Weenect Dogs 2 im Praxistest

Weenect Dogs 2 im Test
Weenect Dogs 2 im Test | Foto: privat

Weenect ist ein noch recht junges Unternehmen, was sich der Herstellung von GPS-Tracker verschrieben hat. Neben einem umfangreichen Sortiment an Modellen, die speziell für Familien entwickelt wurden, bietet Weenect auch GPS-Tracker für Haustiere an, die ganz eigene Vorteile bieten.

In den folgenden Zeilen wird der sogenannte Weenect Dogs 2 näher vorgestellt, der als Nachfolger des Weenect Pets gilt und derzeit bei vielen Hundebesitzern besonders beliebt ist.

Amazon Prime49,00 EUR 69,00 EUR
Stand: 3. August 2020 1:46 Uhr
Jetzt auf Amazon kaufen
anzeige

Der Weenect Dogs 2: Der GPS-Tracker für Hunde

Bei dem Weenect Dogs 2 GPS-Tracker handelt es sich um ein handliches und besonders leichtes Modell. Im Vergleich zum Weenect Pets wurde bei diesem Gerät nochmals kräftig an Größe eingespart. Er soll sich dank seiner kleinen Maße von 58 x 23 x 11 mm auch deutlich komfortabler tragen lassen, sodass die Vierbeiner uneingeschränkt ihre gewohnten Bewegungen machen können. Zudem ist der GPS-Tracker ein echtes Leichtgewicht, denn er wiegt lediglich 26 Gramm und eignet sich damit auch für besonders kleine Hunde.

Neben der Ladestation gehört auch eine schützende Silikonhülle zum Lieferumfang des Weenect Dogs 2. Damit lässt sich der Tracker einfach und sicher am Halsband des Hundes befestigen. Zudem kann das Modell auch an allen Geschirren mit einer Breite von bis zu 28 mm angebracht werden. Durch den hohen Tragekomfort, der durch den Tracker geboten wird, kann das Tier beim Schwimmen, Spielen und Rennen nicht beeinträchtigt werden, denn er wird von einem Großteil der Tiere kaum wahrgenommen.

Das Abo

Die Nutzung des Weenect Dogs 2 basiert auf einer monatlichen Servicepauschale. Deren Höhe beträgt je nach Laufzeit zwischen 3,75 EUR und 7,90 EUR im Monat. Die internationale GPS Ortung des Trackers ist bereits in der Pauschale mit einbegriffen, darunter alle europäischen Länder. Somit kann in über 100 Ländern eine Ortung problemlos durchgeführt werden. Auch bei Ausflügen oder im Urlaub lassen sich somit selbst die flinkesten Vierbeiner verlässlich wiederfinden.

App, Bedienung und Inbetriebnahme

Für die Aktivierung des Weenect Dogs 2 ist ein PC oder ein Smartphone nötig. Der Tracker kann unter my.weenect.com mithilfe seiner IMEI Nummer aktiviert werden. Wird das Gerät eingeschaltet, sollte sich der Nutzer bestenfalls unter freiem Himmel befinden, damit das Gerät ein ausreichendes Signal dabei empfangen kann. Anschließend wird die Weenect App auf dem Smartphone oder dem Tablet installiert und schon ist der Tracker bereit für den ersten Einsatz. Im Vergleich zu vielen anderen GPS-Trackern ist die Inbetriebnahme des Weenect Dogs 2 deutlich benutzerfreundlicher.

Weenect App im APP Store: https://apps.apple.com/de/app/weenect-gps/id574003239

Weenect App im Google Play Store: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.maptitebalise.MPB&hl=de

Insgesamt ist auch die Bedienung übersichtlicher und leichter, denn der Tracker besitzt nur einen An- und Ausschalter. Damit hat der Hundehalter die Möglichkeit, den Tracker nur dann einzuschalten, wenn er auch tatsächlich benötigt wird, was die Akkulaufzeit entsprechend erhöht. Die App lässt sich ebenso intuitiv bedienen, wie der Tracker selbst. Besonders interessant ist hier die Möglichkeit, dass mehrere Hunde von mehreren Nutzern gleichzeitig geortet werden können.

Bilder aus der APP

Funktionen

Der Weenect Dogs 2 ist grundsätzlich dafür konzipiert, den eigenen Hund zu orten. Per Weenect App lässt sich live eine Ortung in Echtzeit durchführen. Der Tracker sendet dabei alle 10 Sekunden seinen neuen Standort. Die Ortungsfunktion von Weenect ist grundsätzlich sehr genau und verlässlich. Ist jedoch das 2G-Netz eingeschränkt, kann es unter Umständen auch zu Problemen kommen. In unbebauten Gebieten mit viel Bewaldung kann dies beispielsweise der Fall sein. Aber auch in einem Gebäude ist das Signal oft schwächer, als unter freiem Himmel.

