Fahrradhalterung für den Hund

Fahrradhalterung für den Hund
Unser Thema heute: die Fahrradhalterung für den Hund | Foto: brickrena / Depositphotos.com

Immer mehr Hundebesitzer nutzen das sommerliche Wetter, um sich gemeinsam mit ihrem Vierbeiner sportlich zu betätigen. Sofern Sie eine ausgedehnte Radtour mit Ihrem Tier unternehmen wollen, lohnt sich der Kauf einer Fahrradhalterung für den Hund. Wir gehen in unserem Ratgeber auf die genaue Funktion sowie die Anwendungsbereiche einer Fahrradhalterung für den Hund ein und stellen die verschiedenen Arten vor. Zudem nennen wir Ihnen die wichtigsten Kaufkriterien und präsentieren Ihnen die besten Fahrradhalterungen für den Hund.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Eine Fahrradhalterung für den Hund fungiert als wichtiger Abstandshalter auf gemeinsamen Radtouren mit dem Vierbeiner. Ein solcher Führhalter ist aus robustem Metall gefertigt und verfügt über eine eingebaute Federung. Dank dieser Federung werden plötzliche Bremsungen sowie Zugkräfte ausgebremst, sodass sich der Hund nicht verletzen kann.
  • Eine Fahrradhalterung für den Hund sollte nur in Verbindung mit einem robusten Sicherheitsgeschirr verwendet werden. Zudem ist es wichtig, dass die genutzte Leine über einen zusätzlichen Ruckdämpfer sowie reflektierende Elemente verfügt. Grundsätzlich wird der Einsatz einer Fahrradhalterung für den Hund nur bei größeren Hunden empfohlen sowie bei Tieren, die bereits auf alle Kommandos hören.
  • Es werden verschiedene Arten von Abstandshaltern, wie beispielsweise abnehmbare sowie fest montierbare Modelle, unterschieden. Zudem sollte bei dem Kauf einer Fahrradhalterung auf das Material, die Verarbeitung sowie die Ausstattung geachtet werden.

Was ist eine Fahrradhalterung für den Hund

Bei einer Fahrradhalterung für den Hund handelt es sich um eine Befestigungsmöglichkeit, mit dem das sichere Führen des Tieres am Fahrrad ermöglicht wird. Eine Fahrradhalterung für den Hund wird, je nach Modell, entweder an der Sattelstange oder dem hinteren Bereich des Fahrrads befestigt und fängt durch eine eingebaute Feder plötzliche Bewegungen sowie Erschütterungen ab. Die dazugehörige Leine verfügt über einen Sicherheitsverschluss, er sich im Falle eines Rucks sowie einer plötzlichen Bremsung unverzüglich öffnet, sodass keine Erstickungsgefahr für den Hund besteht. Einige Fahrradhalterungen für den Hund sind zudem mit reflektierenden Elementen ausgestattet, sodass eine ausreichende Sichtbarkeit des Hundes bei Dunkelheit gewährleistet wird.

Die Anwendungsbereiche

Eine Fahrradhalterung für den Hund wird, wie es der Name bereits verrät, für das gemeinsame Radfahren mit dem Vierbeiner eingesetzt. Daher lohnt sich der Kauf einer Fahrradhalterung vor allem bei sehr aktiven Hunden, die einen hohen Bewegungsdrang besitzen. Um mögliche Gefahren bei der Nutzung zu vermeiden, sollte Ihr Hund jedoch auf alle wichtigen Kommandos hören und eine ausreichende Größe besitzen. Kleine Hunde können häufig nur schwer Schritt beim Radfahren halten und werden leider schneller von anderen Verkehrsteilnehmern übersehen.

Die unterschiedlichen Arten

Wenn Sie sich für den Kauf einer Fahrradhalterung für den Hund entschieden haben. So können Sie zwischen verschiedenen Ausführungen wählen. Wir stellen Ihnen in den folgenden Abschnitten die wichtigsten Arten vor und beleuchten die individuellen Vor- und Nachteile.

