Zeckenhalsband

Zeckenhalsband
Zeckenhalsband | Foto: Ellende / Bigstockphoto.com

Ein Zeckenhalsband ist entgegen vieler Meinungen nicht nur für Hunde auf dem Land eine sinnvolle Anschaffung. Vielmehr lauert auch mitten in der Großstadt die Zeckengefahr. Dabei ist die Zecke an sich nicht nur wegen der möglichen Übertragung von Krankheitserregern so gefährlich, nicht selten entzünden sich die entsprechenden Einstichstellen auch mehr oder weniger massiv.

Ein Zeckenhalsband ist von nahezu allen großen namhaften Herstellern erhältlich. Es ist auf die Größe des jeweiligen Hundes ausgerichtet. Obgleich viele Menschen meinen, die auf der Packung angegebene Größe wäre in erster Linie auf den Halsumfang beschränkt, ist dies nur bedingt richtig.

Ein Zeckenhalsband für Hunde ist immer größenverstellbar beziehungsweise lässt es sich durch gezieltes Einkürzen optimal an den Hals des Hundes anpassen. Vielmehr geht es jedoch hier, wie bei vielen Parasitätbehandlungen eher um die Menge des Wirkstoffes. Dieser richtet sich auch beim Hund nach der Größe und dem Körpergewicht.

Bestseller Nr. 1 Seresto Band Hund groß 70 cm
Bestseller Nr. 2 BAYER SERESTO Halsband für Hunde ( bis 8 kg) 38 cm
Bestseller Nr. 3 Zeckenhalsband für Hunde, EM Keramik Halsband mit Metallverschluss und maximum an EM Keramik, Maßanfertigung

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Ein Zeckenhalsband bietet Ihrem Vierbeiner einen zuverlässigen Schutz vor Zecken, Flöhen und anderen Insekten. Hierbei werden die Parasiten entweder abgeschreckt oder direkt bei Berührung des Tieres abgetötet.
  • Man unterscheidet bei Zeckenhalsbändern grundsätzlich zwischen der chemischen und natürlichen Variante. Bei chemischen Zeckenhalsbändern kommen zumeist Nervengifte zum Einsatz, welche sich in kleinen Dosen auf die Haut des Hundes verteilen und dort lediglich für die Insekten giftig sind. Bei den natürlichen Varianten haben Sie die Auswahl zwischen Zeckenhalsbändern mit ätherischen Ölen, effektiven Mikroorganismen und Bernsteinen. Wenn auch natürliche Zeckenhalsbänder eine begrenzte Wirksamkeit aufweisen, gelten sie doch als unschädlicher für den Hund sowie seine Umwelt.
  • Ein Zeckenhalsband ist sowohl in Apotheken, Drogerien sowie dem Zoofachhandel erhältlich. Auch führen zahlreiche Onlineportale, wie beispielsweise Amazon, eine ganze Bandbreite verschiedener Zeckenhalsbänder. Hinsichtlich des Preises sollte man rund 10 bis 30 Euro für ein Zeckenhalsband einkalkulieren.

Die Vorteile eines Zeckenhalsbandes

Ein Zeckenhalsband bietet zahlreiche Vorteile, von denen Sie und Ihr Vierbeiner nur profitieren können.

Vorteile
  • So lässt sich ein Zeckenhalsband bequem und einfach wie ein gewöhnliches Halsband anlegen und erfordert an dieser Stelle keine zusätzlichen Kenntnisse. Viele der Zeckenhalsbänder sind so beschaffen, dass der Hund diese einfach über einen längeren Zeitraum trägt.
  • Bei Zeckenhalsbändern werden verschiedene Materialien, wie beispielsweise Leder, Keramik oder Bernstein eingesetzt. So finden auch Sie das Material, mit dem sich Ihr Vierbeiner wohlfühlt.
  • Der Markt bietet sowohl Zeckenhalsbänder auf chemischer als auch auf natürlicher Basis. Dies zahlt sich vor allem dann aus, wenn man keine Chemie bei dem eigenen Vierbeiner einsetzen möchte.
  • Zeckenhalsbänder sind nicht nur gegen Zecken selbst, sondern vor allem auch gegen andere Parasiten, wie beispielsweise Flöhe oder Sandmücken, sehr wirksam.
  • Zeckenhalsbänder sind in verschiedenen Preisklassen verfügbar, sodass Sie sowohl für rund 10 als auch für 50 Euro fündig werden.
  • Viele der Zeckenhalsbänder sind geruchsneutral und werden problemlos von dem Tier angenommen.

Die Nachteile eines Zeckenhalsbandes

Wenn auch Ihnen ein Zeckenhalsband zahlreiche Vorzüge bietet, so besitzt es jedoch auch seine Schwachstellen.

Nachteile
  • Insbesondere Zeckenhalsbänder, bei denen ätherische Öle zum Einsatz kommen, sind nicht geruchsneutral. Dies kann Ihr Tier irritieren, sodass es das Zeckenhalsband nur ungerne trägt.
  • Wenn auch ätherische Öle zumeist auf natürlicher Basis gewonnen werden, können diese die Haut des Tieres mitunter reizen. Daher sollte das Zeckenhalsband anfangs nur für kurze Zeit getragen und ausprobiert werden.
  • Viele der Zeckenhalsbänder besitzen Insektizide bzw. Nervengifte, die über die Haut des Tieres aufgenommen werden und dort die Parasiten abtöten. Diese Stoffe können jedoch nicht nur den Insekten schaden, sondern auch bei Ihrem Hund unangenehme Hautreizungen
  • Kommen bei einem Zeckenhalsband Nervengifte zum Einsatz, dann ist es unerlässlich, dass das Zeckenhalsband genau auf die Größe und Schwere Ihres Tieres zugeschnitten ist. Dies liegt darin begründet, dass die über das Zeckenhalsband abgegebene Dosis an Nervengift zu Ihrem Hund passen muss.

Was jeder Hundebesitzer zum Thema Zeckenhalsband wissen sollte

Ein Zeckenhalsband für Hunde ist in seiner Wirkungsweise dem für Katzen im Grunde genommen gleichzusetzen. Grundsätzlich wirkt ein Zeckenhalsband in den meisten Fällen auch präventiv gegen Flöhe, denn wo Zecken lauern sind auch diese kleinen Plagegeister nicht weit.

Oft sind es Kombipräparate, also ein kombiniertes Zecken – und Flohhalsband. Hier sollte jedoch bedacht werden, dass es gegen Flöhe wirklich nur präventiv hilft, hat der Hund erst einmal Flöhe, müssen andere Mittel her. Anders bei der Zecke. Hier hilft das Zeckenhalsband auch bei einem Befall, so denn von einem solchen gesprochen werden kann.

Natürlich sollte sich jeder Hundebesitzer darüber im Klaren sein, dass ein Zeckenhalsband nicht grundsätzlich bei jedem Hund wirkt. Es gibt durchaus auch Vierbeiner, da nimmt der Körper den Wirkstoff schlichtweg nicht an.

