Skip to main content

Unsichtbarer Hundezaun

Wir möchten darauf hinweisen, dass die elektrischen Hundezäune in Deutschland gemäß Tierschutzgesetz verboten sind. Dieser Text gibt weder unsere persönliche Meinung wider, noch möchten wir Hundebesitzer dazu auffordern, diesen zu verwenden. Es handelt sich hierbei lediglich nur um einen Informationstext.
Unser Tipp: Persönlich halten wir nicht viel von dem Einsatz von elektrischen Hundezäunen. Wir empfehlen jedem den Besuch einer Hundeschule. Empfehlen können wir zum Beispiel diese günstige Online-Hundeschule.

Aktuelle Bestseller

Bestseller Nr. 1
PetSafe Zaun-Set, für Boden, Innotek Basic, Zaun zum Einlassen
  • Geeignet für Hunde aller Größen.
  • Für einen Halsumfang von bis zu 57 cm.
  • Der Signalton-Modus warnt Ihr Haustier durch einen Piepton.
  • 3 verstellbare Ebenen der statischen Stimulation.
  • Deckt bis zu 13,5 Ar ab, Begrenzungskabel im Lieferumfang enthalten.
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
NUM`axes 81865 Canifugue Mix 2015 Unsichtbares Zaunsystem, schwarz
  • mittels Switch für kleine oder große Flächen
  • unbegrenzte Anzahl an Hunden möglich
  • Batteriestand-Anzeige
  • verstell- und ausschaltbare Korrekturstufen
Bestseller Nr. 4
Komplettset Hundezaun Katzenzaun 230V / mit Netzgerät NV100 weiss
28 Bewertungen
Komplettset Hundezaun Katzenzaun 230V / mit Netzgerät NV100 weiss
  • Mit diesem kompletten Hundezaun können Sie einen mobilen aber auch festen Zaun für ihren Hund errichten
  • Sicher in der Anwendung
  • Günstig im Preis, einfach im Aufbau und effektiv im Schutz
  • Einfacher Aufbau - und flexibel im Einsatz
  • Auch für Katzen und anderen Kleintiere geeignet
SaleBestseller Nr. 5
NUM`axes 81864 Canifugue 2015 Unsichtbares Zaunsystem, schwarz
  • mittels Switch für kleine oder große Flächen
  • unbegrenzte Anzahl an Hunden möglich
  • Batteriestand-Anzeige
  • verstell- und ausschaltbare Korrekturstufen

Was ist der unsichtbare Hundezaun eigentlich?

Ein elektrischer, beziehungsweise unsichtbarer Hundezaun soll in erster Linie dazu dienen, das Grundstück beziehungsweise das Territorium des Hundes so abzugrenzen, dass er es nicht verlässt. Das kann der komplette Garten sein oder aber auch bestimmte Bereiche wie zum Beispiel der Sandkasten, der bepflanzte Bereich, der Gartenteich oder der Swimmingpool. Ein unsichtbarer Hundezaun zielt darauf ab, dass der Hund das (unerlaubte) Verlassen des Grundstücks mit dem unangenehmen Stromschlag verknüpft. Das kann aber durchaus unerwünschte Folgen haben. Doch dazu später mehr.

Der Einsatz des unsichtbaren Hundezauns ist nicht nur allein auf das heimische Grundstück, beziehungsweise den Garten beschränkt. Auch beim Campingurlaub kann man den Zaun mitnehmen. Hier kann zum Beispiel das Gebiet rund um den Wohnwagen oder das Wohnmobil abgesichert werden. So kann Ihr Vierbeiner nicht weglaufen und die unbekannte Gegend auf eigene Faust erkunden.

In der Regel besteht dieses System aus einem Draht, einem Funksender und einem Funkempfänger. Im Prinzip funktioniert der unsichtbare Hundezaun ähnlich wie die Teletakthalsbänder, deren Einsatz in Deutschland im Übrigen ebenso verboten ist.

Wie funktioniert der unsichtbare Hundezaun?

Der unsichtbare Hundezaun ist tatsächlich unsichtbar, denn das Sendekabel wird in der Erde verborgen, beziehungsweise wird es knapp über der Erde gezogen (ganz nach eigenem Ermessen und Belieben). Des Weiteren gibt es noch einen Funksender, der mit dem Kabel verbunden wird und einen Funkempfänger, der in den meisten Fällen am Halsband Ihres Hundes befestigt wird. Diese drei Komponenten erzeugen im Zusammenspiel ein Magnetfeld. Überschreitet der Hund die Grenze dieses Magnetfelds, bekommt er als „Strafe“ einen kurzen Stromstoß. Au diese Weise soll Ihr Hund lernen, genau diesen Bereich zu meiden.