Fest montierte Fahrradhalterungen für den Hund

Bei dieser Variante wird die Fahrradhalterung für den Hund fest an dem Rad montiert und überzeugen durch ein hohes Maß an Stabilität. Durch die dauerhafte Befestigung muss der Fahrrad-Führhalter nicht immer wieder neu montiert werden, sodass die gemeinsame Tour unverzüglich starten kann. Allerdings ist eine fest montierte Fahrradhalterung für den Hund dann von Nachteil, wenn Sie das Fahrrad auch ohne Hund nutzen möchten. In diesem Fall sind Sie mit einem abnehmbaren Modell besser beraten.

besonders stabil
einmalige Montage
Abstandshalter stört bei Touren ohne Hund

Abnehmbare Fahrradhalterungen für den Hund

Eine abnehmbare Fahrradhalterung für den Hund lässt sich nach Belieben an dem Fahrrad anbringen und wieder lösen. Daher ist diese Variante ideal, wenn Sie Ihr Fahrrad sowohl mit als auch ohne Hund nutzen möchten. Auch diese Ausführung überzeugt durch ein hohes Maß an Stabilität. Allerdings sollten Sie stets genug Zeit einplanen, um die Fahrradhalterung vor der Radtour sicher anzubringen.

flexibel nutzbar
schnelle Montage
breite Auswahl verschiedener Modelle
mit zusätzlicher Sicherheits-Feder
weniger stabil als fest montierte Modelle

Die Vorteile einer Fahrradhalterung für den Hund

Eine Fahrradhalterung für den Hund bietet Ihnen und Ihrem Vierbeiner eine Reihe wichtiger Vorteile.

  • So ermöglicht ein Abstandshalter ein sicheres Mitführen des Vierbeiners auf ausgedehnten Radtouren.
  • Durch die eingebaute Feder werden schnelle Bewegungen bestmöglich ausgeglichen, sodass sich Ihr Hund nicht verletzen kann.
  • Es stehen Ihnen sowohl Modelle mit fester Montage als auch abnehmbare Varianten zur Verfügung.
  • Zusätzliche Reflektoren erhöhen die Sichtbarkeit Ihres Hundes in den Morgen- sowie Abendstunden.
Radfahren mit dem Hund ohne Halterung kann lebensgefährlich sein! | Foto: bodnarphoto / Depositphotos.com

Die Nachteile einer Fahrradhalterung für den Hund

  • Ein Abstandshalter ist in erster Linie für mittelgroße bis große Hunde geeignet, da kleine Hunde häufig nicht schnell genug rennen können und zudem leichter übersehen werden.
  • Sehr junge Hunde sowie Tiere, die noch nicht auf die Kommandos ihres Herrchens hören, sollten nicht neben dem Fahrrad geführt werden.
  • Damit sich die Fahrradhalterung für den Hund auch sicher einsetzen lässt, sollte der Vierbeiner zunächst an gemeinsame Radtouren gewöhnt werden.

Eine Fahrradhalterung für den Hund anwenden – Schritt für Schritt erklärt

Damit Sie mit Ihrem Vierbeiner sicher Radfahren können, müssen Sie die Fahrradhalterung für den Hund folgendermaßen einsetzen:

  1. Zunächst wird die Fahrradhalterung für den Hund an dem Fahrrad montiert.
  2. Nun wird die Leine des Abstandhalters an dem Sicherheitsgeschirr des Hundes befestigt.
  3. Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Vierbeiner ausschließlich auf der rechten Seite Ihres Fahrrads mitführen und die Fahrradhalterung ausschließlich in Verbindung mit einem Brustgeschirr nutzen.
  4. Sofern Sie auch bei Dunkelheit mit Ihrem Hund radeln möchten, sollten Sie einen Abstandshalter mit gut sichtbaren Reflektoren verwenden.

