Hundeabwehrspray

Sehr aggressiver Hund
Hundeabwehrspray: manchmal leider einfach notwendig... | Foto: art_man / Depositphotos.com

Hunde gelten als die besten Freunde des Menschen. Dennoch gibt es leider auch Hunde, die dem Menschen oder anderen Vierbeinern nicht wohlgesonnen sind. Sie legen mitunter ein aggressives Verhalten an den Tag. Natürlich gibt es auch Menschen, die Angst vor allen Hunden haben. Wenn Sie sich oder Ihren Vierbeiner vor aggressiven Hunden schützen möchten, könnte ein Hundeabwehrspray für Sie interessant sein.

In diesem Beitrag erfahren Sie alles Wichtige über das Hundeabwehrspray. Sie erfahren was genau ein solches Produkt ist, wie es wirkt, wie man es anwendet und ob es Alternativen dazu gibt. Darüber hinaus erfahren Sie, ob Hundeabwehrsprays schädlich sind.

Warum Hundeabwehrspray wichtig sein kann

Hunde werden meist als die besten Freunde des Menschen bezeichnet. Allerdings gibt es auch weniger freundliche Hunde, die sogar sehr aggressiv Menschen oder anderen Vierbeinern gegenüber sein können. Manchmal kommt es beim Spazierengehen, Joggen, Fahrradfahren oder bei der Gassirunde mit dem eigenen Hund leider zu unvorhergesehenen Begegnungen oder man trifft auf aggressive Hunde. Häufig sind Hunde auch nicht grundsätzlich aggressiv, sondern Sie verstehen sich einfach untereinander nicht, was zu schwerwiegenden Verletzungen bei Menschen und Tieren führen kann.

Mit einem Hundeabwehrspray können Sie sich und Ihren Hund vor Verletzungen durch aggressive Hunde schützen. Hundeabwehrspray kann somit eine sinnvolle Schutzmaßnahme sein, die Schlimmeres verhindern kann.

Was ist Hundeabwehrspray?

Hundeabwehrspray ist ein Produkt für die Abwehr von Tieren. Es wirkt also nicht nur gegen Hunde, sondern auch gegen andere Tiere. Für gewöhnlich enthalten Hundeabwehrsprays natürliches Pfefferkonzentrat, das auch als Oleoresin Capsicum oder kurz OC bezeichnet wird. Der Wirkstoff reizt die Augen und Schleimhäute stark und ruft somit starke Schmerzen hervor. Das Spray kann auch zu Atemnot führen. Es hinterlässt jedoch keine bleibenden Schäden und hat nur eine kurzzeitige Wirkung, durch die aggressive Hunde abgeschreckt werden.

Es gibt verschiedene Tierabwehrmittel, die jedoch nicht unbedingt für den Einsatz unterwegs geeignet sind wie Zäune, Netze oder Büsche mit Dornen. In vielen Fällen werden chemische Abwehrmittel eingesetzt wie Repellentien oder Abwehrmittel, die für Tiere unangenehme Reize haben wie bestimmte Geschmäcker, Gerüche oder aber schmerzhafte Reize. Häufig werden Produkte mit Zitronengrasöl, Pfeffer oder Knoblauch verwendet. Diese zählen zu den natürlichen Repellentien. Für die Tierabwehr ist außerdem CS-Gas erhältlich. Dieses ist im Vergleich mit Hundeabwehrspray schwächer, da es nur für wenige Sekunden bis Minuten wirksam ist. Der Hund könnte also dementsprechend weiterhin auf Angriff gehen. Hundeabwehrspray wirkt etwa 30 bis 60 Minuten und macht aggressive Hunde kampfunfähig, ohne dass ein bleibender Schaden entsteht.

Für die Tierabwehr sind außerdem akustische Abwehrmittel erhältlich, die hohe Töne oder Geräusche erzeugen, um Tiere abzuschrecken. Diese Töne bewegen sich für gewöhnlich in Frequenzbereichen, die für Menschen nicht hörbar sind. Sie schrecken jedoch eher Nagetiere und Insekten ab. Aber auch elektronische Abwehrmittel, die elektromagnetische Signale, Infrarotstrahlen oder Ultraschall aussenden können Tiere fernhalten. Für den Einsatz unterwegs empfiehlt sich die Anwendung von Hundeabwehrspray, da dieses eine sichere und zuverlässige Wirkung besitzt.