Die Tatsache, dass sich mit der App mehrere Hunde gleichzeitig tracken lassen, ist vor allem bei der Jagd praktisch. Aber auch Halter, die mehrere Hunde besitzen, profitieren von dieser besonderen Funktion. Bei Bedarf können mit dem GPS-Tracker auch die Routen des Hundes zurückverfolgt werden, die er zurückgelegt hat. Weil der Weenect Dogs 2 regelmäßig seine Position sendet, entsteht ein exakter Verlauf.

Mit dem Tracker lassen sich zudem auch bestimmte Bereiche festlegen, die das Tier nicht verlassen soll. Versucht der Hund trotzdem auszubüxen, sendet das Gerät an die App einen Alarm, sodass der Hundebesitzer sofort angemessen reagieren kann. Ein besonders praktisches Extra ist auch die Aktivitätsanzeige, die den Gesundheitszustand des Vierbeiners überwacht und anzeigt, welche Strecke der Hund wann zurückgelegt hat.

Für ein gutes Hundetraining sorgt ein akustisches Signal. Der Besitzer hat in der App die Möglichkeit, ein bestimmtes Signal an den Hund zu senden. So kann das Tier trainiert werden, zu einem bestimmten Ziel zurückzulaufen, sobald er das Signal wahrnimmt. Nicht zuletzt ist der Weenect Dogs 2 wasserfest gemäß IP67, sodass er bis zu einer Tauchtiefe von 1 m wasserdicht bleibt. Damit kann er auch beim Schwimmen problemlos von dem Vierbeiner getragen werden.

Der Akku

Laut Herstellerangabe hält der Akku des GPS-Trackers bei täglicher Nutzung etwa 2 bis 4 Tage. In der Regel ist die genaue Haltbarkeit natürlich von verschiedenen Faktoren abhängig. So spielt nicht nur die Dauer der Bewegungsphasen eine entscheidende Rolle, sondern auch die Stärke des GPS-Signals beeinflusst die Akkulaufzeit. Mit dem im Lieferumfang befindlichen Ladegerät ist der Akku innerhalb von 2 Stunden wieder voll geladen, sodass der Weenect Dogs 2 im Handumdrehen wieder bereit für den nächsten Einsatz ist.

Weenect Dogs 2: Der Praxistest

Weenect Dogs 2 im Praxistest 7

Der Weenect Dogs 2 wurde ausgiebig von der Testhündin Holly getestet. Der GPS-Tracker machte nicht nur einen äußerst hochwertigen Endruck, sondern er konnte auch im Handumdrehen am Halsband des Hundes befestigt werden.

Wie vom Hersteller beschrieben war sowohl die Installation der App als auch Registrierung unter my.weenect.com selbsterklärend und ließ sich im Handumdrehen erledigen. Dank der kompakten Form und der leichten Bauweise hat Holly den Tracker kaum wahrgenommen. Sie fühlte sich weder beim Spielen und Rennen von dem Gerät beeinträchtigt, noch beim Schwimmen unter Wasser.

Die Suchfunktion des Gerätes ist in der Tat sehr genau, sodass jederzeit eine problemlose Ortung des Hundes möglich war. Besonders positiv war die Tatsache, dass der Tracker wasserdicht ist, sodass die kleine Wasserratte nach Lust und Laune den schönen Bachlauf erkunden konnte.

Weenect arbeitet auch beim Dogs 2 GPS-Tracker mit einem Abo-Modell, was einigen Kunden nicht ganz so gut gefällt. Fairerweise muss jedoch erwähnt werden, dass andere Anbieter teilweise deutlich höhere Kosten veranschlagen. Darüber hinaus ist der Funktionsumfang des Weenect Dogs 2 hervorragend, sodass er sich ideal für Hundehalter eignet, deren Vierbeiner gerne mal zwischendurch den Ruf der Freiheit genießen möchte. Eine Sim-Karte (und damit auch das Abo) sind bei diesen Trackern leider unabdingbar. Anders lässt sich eben kein Hund via GPS orten – und das ist ja der eigentliche Sinn und Zweck dieses Trackers.

Den Weenect Dogs 2 GPS Tracker gibt es entweder direkt im Weenect Shop, oder aber bequem auf amazon.

Amazon Prime49,00 EUR 69,00 EUR
Stand: 3. August 2020 1:46 Uhr
Jetzt auf Amazon kaufen
anzeige

Weiterführende Inhalte

GPS für Hunde

GPS Hundehalsband

PetTec GPS für Hunde im Praxistest

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*