Ferntrainer

Ferntrainer für den Hund
Ferntrainer für den Hund | Foto: art_man / Depositphotos.com

Hundeerziehung ist ein sehr umfangreiches Thema, das immer wieder für eine Menge Diskussionen sorgt. Damit ein Hund sich so benimmt, wie der Halter sich dies wünscht, sind viel Konsequenz, Gefühl und vor allem Geduld notwendig. Hundetrainer, Hundeschulen und jede Menge Ratgeber bieten hier Unterstützung. Daneben sind im Handel zahlreiche Produkte zu finden, die bei der Erziehung eines Hundes hilfreich sein sollen. Einige davon sind sinnvoll, manche völlig unnütz und sehr viele äußerst umstritten. Besonders die Verwendung von Ferntrainern sorgt in der Hundewelt immer wieder für sehr unterschiedliche Meinungen.

Unser Tipp: Persönlich halten wir nicht viel von dem Einsatz von Erziehungshalsbändern durch Anfänger. Wir empfehlen jedem den Besuch einer Hundeschule. Empfehlen können wir zum Beispiel diese günstige Online-Hundeschule.

Aktuelle Ferntrainer Bestseller

Bestseller Nr. 1
GSmade Ultrasonic Dog Bark Deterrent, Hundebellen Kontrollgeräte Hundetrainer 2 in 1 Kontrollbereich von 17 Ft Pet Training Cat Light Toy
  • 【Verbesserte Ultraschall Hundebellen, Zweifrequenz-Modus】Dass Hunde anfällig für Anpassungsfähigkeit sind, wenn ein einziger 20KHz Ultraschall verwendet wird, um Hunde zu trainieren, sie am Bellen oder anormalen Verhaltensweisen zu hindern. Daher bieten wir zwei Modi an: Im Modus mit fester Frequenz beträgt die Frequenz des Ultraschalls 25 kHz.Um in den Modus mit dynamischer Frequenz zu wechseln, Die Tonfrequenz ändert sich zwischen 25-30 Khz, so dass der Trainingseffekt besser ist.
  • 【Eingebaute Wiederaufladbare 700mha Batterie】Es erspart die Mühe des Batteriewechsels und reduziert den Kohlenstoffausstoß. Die im Ultraschall Hundebellengerät verwendete wiederaufladbare 8,4V / 700mha Batterie hat die UN38.8 MSDS-Zertifizierung bestanden. Sie kann nach jeder vollen Ladung (berechnet als 1 Minute/Tag) 4 Monate lang verwendet werden. Wenn die Batterie zu schwach ist, hat das Anti-Bellgerät entsprechende Anweisungen, und es dauert nur 3 Stunden, bis es vollständig aufgeladen ist.
  • 【Sicher und Unschädlich für Hunde und Menschen】Der Antibell Halsband Hund mit einer Frequenz von 25-30 Khz wurde getestet und schädigt das Gehör des Hundes nicht. Dies ist der humanistischste Weg im Vergleich zu Stromschlägen oder Flüssigkeitssprays. * Vorschlag: Um eine optimale Wirkung zu erzielen, gratulieren und belohnen Sie Hunde, sobald sie aufgehört haben zu bellen oder unerwünschte Verhaltensweisen, damit unsere Haustiere verstehen, was wir von ihnen erwarten.
  • 【Leichte Interaktives Spielzeug, Katzen und Hunde lieben】Das Spielzeug hat die deutsche TÜV und IEC60825 Zertifizierung bestanden, sicher und unbedenklich. Es wird Ihnen und Ihrem Haustier viel Bewegung und unendlichen Spaß bieten. Mit diesem interaktiven Spielzeug müssen Sie sich keine Sorgen mehr über die Gesundheitsprobleme von Haustieren aufgrund von Fettleibigkeit machen.
  • 【Kaufen mit Vertrauen】Easy dog ultraschall eignet sich für den Innenbereich und auch für Hundespaziergänge im Freien. Tipps: Das Anti-Bell Gerät ist nicht geeignet für folgende Situationen: Hunde mit Hörproblemen, aggressive Hunde, Hunde unter 6 Monaten und über 8 Jahre alt. Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden, wir lösen gerne alle Probleme für Sie. Bedienungsanleitung und Wirkungsdemonstration: https://www.youtube.com/watch?v=w0Fs_0ngycc&t=30s
Bestseller Nr. 2
Ultraschall Hunde Anti-barke Handheld-Trainingshilfe Ultraschall-Anti Barking Kontrollgeräte und Dot Cats Light Toy
  • 【NEUESTE FREQUENZKONVERTIERUNGSDESIGN 2020】 Das Letown-Anti-Bark-Gerät verwendet das neueste Ultraschalldesign zur Frequenzumwandlung mit einer Frequenz von 25 kHz. In Innenräumen kann es das laute Bellen des Hundes stoppen und unnötige Effekte vermeiden. An öffentlichen Orten im Freien kann es den Hund trainieren und sich gut verhalten, und es kann auch verhindern, dass der Hund unsicheres Futter isst.
  • 【SICHER ZU VERWENDEN & 700mha Akku】 Das Gerät verwendet Ultraschalltechnologie, keinen elektrischen Schlag, kein flüssiges Material, das keine Auswirkungen auf die Gesundheit von Hunden und Katzen hat. Es ist absolut sicher für Sie. Der wiederaufladbare 8,4 V / 700 mha-Akku, den wir in der Ultraschall-Hunderinden-Abschreckung verwendet haben, hat das Sicherheitsdatenblatt UN38.8 bestanden. Sie können es 4 Monate lang verwenden, ohne es aufzuladen. (Jeden Tag 1 Minute lang ein Geräusch machen).
