Der Hundetrolley

Hundetrolley
Nütlzlich beim Reisen mit Hund: der Hundetrolley! | Foto: alebloshka / Depositphotos.com

Wenn Sie einen kranken oder ängstlichen Hund transportieren möchten, so leistet ein Hundetrolley sehr gute Dienste. Doch das Angebot an Hundetrolleys ist sehr groß, sodass es nicht ganz einfach ist, das ideale Modell zu finden. Wir stellen Ihnen in unserem heutigen Ratgeber die wichtigsten Funktionen sowie auch Typen eines Hundetrolleys vor. Zudem verraten wir Ihnen, worauf beim Kauf besonders zu achten ist und wie Sie den Hundetrolley richtig einsetzen.

Bestseller Nr. 1 Karlie Smart Trolley City 32 x 29 x 45 cm, schwarz
SaleBestseller Nr. 2 Trixie 28949 Trolley, 34 × 43 × 67 cm, schwarz/grau
Bestseller Nr. 3 PawHut Hundetrolley Transporttasche Trolley Tragetasche Rucksack Hunde Hunde Trolley blau

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Mit einem Hundetrolley lassen sich kleine und mittelgroße Hunde bequem transportieren. Hochwertige Hundetrolleys verfügen in der Regel über vier stabile Reifen sowie eine flexibel ausziehbare Teleskopstange.
  • Man unterscheidet zwischen verschiedenen Arten von Hundetrolleys. So gibt es einfache Hundetrolleys zum Ziehen sowie auch Hundetrolleys, die über eine zusätzliche Tragefunktion verfügen. Diese lassen sich bei Bedarf auch wie ein Rucksack über den Schultern tragen.
  • Bei dem Kauf eines Hundetrolleys sollte in erster Linie auf die richtige Größe, pflegeleichte Materialien sowie eine hochwertige Verarbeitung geachtet werden. Zudem besitzen viele Hundetrolleys praktische Extras, wie beispielsweise Seitentaschen sowie eine integrierte Leine.

Was ist ein Hundetrolley

Bei einem Hundetrolley handelt es sich um eine Transportmöglichkeit für den Hund, die von ihrer Konstruktion einer Mischung aus normalem Trolley sowie Hundetragetasche ähnelt. Viele Hundetrolleys sind so ausgerichtet, dass sie auch zu einem Hunderucksack umfunktioniert und auf dem Rücken getragen werden können. Zwar werden Hundetrolleys in verschiedenen Größen angeboten – allerdings sind Hundetrolley nicht auf sehr große Rassen, wie beispielsweise Deutsche Doggen oder Große Schweizer Sennenhunde, zugeschnitten. Allerdings eignen sich Hundetrolleys ideal für kleine Pinscher, Terrier, Möpse sowie für mittelgroße Hunde.  Die Anwendungsbereiche eines Hundetrolleys

Ein Hundetrolley sollte beispielsweise dann verwendet werden, wenn Ihr Hund unter bestimmten Erkrankungen leidet oder aufgrund einer Operation nicht laufen darf. Auch sehr ängstliche Tiere profitieren beispielsweise bei längeren Zugfahrten von einem bequemen Hundetrolley. Sofern Ihre Fellnase Menschenmassen sowie den Gang zum Tierarzt scheut, zahlt sich ein Hundetrolley ebenfalls voll und ganz aus. Auch Welpen, die zunächst an ihr Umfeld gewöhnt werden müssen, können anfangs mit einem Hundetrolley transportiert werden.

Die unterschiedlichen Arten von Hundetrolleys

Wenn Sie einen Hundetrolley kaufen möchten, so stehen Ihnen verschiedene Modelle zur Verfügung. Wir haben Ihnen in den folgenden Zeilen die wichtigsten Hundetrolley-Typen samt ihrer Besonderheiten aufgelistet.

Ein Hundetrolley zum Ziehen

Hundetrolleys zum Ziehen sind mit einer ausziehbaren Teleskopstange ausgestattet, die eine besonders bequeme des Trolleys ermöglicht. Hochwertige Hundetrolleys zum Ziehen sind in der Regel mit vier Rädern ausgestattet, sodass auch ein Transport auf unebenem Untergrund ermöglicht wird. Diese Hundetrolley-Art wird in verschiedenen Größen angeboten und ist daher auch für mittelgroße Rassen bestens geeignet. In der Regel sind Hundetrolleys zum Ziehen mit zusätzlichen Sichtfenstern für das Tier ausgestattet.

