Warnweste Hund

Beagle mit Warnweste für Hunde
Beagle mit Warnweste für Hunde. | Foto: MrsCatOKeefe / Depositphotos.com

Im Straßenverkehr sind sie mittlerweile verpflichtend bei einem Unfall zu tragen und auch Bauarbeiter sichern sich mit speziellen Warnwesten. Bei der Warnweste handelt es sich um eine Schutzweste, die über die Kleidung angezogen wird. Sie ist in verschiedenen Leuchtfarben erhältlich und hat zusätzlich reflektierende Streifen.

Warnwesten dienen dem Schutz, weil sie den Menschen, der sie trägt, leichter sichtbar machen. Doch nicht nur für den Menschen sind Warnwesten eine gute Erfindung. Sie können auch Warnwesten für den Hund ein deutliches Plus an Sicherheit bedeuten.

Aktuelle Hundewarnwesten Bestseller

Bestseller Nr. 1 Reflektorweste für Hunde, Hunde-Warnweste AKAH
Bestseller Nr. 2 Hunter Warnweste für Hunde, Gr. L
Bestseller Nr. 3 Nobby 78315 Sicherheitsweste, M

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Eine Warnweste für den Hund besitzt aufgrund ihrer auffälligen Farbe sowie den zusätzlichen Reflektoren eine besondere Signalwirkung. Mit einer Warnweste können Sie die Sichtbarkeit Ihres Hundes sowohl bei Tag als auch bei Dunkelheit erheblich verbessern.
  • Zu den wichtigsten Kaufkriterien einer Warnweste für den Hund zählen die Größe, das Material sowie die Verarbeitung. Achten Sie daher in jedem Fall auf die richtige Passform sowie ein reißfestes und wasserabweisendes Material bei der Warnweste für den Hund.
  • Bevor Sie die Warnweste für den Hund das erste Mal einsetzen, sollten Sie Ihren Vierbeiner langsam an die Warnweste gewöhnen. Keinesfalls sollten Sie mit Druck arbeiten, sondern dem Tier ausreichend Zeit geben, um sich an die Warnweste zu gewöhnen. Sofern Sie sich ein einzigartiges Unikat oder eine besondere Größe bei der Warnweste für den Hund wünschen, können Sie diese auch selbst machen oder per Maß anfertigen lassen.

Sichtbar in der Dunkelheit

Geht der Sommer zu Ende, werden auch die Tage wieder kürzer. Der morgendliche oder abendliche Spaziergang erfolgt dann rasch wieder im Dunklen. Für Mensch und Hund bestehen dann auch wieder mehr Gefahren als bei guter Sicht.

Autofahrer sehen Hundehalter mit Anhang erst deutlich später, wenn sie die Straße überqueren. An vielen Stellen gibt es keinen Bürgersteig und man geht sozusagen beinahe mitten auf der Straße. Das bedeutet ebenso eine Gefahr für Hund und Mensch.

Daneben ist der Hund deutlich schlechter zu erkennen, wenn er frei läuft und sich vom Halter entfernt. In all diesen Fällen ist es sehr hilfreich, auf die Kleidung zu achten. Dunkle Farben sind kaum erkennbar im Dunkeln und man fällt nicht auf. Eine helle Hundejacke kann hier rasch Abhilfe schaffen. Noch besser ist eine Warnweste.

Dank der reflektierenden Streifen und der Neonfarbe wird man für den Autofahrer leichter sichtbar. Das gilt jetzt natürlich nicht nur für den Menschen. Auch für den Hund ist eine Warnweste optimal, um besser gesehen zu werden. Damit können Unfälle vermieden werden.

Nun ist es sicherlich keineswegs sinnvoll eine Warnweste Hund mitten in der Stadt zu tragen. Hier ist es dank der Beleuchtung kaum notwendig. Anders ist dies aber im ländlichen Bereich und auf Freilandstraßen.

Sicherheit beim Jagen

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit für Warnwesten ist der Bereich der Jagd. So etwa sind bei der Drückjagd mehrere Jäger mit Hunden im Wald unterwegs um Wild zu jagen.

