Hundegurt für das Auto

Hundegurt fürs Auto
Hundegurt fürs Auto | Foto: Amaviael / bigstock.com

Hundegurt für das Auto: Hunde lieben es, ihre Familie überall hin zu begleiten. Ein Ausflug ohne den geliebten Vierbeiner ist für viele Hundehalter kaum vorstellbar und der Urlaub wird häufig auch so gebucht, dass Hund willkommen ist. Hunde müssen sich daher schon früh daran gewöhnen auch einmal im Auto mitzufahren. Sind für Kinder spezielle Sitze und Anschnallsysteme längst Pflicht, sieht das bei Tieren im Auto völlig anders aus. Es gibt keine Regelung, wie das Tier im Fahrzeug zu sichern ist. Fakt ist nur, dass es gesichert sein muss. Es gibt daher unterschiedliche Möglichkeiten, um dafür zu sorgen, dass im Falle eines Aufpralls weder der Vierbeiner noch die mitfahrenden Personen durch das Tier Schaden nehmen. Eine dieser Möglichkeiten ist der Hundesicherheitsgurt.

Hundegurt fürs Auto
Hundegurt fürs Auto | Foto: Amaviael / bigstock.com

Hundegurt Auto Pflicht: Das sagt die StVO

Gemäß den Vorschriften der StVO gilt ein Haustier, das im Auto mitgeführt wird, als Ladung. Als solche muss diese gesichert sein, damit bei einem Unfall dadurch niemand zu Schaden kommt. Für diesen Zweck gibt es spezielle Hundetransportboxen aus Kunststoff, Textil oder Aluminium oder Hundegitterboxen. Daneben sind auch ein Hundenetz, ein spezieller Autositz für Hunde und eben der Sicherheitsgurt Möglichkeiten den Vierbeiner sicher im Fahrzeug zu verwahren. Passiert dies nicht, drohen Bußgelder. So zahlt ein Fahrer, der das Tier nicht ausreichend gesichert hat Euro 35,–. Wenn zusätzlich eine Gefährdung des Straßenverkehrs vorliegt, erhöht sich der Betrag auf Euro 60,–. Dazu kommt ein Punkt in Flensburg. Ebenfalls einen Punkt und Euro 75,– kostet es, wenn es zu einer Sachbeschädigung kommt. Es zahlt sich daher nicht aus, auf eine korrekte Sicherung zu verzichten.

Neben dem Risiko einer Strafe sollte man sich die Gefahren eines ungesicherten Vierbeiners vor Augen halten. Natürlich macht es dem Hund Spaß, wenn er sich frei im Fahrzeug bewegen und sich bei Bedarf irgendwo niederlassen kann, um zu schlafen. Dabei kann das Tier jedoch den Fahrer nicht nur ablenken, sondern ihn behindern und damit zu einem Unfall beitragen.

Im Falle eines Aufpralls wird ein ungesicherter Vierbeiner nicht nur eine Gefahr für sich selbst, sondern für alle Insassen. Man muss sich vorstellen, dass das Tier mit rund 20 Kilogramm bei einem Aufprall von lediglich 50 km/h mit einer Masse von über 500 Kilogramm durch den Fahrgastraum fliegt. Jeder kann sich die Folgen vorstellen.

Zu diesem Ergebnis kamen Autofahrerklubs, die einen derartigen Unfall mit Dummys simuliert haben. Diese Tests sollten Grund genug sein, das Tier zu sichern und damit den Vierbeiner und alle mitfahrenden Personen zu schützen.

Jack Russel ohne Hundegurt im Auto
Jack Russel ohne Hundegurt im Auto | Foto: FedBul / bigstock.com

Qualität ist sehr wichtig

Beim Kauf eines Hundesicherheitsgurtes sollte man unbedingt auf Qualität achten. Daneben sind einige Punkte wichtig, damit der Gurt auch wirklich hält, was er verspricht und halten sollte. Wichtig ist, dass der Gurt für die Größe und das Gewicht des Hundes ausgelegt ist. Der Gurt muss in das entsprechende Gurtsystem passen.

Vor der Fahrt muss der Gurt in der Länge angepasst werden. Der Hund sollte sich bequem bewegen und drehen können. Er darf keinesfalls bis zum Fahrer gelangen und sollte auch die Hutablage nicht erreichen können. Man muss sich vorstellen, dass der Hund bei einer starken Bremsung oder einem Aufprall so gesichert sein muss, dass er selbst nirgendwo dagegenschlagen kann.

