Welche Hundeleine passt zu welchem Zweck?

Die Hundeleine darf in einem Haushalt mit Hund nicht fehlen
Die Hundeleine darf in einem Haushalt mit Hund nicht fehlen. | Foto: Javier Brosch / Bigstockphoto.com

Eine Hundeleine ist für jeden Hundebesitzer unerlässlich und ermöglicht das sichere Führen des eigenen Tieres alltäglichen Gassirunden. Während die Entstehungsgeschichte der Hundeleine weit zurückreicht, bietet der Markt mittlerweile zahlreiche Hundeleinen Arten, denen unterschiedliche Materialien und Einsatzgebiete zugrunde liegen.

In den folgenden Zeilen gehen wir genauer auf die wichtigsten Leinen-Typen samt individueller Vor- und Nachteile ein und erteilen eine kleine Materialkunde.

Bestseller Nr. 1 flexi Roll-Leine New Classic S Seil 8 m schwarz für Hunde bis max. 12 kg
SaleBestseller Nr. 2 HUNTER Freestyle Retrieverleine, Tau, mit integrierter Halsung, robust, wetterfest, 1,0/170 cm, schwarz
SaleBestseller Nr. 3 Rudelkönig Hundeleine in schwarz - robuste Premium Führleine - mehrfach verstellbar - hochwertige Trainingsleine

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Eine Hundeleine ist essenziell für die täglichen Gassirunden mit dem eigenen Vierbeiner. Bei dem Kauf einer Hundeleine sollte sowohl auf die richtige Länge als auch auf ein stabiles Material sowie eine ausreichende Dicke geachtet werden. Insbesondere bei sehr jungen und verspielten Hunden kann es zudem sinnvoll sein, stets eine Ersatzleine im Haus zu haben.
  • Man unterscheidet zwischen verschiedenen Hundeleinen-Arten, die sich für diverse Zwecke einsetzen lassen. An dieser Stelle unterscheidet man beispielsweise zwischen normalen Führleinen, Flexileinen, Schleppleinen, Retrieverleinen, Joggingleinen oder Doppelleinen.
  • Hundeleinen werden in verschiedenen Materialien angeboten. Zu den beliebtesten Materialien für Hundeleinen zählen beispielsweise Nylon, Biothane, Tau, Paracord oder Leder. Achten Sie darauf, ein besonders stabiles und witterungsbeständiges Material zu wählen, dass sich schnell und einfach reinigen lässt.

Die Führleine – Der Klassiker unter den Hundeleinen

Die Führleine zählt zu den Klassikern unter den Hundeleinen und darf in keinem Vierbeiner-Haushalt fehlen. Eine Führleine ist in der Regel mit einem Karabinerhaken ausgestattet, mit dem die Leine an dem Halsband oder an dem Geschirr befestigt wird. Am anderen Ende der Leine befindet sich eine Schlaufe, die mit der Hand umfasst werden kann, um den Hund sicher im Griff zu behalten.

Weiterhin sind viele Führleinen mit sogenannten O-Ringen versehen, über die die Leine verkürzt und die Halteschlaufe vergrößert werden kann. Diese Form der Konstruktion zahlt sich immer dann aus, wenn man den eigenen Vierbeiner beispielsweise im Straßenverkehr etwas kürzer halten möchte. Je nach Modell, besitzen Führleinen eine Länge von rund 2 bis 2,50 Metern.

Allerdings ist nicht nur die richtige Länge entscheidend – auch sollte das Material und die Dicke der Leine dem Gewicht und der Größe Ihres Tieres standhalten.

Grundsätzlich kommen bei einer Führleine daher zumeist Nylon, Biothane, Leder oder Paracord zum Einsatz. Der Vorteil einer Führleine liegt nicht nur in der stabilen Konstruktion, sondern auch in der simplen Handhabung.

Durch die flexible Längenanpassung ist es ganz egal, ob Sie die Führleine beim Gang zum Hundefriseur oder für längere Spaziergänge einsetzen. Ein Nachteil der Führleinen liegt jedoch darin, dass diese hinsichtlich der Länge begrenzt sind und daher nicht im Bereich des Hundesports oder beim Joggen eingesetzt werden sollten.

Zu den klassischen Führleinen zählen beispielsweise die „AniOne Führleine Cassic Schwarz“ ab 9,99 Euro, die „Hunter Führleine“ ab rund 8,00 Euro oder die „Nobby Führleine Classic“ ab rund 4,00 Euro.

Die Hundeleine darf in einem Haushalt mit Hund nicht fehlen
Die Hundeleine darf in einem Haushalt mit Hund nicht fehlen. | Foto: Javier Brosch / Bigstockphoto.com

Der Ruckdämpfer für die Hundeleine – Gleicht ruckartige Bewegungen gezielt aus

Ein Ruckdämpfer für die Leine macht immer dann Sinn, wenn Sie einen etwas wilderen und euphorischen Hund an Ihrer Seite führen. Ein Ruckdämpfer für die Leine gleicht zuverlässig ruckartige und schnelle Bewegungen Ihres Tieres aus und schenkt Ihrer Leine damit zusätzliche Elastizität. Sollte das Tier nun aufgrund von Erregtheit oder Freude plötzlich intensiv an der Leine ziehen, so dehnt sich der Ruckdämpfer aus und die Verletzungsgefahr für Hund und Halter wird minimiert.

Insbesondere junge Tiere sowie Rassen mit einem ausgeprägten Jagdtrieb neigen nämlich schnell dazu, plötzlich an der Leine zu ziehen. Der Ruckdämpfer selbst besteht aus einem elastischen Leinenteil, das in der Regel aus Polyester samt Gummizug gefertigt ist und mittels einem Karabinerhaken sowie einem O-Ring zwischen der Leine und dem Halsband eingesetzt wird.

Die Ruckdämpfer selbst können sich dabei um bis zu 15 bis 50 Zentimeter verlängern und schenken damit dem Tier bei ruckartigen Bewegungen den notwendigen Spielraum. So haben Sie Ihren Hund durch die Leine zwar immer noch in der Hand, allerdings wird die Intension des Rucks um bis zu 40 Prozent vermindert.

Ein Ruckdämpfer erhöht damit nicht nur den Komfort, sondern schützt auch die Gelenke Ihres Tieres. Zudem wird verhindert, dass Sie insbesondere bei großen Hunden durch die schnelle Bewegung umgeworfen werden und sich verletzen.

Auch Personen, die mit Ihrem Hund gern sportlich unterwegs sind, können dank dem Ruckdämpfer die Zugkraft des eigenen Tiers eindämmen.

Ein Nachteil von Ruckdämpfern für kleine Hunde besteht in dem zusätzlichen Gewicht, das vor allem für kleinere Tiere belastend sein kann. Übrigens: Sehr euphorische und agile Tiere sollten vorzugsweise an einem Geschirr geführt werden.