  • 【EINFACHE BEDIENUNG】 Halten Sie einfach die Taste gedrückt. Das Gerät zur Verhinderung des Bellens gibt Ultraschall aus, um die Aufmerksamkeit des Hundes auf sich zu ziehen. Drücken Sie die Taste 10 Sekunden lang, das grüne Licht erlischt und der Hundetrainer erlischt. Das LED-Licht oben Mit der Taste können Sie den Arbeitsstatus und den Energiesparmodus anzeigen. Durch die geringe Größe und das ausgestattete antistatische Armband können Sie es überall hin mitnehmen.
  • 【EFFEKTIVES HUNDETRAININGSWERKZEUG】 Die Ausrüstung zur Verhinderung des Bellens kombiniert Hundetraining und Bellkontrolle. Dadurch kann Ihr Hund effektiv trainiert werden, um unnötiges Verhalten, Bellen, Graben, Essen schmutziger Dinge oder Kämpfen zu stoppen. Wenn er positiv reagiert, loben und belohnen Sie ihn bitte, um ihn zu stärken Sein Gedächtnis für gutes Benehmen. Konsequentes Training ist erforderlich, um ein effektives und lang anhaltendes Ergebnis zu erzielen.
  • 【HINWEIS】 Das Ultraschall-Anti-Barking-Gerät funktioniert möglicherweise nicht bei Hunden mit Hörproblemen. Jeder Hund hat ein einzigartiges Verhalten und eine Toleranz gegenüber dem Anti-Bellen-Gerät. Unser Online-Support hilft Ihnen rund um die Uhr. Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden.
SaleBestseller Nr. 3
PetSafe Ersatzspray für Antibellhalsband und Erziehungshalsband für Hunde, Geruchlos, Flecken-frei, Umweltfreundliches Spray, Nachfüllspray für Sprühhalsband für Hunde mit Fernbedienung, 88ml
  • NACHFÜLLSPRAY FÜR SPRÜHHALSBAND: Dieses Nachfüllspray ist für das PetSafe Antibell Halsband, PetSafe Erziehungshalsband und PetSafe Sprühhalsband für Hunde mit Fernbedienung geeignet
  • GERUCHLOSES SPRAY: Das PetSafe Ersatzspray für die Sprühimpulsgeräte für Hunde ist komplett geruchsneutral und unschädlich. Die Spraydose enthält 88ml Spray, ca. 300-400 Sprühstoße
  • EINFACHES NACHFÜLLEN: Das Spray im Sprühhalsband kann sehr einfach und sauber nachgefüllt werden und man braucht nur ca. 15 Sekunden, um den Kannister am Halsband komplett nachzufüllen
  • NEUE UMWELTFREUNDLICHE SPRAYFORMEL: Dieses Nachfüllspray beinhaltet eine neue, verbesserte und umweltfreundliche Formel. Das Spray ist komplett sicher und beinhaltet keine Schadstoffe
  • FLECKEN-FREIES SPRAY: Dieses PetSafe Ersatzspray für die PetSafe Antibell- und Erziehungshalsbänder ist komplett Flecken-frei auf Kleidung, Fell und anderen Oberflächen
SaleBestseller Nr. 4
VINSIC Anti-Bellen-Gerät, Ultraschall-Hundebellen - Sichere und Schmerzfreie Hunderkontrolle für den Innen- und Außenbereich - Halsband Hundetraining
  • Antibellgerät: Auf Knopfdruck sendet das Gerät Ultraschall aus, der nur von Hunden gehört werden kann. Hilft sofort, das schlechte Verhalten von Hunden wie Bellen und Graben zu stoppen. Sicher für Mensch und Hund.
  • Einfache Bedienung: Das intuitive 1-Tasten-Design vermeidet Fehlbedienungen. Drücken Sie einfach die Taste, um den Ultraschall zu aktivieren. Halten Sie die Taste gedrückt, um weiterhin Ultraschall zu senden. Die maximale Arbeitszeit beträgt jeweils 10 Sekunden.
  • Praktisch zum Tragen: Der Hundebellregler bestätigt das ergonomische Design und passt gut in Ihre Handfläche. Mit der Mini-Hundetrainerhilfe können Sie das Armband bequem überall hin mitnehmen.
  • Ultraschall Sender für Hunde: Mit einer gültigen Reichweite von 5 m / 16,4 ft kann es als hervorragende Hilfe verwendet werden, um streunende oder losgelassene Hunde davon abzuhalten, sich Ihnen oder Ihrem Haustier zu nähern. Halten Sie sich von Konflikten und Gefahren fern.
  • Was Sie erhalten: Ein Ultraschall-Sender eine Handschlaufe, eine Bedienungsanleitung und eine 100% ige Zufriedenheitsgarantie. Wenden Sie sich an das Kundendienstzentrum, wenn Sie ein Problem haben, und wir helfen Ihnen, es innerhalb von 24 Stunden zu lösen.
Bestseller Nr. 5
Paipaitek Schock Sicher Dog Training Halsband Wiederaufladbar Wasserdicht, Orange
  • Keine Schock: freundliche Weise zu Training Hund.
  • Wiederaufladbar: Receiver und Fernbedienung sind wiederaufladbar. Umweltschutz & sparen Geld für Batterien
  • Wasserdicht: Empfänger ist wasserdicht. Hund könnte es tragen beim Schwimmen, trinken, Tauchen oder im Bett Wetter..
  • Bunte Option: Fernbedienung und Tasten in Farbe Optionen. Wählen Sie Ihre Lieblings-Farbe Lovely PET.
  • 100% Geld zurück, wenn Sie nicht genug unser Produkt, bitte E-Mail uns um die beste Lösungen