Ein wütender Hund in einer für Menschen gefährliche Situation
Hundeabwehrspray ist eine Art von Sprühgerät, das verwendet wird, um Hunde abzuschrecken oder fernzuhalten. | Foto: yulia-zl18 / Depositphotos.com

Wie benutzt man Hundeabwehrspray?

Setzen Sie Hundeabwehrspray nur im Notfall ein, wenn Sie keine andere Möglichkeit sehen, um sich vor dem Angriff eines Hundes zu schützen. Halten Sie das Spray für den Ernstfall griffbereit und nicht in Ihrer Tasche. Wenn Sie das Hundeabwehrspray verwenden müssen, halten Sie die Spraydose fest in der Hand und richten Sie die Düse auf das Gesicht des Tieres. Drücken Sie für kurze Zeit auf den Sprühknopf und betätigen Sie diesen mehrmals nacheinander. Der Abstand zum Hund sollte mindestens einen Meter betragen. Sobald es Ihnen möglich ist, sollten Sie flüchten! In welcher Höhe das Produkt dosiert werden muss und wie hoch die Reichweite ist, ist abhängig vom Produkt. Für gewöhnlich reicht eine Dose Hundeabwehrspray für mehrere Anwendungen aus. Die Reichweite beträgt bei den meisten Produkten zwischen zwei bis fünf Meter.

Bei der Verwendung von Hundeabwehrspray sollten Sie gewisse Vorsichtsmaßnahmen einhalten. Verwenden Sie das Spray ausschließlich zur Abwehr von aggressiven Hunden und anderen Tieren. Verwenden Sie es niemals gegen Menschen! Achten Sie darauf, dass Sie das Spray nicht in Richtung Gegenwind sprühen. Sonst könnte das Spray Sie treffen und zu Reizungen auf der Haut und in den Augen oder gar im Mund führen. Bewahren Sie das Produkt außerhalb der Reichweite von Kindern auf.

Welche Alternativen gibt es?

Neben dem Hundeabwehrspray gibt es noch andere Abwehrmittel gegen Tiere, die unter Umständen auch gegen aggressive Hunde wirken können. Hierzu zählen unter andrem die Folgenden:

Ultraschallgeräte

Diese senden Töne in hohen Frequenzbereichen aus, die für Menschen nicht hörbar sind, aber die viele Hunde und andere Tiere als sehr unangenehm empfinden. Sie dienen häufig der Abwehr von Tieren auf Grundstücken. Außerdem können Sie das Bellen und/ oder Angriffsverhalten von Hunden verhindern. Meistens werden sie fest installiert. Es gibt jedoch auch handliche Geräte für unterwegs. Die Wirkung von Ultraschallgeräten ist allerdings umstritten. Nicht jeder Hund reagiert darauf.

Schlagstöcke

Schlagstöcke bestehen aus Metall oder Kunststoff. Sie sollten nur im äußersten Notfall eingesetzt werden, da sie beim Hund und bei anderen Tieren tödliche Verletzungen hervorrufen könnten. Wenden Sie den Schlagstock niemals in der Nähe des Kopfes des Hundes an.

In manchen Fällen reicht es aus, eine schrille Pfeife zu verwenden oder aber laut zu schreien, damit sich der Hund erschreckt. Es gibt jedoch auch Hunde, die dadurch noch aggressiver werden. Wenn Sie auf einen fremden Hund treffen, sollten Sie zunächst ruhig bleiben und keine hektischen Bewegungen machen. Diese könnten den Hund verunsichern und aggressives Verhalten oder den Jagdinstinkt des Tieres hervorrufen.

