo inkl. Deckel/Behälter mit Anti-Rutsch-Füssen, Maße ca. 57.2 x 39.2 x 40 cm (LxBxH), dunkelblau/weiss
Bestseller Nr. 5
Trixie 23416 Welpentoilette Puppy Loo, 65 x 55 cm
70 Bewertungen
Trixie 23416 Welpentoilette Puppy Loo, 65 x 55 cm
  • zur schnellen und effektiven Erziehung
  • durch Klapprahmen sicherer Halt einer Welpen-Unterlage auch bei starker Durchnässung
  • rutschfest durch Gummifüße
  • Farbe: beige/creme

Die Hundetoilette für den Welpen

Für Katzen kennt man sie schon lange, die Katzentoilette. Es war daher wohl nur eine Frage der Zeit, bis auch die Hundetoilette in den Haushalten Einzug hält. Für viele Hundebesitzer mag dies nun eine sehr befremdliche Neuigkeit sein. Hunde sollten im Freien ihr Geschäft verrichten. Sie sollten sich bewegen, in der Natur toben und springen. Wenn sie mal müssen, sollten sie sich melden, damit man rechtzeitig mit ihnen nach draußen gehen kann. Das wird bereits mit den Welpen ausgiebig trainiert. Und genau hier kommt jetzt auch die Hundetoilette ins Spiel. Sie kann die Sauberkeitserziehung des kleinen Hausgenossen deutlich erleichtern. Gerade dann, wenn man in der Stadt in einem Mehrfamilienhaus lebt, kann es schon mal eine ganze Weile dauern, bis man mit dem Zwerg im Freien ist. Wenn sich der Kleine meldet, sollte man aber möglichst rasch an einen geeigneten Platz gelangen, weil es sonst zu spät sein kann.

Toilette für kleine oder kranke Hunde

Aber auch für kleinere Hunde hat die Toilette so ihre Vorteile. Wenn der Hundebesitzer außer Haus ist und es unerwartet länger dauert, kann der Hund sich in der Zwischenzeit auf der Toilette erleichtern. Hunde vermeiden es, ihre Notdurft in den Wohnräumen zu verrichten. Es ist ihnen deutlich unangenehm. Daher ist eine Toilette eine optimale Lösung. Hier weiß der Hund, dass es erlaubt ist und er kann sich unproblematisch lösen, ohne sich den Unmut seines Besitzers zuzuziehen. Und zu guter Letzt ist eine Hundetoilette auch für kranke Hunde eine perfekte Option. Ältere Hunde neigen zu Blasenbeschwerden und müssen deutlich häufiger ins Freie als andere Tiere. Passiert dem Hund im Wohnraum ein Malheur, ist dies nicht nur für ihn äußerst unangenehm. Auch hier kann die Hundetoilette gute Dienste leisten.

Der Welpe lernt rein zu werden

Wenn ein kleiner Hund ins Haus kommt, ist die Aufregung und Freude groß. Beim neuen Hausgenossen dominieren zuerst der Stress und die Unsicherheit. Die Mutter und die Geschwister sind plötzlich nicht mehr da und die neuen Mitbewohner sind noch fremd und unheimlich. Es dauert seine Zeit, bis der kleine Hund sich an die neuen Gegebenheiten gewöhnt und Vertrauen zu seinen Besitzern fasst. Diese erste Zeit ist für alle Beteiligten nicht einfach. Zudem kommt, dass der kleine Hund seine Blase noch nicht unter Kontrolle hat und erst lernen muss damit umzugehen. Bei einigen Hunden dauert es beinahe ein halbes Jahr, bis sie die endgültige Kontrolle über ihre Blase erringen. Die Zeit dahin ist manchmal sehr schwer und eine wahre Geduldsprobe.

Rasches Reagieren ist besonders wichtig

Der Kleine muss ständig beobachtet werden. Macht er Anstalten sein Geschäft zu verrichten und sich dreht und winselt, sollte er so schnell wie möglich an einen Platz gebracht werden, an dem er sich lösen kann. Dies ist im Normalfall im Freien der Fall. Lebt man aber jetzt im dritten Stockwerk und muss mit dem Tier erst die Stufen hinunter, um nach draußen zu kommen, wird die Angelegenheit äußerst mühsam. In einem solchen Fall macht sich eine Hundetoilette wirklich bezahlt. Rasch ist der Kleine an genau der Stelle, an der er auch in Zukunft seine Notdurft verrichten darf. Eine besondere Erleichterung ist dieses Hundeklo vor allem auch in der Nacht.