Im Idealfall sollte er also nicht einmal die Rücksitzlehne, sondern maximal die Sitzkante erreichen können. Das klingt nicht nach großem Bewegungsradius, macht aber Sinn. Die meisten Hunde legen sich hin und akzeptieren ihre eingeschränkte Bewegung für die Dauer der Fahrt problemlos.

Vorteile des Hundegurtes

Für Autofahrer, die keinen Platz für eine sperrige Transportbox haben, ist daher der Hundegurt für den Hund ein ideales Mittel zur Sicherung. Der Hund kann gemütlich auf der Rücksitzbank liegen (Autoschondecke nicht vergessen) und sich auch in gewissem Rahmen bewegen. Er ist nahe bei seinen Menschen und hat Augenkontakt. Das ist vor allem bei ängstlichen Tieren oder Tieren, die leicht an Reiseübelkeit leiden ideal. Transportboxen sind sperrig und müssen im Auto fest fixiert sein. Der Sicherheitsgurt dagegen kann auch leicht überall mitgenommen werden. So ist er in jedem Auto sofort einsetzbar. Das ist ideal bei Familien, die abwechselnd mit mehreren Fahrzeugen unterwegs sind. Dazu ist er deutlich preisgünstiger als die Box.

Bestseller Nr. 1 Toozey Hunde Sicherheitsgurt, 2 Stück Hundesicherheitsgurt mit Elastischer Ruckdämpfung und Starke Karabiner, Einstellbar Hundegurt Höchste Sicherheit für Alle Hunderassen und Katzen
Bestseller Nr. 2 Toozey Hunde Sicherheitsgurt, Hundesicherheitsgurt mit Elastischer Ruckdämpfung und Starke Karabiner, Einstellbar Hundegurt Höchste Sicherheit für Alle Hunderassen und Katzen
Bestseller Nr. 3 BELISY Universal Hunde Sicherheitsgurt fürs Auto - passend für alle Hunderassen & Autotypen

Kaufempfehlung: Worauf zu achten ist

Worauf Sie beim Kauf eines Hundegurts achten müssen, dieser Frage wollen wir uns nun annehmen. Hundegurte für Autos können sehr verschieden sein und sollten deswegen mit einem wachen Auge erworben werden. Der Online Handel bietet dafür  zahlreiche Möglichkeiten. Der Hundegurt für das Auto kann  entsprechend eines  Hundegurt für Auto Test  erworben werden. Doch worauf Sie dabei achten sollten, wenn die kleine Hunderasse Dackel oder Pudel mitfahren, dass verraten wir Ihnen jetzt.

Sicherheit

Die Sicherheit ist bei einem Hundegurt für das Auto immer sehr wichtig.  Ein Sicherheitsgurt für Hunde besteht im Prinzip nur aus einer kurzen Verbindung zwischen Gurtschloss und Hundegeschirr. Damit ist der Hundegurt für das Auto bereits groß beschrieben.

Länger

Das Verbindungsteil im Hunde Sicherheitsgurt fürs Auto ist in der Länge verstellbar und kann damit auf jede Hundegröße angepasst werden. Damit ist der Hundegurt für das Auto perfekt für größere und kleinere Hunderassen geeignet.

Gurtstärke

Je nach Gewicht des Hundes gibt es allerdings unterschiedlich starke Hundegurte für das Auto, die auch über entsprechende Karabiner verfügen. In den meisten Fällen besteht der Gurt aus Nylon, das reißfest und strapazierfähig ist. Beim Adapter gibt es kleine Unterschiede. Nicht jeder Adapter passt in jedes Gurtschloss. Hier sollte man unbedingt darauf achten zum richtigen Gurt zu greifen. Manche Hundegurte verfügen über Universaladapter, die in alle gängigen Gurtschlösser passen.

Komfort

Hochwertige Hundegurte  fürs Auto verfügen über eine Ruckdämpfung, damit der Hund auch bei stärkeren Bremsmanövern perfekt gesichert ist und mitfahren kann.