Für viele Hundeführer und deren Vierbeiner sind Warnwesten die optimale Möglichkeit um sich zu schützen. Das ist wichtig, damit andere Jäger den Hund keinesfalls mit dem zu jagenden Wild verwechseln können.

Die Warnwesten sind dabei für den Jäger mittlerweile bereits verpflichtend. Beim Hund sieht dies anders aus. Warnwesten oder auch Warnhalsungen werden von vielen Jägern trotz der Gefahr immer noch abgelehnt. Der Grund dafür ist zumeist die Angst, dass der Hund hängen bleiben und sich verletzen kann.

Fakt ist aber, dass sich die Hunde relativ gut an ihre Westen gewöhnen und auch selten im dichten Gestrüpp hängen bleiben. Dazu sind im Handel Hunde Warnwesten in großer Vielfalt erhältlich. Daraus kann mit Sicherheit die optimale Weste gewählt werden.

Die Vorteile einer Warnweste für Hunde

Eine Warnweste für Hunde bietet zahlreiche Vorteile, von denen Sie und Ihr Hund nur profitieren können.

Vorteile
  • So existieren zahlreiche Größenmodelle, sodass Sie die Warnweste für Hunde sowohl für kleine Pinscher als auch für große Golden Retriever einsetzen können.
  • Eine Warnweste für Hunde ist auch bei Dunkelheit sehr gut sichtbar und bietet damit mehr Sicherheit als übliche Hundegeschirre mit reflektierenden Elementen.
  • Warnwesten für Hunde werden in verschiedenen Farben angeboten, sodass auch Sie Ihren passenden Favoriten finden.
  • Eine Warnweste für Hunde hält zusätzlich warm und isoliert bei Kälte sowie bei Wind. Warnwesten für Hunde sind in verschiedenen Materialien verfügbar, sodass Sie das für Ihren Hund passende Modell wählen können.
  • Durch einen einfachen Verschlussmechanismus lässt sich die Warnweste für Hunde mit einem Handgriff an- und wieder ablegen.

Die Nachteile einer Warnweste für Hunde

Wenn auch eine Warnweste für Hunde zahlreiche Vorzüge bietet, so kommt sie doch nicht ganz ohne Mängel aus.

Nachteile
  • So muss Ihr Tier zunächst an die Warnweste für Hunde gewöhnt werden. Nicht jedes Tier nimmt die Hundewarnweste gerne und ohne Probleme an.
  • Wird eine Warnweste für Hunde in einer falschen Größe gewählt, dann kann sie den Vierbeiner beim Spielen beeinträchtigen oder beim Spielen versehentlich hängenbleiben.

Mantrailing mit Warnweste

Auch der Rettungsdienst arbeitet heute mit Warnwesten. Speziell beim Mantrailing darf die Weste nicht fehlen. Unter Mantrailing versteht man die Suche einer bestimmten Person mithilfe von Hunden. Sie werden auch Mantrailer oder Personenspürhunde genannt.

Man nutzt hier vor allem den außergewöhnlichen Geruchssinn der Tiere. Im Unterschied zu anderen Suchhunden kann der Mantrailer unterschiedliche menschliche Gerüche unterschieden und konzentriert sich auf genau diese Merkmale der gesuchten Person. Das klingt jetzt auf den ersten Blick vielleicht ebenso wie Fährtensuche.

Doch die beiden Suchvarianten unterscheiden sich grundsätzlich. Bei der Fährtenarbeit richtet sich der Hund nach Spuren auf dem Boden. Das können etwa Fußspuren sein. Dabei ist es egal, von wem diese stammen. Beim Mantrailing verfolgt der Hund eine Spur, die aus Geruchspartikeln des Menschen besteht.

Der Gesuchte muss nicht zwangsweise zu Fuß unterwegs gewesen sein. Der Mensch hat dabei die Aufgabe, den Hund richtig zu lesen, ihm zu vertrauen und ihn stets gut zu beobachten. Beim Mantrailing sind zumeist Mensch und Hund mit einer entsprechenden Weste ausgestattet.

