Hundekorb Kunststoff

Kunststoff-Hundekorb
Der Kunststoff-Hundekorb: praktisch und bequem!

Wenn ein Hund ins Haus kommt, ist die Aufregung groß. Die ganze Familie ist in hellem Aufruhr und vor Freude kaum zu halten. Doch neben all dieser positiven Aufregung gilt es auch, an sehr vieles zu denken. Alles muss für den neuen Hausgenossen vorbereitet sein. Er braucht artgerechtes Futter, Futternäpfe, Leine und Halsband und jede Menge anderer Accessoires.

Besonders wichtig von Beginn an ist ein geeigneter Schlafplatz für den Hund. Manche denken jetzt vielleicht, dass der Hund ja einfach auf einer Decke auf dem Boden liegen kann. Kann er wirklich. Wer jedoch seinem Hund etwas Gutes tun will, der sollte einen Hundekorb Kunststoff besorgen.

Aktuelle Kunststoff Hundekorb Bestseller

SaleBestseller Nr. 1 adena Hundekorb Kunststoff 92 cm
Bestseller Nr. 2 adena Hundekorb Kunststoff 110 cm anthrazit
SaleBestseller Nr. 3 Trixie 38831 Sleeper, Gr. 3: 66/80 cm, dunkelgrau

Kunststoff ist ein ideales Material

Ein Hundekorb ist der ideale Schlafplatz für jede Hundeart. Die Körbe sind im Handel in zahlreichen Varianten und Farben erhältlich. Althergebracht sind die Weidenkörbe, die meist bei kleineren Rassen zum Einsatz kommen. Sie sind jedoch schwer zu reinigen und werden von Welpen und jungen Hunden gerne benagt. Die Gefahr eine neuen Korb kaufen zu müssen ist also enorm hoch.

Die Haltbarkeit ist dementsprechend nicht allzu lange. Bewährt haben sich Hundekörbe aus Kunststoff. Sie sind vielleicht optisch nicht ganz so dekorativ wie der Weidenkorb, aber deutlich leichter zu reinigen und der Hund wird sie eher selten annagen.

Hundekörbe aus Kunststoff sind in vielen Größen und auch Farben erhältlich. So finden Hundebesitzer stets das optimale Design für das eigene Heim. Natürlich kann der Hund nicht auf dem kühlen Kunststoff liegen. Daher gibt es in den entsprechenden Größen passende Kissen in vielen Varianten und Designs.

Wer sich als Hundebesitzer für einen Hundekorb aus Kunststoff entscheiden möchte muss einiges beim Kauf beachten. Gängige Größen und gängige Farben grenzen die Suche schnell ein.

Der Hundekorb muss leicht zu reinigen sein

Der Hundekorb aus Kunststoff ist leicht in der Handhabung und sehr einfach zu reinigen. Man denke nur daran, dass einem jungen Hund immer einmal ein Missgeschick passieren kann. Aber auch ältere Hunde können aufgrund von Blasenschwäche schon mal eine Lacke hinterlassen.

Darüber hinaus lieben Hunde es, Fressbares mit in ihren Korb mitzunehmen. Brösel und Knochenreste im Korb sind daher keine Seltenheit. Und zuletzt kann es natürlich auch mal vorkommen, dass sich der Hund erbricht. All diese Situationen erfordern eine gründliche Reinigung des Hundekorbes.

Der Hundekorb aus Kunststoff kann ganz einfach abgewaschen werden. Kleinere Körbe lassen sich sogar in der Dusche oder Badewanne reinigen. Bei der Polsterung sollte ebenfalls darauf geachtet werden, dass sie waschbar ist und leicht und rasch trocknet.

Ein Ersatzpolster ist eine gute Investition. So hat der Hund im Handumdrehen wieder ein gemütliches Bett. Nicht nur im Notfall ist eine schnelle Reinigung des Produktes wichtig, sondern auch bei der täglichen Hygiene. Der Hundekorb aus Kunststoff sollte möglichst regelmäßig gereinigt werden.

Nun stellt sich bei den meisten Hundebesitzern die Frage, wie man einen Hundekorb Kunststoff optimal reinigen kann. Um den optischen Dreck aus dem Korb zu entfernen sind einfache Reinigungsmethoden mit dem Staubsauger oftmals am sinnvollsten.

