Skip to main content

Hundekostüm

Das Hundekostüm ist wohl nicht jedermanns Geschmack. Menschen lieben es, in eine andere Rolle zu schlüpfen und sich zu verkleiden. Schon kleine Mädchen spielen gerne Prinzessin oder Fee, die Burschen brillieren als Superman oder Cowboy. Schon lange sind Kostüme nicht mehr nur Karneval vorbehalten. Im Laufe eines Jahres gibt es zwischenzeitlich bereits viele Möglichkeiten ein buntes Kostüm zu tragen. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt und die Verkleidungen werden immer kreativer und aufwendiger. Kein Wunder also, dass dieser Trend auch vor unseren Haustieren nicht haltmacht. Immer mehr Hundehalter lassen auch ihren vierbeinigen Liebling im lustigen oder historischen Outfit glänzen. Beliebt sind auch Kostüme für Mensch und Tier. Auf diese Art können sich Hund und Halter ganz einfach im Partnerlook zeigen.

Aktuelle Hundekostüm Bestseller

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
SaleBestseller Nr. 5
SaleBestseller Nr. 6
Bestseller Nr. 7
SaleBestseller Nr. 8
Bestseller Nr. 9

Kostüme passen zu vielen Anlässen

Noch vor Jahren wäre das Kostümieren von Haustieren unmöglich gewesen und Hundebesitzer mit Hunden im Kostüm wären wohl eher belächelt worden. Heute ist es ein Trend, der wie wohl so vieles, aus Übersee zu uns kommt und sich hier immer größerer Beliebtheit erfreut. Nicht nur Karneval bietet dafür eine perfekte Gelegenheit. Die Menschen lieben es auch Weihnachten in Kostümen zu verbringen und seit einiger Zeit ist auch Halloween die ideale Gelegenheit um eine andere Haut auszuprobieren. Und so mancher treibt sogar seine Scherze mit seinem kostümierten Hund während des Jahres. Das Internet ermöglicht dabei, dass die ganze Welt zusehen kann. Je mehr Klicks, desto besser. Und Hunde in Kostümen sind dabei natürlich ein Renner und treiben die Zahlen ordentlich in die Höhe.

Lustig durch den Karneval

Karneval ist die Zeit der Fröhlichkeit und der bunten Kostüme. Die Highlights für den Hund für das kommende Jahr stehen bereits jetzt fest. Beliebt ist das Clown-Kostüm. Hier gibt es zahlreiche Varianten und Modelle. Klassisch mit buntem Hut und Kragen wird der Vierbeiner sicher am Fest eine gute Figur machen. Für die kleine Hundedame sind Prinzessinnen- und Feenkostüme besonders zauberhaft. Der coole Zwergspitz macht sich im Piratenoutfit gut. Wer die dunkle Seite bevorzugt, findet in den Onlineshops auch Kostüme für Dracula, Hexen oder Skelette. Wer absolut im Trend liegen möchte, der kann auch auf Superman, Batman oder Yoda aus Star Wars zurückgreifen.

Der Karneval von Rio

Am Freitag vor Aschermittwoch ist es in Brasilien so weit. Der Karneval von Rio beginnt und damit auch eine besonders farbenprächtige und aufregende Zeit. Auch in der südamerikanischen Stadt dürfen Hunde in Kostümen nicht fehlen. Farbenprächtig mit zahlreichen Pailletten, Schleifen oder Hüten sind die Hunde geschmückt, wenn sie an der Copacabana entlanglaufen und ihre Kostüme präsentieren. Chihuahuas im Pfauenkostüm, Pudel als Aschenputtel oder Bulldoggen als Polizisten – hier findet man alles was Spaß macht und nett aussieht.

Kreatives Halloween

In den letzten Jahren hat sich Halloween zur perfekten Möglichkeit entwickelt, einfallsreiche Kostümierungen zur Schau zu stellen. Halloween ist der Abend vor Allerheiligen. Die gängigen Halloweenbräuche gehen auf das alte Irland zurück. Katholische irische Einwanderer brachten diese Bräuche in die USA und von dort kamen sie auch zu uns. Einst glaubten die Menschen, dass die Toten in dieser Nacht aus ihren Gräbern steigen und sich unters Volk mischen. Um nicht als Mensch erkannt zu werden, verkleideten sich die Lebenden mit teils sehr grauenerregenden Kostümen. Heute tragen auch Hunde „Angst einflößende“ Verkleidungen. In New York gibt es an Halloween eine eigene Parade für diese putzigen Vierbeiner.