Hund und Mensch sollten während ihrer anspruchsvollen Arbeit nicht gestört werden. Viele Teams oder Vereine bevorzugen daher einen Aufdruck auf der Weste. „Hund bei der Arbeit – bitte nicht stören“ ist etwa ein möglicher Hinweis, der auf den Westen aufgedruckt sein kann.

Warnwesten in vielen Varianten

Warnwesten für Hunde sind in verschiedensten Ausführungen im Handel erhältlich.

  • Als ideal erweisen sich jene Modelle, die den Brustkorb komplett umschließen. Sie passen sich ergonomisch an den Hundekörper an. Mit dieser Art der Warnweste wird auch die Gefahr des Hängenbleibens gemindert.
  • Eine andere Version der Warnweste wird mittels Band wie ein Halsband um den Hals des Hundes gelegt. Die Weste führt dann schräg nach hinten unten und wird um den Bauch mittels Verschluss befestigt. Diese Warnwesten sind im Anschaffungspreis deutlich günstiger, aber nicht so passgenau. Die Gefahr, dass der Hund mit dieser Art von Warnweste im Gebüsch hängen bleibt, ist deutlich größer.
  • Erhältlich sind aber auch Warnwesten, die wie ein Pulli bis zur Schwanzwurzel nach hinten reichen. Darüber hinaus sind auch spezielle Hundegeschirre zu haben, die dank Neonfarben und Reflektorstreifen wie eine Warnweste funktionieren.

Die wichtigsten Kaufkriterien einer Warnweste für den Hund

Das Material

Beim Kauf der Warnweste sollte je nach Verwendungszweck ein wenig Augenmerk auf die Qualität gelegt werden. Das Material sollte robust und reißfest sein. Daher bestehen viele Warnwesten für Hunde aus Nylon oder aus fluoreszierendem Mesh-Stoff.

Beide Textilarten sind besonders wasserabweisend, reißfest und pflegeleicht. Durch die glatte Oberfläche der Stoffe kann Ihre Fellnase zudem beim Toben nicht hängenbleiben. Zusätzlich gibt es Warnwesten für Hunde, die mit einem wärmenden Innenfutter aus Fleece versehen sind und den Körper des Tieres vor Kälte schützen.

Die Größe

Die Weste soll dem Hund natürlich optimal passen. Sie darf nicht zu klein sein. Das würde den Hund ebenso stören, wie eine zu große Weste, die bei jedem Windstoß flattert. Da an dieser Stelle zahlreiche Modelle in den Größen XS bis XL angeboten werden, eignet sich der Einsatz einer Warnweste für den Hund sowohl für kleine Terrier als auch für große Huskys.

Bedenken Sie an dieser Stelle jedoch, dass unter den Warnwesten für den Hund keine Einheitsgrößen existieren und Sie daher einen genauen Blick auf die Größentabelle des Herstellers werfen sollten. Hierfür müssen Sie zunächst den Brust- sowie den Nackenumfang Ihres Tieres ermitteln.

Legen Sie daher das Maßband einmal um die breiteste Stelle des Nackens sowie um die breiteste Stelle der Brust und kalkulieren Sie anschließend zwei Zentimeter zu jedem Wert hinzu. Sollten die ermittelten Werte zwischen zwei Größen rangieren, so ist das jeweils größere Modell auszuwählen. Insbesondere Mischlingshunde besitzen eine sehr individuelle Statur, sodass es nicht immer einfach ist, das passende Modell zu finden.

An dieser Stelle sollten Sie sich überlegen, ob eine Maßanfertigung der Warnweste für den Hund sinnvoll ist. Auf diesen Punkt wollen wir jedoch in einem späteren Abschnitt noch genauer eingehen.

Die Verarbeitung

Damit Ihr Tier mit der Warnweste für den Hund nicht hängenbleibt oder sich gar verletzt, sollte diese hochwertig verarbeitet sein.

Achten Sie daher darauf, dass die Warnweste für den Hund über saubere Nähte verfügt und auch der Verschluss gut und sicher sitzt.