Für eine gründliche Reinigung gibt es spezielle Kunststoffreiniger. Diese lassen sich schnell und einfach auftragen und reinigend den Kunststoff.

Achtung: Denken Sie an die feine Nase Ihres Vierbeiner. Bei einer sehr starken Geruchsentwicklung kann es zur Beeinträchtigung kommen. Deswegen sollten Sie Reiniger mit geringen Gerüchen wählen.

Kunststoff-Hundekorb
Der Kunststoff-Hundekorb: praktisch und bequem!

Vorteile und Nachteile des Hundekorb aus Kunststoff

Der Hundekorb aus Kunststoff ist ein Produkt, welches viele Hundebesitzer vorrangig auswählen. Die Fakten zum Hundekorb sind schnell zusammengefasst. Doch warum sollten Sie sich für einen Hundekorb aus Kunststoff entscheiden, wenn die aus Naturmaterialien oder aus Stoff wesentlich schöner sind.

Vorteile

Die Vorteile bestechen natürlich enorm und machen den Hundekorb aus Kunststoff so wertvoll.

Vorteile
  • Leichtes Gewicht zum Transport nach Hause
  • Schnell zu reinigen
  • Wesentlich kostengünstiger
  • Wird von Hunden nicht angenagt
  • In vielen Größen und Farben zu bekommen

Nachteile

Nachteile
  • Optisch nicht ganz so ansprechend wie ein Hundkorb aus Naturmaterialien

Die Vorteile sprechen eindeutig für den Hundekorb aus Kunststoff. Nicht nur die schnelle Reinigung sollte berücksichtigt werden, sondern auch der Kostenfaktor. Gerade wenn ein Welpe in die Familie einzieht muss der Korb stetig durch größere Varianten ersetzt werden.

Die Größe ist sehr wichtig

Beim Kauf des Hundekorbes muss nicht nur auf das Material geachtet werden. Besonders wichtig ist natürlich die Größe. Der Hund muss sich in seinem Korb wohlfühlen.

Er darf nicht zu groß sein, denn dann würde er sich verloren fühlen. Er würde ein kuscheligeres Plätzchen suchen.

Er darf aber auch keinesfalls zu klein sein. Dies würde den Hund beengen und auch dann wäre der Korb für ihn sehr ungemütlich. Der Hund muss sich in seinem Korb zusammenrollen, umdrehen aber auch ausstrecken können.

Idealerweise geht man bei der Auswahl des Korbes auch auf die Gewohnheiten der jeweiligen Rasse ein. Manche Hunderassen haben ganz spezielle Schlafgewohnheiten. So liegen etwa Windhunde immer gerne etwas erhöht.

Kleine Hunderassen lieben es, sich irgendwo einkuscheln zu können. Sie lieben höhlenartige Hundekörbe. Besondere Aufmerksamkeit muss hier auch darauf gelegt werden, dass ein Welpe andere Ansprüche hat als ein ausgewachsener Hund.

Präsentiert man einem frisch eingezogenen Welpen einen Hundekorb für einen ausgewachsenen Bernhardiner, kann es sein, dass er diesen nie als seinen Korb akzeptiert. Der Hundekorb sollte sozusagen mitwachsen. Es muss jetzt natürlich nicht alle paar Wochen ein neuer Korb gekauft werden. Aber ein klein wenig an die Größe des Tieres sollte er schon angepasst sein.

Gängige Maßen: Welche Größen sind zu empfehlen

Im Handel lassen lässt sich der Hundekorb aus Kunststoff in vielen Varianten finden. Der Hundekorb aus Kunststoff klein ist beispielsweise für kleinere Rassen oder auch für Welpen optimal geeignet.

Kleinere Hundekörbe haben gängige Maße die unter anderen in dem Bereich 68 x 47 cm und 80 x 53 cm liegen. In vielen Geschäften, beispielsweise auch bei Amazon oder auch Fressnapf, sind die Körbe in den klassischen Größen S, M, L ausgezeichnet.

Wer einen größeren Hund hat oder sich für eine größere Hunderasse entscheiden möchte, der sollte auch den Hundekrob darauf anpassen. Mit gängigen Maßen kann man auch beim Kundekorb aus Kunststoff in XXL rechnen.