Eine Ruckdämpfer für die Leine bietet sich hauptsächlich an bei:

  • Sehr jungen und wilden Hunden
  • Bei ängstlichen und sehr schreckhaften Tieren
  • Bei Hunden, die noch nicht zuverlässig an der Leine laufen
  • Beim Hundesport, wie beispielsweise Joggen oder Walken
  • Bei der Mitnahme am Fahrrad
  • In Kombination mit einer Schleppleine
  • Bei kleinen und zierlichen Hundebesitzern mit wenig Kraft sowie bei Schwangeren

Wenn Sie Ihre Hundeleine um einen Ruckdämpfer für die Leine erweitern wollen, dann werden Sie beispielsweise mit dem „Trixie Ruckdämpfer“ ab ca. 7 Euro, mit dem „Hunter Ruckdämpfer“ für 16,49 Euro oder mit dem „PetPäl Ruckdämpfer“ für 15,97 Euro fündig.

Die Hundeleine geflochten – Stabil und individuell

Bei einer geflochtenen Hundeleine handelt es sich grundsätzlich um eine Leine, die oftmals per Hand gefertigt wurde. Durch diese Konstruktion erhalten geflochtene Leine oftmals eine besondere Stabilität, die sich vor allem bei sehr agilen und großen Tieren auszahlt. Bei geflochtenen Hundeleinen kommen oftmals Materialien, wie beispielsweise Tau, Paracord, Nylon oder Polypropylen zum Einsatz.

Tau und Paracord zählen an dieser Stelle zu den stabilsten Materialien und werden daher auch höchsten Ansprüchen gerecht. Eine weitere Besonderheit von geflochtenen Leinen liegt in der ansprechenden Optik sowie dem breiten Angebot an Farben und Farbkombinationen. Mit ein wenig Kreativität und handwerklichem Geschick lassen sich geflochtene Leinen übrigens auch selbst herstellen.

Weiterhin finden Sie im Internet zahlreiche Anleitungen sowie auch Unternehmen, die Ihnen eine geflochtene Leinen nach Ihren eigenen Wünschen herstellen. So können Sie selbst entscheiden, welche Materialien und Farben bei Ihrer Leine zum Einsatz kommen sollen und dürfen sich schließlich über ein hochwertiges Unikat freuen.

Zu den geflochtenen Hundeleinen zählt beispielsweise die „Nobby Führleine geflochten“ ab 9,69 Euro, die „Activity4Dogs Geflochtene Hundeleine“ für 21,90 Euro oder die „AniOne Nylonführleine Geflochten“ für 15,99 Euro.

Mehr auf: Hundeleine geflochten

Die Flexileine – Flexible Längenanpassung per Knopfdruck für kleine Hunde

Wenn auch Flexi- und Rollleinen eine wahre Hochphase im Bereich des Hundezubehörs erlebt haben, fallen die Meinungen zu dieser Leinenform jedoch mittlerweile sehr geteilt aus. Flexileinen lassen sich durch ein eingebautes Abrollsystem samt zusätzlichem Gehäuse per Knopfdruck verlängern und wieder einziehen.

Dieser Mechanismus gibt dem Besitzer die Möglichkeit, die Flexileine stufenlos einzustellen und dem Hund damit einen Spielraum von bis zu acht Metern zu schenken. Insbesondere bei kleinen Hunden hat sich diese Form der Leine daher immer wieder ausgezahlt.

Ein Vorteil dieser Flexileine besteht zweifelsohne in der besonderen Flexibilität sowie dem zuverlässigen Automatismus, dem sich der Besitzer bedienen kann. Da viele Flexileinen mittlerweile über einen gummierten Softgriff verfügen, liegen sie zudem angenehm in der Hand, ohne Druckstellen zu hinterlassen.

Allerdings sind die Flexileinen oftmals mit eher dünnen Nylongurten ausgestattet, die für das Führen von großen Hunden nicht immer ideal sind. Durch die besondere Konstruktion sind Flexileinen oftmals weniger sichtbar für andere Verkehrsteilnehmer, sodass insbesondere im Straßenverkehr oder in Gegenwart von Fahrradfahren höchste Vorsicht geboten ist. Auch lassen sich Hunde durch eine Flexileine zumeist nicht so zuverlässig kontrollieren, wie durch normale Führleinen.

Wenn Sie sich für eine Flexileine interessieren, dann sollten Sie einen Blick auf die „DDOXX Roll-Leine reflektierend“ ab 14,99 Euro, die „Flexi Giant Professional Gurt“ ab 22,99 Euro oder die „Pecute Hunde Hundeleine Gross Hunde Einziehbar“ ab 18,99 Euro werfen.

Die Joggingleine für den Hund – Ideal für sportliche Aktivitäten mit dem Vierbeiner

Eine Joggingleine besitzt in der Regel eine Länge von 1,20 bis 2 Metern und eignet sich dank ihrer besonderen Konstruktion ideal für sportliche Aktivitäten, wie beispielsweise Joggen oder Walken. Durch den Einsatz von reißfestem Nylon sowie besonders elastischem Bungeeseil gewinnt das Tier eine besondere Bewegungsfreiheit und ruckartige Bewegungen werden gezielt absorbiert.

Dies beugt Verletzungen vor und gewährleistet, dass Sie Ihre Fellnase stets sicher im Griff haben. Joggingleinen sind zudem oftmals mit zwei Halteschlaufen bzw. zusätzlichen O-Ringen ausgestattet, die Ihnen zusätzliche Flexibilität und Sicherheit schenken. Ein charakteristisches Merkmal der Joggingleinen ist der zusätzliche Bauchgurt, den Sie sich bequem um die Hüften schnallen können.

Dadurch haben Sie bei Jogginghunden die Hände frei und verlieren dennoch nicht die Verbindung zu Ihrem Hund. Manche Joggingleinen besitzen an dieser Stelle einen zusätzlichen Hüftbeutel, in dem beispielsweise Leckerlies ihren Platz finden.

Damit Sie sich mit Ihrem Liebling auch in den Abendstunden unbedarft verausgaben können, sind viele Joggingleinen zudem mit reflektierenden Elementen versehen (Beispiel: Hundewarnweste). Die Leine selbst sollte hinsichtlich ihrer Stärke und Breite so beschaffen sein, dass sie dem Gewicht und der Zugkraft der jeweiligen Hunderasse problemlos standhält.

Ein Nachteil der Joggingleinen besteht darin, dass insbesondere Modelle mit einem Bauchgurt etwas Eingewöhnung erfordern und nicht für besonders wilde Tiere gemacht sind.

Wir empfehlen Ihnen daher, die Joggingleine vorzugsweise auf einem sicheren Terrain einzusetzen und auch nur dann, wenn Ihr Hund zuverlässig an der Leine laufen kann.

Wenn Sie sich mit Ihren Vierbeiner sportlich betätigen möchten, werden Sie mit der „Leisegrün Joggingleine mit Bauchgurt“ für 18,90 Euro, der „Hundefreund Joggingleine | Premium Hundeleine“ für 26,99 Euro sowie der „Nikkipet Joggingleine | Sport Joggingleine Hunde“ für 19,99 Euro fündig.

