Hundecouch

Wer einen Hund hat weiß, wie gerne dieser auf die Couch des Halters springt und es sich dort bequem macht. Doch nicht jeder Halter sieht dies gerne. Dabei sind Sauberkeit und fehlender Platz für den Hundehalter nur zwei Gründe von vielen. Unabhängig davon, aus welchen Gründen der Vierbeiner nicht auf die Couch des Halters darf, es gibt eine Alternative, worüber sich auch der Hund freuen wird: Die Hundecouch!

Aktuelle Hundecouch Bestseller

Bestseller Nr. 1
Bedsure orthopädisches Hundebett Ergonomisches Hundesofa - Hundecouch mit eierförmiger Kistenschaum für mittlere Hunde, waschbar rutschfest Hundebetten, Größe in 89x63 cm
  • Hundebett für mittlere Hunde besteht aus Flanell-Mischgewebe, der für ein strapazierfähigen und weichen Liegekomfort sorgt
  • Orthopädisches Hundebett mit eiförmigem Schaum kommt immer wieder in die Ursprungsform zurück und passt sich dem Körper des Haustieres optimal an
  • Hoher Rand an 3 Seiten und Anti-Rutsch Beschichtung des Hundesofas geben Ihrem Haustier ein Gefühl der Sicherheit
  • Waschbarer Bezug mit Reißverschluss und wasserdichte Innenschicht für den Schaum schützt die Hundebett L vor Schmutz
  • Kuscheliges hundebett fügen sich in Verbindung mit einem schicken Design und langlebiger Qualität perfekt in jeden Raum ein
Bestseller Nr. 2
MSmask Hundebett mit Schublade, Hundesofa/Hundecouch Fahmen, Erhöhtes Haustierbett, Plattform Bettrahmen für Klein, Mittelgroße, Grosse Hunde, Maximale Tragfähigkeit 70 kg (81.5*52CM, Retro Braun)
  • 💡MODERNES DESIGN: Holzmöbel mit einzigartigem Stil, eleganten und robusten Metallrahmen sorgen für industriellen Charme. Die klaren, minimalistischen Linien und der Formfaktor sorgen dafür, dass der bettrahmen in jedem Raum des Hauses gut aussieht. Die praktische Schublade bietet extra Stauraum.
  • 🛏️ERHÖHTER STAND: Das erhöhte Haustierbett im Liegen Stil steht 20.5 cm über dem Boden, schützt Ihr Haustier vor Insekten, Ungeziefer oder Verschmutzungen. Erhöhte Rücken und Seiten schaffen ein Gefühl der Sicherheit. Keine Hundematte.
  • 💎STARK UND LANGLEBIG: Das Hundebett besteht aus hoher Qualität Faserplatte mittlerer Dichte und Eisen, extrem stabil, kratzfest und wasserdicht. Das starke Metallgestell aus schwarz beschichtetem Stahl ist belastbar (max. 70 kg).
  • 🔎2 FARBEN & 3 SIZES: Marmor Grau und Retro Brown. S: 55.5x40x29.5 cm / M: 81.5x52x29.5 cm / L: 96x70x29.5 cm, geeignet für große, mittlere und kleine Hunde und Katzen jeder Größe. Bitte wählen Sie das richtige Produkt entsprechend der Größe Ihres Hundes.
  • 📧EINFACH ZU SÄUBERN & PROFESSIONELLER AFTER-SALES: Die dekorative Oberfläche ist wasserdicht und leicht zu reinigen. Sorgen Sie für eine saubere und hygienische Umgebung für pelzige Freunde, die die Möglichkeit von Hautkrankheiten verringern kann. Montage erforderlich. Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden.
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
Pawhut Hundebett mit erhöhten Füßen, Hundesofa, Waschbar, Samt, Grau, 73,5 x 41 x 33 cm
  • Stilvoll: Modernes und elegantes Design, das ein echtes Dekorationsstück darstellt und Ihr Zuhause bereichert
  • Konfortabel: Sitzfläche, Rückenlehne und Armlehnen sind mit Schaumstoff gepolstert, damit sich Ihr Haustier wohlfühlt
  • Pflegeleicht: Abnehmbarer und waschbarer Kissenbezug aus sehr bequemem Samt, gemütlich und einfach zu reinigen
  • Robust: Der robuste Holzrahmen ist stabil und langlebig, kann bis zu 15 kg tragen
  • Erhöhte Füße: Das erhöhte Design vermeidet die Feuchtigkeit vom Boden und hält das Sofa sauber
Bestseller Nr. 5
Pawhut Haustiersofa Hundecouch Hundesofa Hundebett Hundematte Katze Kissen gepolstert Holz + Schaumstoff Grau 68,5 x 40,5 x 40,5 cm
  • Edles Hundesofa: In geschmackvollem Grau gehalten ist es der perfekte Schlaf- und Ruheort für Hunde mit Stil. Bestens geeignet für kleine bis mittelgroße Tiere.
  • Abnehmbare Kissenhülle: Der kuschelweiche Bezug lässt sich mühelos entfernen und separat reinigen. So genießen Ihre Lieblinge immer ein hygienisches Bett.
  • Wertig verarbeitet: Das Untergestell Ihres Hundesofas besteht aus stabilem Holz. Darüber spannt sich eine weiche Polsterung und eine kuschelige Schicht Flanell, für die Außenseite kommt beständiges PVC zum Einsatz.
  • Praktische Rückentasche: Darin können Sie Leckerlies oder passende Lieblingsspielzeuge Ihres Hundes griffbereit aufbewahren.
  • Gesamtdaten: Maße: L68,5 x B40,5 x H40,5 cm, Sitzgröße: L46 x B30 x H26,5 cm, Sitzhöhe: 11cm, Kissenmaß: L45 x B30 x H15 cm, Material: Holz, PVC, Flanell, Schwamm, max. Belastbarkeit: 10kg, Gewicht: 4,2kg.