Es gibt auch Modelle, die ohne Sendekabel funktionieren und nur mit Sender und Empfänger ausgestattet sind. Hier beträgt die Reichweite meist 20 bis 30 Meter.

Die meisten unsichtbaren Hundezäune funktionieren zudem zweistufig. Nähert der Hund sich der Grenze seines Bewegungsfelds bis auf eine bestimmte Nähe, ertönt zunächst ein Warnsignal. Geht der Hund noch näher an die verbotene Grundstücksgrenze, erfolgt dann der (leichte) Stromschlag, der Ihrem Vierbeiner dann ganz deutlich sagt: Bis hierhin und nicht weiter.

Manche Anbieter raten den Hundebesitzern, den Hund sanft auf die neue Erziehungshilfe vorzubereiten. Also nicht einfach den Zaun installieren, dem Hund den Empfänger umlegen und auf das Beste zu hoffen. Eventuell ist hier ein stufenweises Training ratsam.

Die Vorteile des unsichtbaren Hundezauns

Ja, selbst bei dem etwas umstrittenen Thema wie die Auswirkungen auf den Hund durch die unsichtbaren Hundezäune gibt es auch Vorteile.
Der Zaun lässt sich unter anderem auf nahezu jedem Grundstück installieren und ist unkompliziert in der Handhabung. Er ist sowohl für kleine als auch für große Hunde geeignet.
Wie oben schon erwähnt, ist dieser „Zaun“ nicht räumlich gebunden. Sie können ihn bequem mit in den Urlaub nehmen. Zudem kann er relativ unkompliziert erweitert werden.

Eine andere Möglichkeit, den unsichtbaren Hundezaun zu nutzen, ist sozusagen die „Ausbruchssicherung“. Manche Hunde sind nämlich wahre Ausbruchskönige. Jede noch so kleine Lücke im Gartenzaun wird gefunden und – falls das nicht funktioniert -, wird sich notfalls darunter hindurch gegraben. Haben Sie auch so einen kleinen (oder großen) Ausbrecherkönig?
Eventuell kann hier der elektrische Hundezaun Abhilfe schaffen, sozusagen als doppelte Absicherung. Denn diese Art von Zaun kann weder untergraben noch übersprungen werden.
Versucht Ihr Hund zu türmen, wird er für sein unerwünschtes Verhalten per Stromstoß gemaßregelt. Vielleicht genügen sogar nur ein paar Kontakte mit dem Zaun, um ihm sein Verhalten endgültig zu verleiden.

Manche der unsichtbaren Hundezäune sind im Übrigen auch für Katzen geeignet. Haben Sie also eine teure Rassekatze (natürlich gilt das auch für normale Haustiger) und möchten nicht, dass Ihre Katze das Grundstück verlässt, dann kann eventuell ein unsichtbarer Zaun die Lösung für Sie sein.

Gerade für Bauernhöfe mit Landwirtschaft kann so ein unsichtbarer Hundezaun eine gute Lösung sein, da eine komplette Einzäunung hier meistens nicht praktikabel ist. Der Bauer (beziehungsweise die Bäuerin) muss zum Beispiel sehr viel mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen wie Traktoren arbeiten. Da ist so ein Holzzaun doch mal sehr schnell umgefahren beziehungsweise der Hofhund durchs offene Tor entwischt.
Mit dem unsichtbaren Zaun bleibt der Hund innerhalb des Hofes und der Landwirt (beziehungsweise die Landwirtin) muss nicht jedesmal umständlich ein Tor öffnen, wenn es zum Beispiel raus aufs Feld geht.

Risiken des unsichtbaren Hundezauns

Ein Risiko ist natürlich, dass derjenige Hundebesitzer, der einen Hundezaun auf seinem Grundstück installiert, eine Anzeige wegen einem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz riskiert.

Des Weiteren kann es natürlich sein, dass Ihr Hund falsch konditioniert wird. Laufen zum Beispiel Kinder an der Grundstücksgrenze entlang, und ihr Hund möchte diese freudig begrüßen, wird aber vom Stromschlag daran gehindert. Als Folge davon bringt er vielleicht Kinder das nächste Mal mit dem schmerzhaften Erlebnis in Verbindung und wird vielleicht demzufolge aggressiv reagieren. Das gleiche gilt natürlich für andere Personen, Radfahrer, Jogger etc.