+ bequemer Transport dank stabiler Reifen sowie Teleskopstange

+ Sichtfenster ermöglichen eine gute Luftzirkulation

+ häufig mit praktischen Extras, wie beispielsweise Seitentaschen, ausgestattet

– lässt sich nicht als Hunderucksack verwenden

Hundetrolley mit Rucksackfunktion

Ein Hundetrolley mit zusätzlicher Tragefunktion kann sowohl in Form eines Trolleys gezogen sowie auch wie ein Rucksack auf dem Rücken transportiert werden. Hierfür lässt sich die Transporttasche nach Belieben von dem Teleskopgestänge sowie den Rollen abnehmen und separat einsetzen. Hundetrolleys mit zusätzlicher Tragefunktion ermöglichen daher einen besonders flexiblen Einsatz. Allerdings sind Hundetrolleys mit zusätzlicher Tragefunktion grundsätzlich nur auf den Transport kleinerer und leichterer Hunde zugeschnitten.

+ lässt sich sowohl als Trolley als auch als Rucksack verwenden

+ stabile Bereifung sowie praktische Extras

+ häufig aus robusten und pflegeleichten Materialien gefertigt

– Maximalgewicht sollte vor allem bei der Tragefunktion dringend beachtet werden

Die Vorteile eines Hundetrolleys

  • Ein Hundetrolley bietet ausreichend Platz für kleine bis mittelgroße Hunde und ermöglicht einen sicheren sowie bequemen Transport des Tieres.
  • Insbesondere verletzte, ängstliche sowie ältere Tiere finden durch den Einsatz eines Hundetrolleys eine zusätzliche Entlastung.
  • Einige Hundetrolleys lassen sich zusätzlich als Rucksack einsetzen und daher besonders flexibel verwenden.
  • Hundetrolleys werden in verschiedenen Größen angeboten und sind zudem häufig mit praktischen Extras, wie beispielsweise zusätzlichen Fächern, ausgestattet.
Mit einem Hundetrolley ist man gut gerüstet für unterwegs
Mit einem Hundetrolley ist man gut gerüstet für unterwegs! | Foto: Dirima / Depositphotos.com

Die Nachteile eines Hundetrolleys

  • Ein Hundetrolley ist aufgrund seines begrenzten Stauraums nicht für sehr große Hunde geeignet.
  • Hundetrolleys mit zusätzlicher Tragefunktion fallen häufig etwas kompakter aus und sind daher eigens auf den Transport sehr kleiner Hunde beschränkt.
  • Nicht jeder Hund fühlt sich in einem Hundetrolley wohl, sodass zunächst die richtige Eingewöhnung erfolgen sollte.

Einen Hundetrolley anwenden – Schritt für Schritt erklärt

  1. Sofern Sie Ihren Hund an den Hundetrolley gewöhnt haben, können Sie diesen für den ersten Einsatz wappnen.
  2. Zunächst öffnen Sie den Verschluss, setzen Ihren Hund vorsichtig in den Hundetrolley hinein und befestigen bei Bedarf die integrierte Leine an dem Halsband Ihres Hundes.
  3. Beobachten Sie dabei das Verhalten Ihres Hundes und stellen Sie sicher, dass dieser auch eine bequeme Sitz- bzw. Liegeposition einnehmen kann.
  4. Während des Ausflugs sollten Sie zudem Ihren Hund stets im Blick behalten und gewährleisten, dass sich Ihr Tier vollends in dem Hundetrolley wohlfühlt.

Einen Hundetrolley kaufen

Die wichtigsten Kaufkriterien

Wenn Sie sich für den Kauf eines Hundetrolleys entschieden haben, dann sollten Sie natürlich auch die Qualität der einzelnen Produkte bestmöglich bewerten können.

Die Größe

Damit es Ihr Hund in dem Hundetrolley auch gemütlich hat, sollte dieser die richtige Größe aufweisen. So sollten die Maße des jeweiligen Modells so ausfallen, dass Ihr Hund problemlos in dem Hundetrolley stehen sowie sitzen kann. Sofern Sie zwei Hunde mit dem Hundetrolley transportieren möchten, sollten Sie eine Variante speziell für zwei Hunde wählen. Im Zweifel sollte der Hundetrolley lieber etwas größer ausfallen, sodass sich Ihre Fellnase nicht beengt fühlt.