Hundegurt TÜV Zertifikat

Wie auch beim Hundegeschirr sollte man beim Hundegurt auf die Sicherheit achten. Diese wird durch verschiedene TÜV Zertifikate gewährleistet. Also auch hier einen Blick auf die wichtigsten Informationen legen.

Unsere Empfehlung: Der Hunde Sicherheitsgurt von Floxik.

Es gibt unterschiedliche Modelle

Die verfügbaren Hundegurte sind auch betreffend Fixierung etwas unterschiedlich. Die meisten werden schlichtweg über die Gurtschlösser befestigt. Verfügt das Fahrzeug über ein Iso-fix-System, ist auch diese Variante eine Möglichkeit. Dazu muss man dann auf die passenden Hundegurte zurückgreifen. Eine andere Variante sind Gurte, die doppelt gesichert an zwei Gurtschlössern fixiert werden. Im Handel sind auch Kombinationen erhältlich, die aus dem Gurt und dem dazu passenden Hundegeschirr bestehen. Der Vorteil dabei ist, dass beide Teile aufeinander abgestimmt sind und das Brustgeschirr für den Hund entsprechend verarbeitet ist, damit es für einen Sicherheitsgurt geeignet ist. Hat der Hund bereits ein gutes Brustgeschirr, ist also eine derartige Kombination nicht unbedingt notwendig.

Hundegurt  Auto anlegen: Wie geht man am besten vor?

Neben dem Gurt kommt auch dem Hundegeschirr große Bedeutung zu. Es muss optimal sitzen und darf nicht zu eng oder gar zu locker sitzen. Ein zu großes Geschirr würde bei einem Aufprall verrutschen und Verletzungen begünstigen. Ein zu kleines Geschirr kann zu Quetschungen und Schürfwunden führen. Das Geschirr muss unbedingt über breite Gurte verfügen, die bestenfalls auch gepolstert sind. Ein gutes und ergonomisch geformtes Hundegeschirr erfüllt diese Kriterien auch im normalen Alltag.

Wichtig ist, dass das Geschirr nicht nur auf die Größe, sondern auch auf das Gewicht des Tieres abgestimmt ist. Ein zu schwaches Geschirr kann im Fall der Fälle reißen. Alle Karabiner, Haken und Ösen müssen einwandfrei sein. Sie dürfen keine Beschädigungen aufweisen und müssen optimal verarbeitet sein. Ebenso müssen alle Nähte einwandfrei sein und der Stoff von Gurt oder Geschirr darf nicht eingerissen sein. Im Handel gibt es auch Sicherheitsgeschirr welches extra für die Autofahrt konzipiert wurde.

Im Handel sind spezielle Sicherheitssysteme erhältlich, die TÜV geprüft sind. Man erkennt sie am GS-Siegel. Hier kann man sicher sein, dass sie den gestellten Anforderungen entsprechen. Der Hund muss nicht gesondert an den Gurt gewöhnt werden. Er kennt das System ja von seinen täglichen Spaziergängen.

Keinesfalls darf ein Hundegurt am Halsband des Hundes befestigt werden. Das könnte im Falle eines Aufpralls das Todesurteil für das Tier sein. Durch den starken Rückstoß kann es zu einer Strangulation oder gar einem Genickbruch kommen. Daher sollte man auch für kurze Strecken immer auf das Brustgeschirr zurückgreifen. Richtig angewendet ist der Auto Hundegurt damit eine praktische und einfache Methode um Verletzungen im Falle eines Unfalls zu vermeiden.

Aus welchen Materialien besteht der Hunde Sicherheitsgurt für das Auto

Wichtig ist auch die Frage nach dem Material. Natürlich kann der Hundegurt für das Auto nur aus einem sehr robusten Material bestehen. Deswegen setzen sehr viele Hersteller auf das Nylon Material. Es ist sehr reißfest und kann auch größere Kräfte wegstecken. Deswegen bestehen die meisten Autogurte für den Hund heute aus einem Nylonmaterial oder einem ähnlichen Verbundstoff.

Wichtige Hersteller und Marken: Der Hundegurt für das Auto Test

Wer den Hundegurt Auto Amazon kaufen möchte, der wird auf zahlreiche Hersteller treffen. Diese sind natürlich alle mit verschiedenen Gurten auf dem Markt. Deswegen ist es wichtig den Hundegurt für das Auto Test genauer zu betrachten.  Unsere Hundegurt für das Auto Empfehlung finden Sie weiter oben im Ratgeber. Nun wollen wir aber zu den wichtigen Herstellern kommen.