Ein Hundekorb aus Kunststoff in XXL ist vor allem für den Labrador und andere Rassen dieser Größe geeignet. Wer speziell nach einem Hundekorb aus Kunststoff für Labrador sucht wird sehr schnell bei dem L oder XL Maßen landen. Bei der Auswahl lassen sich vorrangig Produkte finden die eine Länge von über 1 Meter aufweisen.

So finden Sie den passenden Hundekorb aus Kunststoff

Der Hundekorb aus Kunststoff von Fressnapf oder der Hundekorb aus Kunststoff von Trixie? Eine Frage die sich sehr viele Hundebesitzer bei der gigantischen Auswahl stellen werden.

Dabei ist es vollkommen egal, welche Marke oder welchen Hersteller sie wählen. Passen muss der Hundekorb. Dazu wollen wir Ihnen nun erklären wie Sie Ihren Hund ausmessen, damit der Hundekorb auch wirklich passend zur Rasse erworben wird.

Vermessen Sie Ihren Hund einfach. Dazu nehmen Sie ein Maßband und messen die Länge des Tieres, von der Nasenspitze bis zum Schwanzansatz. Rechnen Sie nun zu dem gemessenen Wert 20 bis 30 cm zu, um den Bewegungsabstand mit einzubeziehen. Anschließend können Sie den passenden Hundekorb auswählen.

Hundekorb aus Kunststoff im Test: Die richtige Kaufentscheidung treffen

Betrachtet man den Hundekorb aus Kunststoff im Test lässt sich schnell ein Urteil fällen. Er ist nicht nur hervorragend zu verwenden, sondern reinigt sich besonders einfach. Das bringt bei jungen Hunden und auch bei älteren einen Hygienevorteil. Aber auch anderweitig lässt sich der Korb mit vielen Vorteilen beziffern.

Um das passende Modell zu erwerben kann man den Hundekorb aus Kunststoff im Test genauer betrachten. Wir wollen Ihnen nun helfen die besten Modelle und Marken zu finden, damit Sie die passende Kaufentscheidung treffen. Dabei sollten Sie genau auf diese Kaufaspekte achten.

Größe des HundekorbsGängige FarbenReinigungPreiseInnenleben

Gänge Maßen sind in S, M, L und auch in größeren Varianten zu bekommen. Diese sollten entsprechend umfangreich betrachtet werden. Bedenken Sie die Größe der Rasse und errechnen Sie mit unseren Angaben die passende Größe für den Korb.

Die eigenen Vorstellungen sind auch bei einem Hundekorb nicht abzustreiten. Gängige Farben sind in allen Varianten zu finden. Der Hundekorb ist in dunklen Farben und in modernen hellen zu bekommen. Hier entscheiden Sie, welche Farbe Ihnen am besten gefallen wird.

Bevor Sie einen Hundekorb kaufen, sollten Sie immer an die Reinigung denken. Der Hundekorb aus Kunststoff lässt sich sehr einfach reinigen und kann demnach keine Nachteile mit sich bringen. Beachten Sie aber, dass es den Hundekorb auch in groben Kunststoffmaterialien gibt, die sehr schnell einen Nachteil bei der Reinigung hervorrufen können.

Die Preisgestaltung ist sehr unterschiedlich und kann nicht genau festgehalten werden. Natürlich sind die Preise immer auch der Größe des Hundekorbes angepasst. Sie können sich allerdings auf Preise von 20 bis 100 Euro einstellen.

Denken Sie beim Kauf auch an das Innenleben. Mit einer Decke oder einem entsprechenden Polster sind Sie immer gut beraten.

Den richtigen Standort wählen

Ist der Hundekorb einmal ausgewählt, wird der zukünftige Standort gesucht. Der ideale Platz ist ruhig, frei von Zugluft, an einer nicht zu warmen und nicht zu kühlen Stelle. Ist der Platz einmal gewählt, so sollte es dabei auch bleiben. Hunde mögen es zumeist nicht, wenn der Korb laufend verstellt wird. Die Folge kann sein, dass der Hund den Korb meidet und sich eine andere Schlafstelle sucht.