Die Bauart

Bei Hundetrolleys unterscheidet man grundsätzlich zwischen einfachen Modellen zum Ziehen sowie Hundetrolleys, die zusätzlich auch als Rucksack getragen werden können. Bei Hundetrolleys mit Tragefunktion sollte auf eine entsprechende Polsterung der Tragegurte geachtet werden. Bei einfachen Hundetrolleys zum Ziehen ist in erster Linie eine hochwertige Bereifung essenziell, die einen einfachen sowie leichtgängigen Transport des Trolleys ermöglichen.

Das Material

Ein Hundetrolley muss in der Regel intensiven Belastungen standhalten und sollte Ihrem Hund zudem den richtigen Komfort bieten. Für hochwertige Hundetrolley kommt daher meistens besonders pflegeleichtes und reißfestes Nylon, Polyester sowie Oxford-Gewebe zum Einsatz. Sämtliche Materialien erweisen sich auch im täglichen Gebrauch als besonders robust und lassen sich zudem problemlos von Schmutz befreien.

Die Öffnungen

Damit Sie Ihren Hund problemlos in den Hundetrolley setzen können, verfügt dieser in der Regel über eine Öffnung im oberen oder seitlichen Bereich. Hierbei sollte jedoch darauf geachtet werden, dass sich der Verschluss des Hundetrolleys nicht von selbst sowie durch die Einwirkung Ihres Hundes versehentlich öffnen lässt. Eine integrierte Leine bietet an dieser Stelle eine sehr gute Abhilfe und sorgt dafür, dass Ihr Hund nicht aus dem Hundetrolley fallen kann.

Die Zusatzausstattung

Für eine noch angenehmere Nutzung des Hundetrolleys, sollte das ausgesuchte Modell über praktische Extras verfügen. So sind einzelne Hundetrolleys mit zusätzlichen Fächern ausgestattet, in denen beispielsweise Leckerlies sowie die Hundeleine ihren Platz finden. Zudem sollte der Hundetrolley über Sichtfenster mit Netzen verfügen, die eine optimale Liftzirkulation ermöglichen und Ihrem Hund als Orientierung dienen. Eine integrierte Leine wiederum ermöglicht eine zusätzliche Befestigung des Hundehalsbandes, sodass Ihr Hund sich im Falle eines Schreckmomentes nicht aus dem Hundetrolley befreien kann.

Die Pflegeleichtigkeit

Der Hundetrolley kommt im Normalfall regelmäßig mit Schmutz, Speichel sowie Haaren in Kontakt und sollte daher entsprechend häufig gereinigt werden. Hundetrolleys aus Nylon, Polyester oder Oxford-Gewebe lassen sich problemlos mit einem feuchten Lappen abwischen und zeichnen sich durch wasserabweisende Eigenschaften aus. Die Einlage für den Boden des Trolleys sollte ebenfalls so beschaffen sein, dass sie sich per Hand oder in der Waschmaschine reinigen lässt.

Das maximal zulässige Gewicht

Ein Hundetrolley dient in erster Linie dem Transport von kleinen bis mittelgroßen Hunden und besitzt daher ein zugelassenes Maximalgewicht. Dieses Maximalgewicht beläuft sich zumeist auf zehn Kilogramm, sodass ein Hundetrolley sich für die Mitnahme von kleinen Chihuahuas, Englischen Bulldoggen sowie Möpsen eignet. Diese Vorgaben sollten in jedem Fall eingehalten werden, damit der Hundetrolley nicht beschädigt wird. Zudem sollten Sie sicherstellen, dass Sie den Hundetrolley samt Ihrem Tier problemlos ziehen und schieben können.

Wo kann man einen Hundetrolley kaufen?

Wenn Sie einen Hundetrolley erwerben möchten, so werden Sie in größeren Kaufhäusern, im Zoofachhandel sowie natürlich auch im Internet fündig. Zu den Anbietern von Hundetrolleys zählen beispielsweise:

  • Amazon
  • eBay
  • Luxus4dogs.de
  • rewe.de
  • tiierisch.de
  • zooheld.de
  • zooroyal.de

Durch den schnellen Versand können Sie sich den Hundetrolley Ihrer Wahl bequem in Ihre eigenen vier Wände liefern lassen und Ihr Wunschmodell beispielsweise mit PayPal, Vorkasse oder Lastschrifteinzug sicher bezahlen.