Deshalb sollte trotz Zeckenhalsband immer wieder kontrolliert werden. Natürlich ist auch mit einem solchen Halsband die Gefahr gegeben, dass sich dennoch mal die eine oder andere Zecke verirrt, dies kann aber durchaus auch daran liegen, dass sie immun gegen den entsprechenden Wirkstoff ist. In einem solchen Fall sollte ein anderer Wirkstoff ausprobiert werden.

Daneben gibt es auch unter den Hunden solche, die auf ein Zeckenhalsband allergisch reagieren. Wird also ein neues Präparat zum ersten Mal eingesetzt, so sollte der Hund gut beobachtet werden, vor allem in der Anfangszeit, in welcher die Wirkstoffkonzentration noch am höchsten ist.

Der Wirkstoff bildet ja quasi die Beschichtung des Halsbandes und wird nach und nach abgegeben, verteilt sich und bildet somit im Optimalfall einen Schutz gegen Zecken, da diese sich gar nicht erst festbeißen.

Zeckenhalsband
Zeckenhalsband | Foto: Ellende / Bigstockphoto.com

Die verschiedenen Arten von Zeckenhalsbändern

Da jeder Hund unterschiedliche Bedürfnisse besitzt, ist es wichtig, bei dem Kauf das richtige Zeckenhalsband zu finden. In den folgenden Zeilen stellen wir Ihnen die verschiedenen Arten von Zeckenhalsbändern samt individueller Vor- und Nachteile vor.

Insektizid-Halsbänder

Insektizid-Halsbänder arbeiten auf chemischer Basis und sind die wirksamste Variante gegen Zecken, Flöhe oder andere Insekten. Bei Insektizid-Halsbändern kommen sogenannte Nervengifte zum Einsatz, die sich über den natürlichen Fettfilm des Hundes auf dessen gesamten Körper verteilen.

Dort töten die Nervengifte sämtliche Zecken und andere Parasiten ab, unabhängig von ihrer genauen Position. Zwar sind die eingesetzten Nervengifte insofern ungefährlich, da sie über die Haut nicht in den Körper des Tieres gelangen – allerdings kann das versehentliche Lecken entsprechender Stellen durch Verletzungen o.ä. dem Tier durchaus schaden.

Daher stehen Insektizid-Halsbänder immer wieder in der Kritik und sorgen für geteilte Meinungen. Zu bekannten Vertretern dieser Variante zählt mitunter das Seresto Zeckenhalsband von Bayer sowie das Scalibor Zeckenhalsband, welche durch ihre hohe Qualität überzeugen.

Vorteile
  • Sehr wirksame Variante
  • Kein Entstehen unangenehmer Gerüche
Nachteile
  • Einsatz giftiger und schädlicher Mittel
  • Nicht gänzlich ungefährlich für das Tier

Extrakt-Halsbänder

Möchten Sie auf Chemie verzichten, dann kann ein Extrakt-Halsband, das mit Gerüchen arbeitet, die ideale Wahl für Ihren Vierbeiner sein. Ein Extrakt-Halsband ist mit ätherischen Öle versehen, die sich ebenfalls über den dünnen Fettfilm auf der Haut des Hundes über seinen kompletten Körper verteilen.

Zwar töten die ätherischen Öle keine Parasiten ab – aufgrund der markanten Duftnoten schreckt es jedoch Zecken und Flöhe gezielt ab. Zwar fallen die Gerüche der Extrakt-Halsbänder für den Menschen kaum wahrnehmbar aus – empfindliche Hundenasen können sich mit der markanten Note jedoch nicht immer anfreunden.

Daher muss an dieser Stelle zunächst ausprobiert werden, ob der Vierbeiner das Extrakt-Halsband auch annimmt. Auch bietet ein Extrakt-Halsband zwar eine Vorbeugung, jedoch keinen vollständigen Schutz vor Parasiten.

Vorteile
  • Kein Einsatz giftiger Stoffe
  • Parasiten fühlen sich durch die Duftnote abgeschreckt
Nachteile
  • Wirkt eher vorbeugend und tötet Parasiten nicht ab
  • Die jeweiligen Duftnoten können auch für den Hund unangenehm ausfallen

Bernsteinhalsbänder

Die wohl natürlichste Form eines Zeckenhalsbandes ist die eines einfachen Bernsteinhalsbandes. Trägt Ihr Hund ein Bernsteinhalsband, dann lösen sich durch die Reibung des Halsbandes sogenannte Terpene und verteilen sich über den Fettfilm des Tieres über den gesamten Körper.

Terpene sind natürliche Duftstoffe, die auch in Baumharz existieren und ebenso abschreckend auf Parasiten wirken, wie auch ätherische Öle. Zudem sorgt die Reibung der Bernsteine an dem Fell des Tieres für eine elektrostatische Ladung, die es dem Ungeziefer erschwert, einen festen Halt an dem Fell des Tieres zu finden.

Wenn auch diese Variante absolut natürlich und auch für empfindlichere Hundenasen gemacht ist, so wirken die Bernsteinhalsbänder ebenfalls eher vorbeugend gegen Parasiten.

Vorteile
  • kein Einsatz giftiger Substanzen
  • natürliche Terpene sowie elektrostatische Ladung beugen einem Parasitenbefall vor
  • keine zusätzlichen ätherischen Öle, was vor allem empfindlichen Hundenasen zugute kommt
Nachteile
  • nur in begrenztem Maße wirksam
  • besitzt leichte Duftnote

Ätherische Öle

Möchten Sie Ihrem Vierbeiner einen natürlichen Zeckenschutz bieten, dann ist ein Zeckenhalsband mit ätherischen Ölen die erste Wahl für Sie.

So lassen sich beispielsweise Nuancen, wie

  • Nelken,
  • Lavendel,
  • Eukalyptus,
  • Citronella,
  • Lemongras,
  • Kokos,
  • Majoran oder
  • Thymian

verwenden, um die krabbelnden Plagegeister fernzuhalten.

Wir empfehlen Ihnen, an dieser Stelle ein Zeckenhalsband mit einer Mischung verschiedener ätherischer Öle zu verwenden, da diese sich in ihrer Wirkung komplettieren und verstärken können.

Beachten Sie dabei stets die Kopf-, Herz- und Basisnote, um das ideale Gemisch zu finden. Auch sollten Sie die ätherischen Öle mit ausreichend Wasser verdünnen, da das Gemisch andernfalls für Ihren Vierbeiner zu geruchsintensiv und unangenehm ausfallen kann.

Geflochtene Zeckenhalsbänder

Schaut man sich das Angebot an Zeckenhalsbändern an, dann stellt man schnell fest, dass vor allem EM-Keramik-Bänder, Zeckenhalsbänder mit effektiven Mikroorganismen, mitunter immer wieder angeboten werden. Diese geflochtenen Zeckenhalsbänder sind mit Keramikröhrchen versehen, die in ein geflochtenes Band eingebracht sind.