Der Hund muss in seinem Hundekorb Kunststoff zur Ruhe kommen können. Es darf nicht ständig jemand vorbeilaufen und der Hund darf auch nicht laufend gestört werden. Das Tier muss seinen Hundekorb als Rückzugsort akzeptieren. Nur dann kann er dort in Ruhe schlafen und sich wohlfühlen. Dazu muss sich der Hund erst an seinen neuen Platz gewöhnen.

Den Hund an seinen Korb gewöhnen

Die Gewöhnung an den Hundekorb funktioniert mittels positiver Konditionierung. Das bedeutet, der Hund wird für sein korrektes Verhalten belohnt. Idealerweise beginnt man mit dem Training relativ rasch nach dem Einzug des Hundes. Auch Welpen können dies bereits lernen. Zur Belohnung können Leckerlis, sowie Käse- oder Obststücke verwendet werden.

Am besten funktioniert das Training mit Futter, das der Hund besonders liebt. Wenn er auf Spielzeug besser reagiert als auf Leckereien, dann kann natürlich auch mit dem Lieblingsspielzeug gearbeitet werden. Nun nimmt man ein Leckerli und wirft es in Richtung Korb. Der Hund wird es holen.

Er wird ausgiebig dafür mit freundlicher Stimme gelobt. Das wird immer wieder wiederholt. Irgendwann sollte die Leckerei oder das Spielzeug im Korb landen. Auch dies wird immer wieder gemacht. Legt sich der Hund irgendwann in den Korb und verweilt dort, wird er natürlich wieder ausgiebig belohnt. Manchmal erfordert diese Prozedur ein wenig Geduld.

Der entspannte Hund im Korb

Der Hundekorb ist auch bestens geeignet, um den Hund zur Ruhe zu bringen. Hunde, die sehr stürmisch reagieren, wenn Besuch kommt, können ebenso anstrengend sein wie das Tier, das den Halter auf Schritt und Tritt verfolgt.

In all diesen Fällen kann der Hundekorb helfen, das Verhalten des Hundes in den Griff zu bekommen. Läutet es an der Haus- oder Wohnungstür, wird der Hund rechtzeitig, bevor das Zetern losgeht in seinen Korb geschickt. Dasselbe macht man, wenn der Hund überall hin nachläuft.

Damit der Hund aber so einfach seinen Korb aufsucht, ist wieder Training angesagt. Dies erfordert viel Konsequenz und vor allem Geduld. Die Arbeit macht sich jedoch bezahlt. Ein Hund, der in seinen Korb marschiert, um sich zu beruhigen ist ein Segen für die gesamte Familie. Hat der Hund erst seine Ruhe gefunden, kann er danach ganz entspannt die Besucher begrüßen und gestreichelt werden.

Der Hund braucht seine Ruhe

Wichtig im Umgang mit dem Hundekorb aus Kunststoff ist es vor allem, dass der Hund darin auch wirklich Ruhe findet, wenn er diese sucht. Dies ist besonders wichtig, wenn Kinder im Haus sind. Die Kinder müssen unbedingt lernen, dass der Hundekorb tabu ist. Sie dürfen sich weder dann hineinlegen, wenn der Korb leer ist noch sich zu dem rastenden Tier begeben.

Ebenso muss unbedingt darauf verzichtet werden, den Hund zu streicheln oder zu stören, wenn er in seinem Hundekorb schläft. Auch der Hund braucht seine Entspannung und hat diese auch verdient. Es gibt immer wieder Hunde, die auf Störungen sehr ungestüm reagieren.

Im Ernstfall kann das zu einer gefährlichen Situation führen. Es muss gar nicht sein, dass der Hund gleich zubeißt, aber auch Tiere können erschrecken. Derartige Situationen sollten daher unbedingt vermieden werden.

Namhafte Hersteller bzw. Marken

Ein Blick in die große Auswahl reicht bereits aus, um zu erkennen das es eine enorme Anzahl an Herstellern und Marken gibt. Vorn dabei ist Fressnapf und Trixie.

FressnapfTrixieAdena

Der Hundekorb aus Kunststoff von Fressnapf ist nicht nur preislich ein Highlight, sondern auch optisch kann das Produkt mit sehr vielen Vorteilen überzeugen. Die Produkte von Fressnapf sind für den anspruchsvollen Hund gedacht und spiegeln eine sehr hohe Qualität wieder.