Die Schleppleine – Der optimale Begleiter beim Anti-Jagd-Training und der Fährtenarbeit

Die Schleppleine wird vor allem im Bereich der Fährten-Arbeit sowie beim Anti-Jagd-Training für bestimmte Hunderassen genutzt. Charakteristisch für diese Leinenform ist die sehr großzügige Länge von bis zu 20 Metern, sodass das Tier auch über große Distanzen hinweg geführt werden kann.

Eine Schleppleine zahlt sich vor allem bei Rassen mit einem ausgeprägten Jagdtrieb, wie beispielsweise Podencos, aus, denen zwar ein ausreichender Bewegungsspielraum gewährt werden soll – allerdings mit der Möglichkeit, jederzeit korrigierend eingreifen zu können.

Eine Schleppleine wird mit und ohne Handschlaufe angeboten und sollte ausschließlich mit einem robusten Hundegeschirr kombiniert werden. Sollten die Tiere doch einmal zum Sprint ansetzen, kann es zudem durchaus sinnvoll sein, die Leine direkt loszulassen, um eine Verletzungsgefahr auf beiden Seiten zu minimieren.

Damit eine Schleppleine ihre Funktion zuverlässig erfüllen und der steten Zugkraft standhalten kann, sollten Sie auf bestimmte Qualitätsmerkmale achten.

So sollte die Schleppleine ausreichend dick und aus einem robusten Material, wie beispielsweise Nylon, gefertigt sein, da sie durchweg mit Schmutz, Feuchtigkeit und Steinen in Berührung kommt. Zudem wird bei einer Schleppleine auf zusätzliche O-Ringe verzichtet, da diese andernfalls hängenbleiben können.

Wenn auch die Auswahl an Schleppleinen sehr breit ausfällt, so hat sich doch vor allem Nylon als Material durchgesetzt. Nylon ist besonders stabil sowie wasser- und schmutzabweisend und daher perfekt für verschiedene Witterungen gewappnet.

Wenn auch eine Schleppleine dem Hund und Halter ein besonders hohes Maß an Flexibilität gewährleistet, so sollten Sie diese ausschließlich auf einem sicheren Gelände und niemals im Straßenverkehr einsetzen. Auch erfordert der Einsatz einer Schleppleine zunächst etwas Übung.

Schwangere sowie sehr zierliche Personen sollten von einem Anti-Jagd-Training absehen, da sie sich andernfalls durch die plötzliche Zugkraft des Tieres verletzen können. Auch sollte eine Schleppleine nicht in stark frequentierten Parkanlagen verwendet werden, da andernfalls Fußgänger sowie Radfahrer über die lange Leine fallen können.

Wenn Sie eine Schleppleine kaufen möchten, dann schauen Sie sich doch einfach mal die „BELISY Schleppleine mit gepolsterter Handschlaufe“ ab 17,97 Euro, die „Toozey Schleppleine für Hunde“ ab 10,19 Euro oder die „Rudelkönig Schleppleine mit Aufbewahrungsbeutel“ ab 16,95 Euro an.

Hund beißt Hundeleine
Hundeleinen müssen einiges aushalten… | Foto: Kurashova / Bigstockphoto.com

Die Moxonleine bzw. Retrieverleine – Vereint Hundeleine und Halsband in einem

Eine Moxonleine, auch Retrieverleine genannt, zeichnet sich ebenfalls durch eine besondere Konstruktion aus, da sie Leine und Halsband in sich vereint. Moxonleinen werden nicht, wie üblich, durch einen Karabiner als Halsband befestigt, sondern verfügen über einen Ring, durch den das eine Leinenende geschoben wird.

Die großzügige Schlaufe wird nun über den Kopf des Hundes gelegt und macht damit das Halsband verzichtbar. Das andere Ende der Leine besitzt ebenfalls eine kleine Schlaufe, die von dem Besitzer umgriffen werden kann.

Hochwertige Retrieverleinen besitzen eine sogenannte Stopp-Funktion, sodass sich die Leine nicht zu stark um den Hals des Tiers zuzieht und dem Hund nicht die Luft abgedrückt wird. Retrieverleinen werden in Längen von 1,20 bis 2 Metern angeboten und sind aus robusten Materialien, wie beispielsweise Nylon oder Tau, gefertigt.

Auch hinsichtlich der Farbauswahl bietet der Markt eine breite Auswahl verschiedener Designs. Der klare Vorteil von Moxonleinen besteht in dem einfachen Anlegen der Leine, was dem schlaufenartigen Endstück geschuldet ist.

Moxonleinen erweisen sich in erster Linie beim Anti-Jagd-Training sowie im Bereich des Hundesports als sehr vorteilhaft, da durch die fehlenden Ringe und Karabiner das Risiko des Hängenbleibens verringert wird. Für normale Gassirunden, bei denen Ihr Vierbeiner häufig angeleint wird, eignet sich jedoch vorzugsweise eine normale Führleine.

Sofern Sie sich für eine Retrieverleine interessieren, stehen Ihnen Modelle, wie beispielsweise die „dibea Retrieverleine“ ab 12,95 Euro, die „Hundefreund Retrieverleine mit Zugstopp“ für 16,99 Euro sowie die „HUNTER Freestyle Retrieverleine aus Tau“ ab 9,99 Euro zur Verfügung.

Die Doppelleine – Konzipiert für das Führen von zwei Hunden

Wenn Sie regelmäßig mit zwei Hunden Spazieren gehen, dann kann eine Doppelleine durchaus sinnvoll sein. Eine Doppelleine verfügt über zwei einzelne Leinenstücke, die am Halsband oder am Geschirr der beiden Hunde befestigt und über eine Koppel mit der Hauptleine verbunden werden.

Dadurch können Sie zwei Hunde gleichzeitig führen und müssen dennoch nur eine Hauptleine in der Hand halten. Während zwei einzelne Leinen sich immer wieder verheddern können, wird einem Verhaken bei einer Doppelleine durch die spezielle Konstruktion vorgebeugt. Durch Karabiner sowie O-Ringe lässt sich die Doppelleine oftmals in der Länge anpassen oder bei Bedarf auch zu einer Standardleine umfunktionieren.

Sofern beide Hunde auf Kommando und bei Fuß an der Leine laufen können, spricht nichts gegen den Einsatz einer Zwillingsleine. Bei sehr jungen und wilden Tieren sollte jedoch erst das Spazierengehen geübt werden, bevor zwei Tiere gleichzeitig an der Doppelleine geführt werden.

Wichtig bei der Zwillingsleine sind sowohl das richtige Material als auch eine ausreichende Dicke, die der Zugkraft von zwei Tieren standhält. Doppelleinen werden in Nylon, Biothane oder Leder angeboten sowie auch mit Gelgriff oder einem speziellen Abrollmechanismus.

Grundsätzlich lassen sich Doppelleinen sowohl für kleine als auch für große Tiere einsetzen. Wenn auch eine Zwillingsleine viele Vorteile bietet, so sollten doch vor allem kleinere und zierlichere Personen die erhöhte Zugkraft durch die beiden Tiere einkalkulieren.