Da an dieser Stelle lediglich natürliche Mikroorganismen zum Einsatz kommen, sind sie absolut nicht schädlich für Tier und Mensch. Meist besitzen geflochtene Zeckenhalsbänder eine hübsche Musterung und sind in verschiedenen Farben erhältlich. Weiterhin fallen die geflochtenen Zeckenhalsbänder sehr weich aus und lassen sich daher angenehm von dem Tier tragen.

Für die Reinigung wird das geflochtene Zeckenhalsband alle paar Wochen für wenige Minuten ins Wasser gehalten und anschließend in der Sonne getrocknet. Dadurch finden die Mikroorganismen Erholung und können sich vollständig wieder aufladen.

Der Vorteil bei dieser natürlichen Variante besteht darin, dass die geflochtenen Zeckenhalsbänder über lange Zeit Ihre Wirkung behalten.

Worauf beim Kauf vom Zeckenhalsband geachtet werden sollte

Wer seinem Hund ein Zeckenhalsband kaufen möchte, der sollte hier schon ein wenig Geduld mitbringen, zumindest dann, wenn es das erste Zeckenhalsband ist. Eine Empfehlung, welches nun für den eigenen Vierbeiner das wirklich geeignete Zeckenhalsband sein könnte, ist schwierig, da jeder Hund anders reagiert.

Allerdings muss hier gesagt werden, dass von der Wirkweise alleine betrachtet, alle Modelle ziemlich ähnlich sind. Es kann empfehlenswert sein, hier den Tierarzt um Rat zu fragen, wobei diese in aller Regel immer gleich zu einem besonders teuren Halsband raten.

Wichtig ist natürlich einmal zu schauen, welche Größe der eigene Hund braucht. Dann kann man sich natürlich auch im Bekanntenkreis umhören, welche Erfahrungen hier gemacht wurden. Als Richtlinie kann gesagt werden, dass die Mittel, die schon seit vielen Jahren am Markt vertreten sind, mit Sicherheit auch nicht schlecht sind und keine Gesundheitsrisiken bergen.

Der Klassiker ist natürlich Frontline, doch auch Discounter Marken wie beispielsweise

  • Beaphar,
  • Bolfo,
  • Trixie und
  • Karlie

bieten mittlerweile das Zeckenhalsband erfolgreich an.

Wer nun jedoch auf langfristigen Schutz setzen möchte, dem steht beispielsweise das Scalibor Protectorband zur Verfügung. Das bietet nicht nur bis zu sechs Monaten Schutz vor Zecken und anderen Parasiten, es hilft auch gegen die durchaus auch für Hunde unangenehm werdende Stechmücke.

Wichtig ist beim Kauf auch die Gewohnheiten des Hundes zu berücksichtigen. Ein Hund, der gerne und viel im Wasser ist (zum Beispiel im Badesee oder im Hundepool), braucht ein entsprechendes Zeckenhalsband, das auch bei andauerndem Wasserkontakt seine Wirkung nicht verliert.

Zeckenhalsbänder Größen

Je nach Hersteller und Fertigung des Zeckenhalsbandes, wird Ihnen eine Auswahl verschiedener Größen geboten. Insbesondere bei der chemischen Variante werden oft zwei Größenvarianten angeboten, welcher gleichermaßen große wie auch kleine Rassen berücksichtigen. Einige der Modelle lassen sich hier noch nach Bedarf zuschneiden und etwas flexibler anpassen.

Andere Zeckenhalsbänder, wie beispielsweise Bernsteinketten, sind in bis zu zehn Größen erhältlich und lassen sich über einen Verschluss noch in dem Umfang verändern. Achten Sie bei dem Kauf eines Zeckenhalsbandes darauf, dass stets noch zwei Finger zwischen das Halsband und den Körper des Hundes passen.

Zudem ist die Größe eines chemischen Zeckenhalsbandes nicht nur auf die Größe, sondern vor allem auch auf das Gewicht Ihres Tieres angepasst. Dies liegt darin begründet, dass über das Zeckenhalsband eine festgelegte Dosis an Nervengift abgegeben wird, die der Schwere Ihres Tieres entsprechen muss.

Zeckenhalsbänder Materialien und Ausführungen

Die Bandbreite der eingesetzten Materialien bei Zeckenhalsbändern ist sehr groß.

So werden mitunter

  • Kunststoff,
  • elastisches Gummi,
  • Leder,
  • Bernstein oder
  • Keramik

eingesetzt. Wichtig ist, dass Ihr Hund sich mit dem Material wohlfühlt und diese weich und flexibel an dem Körper des Tieres anliegt.

Zeckenhalsbänder aus Leder

Wenn es um den Kauf eines Zeckenhalsbandes geht, dann stehen Ihnen auch Varianten aus Leder zur Verfügung. An dieser Stelle bietet der Markt viele Lederhalsbänder, die es erlauben, im Innenraum Zeckenhalsbänder einzusetzen. Auch Zeckenhalsbänder mit einzelnen Elementen aus Leder sind immer wieder zu finden.

Vorteile
  • Zeckenhalsbänder mit Leder besitzen viele positive Eigenschaften und sind in zahlreichen modernen Farbtönen erhältlich.
  • Zeckenhalsbänder aus Leder lassen sich zudem besonders angenehm tragen, schmiegen sich dem Körper des Tieres an und besitzen zudem bei hohen Temperaturen eine angenehm kühlende Eigenschaft.
  • Zudem sind Zeckenhalsbänder aus Leder sehr robust und langlebig und können auch Wasser größtenteils abperlen lassen.
Nachteile
  • Nachteilig bei Zeckenhalsbändern aus Leder ist hingegen die fehlende Witterungsbeständigkeit, sodass vor allem starkes UV-Licht das Material auf Dauer strapazieren kann.
  • Auch kann sich Leder mit der Zeit verfärben und einen unangenehmen Eigengeruch entwickeln.

Daher ist es wichtig, Zeckenhalsbändern aus Leder die richtige Pflege zukommen zu lassen. Hierfür sollten Schmutzreste regelmäßig mit einer Bürste oder einem feuchten Tuch beseitigt werden. Bei stärkeren Verschmutzungen empfehlen wir Ihnen, das Zeckenhalsband aus Leder mit einem sanften Reinigungsmittel zu säubern und dabei zu kontrollieren, dass das Leder nicht gänzlich durchnässt.

Der Handel bietet an dieser Stelle zudem hochwertige Pflegemittel für Leder, mit denen der natürliche Schutzfilm das Material erhalten und neues schützendes Fett aufgetragen wird. Sofern Sie ein solches Pflegemittel anwenden, sollten Sie dieses ausreichend einziehen lassen, bis das Zeckenhalsband aus Leder seine gewünschte Optik bekommen hat.