Die Hundecouch – Mehr als nur Bequemlichkeit

Eine Hundecouch ist mehr als nur ein Möbelstück. Es besteht zur Couch des Halters eine täuschende Ähnlichkeit. Dabei hat die Hundecouch mehr zu bieten, als nur hübsch auszusehen. Mit Vermenschlichung hat dies jedoch bei weitem nichts zu tun. Doch was spricht für eine Hundecouch?

  • Bei einer Hundecouch handelt es sich vielmehr um eine Ruhezone, an die der Hund sich jederzeit zurückziehen kann. Es ist ein Ort zum Schlafen, Dösen und Alleine sein. Sozusagen eine Zone für die Psyche des Hundes, da es für den mentalen Ausgleich sorgt.
  • Gerade für ältere Hunde bietet eine Hundecouch einen äußerst hohen Komfort. Die eher weichere Polsterung der Couch sorgt für Linderung der Altersbeschwerden in Knochen und Gelenken des Vierbeiners.
  • Die eher weichere Polsterung der Couch lässt sich zur Vorbeugung von Knochen- und Gelenkproblemen einsetzen. Besonders bei jungen Hunden. Auch große Hunde wie Bernhardiner profitieren davon. Häufig ist es schwer für große und schwere Hunde wie Bernhardiner oder Ridgeback ein optimal gepolsterten Schlafplatz zu finden. Flache Kissen oder einfache Decken sind für die großen Rassen jedoch in der Regel unbequem und nicht besonderes Knochen- und Gelenkschonend.
  • Eine Alternative ist die Hundecouch auch dann, wenn die Couch des Halters geschont werden soll. Denn Hundehaare und im Fell befindender Schmutz setzten sich gerne im Bezug der Couchgarnitur ab. Nicht selten verirren sich diese auf diesem Weg in die Kleidung von Halter und Besuch.
  • Die Hundecouch ist nicht nur für empfindliche Hunde oder zur Vorbeugung von Problemen mit Knochen, Gelenken oder der Wirbelsäule geeignet. Die Couch ist auch für Hunde geeignet, die gerne auf dem Sofa des Halters liegen bzw. eine weichere und gemütlichere Schlafstätte bevorzugen.

Der ideale Ort für eine Hundecouch

Die qualitativ hochwertigste und schönste Hundecouch bringt nichts, wenn der vorhergesehene Standort ungeeignet ist. Damit sich die Anschaffung dennoch lohnt, sollte die Frage, wo die Hundecouch aufgestellt wird, im Vorfeld geklärt werden. Dabei sollten wesentliche Aspekte beachtet werden.

Die Hundecouch sollte auf jeden Fall so positioniert sein, dass der tierische Freund jederzeit seine Familie im Blick haben kann. Es gibt für den Hund nichts schlimmeres, als ständig auf der Suche nach seiner Bezugsperson zu sein. Dennoch sollte darauf geachtet werden, dass der zukünftige Platz des Vierbeiners an einer ruhigeren Stelle aufgebaut ist, damit die benötigte Ruhe erreicht werden kann.

Hilfreich ist es zudem auf eventuelle Zugluft zu achten. Nicht nur der Mensch verspannt und erkältet sich, wenn dieser der zugigen Luft ausgesetzt ist. Auch für den Hund ist es mehr als unangenehm. Unvorteilhaft ist ebenfalls die absolute Nähe zu einem betriebenen Heizkörper. Dieser führt zu Schwierigkeiten von Atemwegen, Ohren und Augen.