Wenn auch Sie fortan Ihre beiden Fellnasen an einer Hundeleine führen möchten, dann werfen Sie doch mal einen Blick auf die „Toozey Premium Hundeleine Doppelleine“ für 12,99 Euro, die „Tacobear Hundeleine Doppelleine“ für 9,99 Euro oder die „Cadrim Hundeleine für 2 Hunde“ für 6,99 Euro.

Die Hundeleinen Materialien

Damit eine Hundeleine keine zu schnellen Verschleißerscheinungen aufweist und Ihren Hund sicher hält, ist das richtige Material entscheidend. Wir gehen in dem folgenden Abschnitt auf die wichtigsten Materialien samt individueller Vor- und Nachteile ein.

Nylon

Nylon zählt zu dem beliebtesten Materialien im Bereich der Hundeleinen, da es sich durch zahlreiche Stärken auszeichnet. Zunächst werden Hundeleinen aus Nylon in sämtlichen Farben und Designs angeboten, sodass an dieser Stelle jeder Geschmack bedient wird.

Weiterhin ist Nylon sehr robust und zudem wasser- und schmutzabweisend. Das erleichtert die spätere Reinigung der Hundeleine und sorgt dafür, dass keine zu schnellen Risse entstehen können. Weiterhin lassen sich viele Hundeleinen aus Nylon mit besonderen Extras, wie beispielsweise Reflektorstreifen, ausstatten, die zusätzliche Sicherheit bei schlechten Lichtverhältnissen bieten.

Zudem ist Nylon ein vergleichsweise günstiger Stoff, sodass Hundeleinen aus diesem Material nicht besonders teuer ausfallen müssen.

Ein Nachteil von Nylon liegt in der glatten Oberfläche, die den Gripp der Halteschlaufe einschränken kann. Daher sollten Sie immer auf einen gepolsterten oder leicht angerauten Griff achten, der Ihnen bei Schweiß oder Feuchtigkeit nicht wegrutscht.

Wenn auch Sie von dem Material Nylon überzeugt sind, dann werden Sie fündig mit der „HUNTER klassische, 3-fach verstellbare Führleine“ ab 10,49 Euro, der „Pets’nDogs Führleine“ ab 15,90 Euro oder der „Knuffelwuff Hundeleine verstellbar“ ab 12,90 Euro.

Leder

Wer auf eine hohe Qualität setzt, der wird zuweilen auch den Kauf einer Hundeleine aus Leder ein Erwägung ziehen. Hundeleinen aus Leder sind besonderes stabil und reißfest und halten daher auch verspielten Hunden sehr gut stand. Zudem sind Hundeleinen als Leder besonders atmungsaktiv und lassen Wasser abperlen, sodass der Tragekomfort für das Tier erhöht wird.

Demgegenüber sind jedoch die richtige Pflege sowie das regelmäßige Einfetten der Leine essenziell, damit das Leder weich bleibt und nicht brüchig wird. Zudem setzt die Fertigung einer Hundeleine aus Leder in der Regel Tierleid voraus, was bei vielen anderen Materialien nicht der Fall ist. Auch sind Hundeleinen aus Leder nicht vollends witterungsbeständig und können mit der Zeit einen unangenehmen Eigengeruch entwickeln.

Zu den Hundeleinen aus Leder zählen beispielsweise die „Everwell Hundeleine, Premium Leder Geflochten“ ab 15,99 Euro, die „HUNTER Round & Soft Elk“ ab 39,99 Euro oder die „Knuffelwuff Soft-Leder Führleine Hundeleine Orlando“ ab 27,99 Euro.

Tau

Eine weitere sehr robuste Variante sind Hundeleinen aus Tau. Die verschiedenen Arten von Tau, wie beispielsweise Seemannstau oder Kletterseil, sind aufgrund ihrer Fertigung enorm stabil, reißfest und damit auch für sehr verspielte und große Tiere ideal. Weiterhin zeichnet sich Tau durch eine hohe Witterungsbeständigkeit aus, sodass Tau Hundeleinen bei Wind und Wetter eingesetzt werden können.

Durch die raue Oberfläche liegt eine Tau Hundeleine zudem fest in der Hand und rutscht nicht zu leicht weg. Da Tau zudem leicht trocknet und wasserabweisend ist, lässt es sich sehr leicht pflegen und auch in der Waschmaschine bei dreißig Grad waschen.

Da Tau Leinen eine sehr raue Oberfläche besitzen, können sie vor allem bei hoher Zugkraft unangenehme Druckstellen hinterlassen. Eine gepolsterter Griff ist daher unerlässlich. Komplettiert werden Hundeleinen aus Tau in der Regel durch massive Karabiner aus Messing, Edelstahl oder Zink, mit denen die Leine sicher an dem Geschirr des Hundes befestigt werden kann.

Tau Hundeleinen werden in allen erdenklichen Farben und Farbkombinationen angeboten sowie in verschiedenen Stärken, sodass Sie für jede Hunderasse das passende Modell finden. Sollten Sie unter den auf dem Markt angebotenen Tau Hundeleinen nicht fündig werden, können Sie sich zudem Ihre ganz eigene Tau Hundeleine per Maß anfertigen lassen unter:

  • Hamburgdogs.com
  • Moin-Hund.de
  • Tauleinen.com
  • Taustil.de oder unter
  • See-Hund.de

Übrigens, mit ein wenig handwerklichem Geschick können Sie sich Ihre Tau Hundeleine auch selbst knüpfen. Hierfür benötigen Sie in der Regel ausschließlich ein Tau in der vorgesehenen Länge, Dicke und Farbe, mindestens zwei Karabinerhaken, O-Ringe, robuste Endkappen, Takelmaterial, Nadel und Faden, stabiles Klebeband sowie eine robuste Schere. Passende Schnittmuster und Anleitungen finden Sie hierzu im Internet.

Zu den fertigen Hundeleinen aus Tau zählen beispielsweise die „Taumur Zweifach verstellbare Hunde-Tauleine“ für 34,95 Euro, die „HUNTER Freestyle Verstellbare Führleine für Hunde aus Tau“ ab 19,99 Euro oder die „HUNTER LIST Führleine für Hunde, mit strapazierfähigem Tau“ ab 21,99 Euro.

Paracord

Paracord erinnert optisch ein wenig an das zuvor vorgestellte Tau und ist als besonders robustes Material ebenfalls sehr beliebt unter den Hundeleinen. Paracord, zu Deutsch auch Fallschirmleine, besticht durch eine besondere Stabilität und Elastizität und fand als Material ursprünglich im Militär Anwendung. Daher ist Paracord angenehm leicht, witterungsbeständig und gewährleistet daher einen hohen Tragekomfort für Ihr Tier.

Paracord Leinen saugen zudem das Wasser zuverlässig auf und sind zudem waschmaschinenfest und damit sehr pflegeleicht. Da Paracord Hundeleinen oftmals von Hand geflochten werden, bestechen sie durch eine besondere Optik und sind in zahlreichen Farbkombinationen erhältlich.