Eine Fahrradhalterung für den Hund kaufen

Die wichtigsten Kaufkriterien

Wenn Sie eine Fahrradhalterung für den Hund kaufen möchten, sollten Sie die einzelnen Modelle natürlich auch bestmöglich miteinander vergleichen können. Zu den wichtigsten Kaufkriterien einer Fahrradhalterung gehören:

  • Art der Montage
  • Sicherheitsaspekte
  • Zubehör
  • Größe des Hundes

Die Art der Montage

Grundsätzlich werden sowohl Modelle mit fester Montage als auch abnehmbare Abstandhalter angeboten. Während eine festmontierte Fahrradhalterung besonders stabil ausfällt, bietet Ihnen ein abnehmbares Modell zusätzliche Flexibilität. Allerdings sollte berücksichtigt werden, dass fest montierte Halterungen bei Radtouren ohne Hund sehr störend sein können.

Die Sicherheitsaspekte

Wenn Sie sich sportlich mit Ihrem Vierbeiner betätigen möchten, spielt natürlich auch die Sicherheit eine wichtige Rolle. Daher sollten Sie einen Abstandshalter ausschließlich in Kombination mit einem robusten Brustgeschirr nutzen. Zudem sollte die eingesetzte Leine über einen zusätzlichen Ruckdämpfer verfügen, sodass sich Ihr Vierbeiner im Falle einer plötzlichen Bremsung nicht verletzt. Bei Dunkelheit sollten Sie zudem ein Brustgeschirr mit gut sichtbaren Reflektoren verwenden.

Das Zubehör

Einige Hersteller liefern die Fahrradhalterung zusätzlich mit einer passenden Leine aus. Achten Sie beim Kauf sowie auch beim späteren Einsatz jedoch darauf, dass die Leine einen Ruckdämpfer besitzt, um ruckartige Zugkräfte abzufangen. Zudem sollten Sie ausschließlich Abstandshalter mit einer robusten Feder wählen, sodass Ihr Vierbeiner im Falle einer Bremsung ausreichend geschützt ist.

Die Größe des Hundes

Zunächst sei erwähnt, dass gemeinsame Radtouren in erster Linie bei mittelgroßen bis großen Hunden erwägt werden sollten. Sollten Sie die Fahrradhalterung für den Hund jedoch auch für kleine Terrier, Möpse oder Englische Bulldoggen einsetzen wollen, so sollte der Abstandshalter samt Leine zu dem Hund passen. Bedenken Sie, dass kleine Hunde aufgrund ihrer kurzen Beine in der Regel nicht so schnell rennen können, sodass Sie in diesem Fall besonders achtsam sein sollten. Möchten Sie die Fahrradhalterung für den Hund jedoch für größere Weimaraner, Huskys sowie Labradore einsetzen, so ist eine entsprechend stabile Leine zu wählen.

Wo kann man eine Fahrradhalterung für den Hund kaufen?

Wenn Sie eine Hunde-Fahrradhalterung erwerben möchten, werden Sie sowohl in Sportfachgeschäften, im Zoohandel als auch im Internet fündig. Zu den wichtigsten Anbietern von Fahrradhalterungen für den Hund gehören:

  • Amazon
  • eBay
  • Fressnapf
  • Tiierisch.de
  • Zooplus.de

Wenn Sie möglichst viele Fahrradhalterungen miteinander vergleichen möchten, lohnt sich ein Kauf im Internet. Hier können Sie sich das Wunschmodell bequem nach Hause liefern lassen und sich die besten Angebote sichern.

Die Preise

Eine Fahrradhalterung für den Hund kostet, je nach Modell, zwischen 20 bis 50 Euro, sodass sich für jedes Budget das passende Modell finden lässt. Während einfache Abstandshalter bereits ab 20 Euro angeboten werden, schlagen besonders robuste Modelle mit einer zusätzlichen Leine samt Ruckdämpfer mit bis zu 60 Euro zu Buche. Wir empfehlen Ihnen jedoch, bei dem Kauf nicht ausschließlich auf den Preis zu achten, sondern die Fahrradhalterung zu erwerben, die ihren individuellen Ansprüchen gerecht wird.

Die Fahrradhalterung für den Hund im Test

Leider existiert aktuell kein Test der Stiftung Warentest zum Thema Fahrradhalterung für den Hund. Wenn auch wir Ihnen daher an dieser Stelle keinen Fahrradhalterung für den Hund Testsieger vorstellen können, empfehlen wir Ihnen, beim Kauf auf die Größe, die Ausstattung, das Zubehör sowie die Sicherheitsmerkmale zu achten.