Zeckenhalsbänder aus Keramik

Wenn man sich mit Zeckenhalsbändern mit effektiven Mikroorganismen befasst, dann wird man feststellen, dass entsprechende Halsbänder mit Elementen aus Keramik versehen sind. Die effektiven Mikroorganismen sind in kleine Pipes aus Keramik eingebrannt und beugen dort aktiv verschiedenen Parasiten vor.

Wenn auch Zeckenhalsbänder aus Keramik als förderlich für die körperliche und psychische Gesundheit des Tieres gelten, bieten diese keinen absoluten Schutz vor einem Parasitenbefall. Daher empfehlen wir Ihnen, Ihren Hund das Keramik-Zeckenhalsband probeweise tragen zu lassen und die Wirksamkeit entsprechend zu kontrollieren.

Für einen optimalen Schutz ist es zudem wichtig, dass der Hund das Zeckenhalsband zudem kontinuierlich trägt. Da viele der Zeckenhalsbänder aus Keramik über einen längenverstellbaren Verschluss verfügen, bieten diese bei einem Fellwechsel oder einer Gewichtszunahme zumeist noch etwas Spielraum.

Sonstige wichtige Kriterien eines Zeckenhalsbandes

Die Schutzzeit des Zeckenhalsbandes

Zeckenhalsbänder sind stets nur für einen bestimmten Schutzzeitraum ausgelegt und besitzen auch nur in dieser Zeitspanne ihre Wirksamkeit. Werfen Sie daher vor dem Kauf eines Zeckenhalsbandes einen genauen Blick auf den jeweiligen Zeitraum, da dieser angibt, wie lange das Zeckenhalsband Ihren Vierbeiner vor Parasiten schützt.

Überschreitet die Tragedauer den festgelegten Schutzzeitraum, dann verliert das Zeckenhalsband in der Regel an Wirkung. Nur ein geringer Teil der Zeckenhalsbänder deckt die Zeckensaison von sechs bis sieben Monaten vollständig ab. Sollten Sie zu einem Modell mit einer kürzeren Schutzzeit greifen, dann ist es wichtig, während der Zeckensaison nach Ablauf auf ein weiteres Modell umzusteigen.

Wirkweise

Wie bereits erörtert, besitzen sowohl Zeckenhalsbänder auf natürlicher als auch auf chemischer Basis ihre individuellen Vor- und Nachteile. Während natürliche Zeckenhalsbänder weder für den Hund noch für die Umwelt unangenehme Risiken bergen, so ist ihr Zeckenschutz jedoch begrenzt.

Zeckenhalsbänder auf chemischer Basis bieten hingegen eine sehr hohe Wirksamkeit gegen Parasiten, können jedoch sowohl Ihrem Tier als auch der Umwelt schaden. An dieser Stelle sollten Sie nicht nur Ihre eigenen Wünsche, sondern auch die Bedürfnisse Ihres Tieres, genauestens abwägen.

Inhaltsstoffe

Schaut man sich die Inhaltsstoffe von Zeckenhalsbändern an, so gilt es zunächst, zwischen natürlichen und chemischen Varianten zu unterscheiden. So enthalten die chemischen Zeckenhalsbänder in der Regel Neurotoxine, welche bereits in geringer Dosierung tödlich für Parasiten sind.

Da die jeweiligen Stoffe jedoch verschreibungspflichtig sind, gibt es viele der Zeckenhalsbänder, die auf Basis von Neurotoxinen arbeiten, nur auf Rezept. Weil die Neurotoxine über den Fettfilm der Haut des Tieres nur in sehr kleinen Dosen verteilt werden, schaden diese jedoch weder dem Hund noch Kindern oder Erwachsenen.

Wenn Sie sich für ein Zeckenhalsband mit natürlichen Inhaltsstoffen entscheiden, dann sind diese oftmals mit ätherischen Ölen versetzt. Der Duft der entsprechenden Öle schreckt Insekten ab, sodass diese sich nur ungern in dem Fell Ihres Tieres niederlassen. Diese Varianten sind zwar weniger giftig, aber nicht immer geruchsneutral und nur bedingt wirksam.

Auch Zeckenhalsbänder aus Keramik mit sogenannten Mikroorganismen haben sich mittlerweile bewährt. Bei dieser Variante sind die Mikroorganismen in kleine Keramik-Röhrchen eingebrannt und schrecken die Parasiten auf natürliche Art und Weise ab. Beachten Sie an dieser Stelle eventuelle Allergien seitens Ihres Hundes und prüfen Sie vor dem Kauf des Zeckenhalsbandes immer die Liste der verschiedenen Inhaltsstoffe.

Wasserfestigkeit

Da Ihr Vierbeiner beim Spielen und Rennen immer wieder Wind und Wetter ausgesetzt ist oder auch mal schwimmen möchte, sollte das Zeckenhalsband wasserfest beschaffen sein. Nur so wird gewährleistet, dass vor allem giftige Substanzen, wie Nervengifte, nicht durch das Wasser aufgenommen werden und dort Fischen und Pflanzen erheblich schaden können.

Hochwertige Qualitäts-Zeckenhalsbänder sind so gefertigt, dass sie sich nicht auflösen können und damit nachhaltig die Umwelt schützen.

Namhafte Hersteller bzw. Marken

BayerScaliborAmber CrownUDogARDAP

Sucht man nach einer besonders wirksamen und langanhaltenden Variante, dann ist das Zeckenhalsband Seresto von Bayer auf jeden Fall einen Blick wert. Das Seresto Zeckenhalsband schützt vor Flöhen, Zecken als auch vor Haarlingen und glänzt mit einer großzügigen Schutzzeit von bis zu acht Monaten.

Da der Wirkstoff des Seresto Zeckenhalsbandes kontinuierlich und in kleinen Dosen abgegeben wird, haben Parasiten während der gesamten Zeckensaison garnicht erst die Möglichkeit, Ihren Hund zu beißen oder zu stechen.

Wenn Sie mit Ihrem Hund gerne verreisen, dann dürfte es Sie zudem freuen, dass das Zeckenhalsband von Bayer ebenfalls für bis zu acht Monate das Risiko von Infektionen senkt. So wird vor allem das Risiko der Übertragung des Erregers von Leishmaniose verringert, welcher durch die Sandmücke übertragen wird.

Da das Seresto Zeckenhalsband zudem frei von Gerüchen und wasserbeständig ist, hält es auch den verschiedensten Witterungsbedingungen stand. Ausgeliefert wird das Seresto Zeckenhalsband in den Längen von 38 sowie 70 Zentimetern, sodass gleichermaßen große und kleine Rassen mit dem Zeckenhalsband von Bayer versorgt sind.

Welpen dürfen das Seresto Zeckenhalsband ab der achten Lebenswoche tragen. Optisch präsentiert sich das Zeckenhalsband Seresto in einem dezenten Grau und wird somit jedem Geschmack gerecht. Wenn Sie sich für das Seresto Zeckenhalsband interessieren, dann werden Sie in sämtlichen Apotheken als auch beim Tierarzt fündig.