Durch das Flechtsystem besitzen viele Paracord Leinen reflektierende Elemente, die Ihnen und Ihrem Vierbeiner auch bei Dunkelheit Sicherheit schenken. Da viele Paracord Leinen über zusätzliche O-Ringe verfügen, lassen sie sich bei Bedarf bequem in der Länge verstellen. Zudem werden Paracord Leinen in verschiedenen Dicken angeboten, sodass sie sich sowohl für kleine Tiere als auch für große Rassen einsetzen lassen.

Ein Nachteil von Paracord Leinen liegt in der rauen Oberfläche, die besonders bei stark ziehenden Tieren zu Druckstellen führen kann. Daher sollte der Griff entweder gummiert oder leicht gepolstert sein.

Übrigens finden Sie im Internet zahlreiche Anleitungen, um sich Ihre ganz eigene Paracord Leine zu flechten. Wenn Sie sich Ihre ganz eigene Paracord Leine per Maß anfertigen lassen möchten, dann stehen Ihnen mitunter folgende Anbieter zur Verfügung:

  • Bastelbine.de
  • Mein-paracord.de

Wenn Sie sich für eine Paracord Hundeleine interessieren, dann könnte die „Golden Pets Paracord Hundeleine“ ab 18,99 Euro, die „origiNELLI Hundeleine Balu aus Paracord“ für 34,90 Euro oder die „Viva Nature Handgeflochtene Paracord Hundeleine“ für 26,90 Euro genau richtig für Sie sein.

Biothane

Auch Biothane wird von immer mehr Herstellern für die Fertigung von Hundeleinen bevorzugt, da das Material gleichermaßen günstig wie auch hochwertig ausfällt. Bei Biothane handelt es sich um ein Polyestergewebe, das mit einem Überzug aus Kunststoff versehen ist und dadurch eine angenehm glatte Oberfläche erhält.

So überzeugt Biothane durch eine hohe Reißfestigkeit sowie eine besondere Pflegeleichtigkeit. Schmutz kann daher problemlos und einfach von der Biothane Hundeleine abgewischt werden, ohne dass unangenehme Gerüche oder Bakterien entstehen können.

Da Biothane sowohl Feuchtigkeit als auch Schmutz zudem einfach abperlen lässt, lassen sich Hundeleinen aus diesem Material problemlos bei Regen einsetzen. Weiterhin werden Biothane Hundeleinen in einer ganzen Bandbreite an Farben und Musterungen angeboten, sodass auch Sie hier Ihren Favoriten finden werden. Da Biothane Leinen sehr leicht sind, sind sie vor allem auch für die Nutzung bei sehr kleinen Rassen, wie beispielsweise Terriern, ideal.

Ein Nachteil von Biothane Hundeleinen liegt in der vergleichsweise glatten Oberfläche, sodass die Hundeleine insbesondere bei Schweiß und Feuchtigkeit in der Hand verrutschen kann. Eine gute Abhilfe leisten an dieser Stelle gummierte oder leicht angeraute Griffe mit einem optimierten Gripp.

Zu den Biothane Hundeleinen zählen beispielsweise die „bio-leine Schleppleine Hundeleine Leine aus Biothane“ ab 18,95 Euro, die „Taumur – Schleppleine aus Biothane“ für 34,95 Euro oder die „LENNIE Mehrfach verstellbare BioThane Führleine“ ab 31,95 Euro.

Gummierte Hundeleine

Viele Hundeleinen sind zwar durchaus stabil gefertigt, neigen aber durch ihre glatte Oberfläche dazu, bei Feuchtigkeit und Schweiß wegzurutschen. Daher verarbeiten viele Hersteller mittlerweile durchgängige Gummifäden in die Hundeleinen, sodass auch dann ein sicherer Griff gewährleistet wird, wenn Sie einmal bei Regen mit Ihrem Hund unterwegs sein sollte. Zu den gummierten Hundeleinen zählen beispielsweise die „Toozey Gummierte Schleppleine“ ab 10,19 Euro, die „iQ-Pet Hundeleine gummiert“ für 16,97 Euro oder die „Mystique Gummierte Leine“ ab 8,20 Euro.

Beliebte Hersteller von Hundeleinen

Hunter

Die Marke Hunter wird wohl jedem Hundeliebhaber ein Begriff sein, denn das Unternehmen stattet Ihren Vierbeiner mit hochwertigem Zubehör für den Outdoor-Bereich aus. Bei der Fertigung der Hunter Hundeleinen bedient sich das Unternehmen an hochwertigen Materialien, wie Nylon, Tau, Kunstleder und Leder. Zu den Wolters Leinen-Arten zählen beispielsweise klassische Führleinen, stabile Retrieverleinen, Flexileinen oder Koppel-Leinen.

Preislich bewegen sich die Hunter Hundeleinen zwischen rund 10 bis 60 Euro. Da viele Händler nicht auf eine Zusammenarbeit mit dem renommierten Unternehmen verzichten möchten, erhalten Sie Hunter Hundeleinen beispielsweise unter:

  • Amazon.de
  • eBay
  • Fressnapf
  • Futterplatz
  • Luxus4Dogs
  • Mein-Tierdiscount.de oder unter
  • Petplus24.de

Wolters

Das Unternehmen Wolters hat sich dem Wohle Ihres Tieres verschrieben und selbstredend ein breites Angebot hochwertiger Hundeleinen. Ob einfache Führleine, robuste Doppelleine, flexible Retrieverleinen aus Tau oder modische Nylon-Leine mit Reflektorstreifen – der Hersteller Wolters wappnet Sie und Ihren Vierbeiner für jedes Abenteuer.

Durch die hohe Bekanntheit der Marke Wolters, mangelt es selbstredend auch nicht an einer Verfügbarkeit der Wolters Hundeleinen. So können Sie Ihre Wolters Hundeleine beispielsweise beziehen unter:

  • Amazon.de
  • eBay.de
  • City4dogs.de
  • Fressnap.de
  • Hundelig.de
  • Luxus4dogs.de oder unter
  • Tiierisch.de

Preislich rangieren die Wolters Hundeleine, je nach Größe und Modell, zwischen rund 10 und 60 Euro.

Hundeleine Goleygo aus „Die Höhle der Löwen“

Mit dem innovativen Goleygo Magnetverschluss wurde in der Show „Die Höhle der Löwen“ eine ganz besondere Hundeleine bekannt. Die Goleygo Hundeleinen überzeugen durch einen magnetischen Rast-Klick-Verschluss, sodass Sie die Hundeleine fortan mit einer Hand an- und ablegen können.

Durch den Kugelstift lässt sich die Leine dabei problemlos um 360 Grad drehen, sodass Sie höchste Flexibilität genießen. Angeboten wird die Hundeleine aus „Die Höhle der Löwen“ in den beiden Größen S-M (geeignet bis zu einem Gewicht von 40 Kilogramm) sowie L-XL (geeignet bis zu einem Gewicht von 80 Kilogramm), sodass Sie problemlos kleine bis mittelgroße Hunde mit der Goleygo Hundeleine führen können.