Die meisten Vierbeiner mögen es nicht, wenn man ihnen direkt in die Augen schaut, weshalb Sie den Blickkontakt meiden sollten. Sofern der Hund sich nicht aggressiv zeigt, ignorieren Sie ihn und gehen Sie einfach an ihm vorbei. Die Körpersprache des Hundes sagt viel über seine aktuelle Stimmung aus. Wenn der Hund entspannt ist, sind seine Ohren locker und er wedelt freundlich mit dem Schwanz. Ängstliche Hunde hingegen legen die Ohren an und ziehen den Schwanz ein. Manche Hunde führen ihre Rute vor Angst unter den Bauch. Aggressive Hunde stellen die Ohren auf und stellen die Rute auf, um Ihnen zu zeigen, wer der Boss ist. Außerdem knurren sie, fletschen die Zähne und machen sich durch lautes Bellen bemerkbar.

Wenn Sie einem fremden Hund begegnen, dringen Sie nicht in sein Revier ein und halten Sie einen sicheren Abstand zu dem Tier. Sollte der Hund Ihnen folgen, sprechen Sie ihn mit ruhiger aber bestimmter Stimme an und sagen Sie Nein oder Aus. Sollten Sie etwas in Händen halten, dass der Hund haben will, sollten Sie es ihm besser überlassen und sich nicht mit ihm.

Sollten Sie einem angriffslustigen Hund begegnen, der nicht aufhört zu bellen oder Sie anzugreifen, rufen Sie laut um Hilfe oder wählen Sie die Notrufnummer 112. Sehen Sie sich um, ob Sie sich hinter einem Baum, auf einer Mauer oder hinter einem Auto verstecken könnte. Falls der Besitzer des Hundes in der Nähe ist, bitten Sie ihn freundlich, aber dennoch bestimmt darum, dass er seinen Hund an die Leine nimmt.

Vor- und Nachteile von Hundeabwehrspray

Hundeabwehrspray hat einige Vor- und Nachteile, auf die wir an dieser Stelle näher eingehen werden.

Vorteile von Hundeabwehrspray

Während manche Produkte nicht bei allen Hunden wirken, wirkt ein Hundeabwehrspray bei nahezu allen Hunden schnell und zuverlässig. Es ist einfach in der Handhabung und legal erhältlich. Darüber hinaus verursacht es keine bleibenden Schäden beim Tier. Das Spray wirkt für etwa 30 bis 60 Minuten, ehe die Wirkung wieder nachlässt.

Nachteile von Hundeabwehrspray

Das Spray kann andere Menschen und Tiere, die sich in der Nähe befinden treffen. Bei Wind, kann es auf Sie zurückwehen und dementsprechend in Ihre Augen, die Nase, den Mund und auf die Haut gelangen, was zu starken brennenden Schmerzen führt. Darüber hinaus kann Hundeabwehrspray allergische Reaktionen und Atemnot auslösen.

Wichtige Überlegungen beim Kauf und Einsatz

Bevor Sie ein Hundeabwehrspray kaufen und einsetzen, sollten Sie sorgfältig abwägen, ob es nicht bessere Methoden für die Abwehr von Hunden gibt. Beachten Sie außerdem die gesetzlichen Bestimmungen. Diese können mitunter von Bundesland zu Bundesland variieren. Stellen Sie sicher, dass der Kauf und die Anwendung des Produktes legal sind. Die handelsüblichen Präparate, die in Tierhandlungen verkauft werden, sind legal.

Achten Sie darauf, welche Inhaltsstoffe das Hundeabwehrspray enthält, damit es eine sichere Abwehr gegen aggressive Tiere darstellt. Die meisten Produkte dieser Art enthalten Capsaicin, Oleorisin, Capsicum oder Pfefferspray. Diese Inhaltsstoffe reizen die Augen und die Nase von Hunden.

Beim Kauf eines solchen Präparates sollten Sie die Reichweite berücksichtigen, damit Sie es aus einem sicheren Abstand zum Hund verwenden können. Stellen Sie außerdem sicher, dass sich das Spray in der Nähe von Menschen und anderen Tieren sicher anwenden lässt. Schauen Sie sich am besten auch die Meinung anderer Kunden an, um sich ein Urteil darüber bilden zu können, ob das Hundeabwehrspray eine effektive Wirkung besitzt und ob es für Ihre Bedürfnisse geeignet ist.

