Skip to main content

Intelligenzspielzeug Hund – in jedem Alter eine perfekte Alternative

Das Hunde Intelligenzspielzeug lässt sich nicht auf Welpen oder junge Hunde beschränken. Vielmehr ist ein Intelligenzspielzeug für Vierbeiner jeden Alters und jeder Rasse nicht nur eine spannende Abwechslung sondern vielmehr auch eine wichtige Beschäftigung durch die sie auch ihren Kopf auslasten können.  Ein Intelligenzspielzeug für Hunde eignet sich natürlich vor allem auch für Tage, an denen mal nicht so viel Zeit zum Spazierengehen oder eben schlechtes Wetter ist, sodass die Gassi Runden entsprechend kürzer ausfallen. Erhältlich ist diese geistige Art der Förderung und Forderung unserer Hunde in den verschiedensten Varianten, wobei sich wirklich auch für jeden vierbeinigen Liebling das passende Hunde Intelligenzspielzeug finden lässt.  Auch gibt es beim Kauf einige Dinge zu beachten, doch dazu kommen wir später noch. Schauen wir uns zunächst einmal an, welche Möglichkeiten sich dem Hundehalter im Bereich Intelligenzspielzeug für Hunde bieten.

Aktuelle Hunde Intelligenzspielzeug Bestseller

[amazon bestseller=“Intelligenzspielzeug Hund“ items=“5″]

Intelligenzspielzeug Hund – in unzähligen Varianten erhältlich

Angefangen von einem sogenannten Futterkong über Türme bei denen Tasten bedient werden müssen um an das Futter zu kommen bis hin zu sogenannten Pokerspielen für Hunde ist im Bereich Intelligenzspielzeug Hund alles vertreten, was das Herz von Hund und Halter begehrt.  Natürlich finden sich auch Plüschwürfel in verschiedenen Größen. In ihnen wird dann ebenfalls Futter versteckt, so muss der Hund den passenden Gang finden, in welchem das Futter sich befindet und sich dann überlegen, wie er da am besten ran kommt.

Natürlich lassen sich in diesem Bereich alle Rassen abdecken, angefangen vom Mini Yorkshire Terrier bis hin zur Dogge lässt sich für jeden Hund das passende Intelligenz Spielzeug Hund finden. Für welche Variante sich der Einzelne letzten Endes entscheidet, hängt von verschiedenen Faktoren ab, unter anderem auch davon, wie viel Erfahrung der eigene Vierbeiner bereits im Bereich Hunde Intelligenzspielzeug hat, das nämlich auch für Anfänger und für Fortgeschrittene erhältlich ist.  Schauen wir uns also nun einmal an, worauf es beim Kauf von einem Intelligenzspielzeug Hund ankommt.

Worauf beim Kauf vom Intelligenzspielzeug Hund zu achten ist

Wer sich auf dem Markt nach einem Intelligenzspielzeug Hund umschaut, der wird schnell feststellen, dass sich hier eine nahezu unübersehbar große Vielfalt bietet. In diesem Bereich findet sich wirklich für jeden Bedarf, jeden Hund und jedes Können das passende Intelligenzspielzeug Hund. Doch obgleich hier alles zu finden ist, was man sich nur vorstellen kann, sollten Hundehalter bei der Auswahl und beim Kauf vom Hunde Intelligenzspielzeug einige Dinge beachten wenn sie möchten, dass ihr vierbeiniger Freund auch möglichst lange Spaß an seinem Intelligenzspielzeug hat und hier mit Eifer bei der Arbeit ist.

Zunächst einmal sollte bei der Auswahl das Können des jeweiligen Hundes zugrunde gelegt werden. Vor allem für Anfänger und Welpen eignen sich die sogenannten Futterkongs zum ersten üben bestens. Hierbei handelt es sich in den meisten Fällen um runde oder ovale Kunststoffbehälter, in welche Leckerlies oder Futter eingefüllt werden können. Der Hund muss dann mit den Pfoten den Kong so positionieren, dass er das sich innen befindliche Futter quasi herausschütteln kann. Das ist der erste Schritt auf dem Weg zum Profi in Sachen Intelligenzspielzeug Hund. Sitzt diese Übung, kann darauf aufgebaut und die nächste Schwierigkeitsstufe angegangen werden. Nun gibt es jedoch darüber hinaus noch weitere Dinge, die beim Kauf in jedem Fall berücksichtigt werden müssen.