Weiterhin lässt sich die Hundeleine hinsichtlich der Länge im Bereich von 1,20 bis 2,00 Meter verstellen, sodass hier ausreichend Spielraum gewährleistet wird. Angeboten wird die Goleygo Hundeleine, abhängig von dem genauen Lieferumfang, für rund 14 bis 40 Euro. Verfügbar ist die Goleygo Hundeleine beispielsweise auf:

  • Amazon
  • eBay
  • Fressnapf.de
  • Fruugo.de
  • Luxus4Gogs.de
  • Medpets.de oder auf
  • Mein-tierdiscount.de

Eine Hundeleine selber machen

Wie bereits in ein paar vorherigen Abschnitten angesprochen, lassen sich Hundeleinen, z.B. solche aus Tau oder Paracord, mit ein wenig Geschick und den richtigen Materialien selber machen. So ist es ganz Ihnen überlassen, ob Sie die nächste Führ-, Retriever- oder Schleppleine selbst nähen.

  • Planen Sie jedoch in jedem Fall ausreichend Zeit ein und nutzen Sie ausschließlich hochwertige Materialien.
  • Machen Sie sich im Vorfeld mit den verschiedenen Schnittmustern und Anleitungen vertraut und haben Sie bei der Fertigung ein wenig Geduld.
  • Wichtig ist, dass die Hundeleine zum Schluss ausreichend stabil ist und keine losen Fäden existieren.

So dürfen Sie sich schon bald über ein einzigartiges Unikat freuen.

FAQ

Seit wann gibt es Hundeleinen?

Seit vielen Jahrzehnten gilt der Hund als der beste Freund des Menschen. Daher ist es garnicht so leicht zu bestimmen, wann die erste Hundeleine entstand. Allerdings heißt es, dass die Menschen schon vor Jahrtausenden begannen, die Wölfe zu zähmen und sich der Züchtung von Hunden widmeten.

Glaubt man den frühzeitlichen Zeichnungen, dann diente der Hund schon damals bei der Jagd sowie bei dem Schutz von Herdentieren. Die Zeichnungen damaliger Völker deuten nur darauf hin, dass die Hunde bereits damals an einer Art Leine gehalten wurden, um sicher an der Seite des Menschen geführt zu werden.

Solche Zeichnungen sind übrigens auch aus dem altägyptischen Bereich bekannt, in denen Hunde ebenfalls eine wichtige Rolle spielten und oft in Verbindung mit einem leinenartigen Konstrukt dargestellt wurden.

Was ist besser - Eine Hundeleine/Hundehalsband oder ein Hunde Geschirr?

Eine Hundeleine kann grundsätzlich an einem Hundehalsband oder an einem Geschirr befestigt werden. In diesem Punkt scheiden sich immer wieder die Geister, welche Variante besser für das eigene Tier ist. An dieser Stelle hat sich ein Geschirr klar bewährt, da es zahlreiche gesundheitliche Vorteile für die eigene Fellnase bietet. So neigen vor allem euphorische Tiere beim dauerhaften Ziehen dazu, sich immer wieder die Luftröhre abzudrücken.

Die Folge kann ein unangenehmes Röcheln sowie störender Husten sein. Weiterhin wird die Halsmuskulatur hierbei stark beansprucht, sodass mit der Zeit Verspannungen entstehen können. Bei einem Hundegeschirr wird der Druck hingegen gleichmäßig auf den Körper verteilt. Vor allem schlanke und sehr ängstliche Tiere neigen dazu, sich im Eifer des Gefechts aus dem Halsband zu winden und wegzurennen.

Ein hochwertiges Hundegeschirr gibt dem Tier hingegen keine Möglichkeit, sich in bestimmten Situationen zu befreien. Auch lässt sich ein Tier durch ein Hundegeschirr besonders gezielt führen, was sich insbesondere bei jungen und agilen Hunden auszahlt. Doch wenn auch ein Hundegeschirr zahlreiche Vorteile bietet, so hilft es nur dann, wenn auch die Qualität stimmt. So ist in erster Linie die richtige Größe entscheidend, damit die Gurte nicht einschneiden können oder sich das Tier unnötig verhakt.

Damit das Hundegeschirr nicht scheuert, ist zudem eine ausreichende Polsterung wichtig. Selbstredend ist auch ein robustes und wasserfestes Material, wie beispielsweise Nylon, essenziell. Gleichzeitig sollte das Hundegeschirr atmungsaktiv beschaffen sein, sodass Ihr Hund vor allem im Sommer nicht schwitzt.

Hundegeschirr, die sich mittels einem Klick- oder Klettverschluss im Bauchbereich schließen lassen, lassen sich zudem besonders schnell und für den Hund angenehm an- und ausziehen. Verstellbare Riemen sind in diesem Zusammenhang ideal, um die Größe des Hundegeschirrs bei Bedarf etwas anpassen zu können.

Was kostet eine Hundeleine?

Der Preis einer Hundeleine hängt in erster Linie von der Größe, dem eingesetzten Material sowie dem genauen Leinentyp ab. So fallen beispielsweise einfache Führleinen aus Nylon mit rund 8 bis 30 Euro vergleichsweise günstig aus. Auch Schlepp-, Retriever- und Doppelleinen sind nicht 15 bis 30 Euro nicht besonders teuer.

Robuste Hundeleinen aus Leder oder Tau schlagen demgegenüber bereits mit 20 bis 40 Euro zu Buche. Machen Sie bei dem Kauf einer Leine jedoch keine Abstriche und bedenken Sie, dass diese sowohl die Zugkraft als auch Wind und Wetter aushalten muss.

Welche Hundeleine eignet sich für Welpen?

Ein Welpe entdeckt die Welt jeden Tag aufs Neue und zeichnet sich durch ein besonders hohes Aktivitätslevel aus. Daher ist es essenziell, dass gerade für die ganz jungen Fellnasen die richtige Leine ausgesucht wird. Grundsätzlich empfiehlt sich für einen Welpen eine einfache Führleine, die sich längenmäßig idealerweise im Bereich von 1,20 bis 1,70 Metern bewegt.

Dadurch wird sichergestellt, dass der Welpe genug Bewegungsspielraum hat und seine Umwelt erkunden kann. Achten Sie an dieser Stelle jedoch darauf, dass sich die Hundeleine hinsichtlich der Länge variieren lässt. Dies ist vor allem dann notwendig, wenn Sie den Welpen im Straßenverkehr etwas kürzer halten möchten. Zudem sollte die Hundeleine für Welpen nicht zu schwer ausfallen, damit der Welpe in seiner Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt wird.

Beziehen Sie an dieser Stelle jedoch die rassetypischen Merkmale ein und bedenken Sie, dass die Hundeleine bei Welpen von sehr großen Rassen dicker und schwerer ausfallen sollte als bei Welpen von sehr kleinen Rassen. Ideal sind an dieser Stelle robuste und witterungsbeständige Materialien, wie beispielsweise Nylon, Biothane, Leder oder Paracord. Damit sich der Welpe nicht würgt oder von der Leine befreien kann, empfehlen wir Ihnen, von einem Hundehalsband abzusehen und stattdessen ein Hundegeschirr einzusetzen.