Der Ferntrainer als Erziehungshilfe

Ein Ferntrainer ist ein Erziehungshalsband. Diese Halsbänder werden für das Training auf Distanz verwendet und haben unterschiedliche Funktionsweisen. Ferntrainer machen den Hund auf falsches Verhalten aufmerksam und sollen damit dafür sorgen, dass das Tier dieses korrigiert. Der Handel bietet heute zahlreiche Varianten dieser Erziehungsbänder an. Sie werden angewendet, wenn der Hund das Zurückkehren zum Halter lernen soll, wenn er zu viel bellt oder Menschen anspringt. Weitere Möglichkeiten der Verwendung sind etwa, wenn der Hund Autos, Radfahrer oder Jogger jagt oder er im Garten an unerwünschten Stellen buddelt. Kurz kann gesagt werden, dass Ferntrainer immer dann zum Einsatz kommen können, wenn der Hund unerwünschtes Verhalten zeigt. Wer diese Hilfsmittel zur Hundeerziehung verwendet, muss allerdings Übung darin haben. Sie sollten nur von Profis verwendet werden. Falsche Handhabung kann fatale Folgen haben.

Vorsicht bei Problemhunden

Wenn ein Hund Personen oder andere Hunde anbellt oder Jogger und Radfahrer jagt oder sogar angreift, so muss stets der Grund dafür herausgefunden werden. Für den Laien oder einen unerfahrenen Hundebesitzer ist der Grund des Verhaltens nicht immer eindeutig zu erkennen. Manchmal handelt es sich schlichtweg um Angst. Wird nun bei einem solchen Hund ein Erziehungshalsband verwendet, so kann diese Angst noch deutlich verstärkt werden. Der Hund verliert das Vertrauen in seinen Halter oder baut dieses erst gar nicht auf.

Angsthunde sind eine schlummernde Gefahr für Außenstehende aber auch die eigene Familie. Die Angst kann unvermittelt in Aggression wechseln.