Die Weste sollte über Reflektorstreifen verfügen. Sie müssen fest auf der Weste vernäht sein und dürfen sich nicht einfach lösen. Die Reflektorstreifen sind vor allem für die Dunkelheit von großer Bedeutung.

Der Verschlussmechanismus

Damit eine Warnweste für den Hund sollte sich schnell und einfach an- und ablegen lässt, ist sie in der Regel mit zwei Klettverschlüssen im Nacken- sowie Bauchbereich ausgestattet. Dadurch kann die Warnweste für den Hund in beiden Bereichen passgenau eingestellt werden und ermöglicht einen optimalen Tragekomfort.

Die Pflegeleichtigkeit

Da eine Warnweste für den Hund bei Wind und Wetter eingesetzt wird und sehr schmutzanfällig ist, ist natürlich auch die Pflegeleichtigkeit entscheidend. Nachdem Warnwesten beim Gebrauch während der Jagd etwa ziemlich schmutzig werden können, hilft eine glatte Oberfläche. Warnwesten für den Hund aus Nylon oder Mesh-Gewebe lassen sich in der Regel problemlos in der Waschmaschine bei dreißig Grad sowie per Hand säubern.

Das Design

Damit die Warnweste für den Hund auch über größere Distanzen hinweg gut sichtbar für andere Verkehrsteilnehmer ist, werden in erster Linie Signalfarben, wie beispielsweise Neongelb, Neonorange, Neongrün sowie Pink eingesetzt. Abgerundet werden die Warnwesten für den Hund mit reflektierenden Elementen, wie beispielsweise Reflektorstreifen, die die Sichtbarkeit bei Dunkelheit noch einmal unterstützen.

Die Extras

Die Auswahl an Warnwesten für den Hund ist groß, sodass Sie mitunter auch einige Varianten mit besonderen Extras finden werden. So sind einige Warnwesten für den Hund mit praktischen Halteschlaufen ausgestattet, mit denen sich der Hund bei Bedarf auch kurz halten lässt.

Einige Westen verfügen zudem über kleine Seitentaschen. Hier kann etwa der GPS-Sender eines Hundeortungsgerätes verstaut werden. Zudem lassen sich viele Warnwesten für den Hund mit originellen Aufnähern versehen, auf denen der Name sowie die Adressdaten Ihres Hundes abgebildet werden können.

Warnweste-Hund
Zwei Hunde mit Warnwesten. | Foto: willeecole / Depositphotos.com

Der Hund gewöhnt sich an die Weste

Wer seinem Hund eine Warnweste anziehen möchte, um ihn zu schützen, der sollte vorab mit dem Hund ein wenig trainieren. Der Hund sollte sich langsam an das neue Kleidungsstück gewöhnen können. Es gibt Hunde, die ein derartiges Stück sofort wieder ausziehen möchten und an der Weste so lange zerren, bis sie sie wieder los sind. Das muss aber vermieden werden.

Um zu vermeiden, dass der Hund die Weste als störend empfindet, lässt man ihm das entsprechende Teil erst untersuchen und beschnuppern. Danach zieht man die Weste gefühlvoll an. Akzeptiert das Tier die Weste, wird sofort gelobt und belohnt. Das sollte so lange durchgeführt werden, bis der Hund sich in der Weste ohne Probleme wohlfühlt. Es gibt Hunde, die sich mit Kleidungsstücken so überhaupt nicht zurechtfinden.

Es gibt aber zahlreiche Alternativen zu Warnwesten. Gerade für Spaziergänge bei Nacht reichen auch leuchtende Halsbänder aus. Diese sind in unterschiedlichen Farben und Größen erhältlich. Sie sind zumeist per USB aufladbar.

Leinen, Geschirre und Halsbänder gibt es heute auch aus reflektierendem Material. Damit kann die Sichtbarkeit in der Dunkelheit deutlich erhöht werden. Daneben sind auch zahlreiche Anhänger erhältlich, die in verschieden Farben leuchten. Sie funktionieren in den meisten Fällen mit Knopfbatterien oder sind aufladbar. Die Warnweste Hund ist aber sicherlich für einige Aktivitäten die beste Option.