Produktempfehlungen

An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein paar Hundeabwehrsprays vorstellen, die unserer Meinung nach sicher in der Anwendung sind und ein gutes Preisleistungsverhältnis bieten.

ABUS Abwehrspray SDS80 Pfefferspray zur Selbstverteidigung

ABUS Abwehrspray SDS80 zur Tierabwehr – hochwirksames Pfefferspray zur Selbstverteidigung bei Tierangriffen – mit Jet-Sprühstrahl für bis zu 5 Meter Reichweite – funktioniert auch kopfüber
  • In Deutschland frei verkäufliches Pfefferspray – ausschließlich zur Tierabwehr und nur für den deutschen Markt bestimmt
  • Bis zu 5 Meter Reichweite dank konzentriertem Jet-Sprühstrahl – insgesamt 8 Sekunden Sprühdauer
  • Funktioniert auch kopfüber – ausgeklügelte 360°-Sprüh-Technologie für ein kräftiges Sprühen aus allen Lagen
  • In Polizeieinsätzen bewährter Reizstoff (enthält „Oleoresin Capsicum“) – in deutschen Laboren geprüft und entwickelt
  • Einfache Handhabung – trotzdem optional auch mit einem Fläschchen Trainingsspray erhältlich, um im Notfall sicher zu agieren

Das ABUS Abwehrspray ist ausschließlich für die Tierabwehr bestimmt. Es bietet eine Reichweite von bis zu fünf Metern, bei einer Sprühdauer von 8 Sekunden. Durch die spezielle 360° Sprüh-HDR-Technologie funktioniert die Sprühdose auch über Kopf. Durch die Flip-Top Federdeckelsicherung ist der Sprühknopf vor unbeabsichtigter Betätigung geschützt.

BALLISTOL 24430 Pfeffer-KO Jet 50ml Spray – Verteidigungsspray gegen Tiere

Sale
BALLISTOL 24430 Pfeffer-KO Jet 50ml Spray – Verteidigungsspray gegen Tiere – Abwehrspray 5m Sprühweite - Panikverschluss
  • Aufbau – Das Pfefferspray lässt sich dank des patentierten Panikverschluss im Ernstfall leicht, schnell und kontrolliert nutzen. Verhindert unabsichtliches Sprühen. Inklusive Gürtelclip und Anhängeöse
  • Anwendung – 5m Strahl-Sprühweite für sichere Anwendung. Ideal in geschlossenen Räumen. Bei Hunden direkt auf Augen, Nase, Lefzen sprühen. Nach Einsatz Klamotten im Idealfall chemisch reinigen lassen
  • Hinweis – Pfefferspray zählt in GER zu Tierabwehrsprays, das vorsätzlich gegen Menschen nicht verwendet werden darf. Nutzen Sie das Spray nur im Verteidigungsfall gegen Tiere, Missbrauch ist strafbar
  • Inhaltsstoffe – Das Spray enthält das Cayenne-Pfefferkonzentrat Oleoresin Capsicum. Mit 11% OC und über 2,5 Mio. SHU (Scoville Units) die stärkste „biologische Keule“ - garantierte Wirkung
  • BALLISTOL - Die Marke für Mensch. Tier. Technik. Seit 1874 produziert unser Traditionsunternehmen qualitativ hochwertige Spezial-Öle sowie Pflege-, Reinigungs- und Mückenschutz-Mittel in Deutschland

Das BALLISTOL Pfefferspray ist ein Verteidigungsspray gegen Tiere mit einer Reichweite von bis zu 5 Metern. Die Sprühdose verfügt über einen patentierten Panikverschluss, sodass sich das Produkt im Ernstfall unkompliziert verwenden lässt. Das Produkt darf nicht gegen Menschen eingesetzt werden. Die Sprühdose ist mit einem praktischen Gürtelclip und einer Anhängeöse ausgestattet.