Ein weiteres Qualitätsmodellunter den Zeckenhalsbändern ist das Scalibor Protectorband. Der bei diesem Zeckenhalsband eingesetzte Wirkstoff Deltamethrin bietet einen sicheren Schutz vor Zecken, Sand- oder Schmetterlingsmücken sowie der Stechmücke.

Da die Parasiten garnicht erst zustechen können, verringert sich deutlich das Übertragungsrisiko von Krankheiten, wie beispielsweise Babesiose, FSME, Ehrlichiose, Borreliose, Dirofilariose sowie Leishmaniose. Kommt das Scalibor Zeckenhalsband mit der Haut des Hundes in Berührung, wird der Wirkstoff gleichmäßig freigesetzt und Ihr Tier ist ab rund zwei Wochen Tragezeit geschützt. Mit einer Schutzzeit von fünf bis sechs Monaten deckt das Scalibor Zeckenhalsband fast die komplette Zeckensaison ab und muss höchstens ein einziges Mal ausgetauscht werden.

Dank der beiden Größen S/M (48 Zentimeter) sowie L (65 Zentimeter) ist das Scalibor Zeckenhalsband sowohl für kleine als auch für große Tiere ideal. Da sich das Scalibor Zeckenhalsband passend zuschneiden lässt, ist es außerdem für jede Hunderasse gemacht.

Da der Wirkstoff des Scalibor Zeckenhalsbandes in kleinen Dosen abgegeben wird und für Hund und Mensch unbedenklich ist, kann es auch bei Welpen ab einem Alter von sieben Wochen sowie von schwangeren Tieren getragen werden.

Allerdings vertragen Katzen den Wirkstoff des Scalibor Zeckenhalsbandes nicht und sollten daher nicht mit dem Zeckenhalsband in Berührung kommen. Da das Scalibor Zeckenhalsband wasserbeständig ist, ist es kein Problem, wenn Ihr Hund gerne schwimmt oder dem Regen ausgesetzt ist.

Wenn Sie sich einen besonders natürlichen Schutz für Ihr Tier wünschen, dann ist die Bernsteinkette der Firma Amber Crown ideal für Sie. Durch den Einsatz reiner Rohbernsteine aus Litauen ist das Amber Crown Zeckenhalsband auch für schwangere Tiere oder Tiere mit Allergien sehr gut geeignet.

Zudem ist das Amber Crown Zeckenhalsband frei von Gerüchen und hält Wasser sowie verschiedenen Witterungen problemlos stand. Durch das Fehlen giftiger Stoffe lässt sich das Amber Crown Zeckenhalsband zudem täglich anwenden, ohne dass die Gesundheit Ihres Tieres beeinträchtigt wird.

Da das Amber Crown Bernsteinhalsband in zehn verschiedenen Größen erhältlich ist, ist es sowohl für kleine Tiere als auch für größere Rassen bestens geeignet. Durch die flexible Lederschnalle können Sie zudem den Umfang der Amber Crown Bernsteinkette bei Bedarf jederzeit noch anpassen.

Ebenso natürliche Zeckenhalsbänder bietet Ihnen das Unternehmen UDog an. Bei diesen sogenannten Paracord-Zeckenhalsbändern kommen effektive Mikroorganismen zum Einsatz, welche die UDog Paracord-Halsbänder gänzlich ungiftig machen.

Für die Reinigung reicht es völlig aus, die UDog Zeckenhalsbänder alle paar Wochen in Wasser zu halten und diese an der Sonne trocknen zu lassen. Dadurch können sich die Mikroorganismen vollständig wieder aufladen und auch künftig gegen Parasiten wirken.

So können Sie sich an den UDog Paracord-Zeckenhalsbändern mehrere Jahre erfreuen. Zu den gefragtesten UDog Zeckenhalsbändern zählen mitunter das Paracord Zeckenhalsband – EM Keramik sowie das Paracord Zeckenhalsband – Easy. Preislich schlagen die Zeckenhalsbänder von UDog mit rund 20 Euro zu Buche.

Auch die Marke ARDAP steht für den Schutz Ihres geliebten Vierbeiners und bietet ein ganzes Sammelsurium an Zubehör zur Bekämpfung von Parasiten. Das ARDAP Zeckenhalsband wird in drei verschiedenen Varianten angeboten, sodass Sie hier sowohl für Welpen als auch für größere Tiere fündig werden. Dabei bietet das ARDAP Zeckenhalsband Schutz vor Zecken und Flöhen und besitzt eine Schutzzeit von bis zu vier Monaten.

Die Wirkstoffe Pyrethrum und Margosa werden durch den natürlichen Fettfilm der Haut über das gesamte Fell verteilt und ist dort gut verträglich für Ihren Vierbeiner. Neben dem ARDAP Zeckenhalsband zählen auch das ARDAP Ungezieferspray mit Langzeitwirkung, das ARDAP Spot On für Hunde sowie das ARDAP Flohspray zu den beliebten Produkten. Mit einem Preis von knapp 12 Euro ist das ARDAP Zeckenhalsband auch bei einem kleinen Budget durchaus erschwinglich.

Wo kann man ein Zeckenhalsband kaufen bzw. bestellen?

Wenn es um den Kauf eines Zeckenhalsbandes geht, dann stehen Ihnen an dieser Stelle vielfältige Kanäle zur Verfügung. Wenn Sie das Zeckenhalsband vor Ort kaufen möchten, dann sind verschiedene Zoofachgeschäfte, Apotheken und Drogerien die richtige Adresse.

Bei einem Kauf im Internet profitieren Sie hingegen von einer weitaus größeren Auswahl und können zudem die verschiedenen Modelle eingehend miteinander vergleichen. Hier stehen Ihnen Onlineportale, wie beispielsweise:

  • amazon.de
  • apodiscounter.de
  • fressnapf.de
  • medpets.de
  • Mein-Tierdiscount.de
  • medpex.de
  • mycare.de
  • petcure.de oder
  • zooplus.de

zur Verfügung.

Da der Großteil der Onlineportale sichere Bezahlsysteme und eine Fülle verschiedener Artikel anbietet, können Sie hier ganz in Ruhe vergleichen und einkaufen.

Aus der Apotheke

Wenn Sie sich für den Kauf eines Zeckenhalsbandes entscheiden, dann werden Sie selbstverständlich in verschiedenen Apotheken fündig. Hier bekommen Sie mitunter Modelle, wie das Scalibor Protectorband, das Seresto Zeckenhalsband von Bayer oder das Beaphar Canishield für Hunde.

Mit einer Preisspanne von rund 10 bis 30 Euro werden Sie in der Apotheke zudem mit jedem Budget fündig. Wenn Sie nicht gerade in einer Apotheke vor Ort einkaufen möchten, dann bieten Ihnen zahlreiche Online Apotheken eine bequeme Lieferung nach Hause an.