Die Toilette darf den Spaziergang nicht ersetzen

Gerade bei kleinen Hunden kann die Hundetoilette auf Dauer eine gute Sache sein. Wann immer der Hund ein Bedürfnis hat, kann er dieses problemlos erledigen. Wie bereits erwähnt, ist das Hundeklo auch für Hunde mit Blasenschwäche sicherlich eine gute Sache, die allen Beteiligten helfen kann. Eine Hundetoilette darf aber niemals zum Normalzustand werden und darf damit keinesfalls das Gassi gehen ersetzen. Hunde müssen in die Natur. Sie wollen schnüffeln, toben und spielen. Sie brauchen Sozialkontakte und wollen wissen, was in der Nachbarschaft so vor sich geht. Das kann die Toilette niemals ersetzen.

Wie sieht eine Hundetoilette aus?

Viele werden sich jetzt fragen, wie eine Hundetoilette denn wohl aussehen mag. Im Fachhandel sind heute Hundetoiletten in vielen verschiedenen Varianten und Designs erhältlich. Sie sind abgeleitet von der klassischen Katzentoilette, nur in Größe und Handhabung an die Bedürfnisse des Hundes angepasst. Eine Variante ist die Version mit den Pads. Dabei handelt es sich um eine Unterlage aus Kunststoff mit einem niederen Rahmen, der abgenommen werden kann. Auf diese Unterlage wird nun ein Pad gelegt, ähnlich jenen, wie man sie für Babywickelauflagen verwendet. Die Pads sind oben aus saugfähigem Material gefertigt. Die Unterseite besteht aus einer Kunststoffschicht, die dafür sorgt, dass Nässe nicht durchdringen kann. Das Pad wird mit dem Rahmen an der Unterlage festgemacht. Dieses Hundeklo kann nun auf dem Balkon, der Terrasse oder auch im Badezimmer aufgestellt werden. Pinkelt der Hund nun auf das Pad wird dieses ganz einfach ausgetauscht.

Kunststoffrasen für den Hund

Eine andere Variante ist jene mit Gitterrost. In diesem Fall liegt über dem Pad ein Gitterrost aus Kunststoff. Die Flüssigkeit läuft durch den Rost und wird vom Pad aufgenommen. Der Hundekot bleibt auf dem Rost liegen und kann ganz einfach entsorgt werden. Der Vorteil dabei ist, dass der Hund nicht ins Nasse steigen muss. Eine ganz besondere Variante der Hundetoilette ist jene mit Rasen. Ja genau, mit Rasen, allerdings mit Kunststoffrasen. Dieser ist geruchsneutral und soll dem Hund ein wenig Natürlichkeit vermitteln. Daneben soll das Material den Hund anziehen. Das Rasenstück ist auf einer Kunststoffplatte montiert. Nach unten kann keinerlei Flüssigkeit durchdringen. Der Hunderasen ist leicht zu reinigen und einfach im Gebrauch. Es gibt hier auch spezielle Modelle mit einem geschlossenen Tank und eigenem Entwässerungssystem. Für all jene, die nicht eigens eine Hundetoilette kaufen möchten, gibt es die einfache Möglichkeit eine solche selbst zu machen. Dazu benötigt man nicht mehr als eine Abtropftasse für Schuhe und ein Pad. Zumeist sind jene für Babys deutlich günstiger, aber von der Qualität her genauso gut, wie die für Hunde. Das Pad ganz einfach auf die Abtropftasse legen und fertig ist die Welpentoilette. Noch einfacher funktioniert dies natürlich mit Zeitungspapier.

Den Hund an die Toilette gewöhnen

Wie bei vielen anderen Hilfsmitteln ist es auch hier unbedingt notwendig, den Hund an seine Toilette zu gewöhnen. Zu Beginn muss ein Platz gesucht werden, der für den Hund leicht erreichbar ist. Eine geschlossene Tür wie etwa zu Balkon oder Toilette sind natürlich nicht ideal. Der Hund sollte seine Toilette auch ohne menschliche Hilfe aufsuchen können. Zuerst zeigt man dem Tier die Toilette und lässt ihn schnüffeln. Hier wird immer ausgiebig gelobt. Macht das Tier Anstalten sein Geschäft zu verrichten, sollte es rasch auf die Hundetoilette gesetzt werden. Sobald er die Toilette verwendet, muss er ausgiebig gelobt und belohnt werden. Wichtig ist es immer ruhig zu bleiben. Keinesfalls darf der Hund laut gemaßregelt oder gar bestraft werden, wenn einmal etwas daneben geht. Die Toilette muss stets sauber und rein gehalten werden. Desinfektionsmittel oder stark duftende Reinigungsmittel sind nicht ideal. Sie können den Hund irritieren.

Letzte Aktualisierung am 17.12.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API