Die Preise eines Hundetrolleys

Ein Hundetrolley kostet, je nach Größe und Ausstattung, zwischen zwanzig und hundert Euro. Während einfache Modelle bereits für zwanzig bis vierzig Euro verfügbar sind, schlagen Hundetrolleys mit Tragefunktion mit bis zu hundert Euro zu Buche. Wir empfehlen Ihnen daher, die Hundetrolley Preise eingehend zu vergleichen und beim Kauf nicht am falschen Ende zu sparen.

Der Hundetrolley im Test

Leider existiert aktuell kein Test der Stiftung Warentest zum Thema Hundetrolleys. Wenn auch wir Ihnen an dieser Stelle keinen Hundetrolley Testsieger vorstellen können, empfehlen wir Ihnen, beim Kauf auf die richtige Größe, pflegeleichte und robuste Materialien sowie nützliche Zusatzfunktionen zu achten.

Die beliebtesten Modelle

Der „Karlie Smart Trolley City“

Der „Karlie Smart Trolley City“ für 39,90 Euro zählt mit 292 Bewertungen sowie einem Rating von 4,5 Sternen zu den derzeit besten Hundetrolleys. Mit einer Größe von 32 x 29 x 52 Zentimetern ist dieser Hundetrolley ideal für kleine Hunderassen. Besonders gelobt an dem „Karlie Smart Trolley City“ wird die Tatsache, dass der Hundetrolley sich problemlos zu einem Hunderucksack umfunktionieren lässt. Durch die zahlreichen Gitternetze wird eine optimale Luftzirkulation gewährleistet, die sich vor allem bei längeren Touren besonders auszahlt. Zudem ist der „Karlie Smart Trolley City“ mit zwei zusätzlichen Seitentaschen ausgestattet, die ausreichend Platz für Leckerlies und Co. bieten.

+ verfügt über zusätzliche Tragefunktion

+ zahlreiche Gitternetze ermöglichen eine sehr gute Luftzirkulation

+ praktische Seitentaschen

– vorrangig für kleine Hunde geeignet

Karlie Smart Trolley City 32 x 29 x 45 cm, schwarz
  • Ideal als Transport-Trolley für kleine Hunde und Katzen
  • Smart Trolley können Sie auch als Rucksack verwenden
  • Gepolsterte Schultergurte
  • Rollenschutz und langer Ziehgriff
  • viele Gitternetze für gute Sicht und Luftzirkulation und 2 große Seitentaschen

Der „Trixie 2880 Trolley“

Auch der „Trixie 2880 Trolley“ für 38,15 Euro zählt mit 227 Bewertungen sowie einem Gesamtschnitt von 4 Sternen zu den Top-Hundetrolleys. Mit den Maßen von 32 × 45 × 25 Zentimetern ist der „Trixie 2880 Trolley“ ebenfalls ideal für kleinere Hunderassen. Viele Kunden schätzten die Möglichkeit, den „Trixie 2880 Trolley“ bei Bedarf auch als Hunderucksack über den Schultern zu tragen. Neben zusätzlichen Fächern verfügt der „Trixie 2880 Trolley“ zudem über eine integrierte Kurzleine, die verhindert, dass der Hund aus dem Hundetrolley fällt.

+ lässt sich auch als Hunderucksack verwenden

+ zusätzliche Fächer bieten Platz für Leckerlies

+ integrierte Kurzleine verhindert ein Herausfallen des Hundes

– ausschließlich für kleinere Hunderassen konzipiert

Sale
Trixie 2880 Trolley, 32 × 45 × 25 cm, schwarz/grau
  • Polyester
  • Auch als Rucksack verwendbar
  • Hoher Tragekomfort und sicherer Sitz durch extra weich gepolsterte, stufenlos verstellbare und anatomisch geformte Schultergurte
  • Praktische Zusatzfächer für z. B. Trinkflasche, Leckerlis etc.
  • Integrierte Kurzleine verhindert das Herausspringen

Der „Trixie 28949 Trolley“

Mit dem „Trixie 28949 Trolley“ für 74,99 Euro zählt ein weiterer Hundetrolley der Marke Trixie zu den besten Modellen. Mit den Maßen von 34 × 43 × 67 Zentimetern bietet dieser Hundetrolley etwas mehr Stauraum und lässt sich daher noch flexibler einsetzen. Viele Kunden lobten die seitlichen Netztaschen, die ein optimales Klima innerhalb des Hundetrolleys sicherstellten. Auch die praktischen Seitentaschen sowie die komplett versenkbare Teleskopstange erleichterten für viele Kunden den Umgang mit dem

„Trixie 28949 Trolley“.