Kalkulieren Sie zudem ein, dass der Welpe in seinem Spieltrieb gerne mal in die Leien beißt und diese somit schneller Verschleißerscheinen aufweisen kann. Daher bietet es sich an, stets eine zweite Ersatzleine zu Hause zu haben.

Zu Hundeleinen, die sich für Welpen anbieten, zählen beispielsweise die „bio-leine sehr leichte Biothane Schleppleine für Welpen und kleine Hunde“ ab 23,95 Euro sowie die „DDOXX Hundeleine Air Mesh“ ab 14,99 Euro.

Welche Hundeleine eignet sich für kleine Hunde?

Grundsätzlich bestehen zwischen Hundeleinen für kleine und Hundeleinen für große Hunde nur wenige Unterschiede. So reichen für das Führen kleiner Hunderassen bereits Hundeleinen mit einem geringeren Durchmesser aus, da die Zugkraft des Tieres in der Regel nicht zu hoch ausfällt. Wichtig ist, dass die Hundeleine bei kleinen Hunden nicht zu schwer ausfällt, sodass Sie das Tier während der Gassirunde nicht belastet.

Dennoch sollte auch bei einer Hundeleine für kleine Tiere auf ein stabiles Material geachtet werden, das Wind und Wetter standhält. Sofern der Hund einen ausgeprägten Jagdtrieb besitzt oder stark an der Leine zieht, kann beispielsweise ein Ruckdämpfer für die Leine durchaus Sinn machen. Grundsätzlich lässt sich jedoch sagen, dass sowohl die Art des Materials als auch der Leinentyp nicht von der Größe des Tieres abhängen.

Wenn Sie auf der Suche nach einer Hundeleine für kleine Hunde sind, werden Sie beispielsweise mit der „Joggingleine für kleine Hunde bis 15 kg“ für 26,99 Euro fündig.

Welche Hundeleine sollte ich zum Wandern nutzen?

Wenn Sie mit Ihrem Vierbeiner aufregende Abenteuer in der Natur erleben möchten, dann ist natürlich auch die richtige Hundeleine zum Wandern unerlässlich.

Gleich vorab: Wenn Sie mit Ihrer Fellnase wandern gehen möchten, dann nutzen Sie unbedingt ein Geschirr und kein Halsband. Gerade im Wald und auf Wiesen kann es immer wieder passieren, dass sich die Leine verfängt und im Falle eines Halsbands zu unangenehmen Verletzungen bei dem Tier führt.

Auch eine Schleppleine ist nicht optimal, dass diese sich ebenfalls schnell Verhaken und zudem zu einer Stolperfalle für andere Wanderer werden kann. Wir empfehlen Ihnen daher, zu einer Leine zu greifen, mit der Sie Ihren Hund sicher führen können und zusätzliche Flexibilität erhalten.

Optimal sind an dieser Stelle Joggingleinen mit einem elastischen Ruckdämpfer, das plötzliche und ruckartige Bewegungen gezielt abfedert. Allerdings raten wir Ihnen, die Joggingleine nicht am Bauchgurt zu befestigen, sondern sicher in der Hand zu halten. Insbesondere auf unebenem Terrain sowie bei Vorhandensein von Wildtieren können Sie Ihren Hund somit sicherer halten und beugen plötzlichen Stürzen vor.

Sollten sich andere Wanderer nähern, ist es zudem wichtig, dass Sie Ihren Hund bei Bedarf kürzer halten können. Auch das Material und die Dicke der Leine sollte so beschaffen sein, dass sie nicht reißt, sofern sie mit spitzen Steinen sowie Feuchtigkeit in Berührung kommt.

Abschließend möchten wir noch erwähnen, dass eine Wanderung mit dem eigenen Vierbeiner nur dann sinnvoll ist, wenn dieser auch auf Kommandos hört und auf Abruf bei Fuß laufen kann. Ausgesprochen euphorische Tiere mit einem hohen Jagdtrieb lassen sich vor allem auf fremden Terrain nur schwer unter Kontrolle kriegen.

Sofern Sie jedoch eine sichere Route wählen und auf die notwendige Sicherheit achten, steht den Ausflügen mit Ihrer Fellnase nichts mehr im Wege.

Zu den Joggingleinen zählen beispielsweise die „Leisegrün Joggingleine mit Bauchgurt“ für 18,90 Euro, die „DogTao Premium Joggingleine für Große und Mittelgroße Hunde“ ab 32,45 Euro sowie die „Nikkipet Joggingleine | Sport Joggingleine Hunde“ für 19,99 Euro fündig.

Welche Hundeleine sollte ich am Fahrrad einsetzen?

Wenn Sie im Sommer gern mit dem Fahrrad unterwegs sind, dann wird vor allem ein sehr agiler Vierbeiner Sie gerne bei Ihrer nächsten Tour begleiten. Doch bevor wir Ihnen an dieser Stelle eine Empfehlung für Hundeleinen für das Fahrrad aussprechen möchten, geben wir Ihnen noch einige Tipps an die Hand. Zunächst sei gesagt, dass nicht jeder Hund dafür prädestiniert ist, neben dem Fahrrad her zu laufen.

Vor allem kleine Hunderassen können keine hohen Geschwindigkeiten erreichen und neigen schnell dazu, sich durch das dauerhafte Rennen zu überanstrengen. Auch junge Tiere oder Hunde, die noch nicht auf Kommando hören, sollten Sie nicht neben dem Fahrrad begleiten. Sollte Ihr Hund plötzlich stehenbleiben oder in eine andere Richtung ausweichen, dann ist das Verletzungsrisiko für beide Seiten sehr groß. Sofern Ihr Vierbeiner jedoch die bisher genannten Kriterien erfüllt, kann die erste gemeinsame Radtour starten.

Sogenannte Joggingleinen mit einem elastischen Ruckdämpfer sind ideal für die gemeinsame Radtour, da sie dem Hund genug Spielraum geben und ruckartige Bewegungen abfedern können. Doch auch Führleinen mit zusätzlichem Ruckdämpfer können an dieser Stelle Sinn machen. Fahrradleinen für den Hunden werden oftmals als Komplettpaket mit einem zusätzlichen Abstandhalter angeboten.

Während die Hundeleinen selbst mit bis zu einem Meter eher kurz ausfällt, wird der Abstandhalter direkt am Fahrrad befestigt. Dadurch erhält der Hund zusätzlichen Spielraum und es wird vermieden, dass sich die Leine in den Speichen verfangen kann. Zudem besitzen die Abstandhalter eine zusätzliche Federung, die dann greift, wenn der Hund einmal etwas langsamer oder schneller laufen sollte.

Zudem besitzen hochwertige Fahrradleinen in der Regel eine Sicherungsvorrichtung, durch die die Verbindung zwischen Fahrrad und Leine immer dann gelöst wird, wenn ein zu starker Zug auftreten sollte. In diesem Fall ist es wichtig, dass der Hund sich von dem Fahrrad lösen kann.

