Welpenspielzeug, aber sinnvoll sollte es sein

Welpenspielzeug, aber sinnvoll sollte es sein
Welpenspielzeug, aber sinnvoll sollte es sein | Foto: cynoclub / Depositphotos.com

Keine Frage – Welpen sollten vom ersten Tag an nicht nur von der Hündin, sondern auch vom Menschen begleitet werden. Dies ermöglicht ihnen die bestmögliche Entwicklung und Sozialisierung. Deshalb haben die meisten Züchter eine ansehnliche Auswahl an Dingen, mit denen sie die Welpen nach und nach konfrontieren.

Es lohnt sich, auch einige davon zu Hause zu haben, wenn man einen Welpen in sein Leben holt. Und da stellt sich schon die nächste Frage – welche sollten es sein? Gibt es diesbezüglich No-Go’s?

Warum brauchen Welpen überhaupt Spielzeug?

Der Welpe, der noch mit seinen Geschwistern und seiner Mutter zusammenlebt, hat jeden Tag viele Reize, denen er ausgesetzt ist. Er kann problemlos seine kleine Welt entdecken, seine Kräfte mit ihnen messen und von der Mutter (und dem Züchter) in die Schranken gewiesen werden.

Und doch können die Natur und die Hündin nicht alle Reize aufzeigen, die ein kleiner Hund kennenlernen muss. Hierzu gehören unter anderem die unterschiedlichen Materialien: Holz, verschiedene Stoffarten, Metall, Kunststoffe, Gummi. Auch die Formen muss der Welpe erkunden, damit er mit ihnen umzugehen lernt.

Auch die Koordination, das Gleichgewicht und die Beweglichkeit wollen geschult werden. Im Rudel ist dies recht gut möglich. Doch gibt es einige Geräte, die dies noch fördern können.

Der Besitzer als Herr des Spielzeugs

Ganz klar, wenn der Welpe in sein neues Zuhause zieht, bleiben die Spielzeuge des Züchters vor Ort. Er braucht also neue Dinge, mit denen er unter anderem seinem starken Drang zum Beißen ausleben kann.

Denn eines ist natürlich ein No-Go: das An- und Zerbeißen von Möbel, Kleidung und anderen Gegenständen im Haushalt und im Garten. So sollen die Welpenspielzeuge also unter anderem als erlaubte Gegenstände diesen Drang befriedigen können.

Das Spielen mit den Menschen ist natürlich sehr angenehm, für den Welpen ist das aber noch nebensächlich. Er will sich behaupten und dafür braucht er Abwechslung.

Und genau an diesem Punkt kommt der Besitzer ins Spiel. Denn er ist der Herr über das Spielzeug. Es ist seine Aufgabe, dem kleinen Kerl jeden Tag ein anderes Spielzeug zu präsentieren, damit keine Langeweile auftritt und trotzdem immer neue Reize vorhanden sind.

Aber Vorsicht: Kleine Hunde haben sehr scharf Zähne. Daher müssen die Spielzeuge elastisch sein, gleichzeitig robust und leicht zu reinigen. Vollgummi und Naturkautschuk sind diesbezüglich am besten geeignet. Zudem unterstützen sie den Hund im Zahnwechsel.

Einige dieser Spielzeuge sind nahezu unkaputtbar. Doch sollten Sie sich darauf nicht verlassen, denn Hunde können sehr viel mit ihren Zähnen anstellen. Daher sollten Sie unbedingt darauf achten, falls sich Bruchstellen oder Löcher darin befinden. Damit der Hund nichts abkaut und verschluckt, ist ein Auswechseln notwendig.

Tauspiele und die unterschiedlichen Taue

Tauspiele sind bei Mensch und Hund sehr beliebt. Passen Sie aber auf, dass mit den jungen Hunden nicht zu ruppig umgegangen wird. Leider sind einige Hunde nur darauf aus, das Tau zu zerlegen. Sie beißen förmlich jeden einzelnen Faden aus dem Tau heraus.

Da die Gefahr des Verschluckens besteht, sollte man versuchen, dem Hund das Abkauen wieder abzugewöhnen oder aber das Tau aus einem anderen Material zu besorgen. Allerdings sind auch die langlebigen Taue nicht unkaputtbar, sodass auch sie der Kontrolle bedürfen.