Fressnapf

Auch Fressnapf bietet Ihnen eine breite Auswahl wirksamer Zeckenhalsbänder. An dieser Stelle sei jedoch gesagt, dass Sie hier vor allem Modelle finden, die kein entsprechendes Rezept voraussetzen. Mit dem Beaphar Ungezieferband für Hunde, dem Bolfo Zecken- und Flohschutzband sowie dem TAKE CARE Ungezieferband finden Sie auch hier die richtige Variante für Ihren Vierbeiner.

Wer das Zeckenhalsband nicht bei Fressnapf vor Ort kaufen möchte, kann den entsprechenden Onlineshop nutzen und sich das Zeckenhalsband nach Hause liefern lassen. Preislich schlagen die Fressnapf Zeckenhalsbänder mit 4 bis 8 Euro zu Buche.

DM

Immer mehr Drogerien, wie beispielsweise DM, bieten Zeckenhalsbänder für Tiere an. Die Drogeriekette DM hat mit dem Ungeziefer-Band für Hunde und dem Ungeziefer-Band für Katzen gleich zwei Vertreter im Sortiment, welche für je 2,45 Euro erhältlich sind. Sofern Sie diese nicht in einer Filiale vor Ort kaufen möchten, können Sie diese natürlich selbstredend auch in dem Onlineshop von DM bestellen.

Müller

Bei der Drogerie Müller konnten wir aktuell leider kein Zeckenhalsband ausfindig machen. Da sich das Sortiment mit dem Saisonwechsel jedoch immer wieder ändert, empfehlen wir Ihnen, regelmäßig einen Blick auf neue Angebote zu werfen.

Zeckenhalsband für Hunde im Test

Stiftung Warentest wollte es genau wissen und hat im Jahre 2003 einen Test zu verschiedenen Zeckenmitteln veröffentlicht. Wir empfehlen Ihnen weiterhin, bei dem Kauf eines Zeckenhalsbandes auf die eingesetzten Wirkstoffe, das Material, die Schutzzeit sowie die Wasserfestigkeit zu achten.

Erfahrungen

Schaut man sich die Rezensionen auf Amazon an, so fallen die Erfahrungen mit Zeckenhalsbändern größtenteils sehr gut aus. So erfreut es viele Kunden, dass die verschiedenen Arten von Zeckenhalsbändern die Hunde zuverlässig vor Zecken und anderen Insekten schützen.

Während bei chemischen Zeckenhalsbändern lediglich in den ersten Wochen ein leichter Juckreiz bei den Hunden zu beobachten war, wurden Zeckenhalsbänder auf natürlicher Basis durchweg gut von den Tieren vertragen. Auch lassen sich viele Zeckenhalsbänder problemlos anbringen, was vielen Käufern gefiel.

Je nach Art und Wirkweise des Zeckenhalsbandes, war der Hund rund 4 bis 12 Monate geschützt, sodass sich die Zeckensaison gut überbrücken ließ. Insbesondere die Zeckenhalsbänder auf natürlicher Basis mit Keramik oder Bernsteinen sahen zudem optisch auch noch sehr gut aus. Ein kleiner Kritikpunkt war die mangelnde Wasserfestigkeit mancher Modelle.

Was es bei der Verwendung zu beachten gilt

Wie bereits erwähnt, sollte der Hund in der ersten Zeit immer genau beobachtet werden. Zum einen um eine gewisse Allergie gegen den jeweiligen Wirkstoff rechtzeitig erkennen zu können, zum anderen um zu kontrollieren, ob das Zeckenhalsband auch wirkt.

Sicher kann sich die eine oder andere Zecke immer mal einfinden, doch sollte das Zeckenhalsband in jedem Fall gewechselt werden, wenn der Hund nun immer noch genauso viele Zecken hat wie vorher.

Was jedoch, wenn sich rausstellt, dass der Hund allergisch reagiert oder aber der Körper den Wirkstoff nicht annimmt? In diesem Fall muss auf Alternativen zurückgegriffen werden. Hier sollten dann entweder Spot On oder oral zu verabreichende Mittel wie beispielsweise Nexguard verwendet werden.

Bei besonders empfindlichen Hunden, die nicht wirklich gut auf einen der zur Debatte stehenden Wirkstoffen regiert, empfiehlt es sich in jedem Fall, auf natürliche Mittel wie beispielsweise Neem Öl zurückzugreifen. Zwar bietet diese Variante dem Hundebesitzer bei Weitem nicht den Komfort in der Anwendung wie es bei einem Zeckenhalsband der Fall ist, doch sollte hier die Gesundheit des Hundes immer vorgehen.

Zur Verwendungsdauer sollten immer unbedingt die Herstellerangaben beachtet werden. Nur so kann auch ein wirklich durchgehender Schutz gewährleistet werden. Bei Hunden, die viel im oder am Wasser sind, ist es ratsam, das Zeckenhalsband ein wenig früher als angegeben zu wechseln. Auch wenn es vielleicht eigens für den Badespaß konzipiert wurde so sollte doch hier jeder Hundebesitzer auch auf Nummer sicher gehen.

Zecken können die <a href="https://modern-dogs.de/gesundheit/" target="_blank" rel="noopener">Gesundheit</a> des Hundes gefährden, aus diesem Grund ist das Tragen eines Zeckenhalsbands empfehlenswert.
Zecken können die Gesundheit des Hundes gefährden, aus diesem Grund ist das Tragen eines Zeckenhalsbands empfehlenswert. | Foto: kozorog / Bigstockphoto.com

FAQ

Auch im Winter mit Zeckenhalsband unterwegs?

Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Sicher ist es richtig, dass die meisten Zecken im Winter nicht lästig sind, dennoch gilt zu bedenken, dass auch unsere Winter immer milder werden. Insofern kann es sich in vielen Gegenden mit milden Temperaturen als durchaus ratsam erweisen, das Zeckenhalsband das ganze Jahr über zu tragen.

Zumal es ja auch in gewisser Weise gegen andere Parasiten wie Flöhe einen einigermaßen wirksamen Schutz gibt. Insofern ist es vor allem jenen Hundebesitzern, die mit ihrem Vierbeiner viel in der Natur unterwegs sind, in jedem Fall anzuraten, hier auch über den Winter auf den Schutz durch ein Zeckenhalsband nicht zu verzichten.

Ab welchem Alter ist es ratsam dem Hund ein Zeckenhalsband anzulegen?

Da viele Zeckenhalsbänder mit geringen Dosen an Nervengiften arbeiten, sind sie erst ab einem bestimmten Hundealter geeignet. Viele Modelle, wie beispielsweise das Scalibor, sollten erst ab der siebten Woche Einsatz finden.

Auch Zeckenhalsbänder mit ätherischen Ölen können die zarte Haut eines Welpen reizen und sollten nach Möglichkeit, nicht in den ersten Wochen Anwendung finden. Wir empfehlen Ihnen daher, bei sehr jungen Tieren das Fell regelmäßig nach Parasiten abzusuchen und vor allem in der Hochsaison der Zecken auf kürzere Spaziergänge zu achten.

Kann der Hund das Zeckenhalsband dauerhaft bzw. immer tragen?