Was kostet eine Warnweste für den Hund?

Eine Warnweste für den Hund ist vergleichsweise günstig, sodass Sie an dieser Stelle nicht am falschen Ende sparen müssen. Eine Warnweste für den Hund ist, je nach Größe, Material sowie Extras, für rund 5 Euro bis 30 Euro erhältlich.

Wo kann man eine Warnweste für den Hund kaufen?

Eine Warnweste für den Hund erhalten Sie in größeren Geschäften, im Zoofachhandel sowie natürlich auch im Internet. Wenn Sie die Warnweste für den Hund online kaufen, dann profitieren Sie von einer besonders breiten Auswahl und können Ihr Wunschprodukt rund um die Uhr bestellen. Zu den Anbietern einer Warnweste für den Hund zählen mitunter:

  • Amazon
  • eBay
  • Fressnapf
  • Futterplatz.de
  • Luxus4Dogs.de
  • Mein-Tierdiscount.de sowie
  • Petland.de

Bei einem Kauf auf Amazon haben Sie die Möglichkeit, bisherige Warnwesten für den Hund Erfahrungen zu prüfen und sich über die Handhabung, die Qualität sowie die Verarbeitung der einzelnen Modelle zu informieren. Da Amazon zudem sämtliche gängigen Bezahlmethoden anbietet, können Sie auf dieser Plattform jederzeit flexibel eine Warnweste für den Hund einkaufen.

Warnweste für den Hund Marken und Hersteller

Schaut man sich das Angebot an, so wird man feststellen, dass viele Warnwesten für den Hund Marken und Hersteller auf dem Markt vertreten sind. In dem folgenden Abschnitt stellen wir Ihnen die wichtigsten Hersteller für Warnwesten für den Hund vor.

Das Unternehmen 4LegsFriend bietet Ihnen ein interessantes Angebot an Zubehörartikeln für Ihren Hund. Die 4LegsFriend Warnweste für den Hund wird sowohl in einem leuchtenden Neongelb sowie auch in einem kräftigen Orange sowie in den Größen XS bis XL angeboten. Die an der Warnweste verarbeiteten Reflektoren sind über eine Distanz von bis zu 150 Metern erkennbar, sodass Sie auch bei Dunkelheit sicher mit Ihrem Hund unterwegs sind.

Anlegen lässt sich die 4LegsFriend Warnweste für den Hund mit praktischen Klettverschlüssen, die auch ein bequemes Anpassen der Größe ermöglichen. Für die 4LegsFriend Warnweste für den Hund wurde ein besonders reißfestes, wasserabweisendes und atmungsaktives Material verwendet, das Ihren Vierbeiner für jedes Wetter rüstet.

Die AKAH GmbH bietet Ihnen ein breites Sortiment für den Outdoor-Bereich, in dem auch eine Warnweste für den Hund vertreten ist. Die AKAH Warnweste besitzt durch die Kombination aus Neongelb sowie Neonorange samt dazugehörigen Reflektoren eine sehr hohe Sichtbarkeit.

Auch das pflegeleichte Nylon sowie die praktischen Klettverschlüsse der AKAH Warnweste wappnen Ihren Vierbeiner für jeden Ausflug. Angeboten wird die AKAH Warnweste in vier verschiedenen Größen, sodass die Warnweste sowohl für kleine Terrier als auch für große Huskys geeignet ist.

Auch Trixie bietet Ihnen als renommierter Hersteller von Heimtierbedarf eine modische Sicherheitsweste in Neongelb für Hunde an. Gefertigt ist die Trixie Hundewarnweste aus stabilem und wasserfestem Polyester, das mit reflektierenden Elementen versehen ist. Die praktischen Klettverschlüsse ermöglichen ein schnelles An- und Ablegen sowie eine zusätzliche Größenanpassung der Warnweste für Hunde.

Auch das Unternehmen Nobby wird Tierhaltern ein Begriff sein und bietet Ihnen hochwertige Warnwesten für den Hund zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Nobby Warnwesten für den Hund werden in den Größen S bis XL angeboten, sodass Sie hier sowohl für französische Bulldoggen als auch für Windhunde fündig werden.