Die richtigen Spielzeuge zum Apportieren lernen

Die meisten Hunde bringen einen natürlichen Hang zum Apportieren mit. Sollten Ihr Hund allerdings zu den wenigen Hunderassen gehören, die dem Bringen von Bällen, Tauen oder Frisbees so vollkommen abgeneigt sind, seien Sie nicht enttäuscht. Es gibt viele andere Optionen, seinen Hund zu beschäftigen. Denken Sie aber bitte daran, dass Sie es mit einem jungen Hund zutun haben, der sich noch im Wachstum befindet.

Das bedeutet für Sie, dass Sie die Zeit kontrollieren müssen, in der Sie mit ihm spielen. Begrenzen Sie diese Zeitspanne pro Tag und, vor allem, versuchen Sie, abrupte Stopps zu vermeiden. Wird in dieser Wachstumsphase das übermütige Spielen, Stoppen und Laufen übertrieben, kann es zu Schäden am Knorpel, an den Sehnen und Gelenken kommen. Dies gilt es unbedingt zu vermeiden.

Bälle oder Frisbees, Taue oder Dummys sind die idealen Spielzeuge zum Apportieren. Nicht nur, dass das Apportieren gelernt und geübt wird. Auch der Kopf, der Intellekt wird bei diesem Spiel angeregt. Zudem steht die Stärkung der Bindung zwischen Mensch und Tier auf dem Plan.

Ganz besonders kann der befüllbare Apportierbeutel hierbei unterstützen. Denn jedes Mal, wenn der Beutel dem Besitzer wieder übergeben wird, wird dieser ihn öffnen und ein Leckerchen zur Belohnung aus dem Dummy holt. Achten Sie darauf, dass nur ein Teil der Futtertagesration auf diese Weise verfüttert wird. Für den Welpen ist dies die Lektion, dass er Futter und eine Belohnung erhält, wenn er seine volle Aufmerksamkeit dem Besitzer schenkt. Eine Lektion, die er mit großer Begeisterung lernen und stets beherzigen wird.

Bitte achten Sie darauf, dass der Gegenstand zum Apportieren stets der Größe des Hundes angepasst ist. Ein Dummy wird also mit dem Hund zusammen wachsen und größer werden. Im Umkehrschluss muss auch ein Auge geworfen werden, dass das Spielzeug nicht zu klein ist. Der Hund darf sich an nichts verschlucken können.

Das Quietsche-Huhn oder der Plüschbär?

Nicht nur kleine Hunde sieht man mit ihrem Lieblingstier durch die Straßen ziehen. Warum ist das so? Nun, oftmals wird dem Welpen das Plüschtier als Ersatz für seine Geschwister gegeben. Mit dem Plüschi kann er toben und seine Kraft abbauen, aber auch zu kuscheln, nachkommen. Sein Spieltrieb wird mit dem Plüschi sehr stark befriedigt. Vielfach geht es so weit, dass der Hund das Haus nicht mehr ohne sein Plüschi verlässt.

Das Gute daran ist, dass man eine Form der Regulierung durch den Plüschi erhält. Denn sollte der Hund reguliert werden müssen, ist dies über den Plüschi sehr gut zu bewerkstelligen.

Das Quietsch-Huhn ist auch eine beliebte Variante. Doch besteht oftmals die Befürchtung, dass dadurch der Jagdtrieb des Hundes gefördert wird. Dies gilt ebenso für das Beißverhalten. Denn das Quietschhuhn gibt zwar einen Laut von sich, wenn es gebissen und malträtiert wird. Aber es wehrt sich nicht.

Für den Hund könnte dadurch der Eindruck entstehen, dass er weitermachen darf – trotz der Abwehrgeräusche. Dies wäre der Augenblick, an dem Sie den Hund regulieren müssen. Bedenken Sie, dass es sich um einen Welpen handelt, der die Spielregeln des Lebens noch erkennen und verinnerlichen muss. Dabei sollen Sie ihm selbstverständlich unterstützen, auch bei dieser Lektion.

NO-GO’s beim Apportieren

Man kann es nicht leugnen, doch viele Hunde fliegen förmlich auf jeden Stock, der ihnen begegnet. Er scheint ihnen als das perfekte Objekt zum Apportieren. Doch ist es heute nicht mehr gerne gesehen, wenn mit Stöcken apportiert wird.