Ein Angsthund ist eine große Aufgabe. Es dauert oft sehr lange und viel Geduld ist erforderlich, bis das Tier endlich wieder Vertrauen fasst. Auch bei Hunden, die zu Aggressionen neigen, ist von einem Ferntrainer absolut abzuraten.

Erziehung mithilfe von Strom

Der Ferntrainer, der wohl am umstrittensten ist, ist das Teletakt Halsband. Dieses Gerät besteht aus zwei Teilen. Einem Halsband für den Hund und einem Handsender für den Halter. Verhält sich das Tier nun nicht wie gewollt, kann per Knopfdruck ein elektrischer Impuls ausgelöst werden.

Bereits hier beginnen die Diskussionen. Sagen die einen, dass der Hund diesen Impuls nur als unangenehm empfindet, so sagen andere, dass es ihm Schmerzen bereitet. Abhängig ist dies wohl auch von der Impulsstärke, die bei diesen Geräten entsprechend der Größe und des Gewichtes einstellbar ist. Teletakt Halsbänder werden gerne im Bereich der Jagd oder in Hundeschulen verwendet. Sie dienen zumeist dazu den Hund aus größerer Distanz zur Rückkehr zu bewegen oder dem Anti-Jagd-Training.

Gefahren des Teletakt

Bei dieser Art des Trainings handelt es sich um die negative Konditionierung. Der Hund wird für ein falsches Verhalten bestraft. Dabei wird zumeist mit einem leichten Impuls begonnen. Reagiert der Hund nicht, wird die Intensität erhöht. Eine Gefahr sind Ferntrainer, die auf sehr große Distanz funktionieren. Hier können rasch Fehler passieren. Ist der Hund außer Sichtweite, sieht der Halter, nicht ob der Hund auf Ruf direkt reagiert. Hat der Hund bereits den Rückweg angetreten, was der Halter aber nicht sehen kann und wird ein Impuls ausgelöst, so wird das Tier für das Zurückkommen bestraft. Genau dies hätte eine völlig falsche Konditionierung zur Folge. Mehr dazu in unserem Artikel zum Teletakt-Halsband.

Den Hund in der Nähe halten

Ein Ferntrainer, der dem Teletakt Halsband sehr ähnlich ist, ist der „unsichtbare Zaun“. Auch dieses Gerät arbeitet mit Strom und verfügt über Halsband und Sender. Will man nun den Hund in der Nähe des Hauses halten und ein Weglaufen verhindern, so wird einfach ein Radius eingestellt, in dem sich das Tier bewegen darf. Entfernt sich der Hund nun weiter als dieser Radius es erlaubt, so erhält er besagten Impuls. Der Hund wird nicht weitergehen und lernt, wie weit er sich vom Haus entfernen darf. Auch dieses Gerät wird im freien Gelände verwendet um zu verhindern, dass sich das Tier zu weit vom Halter entfernt.

Die Gesetzeslage in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Halsbänder mit elektrischen Impulsen sind in Deutschland im Bereich der Hundeerziehung nach wie vor in Verwendung, sind allerdings laut Tierschutzgesetz generell verboten. In Österreich und der Schweiz sind der Erwerb, die Verwendung und das Inverkehrbringen verboten. Auf Antrag kann in der Schweiz eine Verwendung zu therapeutischen Zwecken erlaubt werden. Vereine wie der VDH und der IRJGV setzen bereits seit Jahren lieber auf andere Erziehungsmaßnahmen und verzichten auf die Verwendung von Ferntrainern.

Erziehung mit Sprühstoß

Eine gemäßigte Version des Ferntrainers ist das Sprayhalsband. Diese Geräte funktionieren anstatt mit Strom mit dem Ausstoß eines Sprühnebels. Dabei kann es sich um eine geruchlose oder mit Zitronenduft angereicherte Flüssigkeit handeln. Der Hund hat beim Ausstoß der Flüssigkeit keinerlei Schmerzen aber er erschrickt. Das bedeutet, er wird durch den Schreck bestraft. Gerne wird diese Version des Ferntrainers als harmlose und schmerzfreie Methode propagiert. Der Hund hat zwar keine Schmerzen durch die Flüssigkeit, die in Halsrichtung ausgestoßen wird, jedoch wird er dennoch bestraft.

Bei einem Angsthund oder einem aggressiven Hund kann dies genauso negative Wirkungen haben wie das Teletakt Halsband. Dazu kommt, dass diese Halsbänder häufig viel zu spät auslösen und der Hund sein falsches Verhalten und die Bestrafung nicht miteinander verknüpft. Es kann damit zu einer völlig unerwünschten Verknüpfung kommen, die das Problem noch verstärken können. Gerne werden diese Geräte für ungestüme Hunde verwendet.