Die in einem Neongelb angebotenen Warnwesten von Nobby sind aus einem reißfesten und witterungsbeständigen Polyester gefertigt und mit praktischen Klettverschlüssen versehen. Neben gut sichtbaren Reflektoren besitzt die „Nobby LED Sicherheitsweste für Hunde“ zudem zusätzliche Leuchtdioden, die sich per USB aufladen lassen.

Die Warnweste für den Hund im Test

Leider existiert aktuell kein Test der Stiftung Warentest zum Thema Warnweste für den Hund. Wenn auch wir Ihnen daher an dieser Stelle keinen Warnweste für den Hund Testsieger vorstellen können, empfehlen wir Ihnen, bei dem Kauf auf die richtige Größe, das Material sowie die Verarbeitung zu achten.

Welche ist die beste Warnweste für den Hund?

Die „AKAH Reflektorweste für Hunde“ ab 14,19 Euro ist ein Bestseller auf Amazon und gilt als die mitunter beste Warnweste für Hunde. Besonders gelobt wurde die Tastsache, dass die „AKAH Reflektorweste für Hunde“ in vier verschiedenen Größen angeboten wird.

So ist diese Warnweste für den Hund für Teckel, für Terrier, für mittelgroße sowie auch für große Hunde gemacht. Auch die Farbkombination aus Neongelb, grellem Orange sowie Hellblau ist sehr gelungen und verstärkt die Signalwirkung dieser Warnweste für den Hund.

Das eingesetzte Nylon wurde von den Kunden als sehr stabil und pflegeleicht empfunden. Die breiten Klettbänder ermöglichten zudem ein schnelles An- und Ablegen der „AKAH Reflektorweste für Hunde“ und gewährleisteten zudem einen optimalen Sitz des Modells. Auch ließ sich die „AKAH Reflektorweste für Hunde“ bequem von dem Hund tragen und schränkt die Bewegungsfreiheit nicht ein.

Bestseller Nr. 1 Reflektorweste für Hunde, Hunde-Warnweste AKAH

Welche ist die günstigste Warnweste für den Hund?

Die „Nobby Sicherheitsweste für Hunde“ ist ab 4,79 Euro erhältlich und zählt zu den günstigsten Warnwesten für den Hund. Die Kunden lobten die stabile und pflegeleichte Verarbeitung aus hochwertigem Polyester. Zudem wurde die hohe Sichtbarkeit dank der reflektierenden Streifen sowie dem reflektierenden Pfotenmuster in den Vordergrund gerückt.

Durch die stufenlos verstellbaren Klettverschlüsse am Bauch sowie im Nacken konnten die Kunden zudem die Passform der „Nobby Sicherheitsweste für Hunde“ beliebig anpassen. Nach der Nutzung ließ sich die „Nobby Sicherheitsweste für Hunde“ bequem und einfach bei dreißig Grad in der Wachmaschine reinigen.

Da die „Nobby Sicherheitsweste für Hunde“ in den Größen S bis XL angeboten wurde, ist diese Warnweste für Hunde sowohl für kleine Chihuahuas als auch für größere Weimaraner geeignet.

Welche Warnweste für den Hund Erfahrungen gibt es?

Liest man sich die Kundenrezensionen auf Amazon durch, so wird man feststellen, dass die Warnweste für den Hund Erfahrungen größtenteils positiv ausfallen. Besonders gelobt wurde die sehr gute Sichtbarkeit der Warnwesten für den Hund, die vor allem durch den Einsatz greller Neonfarben sowie durch die reflektierenden Elemente gewährleistet wird.

Auch die Stabilität sowie die Pflegeleichtigkeit wurde vor allem bei Modellen aus Nylon, Polyester oder Mesh-Gewebe positiv angemerkt. Viele Warnwesten für den Hund konnten problemlos bei dreißig Grad in der Waschmaschine oder auch per Hand gereinigt werden.