AODOORBELISYSlowTon
Dieser Hersteller kann mit einem ganz einfachen Hundegurt für das Auto überzeugen. Er strahlt mit seiner Schlichtheit aber auch Qualität aus und genau darauf kommt es an. Das Modell ist mit einem universellen Adapter verbunden und kann in allen Automodellen angewendet werden.
Auch dieser Hersteller setzt beim Sicherheitsgurt für den Vierbeiner auf einen einfache Optik und eine ausgezeichnete Qualität. Auch bei dem Hundegurt für das Auto kann man auf eine Größeneinstellung und einen Rückdämpfer vertrauen. Also ein Modell mit Spitzenleistungen.
Dieser Hersteller setzt wie die anderen beiden auch schon auf Qualität und Leistungen. Kann aber noch mit einem anderen Vorteil überzeugen und punkten. Denn der Produzent setzt auf eine Art Kombination, an dem auch zwei Hunde befestigt werden können. Also ein tolles Preis-Leistungsverhältnis.

FAQ: Hundegurt für das Auto

Wollen wir abschließend noch zu ein paar Fragen kommen, die entsprechend umfangreich von uns nun eine Antwort finden werden.

Gibt es den Hundegurt für das Auto Isofix?
Das gibt es nicht speziell, aber man kann den Hund auch da befestigen. Das Isofix System ist eigentlich für Kindersitze, kann aber auch für den Vierbeiner genutzt werden. Dafür muss der Hundegurt jedoch über zwei Hacken verfügen, die in das System eingebunden werden.
Wie teuer ist ein Hundegurt für das Auto?
Die Anschaffung ist nicht so enorm teuer, sodass eine schnelle Entscheidung getroffen werden kann. Die meisten Hundegurte kosten zwischen 10 und 30 Euro.
Wie kann man den Hund an den Gurt gewöhnen?
So wie man es als Hundebesitzer auch beim Hundegeschirr für das Auto gemacht hat. Der Hund muss sich langsam an das neue Produkt gewöhnen. Lassen Sie Ihren Vierbeiner erst Bekanntschaft mit dem Produkt machen, bevor Sie es anlegen.
Wo kann man den Hundegurt für das Auto kaufen?
Der Hundegurt für das Auto kann sehr einfach erworben werden. Dazu müssen Sie lediglich das Internet aufrufen oder für den Hundegurt für das Auto Fressnapf besuchen. Auch dort kann man den Gurt sehr einfach bekommen.

Fazit zum Hundegurt

Der Hundegurt für das Auto ist eine Pflicht die jeder Hundebesitzer nutzen sollte. Der Hund muss im Fahrzeug gesichert werden. Um kein Geld für Hundeboxen ausgeben zu müssen reicht oftmals auch der Hundegurt aus. Dieser kann ganz einfach am Hundegeschirr und an den bereits vorhandenen Sicherheitssystemen im Fahrzeug integriert werden.

Die Hundegurte im Auto sind aus einem robusten Material, schnell anzubringen und sichern den Hund im Notfall bestens. Es gibt einige besondere Modelle, die man bei Isofix Systemen anwenden kann. Wichtig beim Kauf sind die Qualität und die Sicherheit, die in allen Fällen sehr bedeutsam scheint.  Beim Kauf können Sie auf das Internet zurückgreifen oder  einfach im Handel nachfragen. Die Gurte sind nicht sonderlich kostenintensiv halten aber Sicherheitsmaßnahmen ein.

Bestseller Nr. 1 Toozey Hunde Sicherheitsgurt, 2 Stück Hundesicherheitsgurt mit Elastischer Ruckdämpfung und Starke Karabiner, Einstellbar Hundegurt Höchste Sicherheit für Alle Hunderassen und Katzen
Bestseller Nr. 2 Toozey Hunde Sicherheitsgurt, Hundesicherheitsgurt mit Elastischer Ruckdämpfung und Starke Karabiner, Einstellbar Hundegurt Höchste Sicherheit für Alle Hunderassen und Katzen
Bestseller Nr. 3 BELISY Universal Hunde Sicherheitsgurt fürs Auto - passend für alle Hunderassen & Autotypen

Letzte Aktualisierung am 2.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*