Ob Zugluft herrscht, lässt sich mit einem einzigen, einfachen Test prüfen. Dafür wird eine brennende Kerze an den für die Hundecouch vorhergesehene Stelle gestellt. Flackert die Flamme stark bzw. zieht sich in eine Richtung ist zugige Luft vorhanden.

Darauf sollte beim Kauf geachtet werden

Um den Kauf einer Hundecouch nicht zu bereuen, sollte auf ein paar Kriterien geachtet werden. Das Design spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Denn dem Hund ist die Optik der Hundecouch völlig egal, da für den Vierbeiner nur die Bequemlichkeit im Vordergrund steht.

  • Länge, Breite und Höhe: Die Länge, Breite und Höhe der Couch sollte an dem Hund angepasst sein. Da die Hundecouch in der Größe von 30 cm bis 150 cm vorhanden sind sollten die Maße des treuen Begleiters bekannt sein. Einfach die Länge des Hundes von der Nasenspitze bis zum Ansatz der Rute messen. Damit der Vierbeiner auch leicht von alleine auf die Couch gelangen kann, sollte auch auf die Höhe geachtet werden. Hierfür wird die Größe des Hundes vom Ansatz der Rute bis zur Pfote gemessen. Diese Maße teilen auch die Breite der Couch mit. Achtung alter Hund: Ein älterer Hund springt nicht mehr mal eben auf die Couch wie ein junger agiler Hund. Daher sollte hier besonders auf die zu bewältigende Höhe geachtet werden.
  • Polsterung: Die Dicke der Polsterung orientiert sich am Gewicht des Hundes. Ein kleiner Jack Russell ist kleiner und deutlich leichter als ein Bernhardiner. Daher wird – im Vergleich gesehen – für den größeren und schwereren Hund eine dickere Polsterung benötigt als für einen Kleinen.
  • Hilfestellung: Der Hund sollte sich während dem Liegen auf dem Polster abfedern können.
  • Material: Die Hundecouch sollte aus einem robusten Material bestehen. Die meisten Modelle haben einen Bezug aus Kunstleder.
  • Wasserabweisend: Ein wasserabweisender Bezug ist aus mehreren Gründen von Vorteil. Welpen sind nicht auf Anhieb stubenrein und ältere Hunde neigen dazu eine Inkontinenz zu entwickeln. Bei einem wasserabweisenden Bezug bleibt das Innere der Couch geschont und die Flüssigkeit lässt sich leicht abwischen. Übrigens: Ein wasserabweisender Bezug eignet sich auch dann, wenn die Couch im Freien stehen bleibt oder der Hund durch das Baden nass ist.
  • Das Gestell: Das Gestell wird in der Regel aus Holz, Rattan oder Metall gefertigt. Um lange Freude daran zu haben, sollte darauf geachtet werden, dass das Grundgerüst stabil verarbeitet wurde. Insbesondere junge Hunde neigen dazu, mit Schwung auf die Couch zu springen. Auch sollte auf die Verarbeitung im Allgemeinen geachtet werden. Das heißt, dass Verschraubungen gut schließen müssen und Ecken bzw. Kanten, die trotz Polsterung verletzen könnten sollten nicht vorhanden sein.
  • Die Standfüße: Die Hundecouch sollte auf vier Standfüßen stehen. Die Höhe der Füße ist dabei nebensächlich, denn es geht darum, dass die Couch sicher steht. Sinnvoll ist es ebenfalls darauf zu achten, dass die Standfüße nicht Rutschfähig sind, da die Couch wegrutschen könnte, wenn der Hund mit Schwung hinaufspringt. Nicht selten sind sonst unliebsame Kratzer im Boden die Folge.

Das Design der Hundecouch

Das Optische der Hundecouch ist zwar in erster Linie zweitrangig, bleibt dennoch der Hingucker schlechthin. Egal ob mit oder ohne Seitenlehne, Füßen aus der Jugendstilepoche oder mit Kissen ausgestattet: Für den Halter bleibt kein Traum offen. Letztlich sollte dabei jedoch das Hauptaugenmerk auf die Bedürfnisse des Hundes abgestimmt sein. Dabei sollten so Fragen wie: Kuschelt sich der Hund gerne auf bzw. an dein Seitenlehnen oder Rücklehnen ein? Oder stören diese ihn eher? Benötigt der Hund wirklich Kissen um sich wohlzufühlen oder wirft er diese eher von der Couch hinunter? Fragen, die jeder individuell beantworten sollte.

Letzte Aktualisierung am 18.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*