Warum nicht? Hunde verfügen über ein sehr starkes Gebiss, sodass es jederzeit möglich ist, den Stock zu zerfasern. Doch können sich diese Splitter im Maulbereich schnell durch die Schleimhaut bohren und sich dort festsetzen. Dies kann für die Hunde einen sehr starken Schmerz bedeuten. Nicht jeder von ihnen hält still, um sich den Splitter entfernen zu lassen.

Auch kann es passieren, dass Absplitterungen verschluckt werden und in der Speiseröhre stecken bleiben. Ein Szenario, dass man nicht miterleben möchte. Zudem könnte es auch passieren, dass ein Stock geworfen wird, senkrecht im Boden landet und der Hund aufgespießt wird, weil er voller Begeisterung hinterher gesprungen ist und danach schnappt. Und nur selten wird sich ein solches Unglück direkt zu Hause ereignen, eher irgendwo in der weiteren Umgebung, wo es dauern kann, bis Hilfe an Ort und Stelle eintrifft.

Okay, rudern wir ein Stück zurück. Den einen oder anderen intakten Stock kann man schon einmal werfen, wenn man im Wald ist. Aber bitte – kontrolliert und nur intakte Stöcke. Es darf für den Welpen nicht zur Gewohnheit werden. Denn sonst besteht er ständig auf das Werfen von Stöcken.

Selbiges gilt auch für Steine. Zum einen können sie schnell verschluckt werden. Zum anderen machen sie die Zähne kaputt. Das Aufnehmen von Steinen sollte man stets unterbinden.   

Tennisbälle sollten ebenfalls aus dem Spielzeugschrank des Hundes verschwinden. Sicherlich eignen sie sich fantastisch zum Werfen und Apportieren. Allerdings ist ihre flauschige Oberfläche dazu geeignet, kleine Steine und Sand aufzunehmen. Fängt der Hund einen sandigen Ball, kommt es zu Reibung an den Zähnen. Dauerhaft wird dies den Zahnschmelz schädigen.

Welche Spielzeuge sollten also für einen Welpen angeschafft werden?

Natürlich ist es eine individuelle Entscheidung. Doch sollte man sich zumindest einige Spielzeuge anschauen, die man vielleicht erfolgreich bei anderen Welpenbesitzern im Einsatz gesehen hat oder die vom Züchter empfohlen wurden. Einige sollten an dieser Stelle vorgestellt werden:

Vitakraft Elefant Plüsch-Spielzeug für Hunde

Vitakraft Hundespielzeug Elefant Plüsch-Spielzeug für Hunde
  • Hundespielzeug Plüsch Elefant,
  • Aus ganz weicher Plüsch
  • Reicht für mehrere Stunden Besetzung
  • Bringt die Haustieren in Ihr Haustier
  • VITAKRAFT ist zweifellos der Leader Der Stromversorgung, Belohnungen, Leckerlis, Hygiene, Pflege und Zubehör für Haustiere durch eine Philosophie, die basiert auf die Liebe zur Natur und der Tiere. Die Sorte, die Qualität und Innovation zeichnen unsere Produkte und CE, für die gesamte der Haustiere: Hunde, Katzen, Nager, Vögel, Fisch.

Es handelt sich hierbei um ein Plüschtier, das dem Hund als plüschiger, kuscheliger Kamerad dienen soll. Er kann mit ihm spielen, raufen und ihn überall hintragen. Dieser Plüschelefant besitzt einen Soundeffekt, sodass der Hund beim Spielen eine Reaktion erfährt.

Kuscheltiere für Welpen
Kuscheltiere für Welpen

KONG – Wild Knots Bear

Sale
KONG – Wild Knots Bear – Innere Geknotete Seile und Minimale Füllung für Weniger Unordnung (Farbvar.) – Für Kleine/Mittelgroße Hunde
5.336 Bewertungen
KONG – Wild Knots Bear – Innere Geknotete Seile und Minimale Füllung für Weniger Unordnung (Farbvar.) – Für Kleine/Mittelgroße Hunde
  • Seilknoten im Innern weckt die natürlichen Instinkte von Hunden
  • Kaum Schmutz durch minimale Befüllung
  • Weich und dennoch robust
  • Erhältlich in vier Größen : XS, S/M, M/L und XL

Das besondere an diesem Stoffbären sind die geknoteten Seile, die sein Inneres ausfüllen. Wie andere Plüschtiere wird er von den Welpen gerne angenommen. Die Knoten im Inneren soll die natürlichen Instinkte des Hundes ansprechen. Zudem wird sich aufgrund dieser besonderen Befüllung weniger Schmutz im Plüschtier ablagern. Es ist schlicht ein sauberer Plüschbär, egal was damit angestellt wird.