BALLISTOL 24450 Pfeffer-KO FOG 40ml Spray – Verteidigungsspray gegen Tiere

BALLISTOL 24450 Pfeffer-KO FOG 40ml Spray – Verteidigungsspray gegen Tiere – Abwehrspray – 4m Sprühweite
  • Aufbau – Das Pfefferspray lässt sich dank des patentierten Panikverschluss im Ernstfall leicht, schnell und kontrolliert nutzen. Verhindert unabsichtliches Sprühen. Inklusive Gürtelclip und Anhängeöse
  • Anwendung – 4m Sprühweite des Sprühnebels für sichere Anwendung und einfaches Treffen. Bei Hunden direkt auf Augen, Nase, Lefzen sprühen. Nach Einsatz Klamotten im Idealfall chemisch reinigen lassen
  • Hinweis – Pfefferspray zählt in GER zu Tierabwehrsprays, das vorsätzlich gegen Menschen nicht verwendet werden darf. Nutzen Sie das Spray nur im Verteidigungsfall gegen Tiere, Missbrauch ist strafbar
  • Inhaltsstoffe – Das Spray enthält das Cayenne-Pfefferkonzentrat Oleoresin Capsicum. Mit 11% OC und über 2,5 Mio. SHU (Scoville Units) die stärkste „biologische Keule“ - garantierte Wirkung
  • BALLISTOL - Die Marke für Mensch. Tier. Technik. Seit 1874 produziert unser Traditionsunternehmen qualitativ hochwertige Spezial-Öle sowie Pflege-, Reinigungs- und Mückenschutz-Mittel in Deutschland

Dieses Verteidigungsspray gegen Tiere hat eine Reichweite von bis zu 4 Metern. Das Pfefferspray ist mit einem patentierten Panikverschluss ausgestattet. Dank Gürtelclip und Anhängeöse ist das Abwehrspray jederzeit griffbereit und schnell einsetzbar.

stopnow Pfefferspray Abwehrspray KO-Spray Selbstverteidigung Jet-Sprühstrahl

stopnow - Pfefferspray & KO-Spray für Selbstverteidigung, Bären & Hunde-Abwehr - Pepper Jet-Sprüh-Strahl - Abwehrspray klein - Tier-Abwehr-Spray, Bärenspray & Verteidigungsspray für Unterwegs 1 x 40ml
  • PERFEKTE GRÖSSE - Das stopnow Pfefferspray in 40ml mit windstabilem Jet-Strahl ist klein und handlich, passt in jede Handtasche und Jackentasche. Das Abwehrspray ist einfach zu bedienen, hat eine Reichweite von bis zu 5 Meter und eine hohe Genauigkeit. Zudem hat das Notfallspray eine praktische Clip Halterung für Gürtel & Schlüsselanhänger und ist somit bestens geeignet beim Joggen, Laufen oder Wanderung.
  • EXTREM EFFEKTIV - Das Verteidigungsspray von stopnow ist extra scharf und extrem wirksam! Das Pfefferspray basiert auf Oleoresin Capsicum. Dieser Wirkstoff, der völlig natürlich und ungiftig ist, hat auf Nase, Auge und Schleimhäute eine sofortige, stark reizende Wirkung. Das macht unser Abwehrspray extrem effektiv.
  • ZUR SELBSTVERTEIDIGUNG - Von Privatpersonen darf Pfeffer-Spray in Deutschland nur zur Tierabwehr, Hundeabwehr & Bärenabwehr eingesetzt werden. Das Tierabwehrspray unterliegt somit nicht dem WaffG. In Notwehrsituationen ist der Einsatz von Pfefferspray als Verteidigung gegen Menschen jedoch erlaubt.
  • MAXIMALE SICHERHEIT - Pfefferspray wird in Deutschland ausschließlich von der Polizei gegen Menschen verwendet, da es wirksamer als CS Gas Abwehr-Spray ist und auch bei Betrunkenen und Drogensüchtigen zuverlässig wirkt. Das Pfefferspray hat zudem eine Flip-Top-Abdeckung und verhindert so unabsichtliches Auslösen.
  • ZUVERLÄSSIG & SICHER - Legal gemäß WaffG - ohne Altersbeschränkung! Qualitätsversprechen mit Made in Germany! Wir bei stopnow liefern Dir ein hochwirksames und effektives Pfefferspray zur Tier-, Bären- & Hundeabwehr. Nur in Notwehrsituationen darf unser Pfefferspray auch Verteidigung gegen Menschen eingesetzt werden.