Die schönsten Kostüme in New York

Heuer waren die besten Hundekostüme auf der Parade in New York die Stars aus Harry Potter und Game of Thrones. In einem Park im Süden Manhattans präsentierten sich die Vierbeiner als Superhelden wie Batman und Wonder Woman. Der Papst wurde ebenso gesichtet wie der britische König Georg I oder die Rockband Kiss. Rückblickend gesehen hatte eine junge Frau wohl die beste Idee. Sie selbst war als Hillary Clinton verkleidet, ihr Yorkshire-Terrier als der eben gewählte neue amerikanische Präsident Donald Trump. Die besten Kostümierungen werden in New York jährlich prämiert und mit hochwertigen Preisen belohnt.

Der Hund als Rentier

Wann immer eine Möglichkeit besteht, den Hund zu kostümieren – die Menschen nutzen sie. So auch zwischenzeitlich zu Weihnachten. Schon längst haben Weihnachtsmannmütze und Rentiergeweih in unseren Häusern Einzug gehalten und so können Bello und Co am Heiligen Abend im Weihnachtsmannkostüm neben dem Rentier stehen und das Fest erleben. Während klassische Hundekostüme doch eher über Onlineshops erhältlich sind, gibt es Rentier-Geweih sowie Mütze und Mantel des Weihnachtsmannes bereits im Laden um die Ecke. Inwieweit ein Hundekostüm Sinn macht oder noch dem guten Geschmack entspricht, sei nun dahingestellt.

Internetstar Crusoe

Vielleicht kennt der Eine oder Andere ja den entzückenden Dackel Crusoe, der seine eigene Facebook-Seite unterhält. Regelmäßig kann er in bezaubernden Kostümen bewundert werden. So macht er als Golfer ein ebenso gutes Bild wie als Jäger oder als Hockeyspieler. Herrchen filmt das Ganze und stellt die zauberhaften Videos ins Netz und hat damit auch schon einige Preise gewonnen. Mehr als eine Million Fans freuen sich regelmäßig über News des kleinen Dackels.

Makaberer Scherz mit Hundekostüm

Nicht ganz so liebenswert wie die Filme mit dem kleinen schwarzen Dachshund war der Streich des polnischen Youtubers SA Wardega. Er verkleidete seinen Hund als gigantische Spinne. Das klingt nun erst einmal gar nicht so spektakulär. Doch das richtige Licht und die optimale Situation machten aus dem vier-Minuten-Clip einen Internetrenner, der von Millionen Menschen gesehen wurde. So zeigt etwa eine Szene zwei Frauen, die auf den Aufzug warten. Als sich die Türe öffnet, lieg ein Mann auf dem Boden, die Riesenspinne über ihm. Die Frauen fliehen schreiend. Dass es sich um einen Hund handelt, sieht man erst viel später. Der Höhepunkt ist eine Unterführung, in der offensichtlich ein Spinnennetz mit eingewobenen Gliedmaßen zu sehen ist. Ein Mann geht bereits ängstlich in den Tunnel, als plötzlich die Hunde-Spinne auf ihn zurennt. Wie zu vermuten, flieht er.

Nicht jeder Hund trägt gerne Kostüm

Hundekostüm

Ganz egal, warum der Hund nun kostümiert wird – wichtig ist, dass das Tier sich wohlfühlt und mit der kreativen Kleidung kein Problem hat. Kostüme für Hunde sind in speziellen Onlineshops erhältlich. Die Auswahl ist breit gefächert und für jede Hundegröße ist das richtige Stück zu finden. Wichtig sind die Materialien. Gerade wenn viele Accessoires am Kostüm vorhanden sind, muss sichergestellt sein, dass der Hund nichts abreißen, abbeißen oder sogar verschlucken kann. Das Kostüm darf den Hund nicht beengen und ihn nicht in seiner Bewegungsfreiheit einschränken. Bei der Begegnung mit anderen Hunden ist ein wenig Aufmerksamkeit notwendig. Hunde achten ganz besonders auf die Körpersprache. Ein Hundekostüm kann genau diese Körpersprache verzerren. Das kann dazu führen, dass andere Hunde, das Verhalten völlig falsch interpretieren. Die Folge können Unstimmigkeiten und sogar Streit sein. Der Hund sollte sein Kostüm auch nie allzu lange tragen müssen. Auch wenn er noch so putzig damit aussieht, es ist für ihn eine völlig unnatürliche Prozedur.

Letzte Aktualisierung am 18.08.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API