SUPRAVIT Natürlicher Kauknochen aus Kaffeeholz für Welpen

SUPRAVIT Natürlicher Kauknochen aus Kaffeeholz für Welpen XS | Mehr als EIN Holzstäbchen - spannendes Welpen Kauspielzeug & langanhaltende Beschäftigung | Kaustab Kauholz für Welpen
  • 🐶 WARUM KAFFEEHOLZ FÜR HUNDE? Das Herumknappern und Kauen auf Kaffeeholz macht Hunden einfach Spaß! Zusätzlich wird die Kaumuskulatur gefördert und Zahnbelag auf natürliche Art entfernt – so wird die Zahn- und Mundhygiene unterstützt.
  • 🐶 SPANNENDE BESCHÄFTIGUNG! Das Kaffeeholz ist wunderbar fürs Training geeignet und ein robustes Kauspielzeug für Hunde und Welpen! Das Knappern am Kauholz wirkt beruhigend auf Hunde und baut zudem Stress ab!
  • 🐶 100% ECHTHOLZ! Du erhältst natürliches Kauholz für Hunde vom Kaffeebaum, unbehandelt und aus nachhaltigem Anbau! Die dichte Maserung vom Kaffeeholz splittert kaum und verspricht so ein sicheres und langanhaltendes Kauvergnügen!
  • 🐶 HOCHWERTIGE VERARBEITUNG! Fein geschliffenes Holz und sorgfältig abgerundete Kanten machen das Holzspielzeug für Hunde besonders sicher und enorm langlebig!
  • 🐶 FÜR JEDE HUNDERASSE UND HUNDEGRÖSSE! Das Kauholz ist beliebt bei allen Hunderassen! Ob Kaffeeholz für Welpen oder für eine große Dogge, in unserer Auswahl findest du die perfekte Größe für deinen Hund ab 7kg bis 20kg!

Kaffeeholz ist eine wunderbare Methode einerseits dem Kautrieb des Welpen nachzukommen und gleichzeitig die Zähne, das Zahnfleisch und den Maulbereich zu reinigen und zu pflegen. Zahnbelag wird durch das Kauen auf dem Kaffeeholz vorgebeugt.

Die besondere Wirkung ist der Stressabbau. Je mehr der Hund dem Drang auf etwas zu Kauen und zu Knabbern nachkommen kann, desto mehr wird es ihn entspannen. Im Gegensatz zu anderen Hölzern besteht bei diesem Holz kaum eine Tendenz zum Splittern. Dies erklärt auch seine Langlebigkeit. Achten Sie beim Kauf unbedingt auf die korrekte Größe für Ihren Welpen.

SUPRAVIT Natürlicher Kauknochen aus Kaffeeholz für Welpen
SUPRAVIT Natürlicher Kauknochen aus Kaffeeholz für Welpen
Welpe mit einem Kauknochen aus Kaffeeholz
Welpe mit einem Kauknochen aus Kaffeeholz