Durch die breite Größenauswahl sowie die stufenlos verstellbaren Klettverschlüsse konnte zudem bei den Warnwesten für den Hund stets eine optimale Passform sichergestellt werden. Auch die kleinen Extras, wie beispielsweise kleine Taschen oder Halteschlaufen im Rückenbereich, konnten viele Kunden überzeugen.

FAQ

Kann ich eine Warnweste für Hunde selber machen?

Wenn Sie sich ein besonderes Unikat wünschen, dann können Sie die Warnweste für Hunde auch selbst machen. Hierfür benötigen Sie eine Nähmaschine, stabilen Garn, Druckknöpfe sowie Innen- und Außenstoffe. Als Außenmaterial eignen sich reißfeste und wasserabweisende Stoffe, wie beispielsweise Cordura, Nylon oder Mesh-Stoff.

Für die Fütterung der Warnweste für den Hund eignet sich weiches und anschmiegsames Fleece. Bevor Sie mit den Näharbeiten beginnen können, benötigen Sie die Maße Ihres Tieres, zu denen der Bauch- und Halsumfang sowie auch die Rückenlänge zählen.

Nun suchen Sie sich im Internet eines von vielen Schnittmustern aus und drucken dieses aus. Anhand der nun erstellten Schablonen können Sie die einzelnen Stoffstücke für die Warnweste für den Hund zuschneiden. Abschließend werden die einzelnen Stücke miteinander vernäht und die Ränder sorgfältig geschlossen.

Wenn Sie das erste Mal eine Warnweste für den Hund selbst machen, dann empfehlen wir Ihnen, vorab einige Tutorials zu sichten und mit einem Probemodell zu starten. Es ist absolut wichtig, dass die spätere Warnweste für den Hund keine offenen Fäden besitzt, an denen sich der Hund schlimmstenfalls verletzen kann.

Sofern Sie erstmal Übung haben, können Sie die Warnweste für den Hund in jedem für Sie passenden Design herstellen.

Kann ich mir eine Warnweste für den Hund per Maß anfertigen lassen?

Wenn Sie nur wenig handwerkliches Geschick besitzen, aber dennoch nicht auf ein einzigartiges Unikat verzichten möchten, dann können Sie sich die Warnweste für den Hund auch per Maß anfertigen lassen. Eine solche Maßanfertigung besitzt den entscheidenden Vorteil, dass sie perfekt auf die Statur Ihres Tieres zugeschnitten ist.

Die jeweiligen Anbieter geben auf Ihrer Internetseite in der Regel ausreichend Auskünfte zu dem Herstellungsprozess, den Preisen sowie den eingesetzten Materialien. So können Sie ganz nach Belieben die von Ihnen gewünschten Farben und Materialien für die Warnweste für den Hund wählen.

ine Warnweste für den Hund können Sie bei folgenden Anbietern per Maß anfertigen lassen:

  • Hunde-Navi.de
  • Outdog.org
  • Hawe-Hundeschutzwesten.de
  • Hundeschutzwesten-Profi.de  sowie
  • Kruedener.com

Viele dieser Anbieter bieten Ihnen die gängigen Bezahlmethoden sowie einen fachkundigen Kundensupport an, sodass Sie hier sicher einkaufen.

Fazit

  • Eine Warnweste für den Hund ist nicht nur bei Dunkelheit unverzichtbar, sondern sorgt auch am Tage für zusätzliche Sicherheit.
  • Insbesondere Tiere mit dunklem Fell werden durch die Signalfarben der Warnwesten schneller und auch über größere Distanzen hinweg erkennbar.
  • Zusätzlich schützen die Warnwesten für den Hund vor Kälte und Feuchtigkeit, was sich insbesondere in der kalten Jahreszeit auszahlt.
  • Wenn Sie Ihren Hund behutsam an die Warnweste gewöhnen konnten, dann wird diese zu einem unverzichtbaren Begleiter auf Ihren Ausflügen.
Bestseller Nr. 1 Reflektorweste für Hunde, Hunde-Warnweste AKAH
Bestseller Nr. 2 Hunter Warnweste für Hunde, Gr. L
Bestseller Nr. 3 Nobby 78315 Sicherheitsweste, M

Letzte Aktualisierung am 12.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*