Damit der Hund nicht mehr so häufig bellt

Eine ähnliche Variante des Sprayhalsbandes wird für Hunde eingesetzt, die häufig bellen. Viele Hunde bellen im Garten bereits, wenn ein Passant einfach vorbeigeht. Dieses Verhalten kann sich derart steigern, dass der Hund alles und jeden anbellt, der sich nur nähert. Dabei steigert er dieses Verhalten so weit, dass er beinahe ununterbrochen bellt. Dies führt zumeist zu Unstimmigkeiten mit den Nachbarn. Das Verhalten des Hundes soll mit dem sogenannten Anti-Bell-Halsband korrigiert werden. Dieses Halsband besitzt eine Vibrationserkennung sowie ein Mikrofon.

Bellt der Hund, wird dies erkannt und der Hund erhält den Strafreiz. Hier kann es sich um einen Sprühstoß aber auch um einen Signalton handeln. Dies passiert völlig automatisch, ebenso wie die Steigerung der Intensität. Der Hundehalter muss also theoretisch nicht einmal zu Hause sein. Der Nachteil dieser Erziehungshalsbänder ist, dass auch entfernte Geräusche als bellen wahrgenommen werden können. Nun bellt der Nachbarhund und der eigene Hund wird dafür bestraft. Genau dies kann den Hund stark irritieren und verhindert damit auch den erwarteten Erfolg.

Alternative zum Ferntrainer

Auch jene Erziehungshalsbänder, die vom Gesetz erlaubt sind, dürfen nur von geübten Personen verwendet werden. Sie sollten stets den letzten Ausweg bei der Erziehung des Hundes darstellen.

Viele Hundetrainer und Vereine vermeiden heute alle Arten von Erziehungshilfen und setzen stattdessen auf die positive Konditionierung. Bei dieser Methode wird der Hund für sein korrektes Verhalten belohnt. Dies kann mithilfe von Leckerlis oder mit dem Lieblingsspielzeug erfolgen. Der Hund arbeitet gerne mit und ist motiviert. Zeigt der Hund Fehlverhalten, wird dies einfach ignoriert. Er erhält keine Belohnung. Mit der Zeit wird die Belohnung mit dem gewünschten Verhalten verknüpft und der Erfolg ist deutlich zu sehen.

Diese Art der Hundeerziehung erfordert viel Geduld seitens des Halters. Der Hund baut das notwendige Vertrauen zu seinem Halter auf, was für das zukünftige Zusammenleben grundlegend ist.

Frau trainiert Hund ohne Ferntrainer
Viele Hundetrainer und Vereine vermeiden heute alle Arten von Erziehungshilfen und setzen stattdessen auf die positive Konditionierung. | Foto: Amaviael / Depositphotos.com

FAQ

🐶 Was ist ein Ferntrainer für Hunde?

Bei einem Ferntrainer handelt es sich um ein Erziehungshalsband für den Hund, mit dem sich unerwünschtes Verhalten aus weiten Distanzen korrigieren lässt. Hierbei wird dem Hund das Erziehungshalsband umgelegt, das schließlich über eine dazugehörige Fernbedienung aktiviert werden kann. So können mithilfe eines Ferntrainers mitunter Tonsignale oder Vibrationen erzeugt werden, die beispielsweise ein unerwünschtes Bellverhalten unterbrechen. Wenn auch ein Ferntrainer demnach eine wirksame Unterstützung bei der Hundeerziehung leisten kann, so sollte er nur von erfahrenen Hundebesitzern sowie wohl dosiert eingesetzt werden.

🐶 Welche Arten von Ferntrainern für Hunde gibt es?

Das Angebot an Ferntrainern für Hunde ist groß, sodass Sie beispielsweise zwischen Varianten mit Ton-Signal, Ultraschall, Vibration sowie einem Sprühstoß wählen dürfen. Bei all diesen Modellen verfügt das Hundehalsband über einen eingebauten Empfänger, der bequem und einfach aus der Ferne steuern lässt. Der Vorteil der hier aufgeführten Ferntrainer besteht darin, dass dem Hund keine Schmerzen zugefügt werden, sondern das Tier lediglich von dem unerwünschten Verhalten abgelenkt werden soll. Ferntrainer für Hunde decken eine Reichweite von bis zu 4.000 Metern ab, sodass sich auch das Verhalten von Hunden mit einem ausgeprägten Jagdtrieb problemlos korrigieren lässt.