In der Regel sind Zeckenhalsbänder so beschaffen, dass sie während der Schutzzeit dauerhaft getragen werden sollen. Nur so ist ein optimaler Schutz gegen Parasiten gewährleistet und der enthaltene Wirkstoff kann sich kontinuierlich über den Körper des Tieres verteilen.

Da sowohl die Nervengifte als auch die ätherischen Öle bei Menschen nicht ganz unbedenklich sind, empfehlen wir Ihnen jedoch, sich nach einer Schmusepartie mit Ihrem Vierbeiner ausgiebig die Hände zu waschen.

Kleine Kinder sollten nach Möglichkeit nicht mit dem Tier in Berührung kommen, damit keine der in den Zeckenhalsbändern enthaltenden Stoffe in den Mund des Kindes gelangen.

Sollte Ihr Hund erst wenige Wochen alt sein oder aktuell Verletzungen haben, dann raten wir von der Nutzung eines Zeckenhalsbandes ab. Insbesondere in letzterem Fall leckt das Tier sich automatisch das Fell und kann so die giftigen und gesundheitsschädlichen Stoffe des Zeckenhalsbandes aufnehmen.

Wie lange kann der Hund ein Zeckenhalsband tragen?

Die empfohlene Tragedauer eines Zeckenhalsbandes bemisst sich nach der Schutzzeit des jeweiligen Modells. Da Zecken sowie die meisten anderen Parasiten vorzugsweise warme Temperaturen bevorzugen, zieht sich die Zeckensaison von März bis Oktober. In dieser Zeitspanne sollte das Zeckenhalsband Einsatz finden.

Die meisten Zeckenhalsbänder besitzen eine Schutzzeit von fünf bis sieben Monaten, sodass sie während der kompletten Zeckensaison getragen werden können und einen effektiven Schutz bieten.

Andere Zeckenhalsbänder besitzen eine kürzere oder längere Schutzzeit, wobei hier der eingesetzte Wirkmechanismus des Zeckenhalsbandes entscheidend ist. Beachten Sie in diesem Fall immer genau die Herstellerangaben und bedenken Sie, dass ein Zeckenhalsband nur in der vorgeschriebenen Schutzzeit auch wirken kann.

Welches Zeckenhalsband ist das Beste für Hunde?

Das Seresto Zeckenhalsband ist ein Bestseller auf Amazon und gilt als das mitunter beste Zeckenhalsband. Selbst Hunde, die viel und gerne im Sommer spazieren, waren seit dem Tragen des Seresto Zeckenhalsbandes nicht mehr mit Zecken und Flöhen befallen. Bereits das An- und Ablegen des Seresto Zeckenhalsbandes fiel vielen Käufern sehr leicht.

Sobald das Seresto Zeckenhalsband rund zwei bis drei Wochen von dem Hund getragen wird, entfaltet es seine volle Wirkung. Auch erfreute es viele Kunden, dass lediglich in den ersten Wochen ein leichter Juckreiz zu beobachten war, bis diese sich dann vollständig an das Seresto Zeckenhalsband gewöhnt hatten.

Angemerkt wurde von den Kunden jedoch, dass das Seresto Zeckenhalsband nach Möglichkeit nicht nass werden und daher beim Duschen und Schwimmen abgenommen werden sollte. Preislich schlägt das Seresto Zeckenhalsband derzeit mit 32,99 Euro zu Buche.

Ist das Zeckenhalsband giftig bzw. gesundheitsschädlich?

Grundsätzlich sind Zeckenhalsbänder bzw. Zeckenmittel bei vielen Tierhaltern umstritten. Allerdings sind selbst chemische Zeckenhalsbänder mit Nervengiften so beschaffen, dass regelmäßig nur eine geringe Dosis der Substanz abgegeben wird. Diese Menge ist für das Tier unschädlich und kann zudem nicht über die Haut des Tieres in den Organismus gelangen.

Allerdings neigen verletzte Tiere dazu, die betreffenden Stellen zu lecken, wobei das Tier geringe Mengen der Giftstoffe schlucken kann. Diese können wiederum die Funktion der Nerven beeinträchtigen, was schlimmstenfalls Koordinationsstörungen oder andere Beeinträchtigungen zur Folge haben kann. Auch sind nicht alle Zeckenhalsbänder für schwangere, stillende oder ältere Tiere gemacht.

Auch Tiere, die bestimmte Medikamente einnehmen müssen, können nicht jedes Zeckenhalsband tragen. Wir empfehlen Ihnen daher, den Gebrauch eines Zeckenhalsbandes mit Nervengiften vorab mit einem Tierarzt zu besprechen und einen genauen Blick auf die Inhaltsstoffe des jeweiligen Modells zu werfen. Auch gibt es viele Hundehalter, die lieber zu natürlichen Zeckenhalsbändern mit ätherischen Ölen oder zu Bernsteinketten greifen.

Allerdings bergen auch Zeckenhalsbänder mit ätherischen Ölen ihre Risiken, da sie nicht geruchsneutral sind und die Haut des Tieres reizen können. Ein Zeckenhalsband mit Bernsteinen sowie ein Keramik- Zeckenhalsband mit effektiven Mikroorganismen stellen unter den Zeckenhalsbändern die unschädlichsten Varianten dar.

Ist das Zeckenhalsband auch effektiv gegen Sandmücken?

Schaut man sich das Angebot der Zeckenhalsbänder an, so findet man zahlreiche Modelle, die nicht nur gegen Zecken, sondern auch gegen andere Insekten, wie beispielsweise Sandmücken, wirken. Besonders bewährt hat sich an dieser Stelle mitunter auch das Scalibor Zeckenhalsband, welches dank seiner eingesetzten Substanzen auch Sandmücken samt Krankheitserreger abwehrt.

Die Schutzzeit des Scalibor Zeckenhalsbandes beläuft sich auf rund sechs Monate. Die Hochsaison der Sandmücken ist in Europa etwa von Mai bis Oktober, wobei die Temperaturen an dieser Stelle entscheidend sind. Besonders in den sehr heißen Monaten, wie Juli, August und September, ist daher der Befall der Sandmücken am höchsten.

Sofern Sie in der Saison der Sandmücken in einer Region unterwegs sind, in der Fälle von Leishmaniose existieren, ist ein Schutz vor den Stichen der Mücken sowohl für Mensch als auch für das Tier unverzichtbar.

Gibt es Zeckenhalsbänder für Hunde ohne Chemie bzw. Bio-Zeckenhalsbänder für Hunde?

Wer bei dem Kauf eines Zeckenhalsbandes gänzlich auf Chemie verzichten möchte, der wird mit einem Extrakt- oder Bernstein-Halsband fündig. Bei einem Extrakt-Halsband kommen ätherische Öle zum Einsatz, welche die Parasiten abschrecken und von dem Tier fernhalten sollen. Ein Nachteil dieser Variante liegt in der rein vorbeugenden Wirkung und dem begrenzten Schutz. Auch müssen die ätherischen Öle in jedem Fall mit ausreichend Wasser verdünnt werden, um die empfindliche Nase und Haut des Hundes nicht zu reizen.