+ geeignet für kleine bis mittelgroße Hunde

+ seitliche Netztaschen ermöglichen eine ausreichende Luftzufuhr

+ praktische Seitentaschen als zusätzlicher Stauraum

Sale
Trixie 28949 Trolley, 34 × 43 × 67 cm, schwarz/grau
  • Von vorne und oben zu öffnen
  • Komplett versenkbarer Teleskopgriff
  • Lieferumfang: Trixie 28949 Trolley, 34 x 43 x 67 cm, schwarz/grau

FAQ

🐶 Für welche Hunderassen eignet sich ein Hundetrolley am meisten?

Grundsätzlich ist ein Hundetrolley vorzugsweise für kleinere bis mittelgroße Hunde geeignet. Durch die stabile Fertigung von Hundetrolleys, können diese in der Regel ein Maximalgewicht von bis zu zehn Kilogramm tragen. So können mit Hundetrolleys beispielsweise Terrier, Möpse, Pinscher, Beagle, Chihuahuas, Bullterier sowie Cocker Spaniel problemlos transportiert werden.

🐶 Welche Alternativen kann ich zu einem Hundetrolley nutzen?

Wenn Sie sich bisher nicht für einen Hundetrolley begeistern konnten, so stehen Ihnen verschiedene Alternativen zur Verfügung. So bieten sich beispielsweise die Mitnahme kleinerer Hunde bei Ausflügen ins Grüne sogenannte Fahrradkörbe für den Hund an. Sofern Sie auch mit größeren Hunden sicher unterwegs sein möchten, ist wiederum ein Fahrradanhänger für Hunde ideal. Bei längeren Autofahren haben sich wiederum Hundetransportboxen besonders bewährt. In der untenstehenden Tabelle haben wir die Vor- und Nachteile sowie die Preise sämtlicher Transportmöglichkeiten noch einmal für Sie zusammengefasst.

🐶 Wie gewöhne ich den Hund an einen Hundetrolley?

Direkt zu Beginn sollte erwähnt werden, dass nicht jeder Hund sich mit einem Hundetrolley anfreunden kann. Daher sollten Sie Ihrem Tier zunächst die Möglichkeit geben, den Hundetrolley in den eigenen vier Wänden eingehend zu beschnuppern. Sofern die erste Unsicherheit verflogen ist, können Sie Ihren Hund behutsam in den Hundetrolley setzen und die Reaktion Ihres Vierbeiners beobachten. Belohnen Sie den Versuch mit Streicheleinheiten und Leckerlies und setzen Sie den Hundetrolley in der Praxis nur dann ein, wenn Ihr Hund bei der Eingewöhnung keine Angst mehr gegenüber dem Hundetrolley zeigt.

🐶 Wie lässt sich ein Hundetrolley am besten reinigen?

Damit Sie den Hundetrolley bestmöglich reinigen können, sollte das jeweilige Modell aus einem möglichst pflegeleichtem Material, wie beispielsweise Oxford-Gewebe, Nylon oder Polyester, gefertigt sein. Der Hundetrolley lässt sich nun mit einem feuchten Lappen bzw. einem weichen Schwamm sowie kaltem Wasser problemlos auswischen. Keinesfalls sollte heißes Wasser verwendet werden, da sich der Schmutz andernfalls in dem Stoff festsetzen kann.

🐶 Kann ich auch einen normalen Trolley für den Transport meines Hundes verwenden?

Nein, ein normaler Trolley ist ausschließlich für den Transport von Einkäufen oder anderen Gegenständen geeignet und weist eine andere Konstruktion auf als die eines Hundetrolleys. So fallen Hundetrolleys deutlich stabiler und bequemer für das Tier aus. Daher sollten Sie Ihren Hundetrolley keinesfalls durch einen normalen Trolley ersetzen, da andernfalls die Sicherheit Ihres Tieres beeinträchtigt wird.

Fazit

Ein Hundetrolley ermöglicht einen sicheren und bequemen Transport und lässt sich dank seiner besonderen Ausstattungsmerkmale vielseitig einsetzen. Dennoch sollte vor allem das zulässige Maximalgewicht beachtet werden, da Hundetrolleys in erster Linie für die Mitnahme von kleinen und mittelgroßen Hunden gemacht sind. Auch die Eingewöhnung sollte behutsam erfolgen, damit sich Ihr Vierbeiner in dem Hundetrolley auch vollends wohlfühlt.

Letzte Aktualisierung am 3.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*