Der Hundekorb aus Kunststoff von Trixie kann sich nur als perfektes Modell beschreiben. Er ist ansprechend geformt, in vielen Größen zu bekommen und sehr robust. Also genau das passende Modell, wenn es um den Schlafplatz für den Hund geht.

Auch der Hersteller Adena ist ein Liebling bei vielen Hundebesitzern. Neben der großen Auswahl an Produkten kann man in diesem Segment vor allem die farbliche Gestaltung berücksichtigen. Diese sticht besonders hervor und macht es möglich sich auch optisch mit dem Korb zu befassen.

Hundekorb aus Kunststoff fürs Fahrrad

Der Hundekorb aus Kunststoff fürs Fahrrad kann ebenfalls mit eingebunden werden. Auch hier hat man die vielen Vorteile der Kunststoffverarbeitung zu benennen. Natürlich sind solche Produkte nur etwas für kleinere Hunde. Wer den Hund in seiner Rasse größer mag muss auf eine Alternative, wie dem Dogscooter, setzen.

Kundenmeinungen zum Hundekorb aus Kunststoff

Der Hundekorb aus Kunststoff hat sehr viele Vorteile, die man an dieser Stelle alle benennen möchte. Die Kundenmeinungen zu dem Produkt sind wegen der leichten Anwendung und der effizienten Reinigung sehr von Vorteil. Durch das angenehme Preis-Leistungs-Verhältnis hat jeder Hundebesitzer schnell zum Kunststoff Korb gegriffen.

SaleBestseller Nr. 1
adena Hundekorb Kunststoff 92 cm
259 Bewertungen
adena Hundekorb Kunststoff 92 cm
  • robustes Hundebett aus Vollkunststoff mit Anti-Rutsch-Füssen, mit abgesenktem Einstieg und Bodenbelüftung
  • leider keine Farbwahl möglich, Versand erfolgt nach farblicher Verfügbarkeit
  • Außenmaße ca. L 92 x B 61 x H 26 cm
  • Innenmaße ca. L 80 x B 49 x H 24 cm, Einstiegshöhe ca. 12 cm
  • 2. Wahl - optische Schönheitsmängel möglich; passende Kissen (nicht Bestandteil dieses Angebotes) in vielen Größen und Designs finden Sie in unserem Shop
SaleBestseller Nr. 2
Karlie Haustierkorb Domus L: 81 cm B: 54 cm H: 24 cm grau
37 Bewertungen
Karlie Haustierkorb Domus L: 81 cm B: 54 cm H: 24 cm grau
  • pflegeleichter Kunststoff
  • einfach zu reinigen, sehr hygienisch
  • Lieferung mit Filter und Schaufel im Deckel integriert (von außen unsichtbar)
Bestseller Nr. 3
adena Hundekorb Kunststoff 110 cm anthrazit
80 Bewertungen
adena Hundekorb Kunststoff 110 cm anthrazit
  • robustes Hundebett aus Vollkunststoff mit Anti-Rutsch-Füssen
  • mit abgesenktem Einstieg und Bodenbelüftung
  • Außenmaße ca. L 110 x B 74 x H 30 cm
  • Innenmaße ca. L 95 x B 55 x H 28 cm
  • passende Kissen in vielen Größen und Designs finden Sie in unserem Shop
SaleBestseller Nr. 4
Trixie 38831 Sleeper, Gr. 3: 66/80 cm, dunkelgrau
59 Bewertungen
Trixie 38831 Sleeper, Gr. 3: 66/80 cm, dunkelgrau
  • Mit Belüftungsschlitzen im Boden
  • Rutschfest
  • Hygienisch, leicht zu reinigen
Bestseller Nr. 5
Karlie Domus Haustierkorb, 92 x 61 x 26 cm, grau
6 Bewertungen
Karlie Domus Haustierkorb, 92 x 61 x 26 cm, grau
  • Langlebiger und robuster Kunststoff
  • Anti-Rutsch-Gummifüsse zum Schutz des Fußbodens
  • Einfach zu reinigen
  • Verfügt über einen erhöhten und damit belüfteten Boden
  • Leichter Einstieg

Letzte Aktualisierung am 19.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*