Ein Bernstein-Halsband ist die absolut natürlichste Form und setzt beim Tragen sogenannte Terpene frei, die auch in Baumharz zu finden sind. Diese Stoffe wehren Parasiten natürlich ab. Zudem lädt sich das Fell durch die Reibung der Steine elektromagnetisch auf, sodass die Insekten keinen festen Halt im Fell des Hundes finden. Diese Variante ist zwar für das Tier sehr gut verträglich, wirkt jedoch ebenfalls eher rein vorbeugend.

Kann ich das Zeckenhalsband auch für Katzen einsetzen?

Jein. Grundsätzlich gibt es Zeckenhalsbänder, die sich gleichermaßen von Hunden als auch von Katzen tragen lassen. Diese Modelle sind als solche gekennzeichnet. Zumeist ist ein Zeckenhalsband jedoch entweder auf einen Hund oder auf eine Katze zugeschnitten. Dies liegt darin begründet, dass beide Tierarten unterschiedlich auf die in den Zeckenhalsbändern eingesetzten Wirkstoffe reagieren.

Auch ist die Größe und das Gewicht beider Tiere nicht identisch, was vor allem bei der Wirkstoffdosis des jeweiligen Zeckenhalsbandes wichtig ist. Während ein Zeckenhalsband für Hunde beispielsweise einer Katze schaden kann, kann ein Modell für Katzen wiederum Risiken für Hunde bergen.

Weiterhin neigen vor allem Freigängerkatzen dazu, viel zu klettern und können mit einem Zeckenhalsband hängenbleiben und sich schlimmstenfalls erheblich verletzen. In diesem Fall bewähren sich für die Katzen vorzugsweise alternative Produkte zur Vorbeugung gegen Parasiten.

Fazit

  • Ein Zeckenhalsband bietet Ihrem Vierbeiner einen zuverlässigen Schutz vor Zecken, Flöhen und anderen Parasiten und lässt die Zeckensaison dank großzügiger Schutzzeiten im Nu vergehen.
  • Wer nicht gerade auf ein chemisches Zeckenhalsband zurückgreifen möchte, der kann alternativ auf Zeckenhalsbänder mit ätherischen Ölen, effektiven Mikroorganismen oder Bernsteinen zurückgreifen.
  • In jedem Fall sollten Sie die Verträglichkeit des Zeckenhalsbandes sicherstellen und vor allem die Wirkstoffe der einzelnen Modelle genau unter die Lupe nehmen.
  • Wenn das Zeckenhalsband zudem gegen Wind und Wetter gewappnet ist, dann steht den ausgiebigen Ausflügen im Sommer nichts mehr im Weg.

Aktuelle Zeckenhalsband Bestseller

Bestseller Nr. 1
Seresto Band Hund groß 70 cm
109 Bewertungen
Seresto Band Hund groß 70 cm
  • Halsband für Hunde > 8 kg
Bestseller Nr. 2
BAYER SERESTO Halsband für Hunde ( bis 8 kg) 38 cm
229 Bewertungen
SaleBestseller Nr. 3
LAOYE Zeckenhalsband für Hunde 64,5cm Flohhalsband Zecken Halsband Hund Wasserdicht Verstellbar Halsband für Hunde und Katzen - Halsband Gegen Zecken und Floh, Passend für Kleine Mittlere Große Hunde
18 Bewertungen
LAOYE Zeckenhalsband für Hunde 64,5cm Flohhalsband Zecken Halsband Hund Wasserdicht Verstellbar Halsband für Hunde und Katzen - Halsband Gegen Zecken und Floh, Passend für Kleine Mittlere Große Hunde
  • 🌿 NATÜRLICH, UMWELTFREUNDLICH, SICHER UND WIRKSAM: Zeckenhalsband besteht zu 30% aus natürlichen Ölen( Zimtöl, Eukalyptusöl, Lavendelöl, Zitronen-Eukalyptus, Linaloe ) und zu 70% aus TPE , Chemikalienfrei, Ungiftig, Sicher für Mensch und Haustier. Dank Naturlicher Öle bietet Flohhalsband für Hund vielfachen Schutz und Halsband tragt so dazu bei, Flöhe, Zecken, Läuse, Larven und Mücken wirksamer zu vertreiben und abzutöten
  • 🐞 LANGLEBIG & LANGANHALTENDER SCHUTZ: Zecken Halsband ist sehr effektiv und hat ein geschickte Design, damit setzt Hunde Zeckenhalsband Kontinuierlich seine Wirkstoffe frei. Flohhalsband Katze bietet einen zuverlässigen und lang anhaltenden Schutz von bis zu 8 Monaten, schützen Ihr Hunde vor Juckreiz und starken Kratzern, verringern das Risiko von Hautausschläge-Krankheiten
  • 🐶 EINSTELLBARE GRÖßE: Gesamtlänge des Halsbandes: 64,5cm. Eine Größe für alle einer Reihe von Hunderassen verschiedener Gewichte und Größen, von kleinen Welpen bis zu größeren Hunde und Katzen. Ein verstellbarer Riemen im besten halsband hilft dabei, es bequem schnell zum Hals Ihres Tieres zu führen. Die Überlänge des Halsbandes kann einfach abgeschnitten werden. Tipp: Es wird besser sein, die richtige Länge zu lassen, um den Komfort des Haustieres zu gewährleisten
  • 💧 Wasserdicht: Aus wasserdichtem Material. Nach Gewaschen funktioniert es auch: keine Notwendigkeit den Halsband zu entfernen bei den Übungen wie Schwimmen, Baden oder sogar spielen im Regen, um Ihr Haustier rund um die Uhr zu schützen
  • 🐾 SCHÜTZEN SIE IHR ZUHAUSE VOR INFESTATION: Zeckenhalsband für Katzen und Hunde verhindert die Eindringen Flöhen und Zecken in Ihr Zuhause, auf Ihre Möbel und in Ihre Betten. Garantie: Als vertrauenswürdige Marke geben wir stets unser Bestes, um unseren Kunden den besten Service zu bieten. Wenn Sie mit dem Zeckenhalsband Probleme order Fragen haben, bitte wenden Sie sich an uns, wir werden Ihnen innerhalb von 24 Stunden antworten
Bestseller Nr. 4
Scalibor – Zecken Halsband für große Hunde (1 Halsband 65 cm)
338 Bewertungen
Scalibor – Zecken Halsband für große Hunde (1 Halsband 65 cm)
  • PZN-08486120
  • 1 St Halsband
  • apothekenpflichtig
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Dieses Produkt darf nicht an Personen unter dem gesetzlichen Mindestalter abgegeben werden.

Mehr dazu

Scalibor Zeckenhalsband

Bernstein gegen Zecken

Zeckenmittel für Hunde

Letzte Aktualisierung am 14.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*