Das stopnow Pfefferspray ist ein Abwehrspray gegen Tiere. Es darf im Notfall laut Hersteller jedoch auch gegen Menschen eingesetzt werden. Beachten Sie hierzu jedoch bitte auch die Gesetze in Ihrem Bundesland! Die 40 ml Spraydose ist klein genug, sodass sie in jede Tasche passt. Darüber hinaus ist das Produkt mit einem praktischen Gürtelclip ausgestattet.

Fazit

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die effektiv sind, bei unerwünschten Begegnungen mit fremden oder aggressiven Hunden. Neben den verschiedenen Abwehrmitteln wie Ultraschallgeräten, Schlagstöcken oder Hundeabwehrsprays gibt es auch einige Verhaltensstrategien wie Ruhe bewahren, Blickkontakt vermeiden oder Distanz halten, die helfen können.

Ultraschallgeräte sind nicht bei allen Hunden wirksam. Jedes Tier reagiert anders auf die Frequenztöne. Manche Hunde könnten dadurch sogar noch aggressiver werden. Schlagstöcke können, wenn sie falsch eingesetzt werden, tödliche Unfälle verursachen.

Aus diesem Grund gelten die richtigen Verhaltensweisen und im Ernstfall ein Hundeabwehrspray als sicherste Methode für Ihren Schutz und den Ihres Vierbeiners. Sicherheit geht vor!

FAQ

🐶 Was ist die beste Hundeabwehr?

Alle Mittel zur Hundeabwehr haben Vor- und Nachteile. Schlagstöcke können im Zweifelsfall für den Hund tödlich enden. Manchmal reicht es aus, die richtigen Verhaltensweisen wie Ruhe bewahren, Distanz halten oder eine schrille Pfeife einzuhalten, um den Hund abzuwehren. Andere Hunde wiederum reagieren möglicherweise aggressiv auf lautes Rufen oder schrille Töne. Deshalb gilt ein Hundeabwehrspray, wenn es sachgemäß angewendet wird als das sicherste Mittel für die Hundeabwehr.

🐶 Ist es legal Pfefferspray mit sich zu führen?

In Deutschland dürfen Sie Pfefferspray mit sich führen, sofern es eindeutig als Produkt zur Tierabwehr gekennzeichnet ist. Außerdem muss das Spray vom Bundesamt für Verbraucherschutz zugelassen sein. Das Pfefferspray darf für gewöhnlich jedoch nur für die Tierabwehr eingesetzt werden und nicht gegen Menschen! Wenn Sie das Spray verwenden, um einen Menschen außer Gefecht zu setzen, können hohe Geldstrafen oder sogar eine Freiheitsstrafe drohen.

🐶 Welches Abwehrspray ist erlaubt?

Sie können für die Tierabwehr Pfefferspray verwenden, das als Produkt für die Tierabwehr gekennzeichnet ist. Es muss vom Bundesamt für Verbraucherschutz zugelassen sein.

🐶 Wie wirkt Hundeabwehrspray?

Die Wirkung von Hundeabwehrspray hält je nach Produkt und Tier zwischen wenigen Minuten bis zu einer Stunde an. Danach klingen die Symptome ab. Es bleiben keine Schäden zurück. Bei den meisten Hundeabwehrsprays handelt es sich um Pfefferspray. Die Produkte enthalten meistens Oleoresin Capsicum oder kurz OC. Dieser Stoff wird aus Chilischoten gewonnen und reizt die Augen und Schleimhäute des Hundes sehr stark, sodass dieser Schmerzen erleidet, einen erhöhten Tränenfluss hat und möglicherweise auch Husten und Atemnot bekommt. Der Hund wird dadurch abgeschreckt oder flüchtet.

Letzte Aktualisierung am 19.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*