Skip to main content

Zeckenhalsband – auch für Hunde eine gute Wahl

Ein Zeckenhalsband ist entgegen vieler Meinungen nicht nur für Hunde auf dem Land eine sinnvolle Anschaffung. Vielmehr lauert auch mitten in der Großstadt die Zeckengefahr. Dabei ist die Zecke an sich nicht nur wegen der möglichen Übertragung von Krankheitserregern so gefährlich, nicht selten entzünden sich die entsprechenden Einstichstellen auch mehr oder weniger massiv. Ein Zeckenhalsband ist von nahezu allen großen namhaften Herstellern erhältlich. Es ist auf die Größe des jeweiligen Hundes ausgerichtet. Obgleich viele Menschen meinen, die auf der Packung angegebene Größe wäre in erster Linie auf den Halsumfang beschränkt, ist dies nur bedingt richtig. Ein Zeckenhalsband für Hunde ist immer größenverstellbar beziehungsweise lässt es sich durch gezieltes Einkürzen optimal an den Hals des Hundes anpassen. Vielmehr geht es jedoch hier, wie bei vielen Parasitätbehandlungen eher um die Menge des Wirkstoffes. Dieser richtet sich auch beim Hund nach der Größe und dem Körpergewicht.

Aktuelle Zeckenhalsband Bestseller

Bestseller Nr. 1
BAYER Seresto Band Hund (+8 kg) 70 Cm
480 Bewertungen
BAYER Seresto Band Hund (+8 kg) 70 Cm
  • Halsband für Hunde > 8 kg
Bestseller Nr. 2
Scalibor Halsband für kleine und mittlere Hunde (Größe 48cm)
267 Bewertungen
Scalibor Halsband für kleine und mittlere Hunde (Größe 48cm)
  • PZN-08486108
  • 1 St Halsband
  • apothekenpflichtig
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Dieses Produkt darf nicht an Personen unter dem gesetzlichen Mindestalter abgegeben werden.
SaleBestseller Nr. 3
Beaphar 75404 Ungezieferhalsband für Hunde, 65 cm
78 Bewertungen
Beaphar 75404 Ungezieferhalsband für Hunde, 65 cm
  • Ungezieferhalsband 65cm
  • gegen Flöhe und Zecken
  • 5 Monate wirksam
  • Wirkstoff wird kontinuierlich abgegeben und verteilt sich durch das Hautfett über den ganzen Körper
  • Zecken und Flöhe werden sicher abgetötet
Bestseller Nr. 4
Scalibor – Zecken Halsband für große Hunde (1 Halsband 65 cm)
285 Bewertungen
Scalibor – Zecken Halsband für große Hunde (1 Halsband 65 cm)
  • PZN-08486120
  • 1 St Halsband
  • apothekenpflichtig
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Dieses Produkt darf nicht an Personen unter dem gesetzlichen Mindestalter abgegeben werden.
SaleBestseller Nr. 5
Beaphar 75408 Zecken Flohband S.O.S Hund, 60 cm
102 Bewertungen
Beaphar 75408 Zecken Flohband S.O.S Hund, 60 cm
  • 8 Monate Langzeitwirkung, geruchsneutral, wasserfest, unschädlich für Mensch und Tier
  • Mit eingeprägter SOS-Kennnummer des Beaphar SOS-Suchdienstes
  • Recyclebar, auf Puderbasis.
  • Der geruchsneutrale, gut verträgliche Wirkstoff wird kontinuierlich durch das Band abgegeben
  • erteilt sich durch das Hautfett über den ganzen Körper

Was jeder Hundebesitzer zum Thema Zeckenhalsband wissen sollte

Zeckenhalsband gegen die Zecken beim Hund

Foto: pixabay.com

Ein Zeckenhalsband für Hunde ist in seiner Wirkungsweise dem für Katzen im Grunde genommen gleichzusetzen. Grundsätzlich wirkt ein Zeckenhalsband in den meisten Fällen auch präventiv gegen Flöhe, denn wo Zecken lauern sind auch diese kleinen Plagegeister nicht weit. Oft sind es Kombipräparate, also ein kombiniertes Zecken – und Flohhalsband. Hier sollte jedoch bedacht werden, dass es gegen Flöhe wirklich nur präventiv hilft, hat der Hund erst einmal Flöhe, müssen andere Mittel her. Anders bei der Zecke. Hier hilft das Zeckenhalsband auch bei einem Befall, so denn von einem solchen gesprochen werden kann.

Natürlich sollte sich jeder Hundebesitzer darüber im Klaren sein, dass ein Zeckenhalsband nicht grundsätzlich bei jedem Hund wirkt. Es gibt durchaus auch Vierbeiner, da nimmt der Körper den Wirkstoff schlichtweg nicht an. Deshalb sollte trotz Zeckenhalsband immer wieder kontrolliert werden. Natürlich ist auch mit einem solchen Halsband die Gefahr gegeben, dass sich dennoch mal die eine oder andere Zecke verirrt, dies kann aber durchaus auch daran liegen, dass sie immun gegen den entsprechenden Wirkstoff ist. In einem solchen Fall sollte ein anderer Wirkstoff ausprobiert werden. Daneben gibt es auch unter den Hunden solche, die auf ein Zeckenhalsband allergisch reagieren. Wird also ein neues Präparat zum ersten Mal eingesetzt, so sollte der Hund gut beobachtet werden, vor allem in der Anfangszeit, in welcher die Wirkstoffkonzentration noch am höchsten ist. Der Wirkstoff bildet ja quasi die Beschichtung des Halsbandes und wird nach und nach abgegeben, verteilt sich und bildet somit im Optimalfall einen Schutz gegen Zecken, da diese sich gar nicht erst festbeißen.