Vor allem dann, wenn das Intelligenzspielzeug für Welpen oder junge Hunde gekauft wird, ist immer auch darauf zu achten, dass es ein Intelligenzspielzeug für den Hund ist, bei dem sich keine Kleinteile lösen können die der Hund dann verschlucken könnte. Auch sollten vor allem Welpen nicht die Möglichkeit haben, einzelne Teile abzubeißen. Insofern empfiehlt es sich bei Welpen und jungen Hunden immer auch darauf zu achten, dass quasi eine kompakte Version vom Intelligenzspielzeug Hund gekauft wird. Zumindest für den Anfang ist dies die sicherere Variante.

Doch auch dann, wenn das Intelligenzspielzeug für den Hund für besonders große und schwere Hunde gekauft werden soll, dann ist es wichtig, dass dieses auch entsprechend robust verarbeitet ist. Hunde entwickeln nicht selten einen ganz eigenen Eifer bei der Arbeit mit einem Intelligenzspielzeug Hund, sodass sie dann durchaus auch schon einmal etwas stürmischer zur Sache gehen können. Hier wäre es natürlich schade, wenn das Intelligenzspielzeug Hund gleich beim ersten etwas festeren Schlag mit der Pfote kaputt gehen würde.  Neben der robusten Verarbeitung sollte natürlich immer auch darauf geachtet werden, dass das Intelligenzspielzeug Hund auch wirklich dem Stand des Könnens entspricht. Den Hund hier zu überfordern könnte sich negativ  auf seine komplette Motivation auswirken.

Worauf beim Arbeiten mit dem Intelligenzspielzeug Hund geachtet werden sollte

Wer sich dazu entschließt, seinen vierbeinigen Liebling durch ein Intelligenzspielzeug Hund neben der körperlichen auch eine gesunde geistige Auslastung zu bieten, der sollte auch beim Arbeiten mit dem Intelligenzspielzeug Hund einiges beachten. Zunächst einmal ist der Hund hier langsam an das jeweilige Spielzeug heranzuführen. Er sollte das neue Intelligenzspielzeug Hund ruhig ausführlich beschnuppern und auch untersuchen dürfen. Natürlich ist es wichtig, den Hund langsam an diese für ihn neue Art der Arbeit heranzuführen. Hierzu empfiehlt es sich, wenn der Hundebesitzer seinem Liebling einfach mal die Funktion vom neuen Intelligenzspielzeug Hund vorführt, ihn aber hierbei schon das Futter oder Leckerli nehmen lässt.

Besonders wichtig ist in diesem Bereich auch, dass vollkommen ohne Druck und absolut stressfrei für den Hund gearbeitet wird. Obgleich die meisten Hunde wirklich sehr schnell begriffen haben, was es mit dem Hunde Intelligenzspielzeug auf sich hat, gibt es doch immer auch den einen oder anderen Vertreter, der hier ein wenig länger braucht. In solchen Fällen empfiehlt es sich, die ersten Übungen zu der Zeit zu machen, zu der normalerweise gefüttert werden würde. Hat der Hund Hunger, ist natürlich die Motivation, an das Futter heranzukommen, noch größer. Ein satter Hund wird das Intelligenzspielzeug Hund zwar höchst interessant finden, sich aber vielleicht nicht unbedingt nach dem darin befindlichen Leckerli sehnen. Ganz besonders wichtig ist natürlich auch beim Arbeiten mit dem Intelligenzspielzeug Hund, dass hier die einzelnen Übungseinheiten nicht zu lang gestaltet werden. Auch hier sollte der Hund immer mit einer positiven Bestätigung aus der Übung heraus gehen. Letzten Endes sollte der Hund soweit sein, dass ihn das Intelligenzspielzeug auch eine Weile beschäftigen kann, wenn er mal alleine daheim ist. So wird ihm nicht langweilig, er kommt nicht auf die Idee, etwas anzustellen und ist aber dennoch glücklich, zufrieden und vor allem ausgelastet. Bekommt er dann noch ein dickes Lob für seine Arbeit, dann ist die Hundewelt perfekt in Ordnung – dem Intelligenzspielzeug Hund sei Dank.