Die beliebtesten Modelle

Das „Trixie 1287 Biker-Set, für große Hunde“

Sale
Trixie 1287 Biker-Set, für große Hunde
  • Auch für schwere und große Hunde
  • Für ein sicheres Führen des Hundes am Fahrrad
  • Stabil und belastbar
  • Ziehen des Hundes wird durch Feder gemildert
  • Sicherheitsanwendung mit Klettverschluss: Kurzführer löst sich bei ruckartigem Ziehen

Das „Trixie 1287 Biker-Set für große Hunde“ wird zu einem Preis von 24,24 Euro angeboten und zählt zu den beliebtesten Fahrradhalterungen für den Hund. Die Käufer loben insbesondere die Stabilität des Abstandshalters, sodass sich dieser auch problemlos für größere Hunde nutzen lässt. Da das „Trixie 1287 Biker-Set“ über eine eingebaute Feder verfügt, werden zu hohe Zugkräfte gezielt ausgebremst. Zudem schätzen viele Hundebesitzer den Sicherheits-Klettverschluss, der sich im Notfall öffnet, sodass der Vierbeiner nicht verletzt wird.

ideal für große Hunde
eingebaute Feder bietet den notwendigen Schutz
Hundeleine ist im Lieferumfang enthalten
nicht für kleine Hunde geeignet

Die „Relaxdays Fahrradleine mit Federpuffer“

Sale
Relaxdays Fahrradleine mit Federpuffer, Abstandhalter, für Hunde, verstellbar, H x B x T: 47 x 21,5 x 5 cm, silber-gelb
  • Praktisch: Spaß und Bewegung für Sie und Ihren Vierbeiner
  • Sicherheit: Kein Ziehen am Lenker und beidhändiges Fahren möglich
  • Flexibel: An Größe von Hund und Rad anpassbar
  • Abstandhalter: Sicherer Abstand zwischen Hund und Rad
  • Federpuffer: Gleicht Ziehen aus

Die „Relaxdays Fahrradleine mit Federpuffer“ ist für einen Preis von 21,90 Euro erhältlich. Viele Käufer bewerten den integrierten Federpuffer als wichtiges Sicherheitsmerkmal, da dieser die Zugkraft sehr aktiver Hunde ausgleicht. Da sich die „Relaxdays Fahrradleine mit Federpuffer“ mit einem Handgriff abnehmen lässt, wird Ihnen die bestmögliche Flexibilität geboten. Die Montage dieser Hunde-Fahrradhalterung wurde zudem als sehr simpel beurteilt, sodass der Abstandshalter sofort einsatzbereit ist.

eingebauter Federpuffer fängt Zugkräfte ab
lässt sich mit einem Handgriff abnehmen und anbringen
zusätzliche Hundeleine
kein Ruckdämpfer bei der mitgelieferten Leine

Die „M-Wave Hundeleinenführungsstange“

M-Wave Hundeleinenführungsstange, schwarz, 65 x 29 x 19
  • verzinkter Stahl
  • hochstabile Feder
  • Befestigung an der Sattelstütze,Sattelrohr, ...
  • Schnellspannverschluss
  • inkl. Hundeleine 92 cm

Die „M-Wave Hundeleinenführungsstange“ kostet 20,78 Euro und ist aus stabilem Stahl gefertigt. Viele Hundebesitzer hoben die sehr robuste Feder hervor, die ein starkes Ziehen seitens des Hundes ausbremst. Zudem gefiel vielen Käufern die simple Montage, da sich die „M-Wave Hundeleinenführungsstange“ schnell und einfach an der Sattelstütze befestigen ließ. Auch die mitgelieferte Hundeleine beurteilten viele Käufer als praktisches Extra.

stabile Fertigung
eingebaute Feder bremst Zugkräfte aus
schnelle Montage
zusätzliche Hundeleine
mitgelieferte Hundeleine besitzt keinen Ruckdämpfer

FAQ

🐶 Kann ich eine Fahrradhalterung für den Hund bei jeder Rasse nutzen?