ChronoBalance® Olivenholz Kauknochen S für Hunde

ChronoBalance® Olivenholz Kauknochen S für Hunde, EIN hartes und stumpfes Kauholz als natürliches Kauspielzeug für Hunde, perfekt geeignet als Zahnpflege, Hundespielzeug und Geschenk für Hundezubehör
  • Funktion: Der Oliven-Kauknochen für Hunde aus Olivenholz unterstützt Zahnpflege bei Mundgeruch und Zahnstein, stärkt Kaumuskeln, hilft bei Stressabbau und dient zur Mineral- und Nährstoffaufnahme.
  • Beschaffenheit: Der Olivenknochen ist hochqualitatives Holz aus Olivenbäumen - ein geschmeidiger und gleichzeitig langlebiger Kauartikel mit geschliffenen Kanten, Mineral- und Nährstoffen.
  • Anwendung: Verschiedene Größen sind verfügbar und für alle Arten geeignet. Beliebt ist das Holzspielzeug auch bei Welpen im Zahnwechsel. Weiche und unbedenkliche Fasern können abgeknabbert werden.
  • ChronoBalance Kauspielzeuge: Als Alternative gibt es Olivenholz als Kaustab, Kaffeeholz, Kauwurzeln aus Baumheide, verschiedene Arten Kaugeweihe (Rothirsch, Damhirsch) sowie Yaksnacks aus Kuhmilch.
  • Herkunft: Das Spielzeug zum Kauen besteht aus Olivenholz, das von Bäumen für Olivenöl stammt und nachwächst. Die Kaustange ist ohne Chemie und künstliche Zusätze - gut für Umwelt und Vierbeiner.

Es handelt sich um getrocknetes und sehr glatt geschliffenes Olivenholz, das zusätzlich mit Olivenöl behandelt wurde.

Das Olivenholz splittert nicht, wodurch dieser Kauknochen zu einem langlebigen Begleiter des Hundes werden kann. Die Kaumuskulatur wird gestärkt, das Gebiss gepflegt.

Der Stress des Hundes kann durch das Kauen auf diesem Kauknochen abgebaut werden. Ein guter Kauknochen kann dem Anknabbern von Möbeln, Schuhen und anderen Gegenständen im Haus vorbeugen.

Dies sind nur einige Beispiele für die Spielzeuge, die anfänglich für einen Welpen angeschaut werden könnten. Unterstützen Sie Ihren Welpen so gut es geht, indem Sie sich für wirkungsvolle Spielzeuge entscheiden. Ja, die Auswahl ist sehr groß. Ja, man wird schnell zu einem unbedachten Kauf verleitet.

Doch sollten Sie sich stets vor Augen halten, dass Sie das Spielzeug, den Kauknochen nicht kaufen, weil sie so gut aussehen, sondern weil Sie den Hund damit unterstützen wollen. Versuchen Sie, die Entscheidung vom Blickwinkel des Hundes aus zu tätigen.

Und übertreiben Sie nicht. Es ist vollkommen ausreichend, wenn Sie ein oder zwei Spielzeuge und einen Kauknochen für den Anfang zum Anbieten besitzen. Gerne können Sie im Freien verschiedene Geräte aufbauen, die die Intelligenz, die Beweglichkeit und den Gleichgewichtssinn schulen können.

Doch genau genommen haben Sie mit Ausrüstung alles an der Hand, was Sie benötigen, um den Hund in seinem ersten Jahr erfolgreich zu unterstützen.

FAQ

🐶 Braucht ein Welpe tatsächlich bereits Spielzeug?

Das Spielzeug unterstützt einerseits die Entwicklung des Welpen, wenn es sorgfältig ausgewählt wurde. Andererseits kann das Spielzeug bedingt die Geschwister und die Hündin ersetzen, da zu den beliebtesten Spielzeugen der Kuschelbär gehört.

🐶 Warum gehört auch der Kauknochen aus Oliven oder Kaffeebaumholz zu den bevorzugten Spielzeugen?

Der Kauknochen aus diesen Hölzern ist sehr langlebig und splittert kaum. Daher kann er zum Stressabbau genutzt werden. Zeitgleich werden die Zähne gepflegt und die Kaumuskeln gestärkt.

🐶 Viele Junghunde lieben das Apportieren. Kann es als Ersatz für einen Spaziergang genutzt werden?

Nein. Beim Spaziergang soll sich der Hund entspannt lösen und Kontakte zur Umwelt aufnehmen können. Dies ist beim Apportieren nicht möglich. Zudem kann zu vieles Apportieren in der Wachstumsphase zu Schäden an den Gelenken führen.

🐶 Können alle Bälle, Fribee-Scheiben etc. zum Apportieren genutzt werden?

Es empfehlen sich Gegenstände aus Vollgummi oder Naturkautschuk. Sie sind langlebig und formfest. Die Möglichkeit, dass sie splittern oder ein Teil abbricht, ist quasi nicht vorhanden. Dennoch sollten die Gegenstände regelmäßig überprüft werden.

Letzte Aktualisierung am 6.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*