Worauf beim Kauf vom Zeckenhalsband geachtet werden sollte

Wer seinem Hund ein Zeckenhalsband kaufen möchte, der sollte hier schon ein wenig Geduld mitbringen, zumindest dann, wenn es das erste Zeckenhalsband ist. Eine Empfehlung, welches nun für den eigenen Vierbeiner das wirklich geeignete Zeckenhalsband sein könnte, ist schwierig, da jeder Hund anders reagiert. Allerdings muss hier gesagt werden, dass von der Wirkweise alleine betrachtet, alle Modelle ziemlich ähnlich sind. Es kann empfehlenswert sein, hier den Tierarzt um Rat zu fragen, wobei diese in aller Regel immer gleich zu einem besonders teuren Halsband raten.

Wichtig ist natürlich einmal zu schauen, welche Größe der eigene Hund braucht. Dann kann man sich natürlich auch im Bekanntenkreis umhören, welche Erfahrungen hier gemacht wurden. Als Richtlinie kann gesagt werden, dass die Mittel, die schon seit vielen Jahren am Markt vertreten sind, mit Sicherheit auch nicht schlecht sind und keine Gesundheitsrisiken bergen. Der Klassiker ist natürlich Frontline, doch auch Discounter Marken wie beispielsweise Beaphar, Bolfo, Trixie und Karlie bieten mittlerweile das Zeckenhalsband erfolgreich an. Wer nun jedoch auf langfristigen Schutz setzen möchte, dem steht beispielsweise das Scalibor Protectorband zur Verfügung. Das bietet nicht nur bis zu sechs Monaten Schutz vor Zecken und anderen Parasiten, es hilft auch gegen die durchaus auch für Hunde unangenehm werdende Stechmücke. Wichtig ist beim Kauf auch die Gewohnheiten des Hundes zu berücksichtigen. Ein Hund, der gerne und viel im Wasser ist, braucht ein entsprechendes Zeckenhalsband, das auch bei andauerndem Wasserkontakt seine Wirkung nicht verliert.

Was es bei der Verwendung zu beachten gilt

Wie bereits erwähnt, sollte der Hund in der ersten Zeit immer genau beobachtet werden. Zum einen um eine gewisse Allergie gegen den jeweiligen Wirkstoff rechtzeitig erkennen zu können, zum anderen um zu kontrollieren, ob das Zeckenhalsband auch wirkt. Sicher kann sich die eine oder andere Zecke immer mal einfinden, doch sollte das Zeckenhalsband in jedem Fall gewechselt werden, wenn der Hund nun immer noch genauso viele Zecken hat wie vorher.

Was jedoch, wenn sich rausstellt, dass der Hund allergisch reagiert oder aber der Körper den Wirkstoff nicht annimmt? In diesem Fall muss auf Alternativen zurückgegriffen werden. Hier sollten dann entweder Spot On oder oral zu verabreichende Mittel wie beispielsweise Nexguard verwendet werden. Bei besonders empfindlichen Hunden, die nicht wirklich gut auf einen der zur Debatte stehenden Wirkstoffen regiert, empfiehlt es sich in jedem Fall, auf natürliche Mittel wie beispielsweise Neem Öl zurückzugreifen. Zwar bietet diese Variante dem Hundebesitzer bei Weitem nicht den Komfort in der Anwendung wie es bei einem Zeckenhalsband der Fall ist, doch sollte hier die Gesundheit des Hundes immer vorgehen.

Zur Verwendungsdauer sollten immer unbedingt die Herstellerangaben beachtet werden. Nur so kann auch ein wirklich durchgehender Schutz gewährleistet werden. Bei Hunden, die viel im oder am Wasser sind, ist es ratsam, das Zeckenhalsband ein wenig früher als angegeben zu wechseln. Auch wenn es vielleicht eigens für den Badespaß konzipiert wurde so sollte doch hier jeder Hundebesitzer auch auf Nummer sicher gehen.

Auch im Winter mit Zeckenhalsband unterwegs?

Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Sicher ist es richtig, dass die meisten Zecken im Winter nicht lästig sind, dennoch gilt zu bedenken, dass auch unsere Winter immer milder werden. Insofern kann es sich in vielen Gegenden mit milden Temperaturen als durchaus ratsam erweisen, das Zeckenhalsband das ganze Jahr über zu tragen. Zumal es ja auch in gewisser Weise gegen andere Parasiten wie Flöhe einen einigermaßen wirksamen Schutz gibt. Insofern ist es vor allem jenen Hundebesitzern, die mit ihrem Vierbeiner viel in der Natur unterwegs sind, in jedem Fall anzuraten, hier auch über den Winter auf den Schutz durch ein Zeckenhalsband nicht zu verzichten.

Mehr dazu

Scalibor Zeckenhalsband

Bernstein gegen Zecken

Zeckenmittel für Hunde

Letzte Aktualisierung am 18.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API