Grundsätzlich wird beim Radfahren eine Geschwindigkeit von 15 bis hin zu 25 Kilometern pro Stunde erreicht. In diesem Punkt können vor allem größere Hunde mit einem hohen Bewegungsdrang, wie beispielsweise Windhunde, Border Collies, Huskys sowie Golden Retriever, sehr gut Schritt halten. Kleinere Hunde mit sehr kurzen Beinen werden bei dieser Geschwindigkeit sowie bei langen Laufstrecken jedoch überfordert. Daher sollten Sie den Abstandshalter für das Fahrrad nur dann für Ihren Hund nutzen, wenn dieser entsprechend trainiert ist.

🐶 Kann ich auch bei Dunkelheit gemeinsam mit meinem Hund Radfahren?

Ja, Sie können auch bei Dunkelheit eine Radtour mit Ihrem Vierbeiner starten, wobei Sie jedoch eine ausreichende Sicherheit für Ihren Vierbeiner gewährleisten sollten. Daher sollten sowohl das Geschirr als auch die Leine mit gut sichtbaren Reflektoren ausgestattet sein. Eine noch bessere Sichtbarkeit bietet ein blinkendes Hundehalsband, das auch von Weitem sehr gut sichtbar ist. Insbesondere kleinere Hunde werden schnell übersehen, sodass Sie Ihre Verkehrsteilnehmer auf Ihren Vierbeiner aufmerksam machen sollten.

🐶 Eignet sich das gemeinsame Radfahren auch bei einem Welpen?

Grundsätzlich sollten Welpen keine zu langen Strecken rennen und laufen. Bei Junghunden befinden sich Knochen und Gelenke noch im Wachstum, sodass der Körper des Tieres keinen zu hohen Belastungen ausgesetzt werden sollte. Daher sollten Sie mit Ihrem Welpen vorzugsweise mehrere kleinere Spaziergänge pro Tag einlegen. So kann sich Ihr Hund ausreichend verausgaben und hat dennoch genug Ruhephasen.

🐶 Welche ist die beste Fahrradhalterung für den Hund?

Das Angebot an Fahrradhalterungen ist groß, sodass Ihr individueller Geschmack an dieser Stelle entscheidend ist. Sofern Sie bestens ausgestattet sein möchten, sollten Sie ein Modell mit dem entsprechenden Zubehör bevorzugen. Möchten Sie möglichst flexibel sein, so sind Sie mit einer abnehmbaren Variante sehr gut beraten. Sofern Sie dennoch unschlüssig sind, so sollten Sie einen Blick auf unsere Liste der drei beliebtesten Modelle werfen.

🐶 Wie viel Auslauf benötigt mein Hund?

Grundsätzlich hängt der individuelle Bewegungsdrang eines Hundes von der jeweiligen Rasse sowie auch von dem Charakter ab. Zu den besonders lauffreudigen Tieren zählen beispielsweise Labradore, Golden Retriever, Weimaraner, Deutsch Kurzhaar sowie auch Huskys. Kleinere Hunde, wie zum Beispiel Möpse sowie Englische Bulldoggen, sind hingegen deutlich weniger aktiv und lassen es in der Regel etwas ruhiger angehen. Dennoch sollten Sie berücksichtigen, dass jeder Hund, entsprechend seiner Bedürfnisse, sowohl körperlich als auch mental ausgelastet sein sollte.

Fazit

Wenn Sie mit Ihrer Fellnase auch per Rad unterwegs sein möchten, bietet eine Fahrradhalterung den notwendigen Schutz. Die Abstandshalter lassen sich binnen weniger Minuten montieren und überzeugen durch ein hohes Maß an Stabilität. Dennoch sollten Sie Ihren Vierbeiner nur dann auf Ihre nächste Radtour mitnehmen, wenn dieser auch ausreichend trainiert ist. Wenn Sie Ihren besten Freund erst einmal an das gemeinsame Radeln gewöhnt haben, steht dem nächsten Ausflug in der Sonne nichts mehr im Wege.

Alternativen zur Hunde-Fahrradhalterung finden Sie auf:

Letzte Aktualisierung am 23.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*