Die Fahrradleinen selbst in der Regel aus stabilem Nylon gefertigt und fallen insgesamt etwas breiter aus. Damit Sie und Ihr Vierbeiner auch bei Dunkelheit wahrgenommen werden, sollte die Fahrradleine zudem mit reflektierenden Elementen ausgestattet sein. Achten Sie bei der gemeinsam Fahrradtour immer darauf, dass Ihr Hund zu Ihrer rechten Seite hin läuft, sodass dieser dem Verkehr nicht zu nahe kommt.

Auch sollte die Hundeleine für das Fahrrad ausschließlich an einem Hundegeschirr befestigt werden. Sollte es doch mal zu einem plötzlichen Zug kommen, ist Ihr Tier andernfalls einem hohen Verletzungsrisiko ausgesetzt.

Zu den speziellen Hundeleinen für das Fahrrad zählen beispielsweise das „Trixie 1287 Biker-Set, für große Hunde“ für 24,99 Euro sowie die „Petego CYCLEASH Universelle Fahrradleine/Halterung“ für 39,90 Euro.

Fazit

Eine Hundeleine zählt zu den wichtigsten Utensilien eines jeden Hundebesitzers und sollte daher mit großer Sorgfalt ausgewählt werden. Denn nur, wenn sich Ihre Fellnase mit der Leine wohlfühlt und diese auch zuverlässig ihren Zweck erfüllt, können Sie und Ihr bester Freund die gemeinsamen Spaziergänge genießen. Sofern Sie sich nicht für einen Hundeleinen-Typ entscheiden können, empfehlen wir Ihnen, einfach mehrere Modelle für verschiedene Einsatzbereiche zu nutzen.

Aktuelle Hundeleine Bestseller

Bestseller Nr. 1
flexi Roll-Leine New Classic S Seil 8 m schwarz für Hunde bis max. 12 kg
266 Bewertungen
flexi Roll-Leine New Classic S Seil 8 m schwarz für Hunde bis max. 12 kg
  • Klassisch perfekte 8 m Seil-Leine von flexi für Hunde mit einem Körpergewicht von max. 12 kg als Einsteigermodell
  • Erweiterbar mit der Multi Box für Leckerlis bzw. handelsübliche Kotbeutelrollen oder dem LED Lighting System für bessere Sichtbarkeit in der Dunkelheit (siehe flexi Zubehör)
  • Große Auslauffreiheit für den Hund mit 8 m
  • Optimierte und vereinfachte Handhabung durch das schnell reagierende Kurzhub-Bremssystem, die komfortable Bremstaste sowie ein hoher Tragekomfort durch die ergonomische Griffform
  • Seit über 40 Jahren Qualitätsprodukte von flexi Made in Germany
SaleBestseller Nr. 2
HUNTER Freestyle Retrieverleine, Tau, mit integrierter Halsung, robust, wetterfest, 1,0/170 cm, schwarz
377 Bewertungen
HUNTER Freestyle Retrieverleine, Tau, mit integrierter Halsung, robust, wetterfest, 1,0/170 cm, schwarz
  • weiches Polyamid-Nylon mit Polyamid-Kern
  • besonders strapazierfähig
  • witterungsbeständig
  • Halsband und Leine in Einem
SaleBestseller Nr. 3
Rudelkönig Hundeleine in schwarz - robuste Premium Führleine - mehrfach verstellbar - hochwertige Trainingsleine
50 Bewertungen
Rudelkönig Hundeleine in schwarz - robuste Premium Führleine - mehrfach verstellbar - hochwertige Trainingsleine
  • DREIFACH VERSTELLBAR - Du möchtest deine Leine individuell anpassen? Mithilfe der Karabiner und Ringe kannst du sie als Umhängeleine, Kurzführer, Doppelleine für zwei Hunde oder auf voller Länge nutzen
  • HÖCHSTE QUALITÄT - Die reißfeste Hundeleine (2m lang) ist wetterfest, schmutzabweisend und außerdem mit einem hochwertigen 360° Drehgelenk-Metallkarabiner ausgestattet
  • BISS- & REIßFEST - Aufgrund der erstklassigen Verarbeitung ist die Leine enorm strapazierfähig und für jede Hundegröße geeignet - egal ob groß oder klein!
  • UNIVERSAL EINSETZBAR - Ob für sportliche Aktivitäten oder für den täglichen Gebrauch zum Gassigehen - die vielseitige Rudelkönig Führleine ist dafür ideal geeignet
  • RUDELKÖNIG VERSPRECHEN - Unsere Hundeführleine hat dich nicht hundertprozentig überzeugt? Kein Problem! Wir erstatten dir den vollen Warenwert zurück, ohne Wenn & Aber! Worauf wartest du?
SaleBestseller Nr. 4
SCM Schleppleine 20m für große Hunde, Extra - Lang Laufleine Hundeleine mit Handschlaufe, Langlaufleine, schwarz
52 Bewertungen
SCM Schleppleine 20m für große Hunde, Extra - Lang Laufleine Hundeleine mit Handschlaufe, Langlaufleine, schwarz
  • - Größe: Breite: 25mm, Länge: 10m/15m/20m, Farbe: schwarz
  • - Einen stabilen Karabiner für das Halsband und am Ende eine praktischen Handschlaufe.
  • - Zur Ausbildung, z. B. Rückruftraining oder schnelle Verhaltenskorrekturen oder einfach zum Spazieren gehen.
  • - Besonders stabil: Premium-Qualität aller verwendeten Bauteile, robust und stabil.
  • - Besonders belastbar und langlebig
Bestseller Nr. 5
vitazoo Premium Hundeleine in schwarz, massiv und verstellbar in 3 Längen – für große und kräftige Hunde geeignet – Hundeführleine, Dopelleine – Gesamtlänge 2m
476 Bewertungen
vitazoo Premium Hundeleine in schwarz, massiv und verstellbar in 3 Längen – für große und kräftige Hunde geeignet – Hundeführleine, Dopelleine – Gesamtlänge 2m
  • BESONDERS PFLEGELEICHT

    Die vitazoo Hundeleine ist besonders pflegeleicht da sie aus hochwertigem Nylon hergestellt ist und somit einfach abwaschbar ist.
  • FÜR VERSCHIEDENE HUNDERASSEN GEEIGNET

    Die vitazoo Leine ist aus sehr robustem Material gefertigt und daher auch für größere und kräftiger Hunderassen geeignet.
  • FÜHR- UND DOPPELLEINE

    Durch die zwei Karabiner an jedem Ende kann die Leine sowohl als Führleine, als auch als Doppelleine genutzt werden.
  • VERSTELLBAR IN DREI LÄNGEN

    Durch die drei Ösen ist die Hundeleine insgesamt in drei Längen verstellbar.
  • PRODUKTABMESSUNGEN

    Die Gesamtlänge: 2m. Verstellbar: 1,80m - 1,25m - 1,10m.

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*