Ein unsichtbarer Hundezaun ist zudem keine Garantie dafür, dass Ihr Vierbeiner auch innerhalb der Grundstückgrenzen bleibt. Sind Jagdtrieb oder Neugierde sehr stark, kann es durchaus sein, dass Ihr Hund regelrecht über das Ziel hinausschießt. Dann steht er auf einmal auf der falschen Seite des Grundstücks und bekommt einen Stromschlag, wenn er wieder auf die „sichere“ Seite des unsichtbaren Zauns kommen möchte. Bedenken Sie, das Magnetfeld funktioniert immer auf beiden Seiten, der „Richtigen“ und der „Falschen“. Ein unsichtbarer Hundezaun ist schon mal gar nicht für Grundstücke geeignet, die an einer stark befahrenen Straße liegen. Ein weiteres Manko dieses Hilfsmittel ist, dass ihr Hund zwar auf den Zaun konditioniert wird, andere Hunde aber das Grundstück durchaus betreten können, ohne einen Stromschlag zu bekommen.

Auch die Folgen einer Erziehung mit Hilfe von elektrischem Strom können gerade bei sensiblen Hunden sehr fatal sein. Diese können unter Umständen eine Angststörung zurückbehalten.

Des Weiteren gibt es für den Hund kein optisches Signal, dass er das Ende seines Bewegungsradius’ erreicht hat, wenn man ihn als unsichtbaren Zaun nutzt. Hier kann man mit Fähnchen oder ähnlichem Abhilfe schaffen. Für Welpen ist der Einsatz eines unsichtbaren Hundezauns im Übrigen überhaupt nicht geeignet.

Wo erhaltee ich einen unsichtbaren Hundezaun und was kostet er?

Im normalen Tierfachgeschäft werden Sie eher weniger einen elektrischen, beziehungsweise unsichtbaren Hundezaun bekommen. Da diese, wie ja schon mehrfach erwähnt, in Deutschland gegen das Tierschutzgesetz verstoßen.
Im Internet dagegen ist in den verschiedenen Onlineshops das Angebot breit gefächert. Der bekannteste Hersteller ist mit Sicherheit die Firma PetSafe. Die unsichtbaren Hundezäune liegen preislich zwischen 150,00 €uro und etwa 300 €uro. Allerdings sollten Sie hier auch darauf achten, für welche Hunde der Zaun geeignet ist. Es gibt nämlich die Ausführungen für große und für kleine(re) Hunderassen.
Ein anderer Anbieter der unsichtbaren Hundezäune ist das Unternehmen Dog Trace. Auch hier liegen die Zäune preislich zwischen 125,00 €uro und 300,00 €uro.

Die mobilen unsichtbaren Hundezäune sind im Übrigen etwas teurer. Preislich liegen diese bei circa 350,00 €uro.

Alternativen zum unsichtbaren Hundezaun

Eine Alternative zum elektrischen oder unsichtbaren Hundezaun ist natürlich ein richtiger Zaun. Diesen kann man entweder in Eigenregie bauen oder auch vom Fachmann bauen lassen. Des Weiteren sollte man natürlich auch mit seinem Hund üben, wo die Grundstücksgrenze ist. Dies geht am besten mit Leckerchen und Schleppleine. Erreicht der Hund die Grenze, sollte er sich abrufen lassen, egal wie spannend es außerhalb des Grundstücks ist.

Weitere Alternativen zum unsichtbaren Hundezaun:

  • Ein mobiler Hundezaun, der da verwendet werden kann, wo er gebraucht wird
  • Es gibt auch Hundeabsperrgitter, die vor allem im Haus verwendet werden können, um den Hund vor Gefahren wie Treppen zu schützen und die dafür sorgen, dass der Hund da bleibt, wo er bleiben soll
  • Teich- und Swimmingpoolzäune, damit der Hund nicht einen (ungewollten) Ausflug ins kühle Nass macht
  • Für sehr kleine oder sehr junge Hunde kann man auch sogenannte Welpengitter nutzen.

Ein unsichtbarer, beziehungsweise elektrischer Hundezaun ist keine Garantie dafür, dass der Hund die Grunstücksgrenzen nicht mehr überschreiten wird. Viele Hunde gewöhnen sich nach einer gewissen Zeit an den (kurzen) Stromschlag, weswegen die Intensität immer weiter erhöht werden muss. Andere Hunde rennen erst recht in Panik davon, wenn sie „elektrogeschockt“ werden und bekommen am Ende sogar noch ein Agressionsproblem.

Wie eingangs schon erwähnt, muss jeder Hundebesitzer für sich selbst entscheiden, ob er einen elektrischen, beziehungsweise unsichtbaren Hundezaun nutzen möchte.
Wir möchten aber nochmals darauf hinweisen, dass der Einsatz von solchen Zäunen lt. Tierschutzgesetz in Deutschland verboten ist.

Ein unsichtbarer Hundezaun ersetzt im Übrigen auf keinen Fall eine liebevolle und konsequente Erziehung.

Letzte Aktualisierung am 18.08.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API