🐶 Sind Ferntrainer für Hunde erlaubt?

Grundsätzlich sind Ferntrainer für Hunde erlaubt, mit Ausnahme von sogenannten Teletac Halsbändern bzw. Elektrohalsbändern. Erziehungshalsbänder, bei denen elektrische Impulse zum Einsatz kommen, sind laut Tierschutzgesetz hierzulande sowie auch in Österreich und der Schweiz verboten. Der Grund für dieses Verbot liegt klar auf der Hand. Elektrische Impulse erweisen sich als überaus unangenehm für das Tier und können den Hund schlimmstenfalls enorm verängstigen. Durch die elektrischen Impulse wird das Tier auf sehr unschöne Weise bestraft und verliert verständlicherweise das Vertrauen in seinen Besitzer. Wenn Sie die Bindung zu Ihrem Tier nachhaltig schützen und unerwünschte Verhaltensweise zielgerichtet korrigieren wollen, lohnt sich der Besuch einer renommierten Hundeschule.

🐶 Können Ferntrainer gefährlich werden für den Hund?

Diese Frage lässt sich nicht ganz einfach beantworten. Zunächst erweisen sich alle hierzulande zugelassenen Ferntrainer für den Hund als ungefährlich. Allerdings sollten Ferntrainer für den Hund nicht bei ängstlichen Tieren zum Einsatz kommen sowie bei Hunden, die erst noch eine Bindung zu ihrem Besitzer aufbauen müssen. Andernfalls könnte das Tier durch den Einsatz des Ferntrainers für den Hund verschreckt werden und das Vertrauen in den Menschen verlieren. Zudem kann es immer wieder passieren, dass der Hund den ausgelösten Reiz nicht seinem Fehlverhalten zuordnen kann, sodass sich keine Besserung einstellt. Daher sollten Ferntrainer für den Hund nur mit dem notwendigen Wissen eingesetzt werden. Achten Sie zudem stets auf das Verhalten Ihres Tieres und sehen Sie von dem weiteren Einsatz des Ferntrainers ab, sofern Ihr Hund gar nicht oder besonders ängstlich auf die einzelnen Reize reagieren sollte.

Letzte Aktualisierung am 19.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

1 Kommentar

  1. Unsere kleine weiße Mischlingshündin kam im August 2017 aus Spanien zu uns. Da war sie knapp 2 Jahre alt. Die Tierschutzorganisation hatte uns nicht informiert, dass sie taub ist, oder sie wussten es tatsächlich nicht. Am Anfang war ich ziemlich ratlos, zumal es mein erster Hund ist und ich mir vorstellte, dass ich einen Hund so erziehe, dass er aufs Wort hört – tja, ohne Gehör schwierig. Von einer Hundetrainerin erfuhren wir, dass es Vibrationshalsbänder gibt. Das erste (preiswerte) Gerät konnte man vergessen, das war nicht zuverlässig – mal vibrierte es, mal nicht, das kann man bei einem tauben Hund nicht gebrauchen! Wir haben dann investiert (ich glaube es waren ca. 300 €) und ein richtig gutes gekauft. Lohnende Investition! Wir fingen zuhause mit dem Training an. Zunächst ist die kleine Maus weggelaufen, wenn es vibrierte. Dann „regnete“ es Leckerlis, wenn es vibrierte und schon gewöhnte sie sich. Dann ging es mit der Schleppleine in den Wald. Vibration, drauf treten, Hund dreht sich um, belohnen. Es hat nicht lange gedauert, bis sie das kapiert hat. Die Vibration signalisiert ihr einfach nur, dass sie uns anschauen soll. Alles weitere wird dann mit trainierten Handzeichen gemacht. Sie kennt die Handzeichen für „komm her“, „bleib stehen“, „sitz“ und „platz“. Es gibt auch noch ein „komm schnell her“ und natürlich „hast du gut gemacht“ (Daumen hoch). Es klappt toll! Wenn uns ein Fahrrad entgegen kommt, brauche ich sie meist gar nicht mehr „rufen“, sie dreht sich von selbst zu mir um und fragt mich quasi „was soll ich tun“. Ich laufe inzwischen fast überall mit ihr ohne Leine. Ich bin allerdings auch sehr aufmerksam, wenn ich mit ihr gehe. Da sie ja nichts hört, muss ich bereits früh mögliche Gefahren sehen und sie „rufen“. Was dann dank des Vibrationshalsbandes hervorragend funktioniert!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*